Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Aufnahmen zum LS Probehören mitnehmen?

+A -A
Autor
Beitrag
Dr._Funkenstein
Gesperrt
#1 erstellt: 16. Nov 2008, 12:30
Hallo,

wollte mal fragen, was ihr so an CDs mitnehmt, wenn ihr beim Händler LS anhören geht. Es gibt doch sicher Aufnahmen, die Schwachstellen deutlicher aufzeigen als der Mainstream.

Was nehmt ihr da so?


Poste im LS-Forum, weil es mir nicht um die künstlerische Qualität geht, sonder in diesem Fall nur ums Probehören von LS. Hoffe ist o.k., wenn nicht, dann bitte verschieben.

Gruß
pablo22
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 16. Nov 2008, 12:39
Hallo,
ich habe stets " Die audiophile Hörtest CD " und " Masterpieces" ( beides von Stereoplay) dabei. Da sind alle Musikrichtungen und Frequenzen recht gut vertreten, würde ich sagen.
Das entspricht so ungefähr auch der Musik die ich zuhause Höre.
Wenn du z.B Klassik hörst macht es keinen sinn eine Rock CD mitzuschleppen. Ich würde sagen : nimm deine Lieblings CD mit, dann machst du nichts falsch.

Mfg Pablo
TFJS
Inventar
#3 erstellt: 16. Nov 2008, 12:55
Hallo,

da ich gerade selbst LS suche, habe ich mir eine CD gebrannt, auf der folgende STücke drauf sind:

Hans Thessink - Slow Train
Dean Peer - Air Circus


Beide STücke sind suaber produziert, haben einen sehr tief hinunterreichenden Bass (LS soll da nicht dröhnen) extreme Bass- oder Gitarren Riffs, die sauber und schnell klingen müssen.

ACDC - Highway to Hell - das muss einfach nur krachen

Wynton Marsalis und Willie Nelson - Bright Light, big City
da muss die Bühne ordentlich gezeichnet sein und das Saxophon muss man suaber angeblasen hören.

Janis Joplin - Mercedes benz: DIE Stimme

Ridriogo y Gabriela - Stairway to Heaven - ein Gitarrenstück von 2 Meistern ihres faches gespielt, wenn du da die saiten nicht schwirren hörst, taugt die Box nicht wirklich


Und am Schluss noch irgend einen alten Kracher von Motorhead. EIne grauenhaft abgestimmte Aufnahme, wenn die auch nur im entferntesten "gut" aus der Box kommt, stimmt was mit der Abstimmung der Box nicht.


Wenn Du das eine oder andere nicht kennst: bis auf Dean Peer gibt es Hörproben von allen auf jpc, Dean Peer auf seiner eigenen Website.


[Beitrag von TFJS am 16. Nov 2008, 12:57 bearbeitet]
sound56
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 16. Nov 2008, 13:04
Hallo
Ich nehme immer die CD´s/LP´s mit, die ich sehr gut kenne.
Gruß
Igel60
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 16. Nov 2008, 14:01
Hallo!

Oben wurde ja schon einiges genannt!
Es gäbe da noch viele, etwa Brothers in Arms laufen lassen, von DireStraits, die gibts überall zu kaufen, ist ne ware Refernce-Cd um hier nur noch eine aufzuzählen.

Jedenfalls würde ich eine nehmen, die auch bei Dir zu Hause schon umwerfend klingt - rein klanglich, (nicht auf die Musik achten!)

Insbesondere sollte man die Becken etwa deutlich hören, oder die Bässe usw. also keine "wilde" Musik, sondern eher
audiophil mit Einzelinstrumenten, würde ich raten.

die stereoplay Aufnahmen sind auch ganz brauchbar.
Biber Records sind auch noch gelegentlich erhältlich, da gibts auch Reference-Aufnahmen drauf, mit denen man recht gut Boxen vergleichen kann, oder Geräte.

Mit freundlichen Grüßen
m.r.
zuglufttier
Inventar
#6 erstellt: 16. Nov 2008, 15:35
Es macht wohl nur wenig Sinn sich "audiophile" CDs einzupacken, wenn man sowas sonst überhaupt nicht hört.

