Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gebrauchte LS bis 5000 EUR ?

+A -A
Autor
Beitrag
Oberberger
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 24. Jan 2008, 20:42
Hallo Zusammen,

als absoluter Nicht-Techniker aber totaler Musik-Fan stelle ich mir seit geraumer Zeit die Frage was ich mir wohl am ehesten im LS-Bereich leisten sollte? Ich habe einen Vollverstärker Accuphase E305 und einen Raeke Fat-Bob S sowie einen stinknormalen CD-Player. Mit meinen Canton-Boxen für ca. 600 EUR neu vor 4 Jahren gekauft bin ich nicht mehr zufrieden. Könnt ihr mir ein paar Tipps geben, vielleicht sogar mit Adressen zum Probehören ? Ich höre von Beatles bis Zappa und Miles Davis eigentlich alles im Pop / Rock / Jazz-Bereich, Klassik eher selten.
Würde mich über ein paar Antworten sehr freuen, vielleicht ohne Hinweis darauf, dass dies alles schon einmal diskutiert wurde.

Dankeschön !
koli
Inventar
#2 erstellt: 24. Jan 2008, 21:00
Hallo welche Einschränkungen wären denn vorhanden ?

Kompakt LS oder Stand LS, was fürn Raum haste ?

Woher kommst Du ?, so liesse sich der Händlerkries einschränken.

Wenn ich wählen könnte hätte ich meine Favoriten die Swans F2 oder F1, beides sind sehr tolle Lautsprecher, vorallem vom Finish her und klanglich müssen sich andere Hersteller ganz schön anstrengen um da mithalten zu können

Die Swans F2 kostet neu knapp 6000,-€ und die F1 fast 12000,-€, ja ich weiss das ist mehr als gesagt wurde, jedoch liesse sich beim Preis sicher was machen, wenn man den richtigen Händler findet.

Mfg koli
c2007
Stammgast
#3 erstellt: 24. Jan 2008, 21:04
Hallo,

die alte KEF-Reference-Serie gibt es jetzt als Auslaufmodell und auch gebraucht zu attraktiven Preisen. Bin so zu meinen 205 gekommen (Neupreis ~8000 Euro, Gebraucht <3500, Neues Auslaufmodell ~4000). Das neue Modell 205/2 schlaegt dagegen schon mit satten 10kEuros zu Buche. Autsch!

Hab das gleiche Modell beim Haendler an einem Accu E-213 gehoert, und klang wirklich nicht schlecht - genau gesagt: gut genug um mich zu einem Gebrauchtkauf zu motivieren.

Cheers,
c2007

PS: Hoere hauptsaechlich Jazz und Blues, dazu Pop/Rock. Sehr wenig Klassik, Null Techno, Null Opern.
Oberberger
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Jan 2008, 21:11
Danke für die Antwort !

Meine Anlage steht in unserem ca. 30 qm großen Wohnzimmer, ich wohne ca. 50 Km östlich von Köln und bevorzuge große Standlautsprecher.
Kann ich eigentlich mit einem Vollverstärker auch Aktiv-Boxen betreiben oder müsste ich dann auch in dieser Hinsicht investieren, anders herum gefragt - sind aktive den passiven LS vorzuziehen ? Ich werde mich in den nächsten Tagen mal etwas genauer mit diesem Forum beschäftigen, der Umfang erschlägt einen ja! Bis dahin freu ich mich über alle Anregungen!

Gruß

Oberberger
A-Abraxas
Inventar
#5 erstellt: 24. Jan 2008, 21:20
Hallo,
bei dem Preis solltest Du Dir mehrere Lautsprecher anhören - und den / die Favoriten nach Möglichkeit bei Dir zuhause aufstellen und anhören.
Nur so kannst Du feststellen, ob´s Dir gefällt

Vorschlagen würde ich die Bullfrog von Martion, insbesondere die dynamischen Qualitäten sind in der Preisklasse (und deutlich darüber hinaus) hervorragend.
Die Beschallung von 30m² ist kein Problem und mit gutem Wirkungsgrad lassen sie sich mit jedem guten Verstärker betreiben.

Viele Grüße
hank_mo
Stammgast
#6 erstellt: 24. Jan 2008, 21:22
Hallo,
bei Aktivlautsprechern (aber auch Passivwandlern) würde ich mal ME Geithain in die Betrachtungen mit einbeziehen...
Habe ich letztens mal hören dürfen. Sehen vielleicht erstmal nicht so spektakulär aus und sind durch die Firmenpolitik "Keine Werbung" im Privatbereich noch immer recht unbekannt, aber klanglich sind sie wirklich ein Erlebnis.
Näheres zu Händlern unter me-geithain.de

Gruß Hank Mo
c2007
Stammgast
#7 erstellt: 24. Jan 2008, 21:24
Aktive LS muesstest Du ein den Pre-Out-Ausgang anschliessen, soweit einer vorhanden ist. Die im Vollverstaerker eingebaute Endstufe liegt dann brach und wird nicht genutzt.