Pack einfach ein paar deiner Lieblingsalben ein. Die kennst du selber besonders gut und deine persönlichen Schwerpunkte bei der Wiedergabe kannst du damit gut überprüfen.
Igel60
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 16. Nov 2008, 15:39
Hallo Zuglufttier,

Nun, warum es nun keinen Sinn machen würde CD's zum probehören mit einzupacken, die einzelne Instrumente sehr deutlich und klar wiederzugeben vermögen, ist mir nicht ganz plausibel! Es geht doch um die Unterscheidung, nicht um den persönlichen Musikgeschmack, die hier im Vordergrund steht.

Wenn natürlich im eigenen Sortiment entsprechende Aufnahmen zu finden sind, bei denen ich die "Spreu vom Weizen" trennen kann, um so besser!

Mit freundlichen Grüßen

m.r.
Murray
Inventar
#8 erstellt: 16. Nov 2008, 15:44
Hi,


Es geht doch um die Unterscheidung, nicht um den persönlichen Musikgeschmack, die hier im Vordergrund steht.


mit dem üblichen audiophilen Geklimper klingt jede noch so bescheidene Box gut. Das mitnehmen, was man selber hört. Dann vorselektieren und die Box(en) mit nach Hause nehmen. Klingt sie da an der eigenen Mucke noch: Kaufen.

Harry
zuglufttier
Inventar
#9 erstellt: 16. Nov 2008, 15:44
Sicherlich ist das ein Anhaltspunkt. Nur warum nicht gleich die eigene Musik? Vor allem, wenn die vielleicht wirklich nicht so toll aufgenommen ist.

Viele Lautsprecher klingen mit einer guten Aufnahme herausragend aber wehe da kommt mal ne mittelmäßige Aufnahme am besten noch mit wenig Bass, dann geht schnell der Spaß an der Sache verloren. Zumindest geht mir das so.
Igel60
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 16. Nov 2008, 15:52
Nun,
wenn ich auf die Eingangsfrage v. Dr.Funkenstein eingehe, so denke ich das unsere Antworten lediglich zur Entscheidungsfindung beitragen, nicht mehr und nicht weniger.

somit könnten die Antworten zusammengenommen durchaus ergänzende Hilfestellung sein, mal von der Seite betrachtet, mal von der Anderen.

Im Übrigen denke ich das wir dort die besten Antworten geben, wo wir uns ergänzen können, eben mit unseren Tips zur Meinungsbildung beitragen.

Insofern kann ich mit allen Aussagen einstimmen.

Mit freundlichen Grüßen
mr.r


[Beitrag von Igel60 am 16. Nov 2008, 15:58 bearbeitet]
TFJS
Inventar
#11 erstellt: 17. Nov 2008, 12:01

zuglufttier schrieb:
Sicherlich ist das ein Anhaltspunkt. Nur warum nicht gleich die eigene Musik? Vor allem, wenn die vielleicht wirklich nicht so toll aufgenommen ist.

Viele Lautsprecher klingen mit einer guten Aufnahme herausragend aber wehe da kommt mal ne mittelmäßige Aufnahme am besten noch mit wenig Bass, dann geht schnell der Spaß an der Sache verloren. Zumindest geht mir das so.


Andereseits gib es aber Aufnahmen, die sind so grottenschlacht, dass mit dem Lautsprecher was nicht stimmen kann, wenn sie gut daraus klingen (deswegen das extrem schlecht gemasterte Motorhead-Stück auf meiner CD).
Und es gibt überragend gut gemasterte AUfnahmen, die vielen Lautsprechern die Grenzen aufzeigen.
Ich denke, man muss beides dabeihaben udn auch die solide Mitte, also das, was man tatgtäglcih so hört.

Übrigens sind alle Aufnahmen auf meiner Probehör-CD, und da gebe ich Dir Recht, Stücke die ich zuhause gerne und oft höre, also weiß wie sie in etwa bisher geklungen haben. Ergibt sich beim Probehören keine Verbesserung in irgend einer Weise, brauch ich dann den angehörten Lautsprecher nicht zu kaufen.
Eminenz
Inventar
#12 erstellt: 17. Nov 2008, 12:05

Dr._Funkenstein schrieb:
Hallo,

wollte mal fragen, was ihr so an CDs mitnehmt, wenn ihr beim Händler LS anhören geht. Es gibt doch sicher Aufnahmen, die Schwachstellen deutlicher aufzeigen als der Mainstream.