An Deiner Stelle wuerde ich mich nach passiven LS umgucken und vor allem fleissig probehoeren.

Cheers,
c2007
Alligatorbirne
Stammgast
#8 erstellt: 24. Jan 2008, 21:57
Ich würde mir, wenn man auf passiv setzen will, die nuWave 125 kaufen.
Die kosten bei weitem keine 5000 € und sind, meiner Meinung nach mit das beste, was man sich antuen kann.

Für den Rest des Geldes wäre dann ordendlich Raumakkustik drin.
Der Raum spielt eine sehr wichtige Rolle, da die Box ja im Raum steht und der Schall darin reflektiert und das Klangbild deutlich beeinflusst.
koli
Inventar
#9 erstellt: 24. Jan 2008, 21:59

Oberberger schrieb:
Danke für die Antwort !

bevorzuge große Standlautsprecher.


Hihi wären die groß genug

Mfg koli
Opium²
Inventar
#10 erstellt: 24. Jan 2008, 22:02
hallo,
habe ich das oben richtig verstanden und du hast tatsächlich ein Paar einsteiger Cantons an nem Accuphase betrieben?^^
Ich kann dir noch raten Canton anzuhören, Die Reference 6.2(R6) ist sehr zu empfehlen, echtes high end.
gruß
lonestarr2
Stammgast
#11 erstellt: 25. Jan 2008, 12:17
wie waere eine (natuerlich zwei) Isophon Europa (wenn moeglich die IIer)
fuer die Raumgroesse und das Musikprogramm durchaus zu empfehlen
habe ich gebraucht schon fuer 3500,- bis 4000,- gesehen
Oberberger
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 25. Jan 2008, 17:25
Danke für die Resonanz - wenn ihr jetz alle mit den Lautsprechern zum Testen auf ein Bier bei mir vorbeikommt könnten wir meine Nachbarn ja mal ein wenig ärgern. Ansonsten : Wo kann man viele verschiedene LS im Rheinland Probe hören ?

Gruß - Oberberger
Wilke
Inventar
#13 erstellt: 27. Jan 2008, 16:22
hallo koli,
was sind denn das für Riesenlautsprecher?
Burmester808
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 27. Jan 2008, 16:47
Hallo,

das ist die Swans F1 wenn ich mich nicht irre.

Die sind ca. 180 gross u. wiegen etwas über 100Kg
Haben Referenzstatus ist doch klar.


Gruss

Christian
koli
Inventar
#15 erstellt: 27. Jan 2008, 17:05
Hallo ja das sind die Swans F1

Sie haben 116kg pro Box und sind auch nur 175cm gross

Ich würde dem Threadersteller zur Swans F2 raten, welche sicherlich besser den Damen gefallen würde und auch sicherlich preislich im Rahmen passen.

Ich denke das wenn die Swans so bekannt sind wie zb. B+W , wären die Boxen viel viel teurer

Aber es hilft nur eins, selber hören hören und selber anhören

Mfg koli
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gebrauchte oder neue LS bis ca. 500 EUR
7marius am 18.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  2 Beiträge
Welche LS bis 5000 Euro?
audioLux am 05.01.2004  –  Letzte Antwort am 03.02.2004  –  10 Beiträge
Kaufempfehlung LS bis EUR 400
bukow16082000 am 05.05.2004  –  Letzte Antwort am 13.05.2004  –  8 Beiträge
Gebrauchte LS bis 200 Euro? Empfehlungen?
Plattenpaule am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  14 Beiträge
Eltax Symphonie 5000
drive_five am 04.10.2011  –  Letzte Antwort am 05.10.2011  –  5 Beiträge
Lautsprecher bis 5000 EUR im Vergleich (Isophon, B&W, Canton, Dynaudio, JM Lab, Audio Physic)
dj-bhang am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 23.12.2011  –  63 Beiträge
Dali AXS 5000 und lostinhifi
lantanos am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  8 Beiträge
Wie gebrauchte LS prüfen?
sapnho am 25.03.2005  –  Letzte Antwort am 16.08.2011  –  7 Beiträge
LS zum onkyo tx-5000?
ddic am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 30.11.2005  –  7 Beiträge
gebrauchte Standlautsprecher bis 200??
ronmann am 28.11.2007  –  Letzte Antwort am 29.11.2007  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Accuphase

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 112 )
  • Neuestes Mitglieddiego_zenzen
  • Gesamtzahl an Themen1.345.456
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.922