Was nehmt ihr da so?


Poste im LS-Forum, weil es mir nicht um die künstlerische Qualität geht, sonder in diesem Fall nur ums Probehören von LS. Hoffe ist o.k., wenn nicht, dann bitte verschieben.

Gruß


Ich werde heute mal etwas Hören gehen. Mit im Gepäck werde ich haben:

Friedemann - Memory Lane
Habib Koite - Baro
kölsche_jung
Inventar
#13 erstellt: 17. Nov 2008, 12:39
ich würde einfach querbeet mitnehmen.....

Yello - muss knallen
Carol Kidd - natürliche Instrumente, Stimme
Leftfield - Blubbersound
....

"DireStraits - Brothers in arms" würde ich persönlich nicht mitnehmen, hab ich schon so oft gehört, hängt mir zum Hals raus...

insgesamt macht "Hören" mE nur Sinn mit Sachen, die einem gefallen, bei Musik, die mir nix sagt, kann mich auch die Wiedergabe selten begeistern.

und selbst eine miese Aufnahme muss auch danach klingen, wenn zB. die neue Metallica nicht scheisse (verzerrt) klingt, kannst du ja auch daraus Schlüsse ziehen.

klaus
NoisyNarrowBandDevice
Stammgast
#14 erstellt: 17. Nov 2008, 15:43
cd mit deinen lieblingsstücken. hifi-vorführ-musik hat jeder laden da und das braucht die welt eh nicht. deine musik muss dir auf den lautsprechern gefallen und sonst nix!

ruhig auch musik mitnehmen die auf 'guten' lautsprechern schnell nervt - denn gerade die sollte auf den lautsprechern die du kaufst eben nicht nerven...
Eminenz
Inventar
#15 erstellt: 17. Nov 2008, 18:02

NoisyNarrowBandDevice schrieb:
cd mit deinen lieblingsstücken. hifi-vorführ-musik hat jeder laden da und das braucht die welt eh nicht. deine musik muss dir auf den lautsprechern gefallen und sonst nix!

ruhig auch musik mitnehmen die auf 'guten' lautsprechern schnell nervt - denn gerade die sollte auf den lautsprechern die du kaufst eben nicht nerven...


Also in beiden MM wo ich heute war, haben die Mitarbeiter sich die CD von Habib Koité aufgeschrieben. Scheint gut angekommen zu sein.
NoisyNarrowBandDevice
Stammgast
#16 erstellt: 17. Nov 2008, 21:25
mm = media markt?!
Eminenz
Inventar
#17 erstellt: 18. Nov 2008, 08:06

NoisyNarrowBandDevice schrieb:
mm = media markt?!


maconaut
Inventar
#18 erstellt: 18. Nov 2008, 11:49

kölsche_jung schrieb:
ich würde einfach querbeet mitnehmen.....

"DireStraits - Brothers in arms" würde ich persönlich nicht mitnehmen, hab ich schon so oft gehört, hängt mir zum Hals raus...


Und ich würde gerade Scheiben nehmen, die ich auf meiner bisherigen Anlage in- und auswendig kenne. Nur dann hat man ja einen ungefähren Vergleich (abgesehen von total anderer Akustik und Elektronik im Hörraum des Händlers...).
Osyrys77
Inventar
#19 erstellt: 18. Nov 2008, 18:10
Hi zusammen,

wenn man(n) die Wahl hat, würde ich vorschlagen sowohl CD´s mit zu nehmen die man selbst als Referenz-CD´s sieht als auch CD´s mit eher bescheidenen Klang.

In beiden Fällen sollte es sich jedoch um CD´s handeln die man in-und auswendig kennt. Wo man an jeder Stelle des Liedes ganz genau weiss, wie stark die Dynamik des Schlagzeugs gleich sein wird, wenn es einsetzt, bzw. wie lang die Gitarren ausklingen etc.

Erst dann kann ich Vergleiche ziehen.

Eine CD zu nehmen bzw. sich irgendwo anzuhören, weil sie als Test CD angeboten wird. Egal ob die im Klang Top ist oder nicht macht überhaupt keinen Sinn.

Wenn man noch nie im Leben Auto gefahren ist und einer bittet dir eine Fahrt mit einem 3 Liter Lupo, so kann er dir das Auto auch als das schnellste Fahrzeug der Welt verkaufen! Wenn kein Vergleich möglich ist, kann auch keine Aussage getroffen werden ob es gut oder schlecht ist.

Ich bin mir sicher, dass viele hier anderer Meinung sind bzw. andere Taktiken haben um an ihr Ziel zu kommen. Das ist halt meine Vorgehensweise.
TFJS
Inventar
#20 erstellt: 18. Nov 2008, 18:28
Wenn Due eune CD mitnimmst, die Du in-und auswenig kennst läufst Du natürlich in die Gefahr, dass Due unbewusst eine Box aussuchst, die so ähnlich klingt wie Deine alte, weil Du ja den bekannten Sound haben willst.

Ich nehme leiber Stüce mit, beidenen mich bei meiner aktuellen Box was nervt und schau dann, ob ich eine neue Box finde, wi nix mehr nervt.

Beispiel: Bei dem Dean Peer Stück, das ich dabei habe, "scheppert" meine alte Box bei den extrem schnellen E-Bass Anschlägen ein bisschen. Also muss die neue hier schneller und präziser sein.

Natürlich habe ich auch zwei absolute Leiblings-Stücke dabei, weil wenn die nicht gut kommen, ist die Box auch wieder nix.
chaotiker
Stammgast
#21 erstellt: 20. Nov 2008, 12:02
Ich wollte sowieso so einen Thread aufmachen weil ich selbst konkrete Empfehlungen suche. Zwei Stücke die ich sofort auflagen würde:

White Stripes - Seven Nation Army: Hier einfach mal LAUT aufdrehen. Wenn der Bass nicht vom Lautsprecher verzerrt wird, muss der Raum gefüllt werden, muss spürbar sein. Jack Whites Stimme steht zwischen den Lautsprechern, etwas belegt (kommt wohl vom verwendeten Mikro).

Tori Amos - Parasol: Super direkte Aufnahme. Mächtig, groß. Tori steht mitten im Raum. Der Bass hat ein kräftiges Fundament. Muss man aufdrehen können bis es schmerzt, aber der Lautsprecher darf nicht verzerren.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was zum Lautsprecher Hörtest mitnehmen / auf was achten?
chaotiker am 01.05.2008  –  Letzte Antwort am 24.05.2008  –  21 Beiträge
Nubert LS zu linear - suche Alternativen zum Probehören!!!
Matze81479 am 03.02.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  65 Beiträge
Welche LS muss ich noch hören?
audioalex am 09.03.2004  –  Letzte Antwort am 09.03.2004  –  10 Beiträge
Welche LS zum Marantz PM 14 KI
widderbertl am 23.03.2004  –  Letzte Antwort am 23.03.2004  –  4 Beiträge
Welche LS zum Yamaha AX-596
Daniel_T am 04.10.2005  –  Letzte Antwort am 05.10.2005  –  9 Beiträge
Welche LS passen zum Denon 3806 ???
rudirednose am 05.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.02.2006  –  2 Beiträge
Welche LS für Sauna?
HighIander am 26.09.2012  –  Letzte Antwort am 06.10.2012  –  10 Beiträge
LS zum Aufhängen?
Tascho am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2010  –  2 Beiträge
Probehören von Aktiv-Monitoren in Köln
Schumi911 am 11.02.2009  –  Letzte Antwort am 16.02.2009  –  13 Beiträge
KEF q1 vs. Teufel 500 FCR !? Welche LS für Stereo
hakki99 am 21.05.2003  –  Letzte Antwort am 25.05.2003  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedChrisIgel
  • Gesamtzahl an Themen1.344.819
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.472