Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dünner Sound

+A -A
Autor
Beitrag
raven
Neuling
#1 erstellt: 31. Okt 2003, 16:34
hallo zusammen

erstmal finde ich dieses forum echt cool. ich konnte schon viele gute tipps dauraus ziehen und auch als neuling in sachen hifi mehr erfahren.

im moment habe ich zu hause einen audio agile step amp und dali suite 1.7 standboxen zum test. mein cd-player ist ein technics sl-pg5.

der klang dieser zusammenstellung gefällt mir sehr gut, jedoch finde ich bei einigen cds (ausschliesslich rock/heavy metal), dass die sache etwas dünn über die boxen kommt.ausser von bands wie metallica, da klingts wieder fett.

an was könnte dies liegen? der verstärker hat 2x50 watt, dies sollte doch reichen.

vielen dank für eure inputs!
EWU
Inventar
#2 erstellt: 31. Okt 2003, 16:42
Hallo raven,
je besser eine Anlage ist, umso mehr hört man schlechte Aufnahmen.Da es den meisten Labels nur noch ums Geldverdienen geht(BMG mit den Superstars zb) und viele Hörer billige Anlagen haben, macht man sich halt keine Mühe mehr, Lieder ordentlich aufzunehmen und abzumischen.Da wird auf Teufel komm raus produziert, und die Qualität bleibt halt auf der Strecke.
Damit mußt Du halt leben, wenn Du eine ordentliche Anlage Dein Eigen nennst, oder mach es wie ich:den CD Schrott einfach nicht kaufen und sich auf gute Aufnahmen stürzen.
Gruß EWU
der_graue
Stammgast
#3 erstellt: 01. Nov 2003, 01:28
Hi,

da kann ich nur beipflichten - der Hörgenuss steht und fällt mit dem, was uns die Plattenfirmen so produktionstechnisch kredenzen.
Über eine 100Euro Minianlage wird das alles nicht so sehr auffallen, doch über Deine Anlage...
Nun sind einige Rockscheiben nicht gerade Klangperlen.
Wahrscheinlich haben sich die Produzenten von Metallica mehr Mühe gegeben.
Du kannst Dich nur an die Kritiken in der Fachpresse halten.
Oft sind Klassik und Jazz CDs klanglich besser, wenn Du solche Musik magst, oder mal hereinschnuppern möchtest - die Scheiben des Labels ECM sind klanglich eigentlich durchweg vorzüglich. Da kannst Du einmal sehen, was Deine Anlage kann. Keith Jarrett oder Dave Holland z.B. haben dort Alben eingespielt.
Probier es mal aus.


[Beitrag von der_graue am 01. Nov 2003, 01:29 bearbeitet]
EWU
Inventar
#4 erstellt: 01. Nov 2003, 12:43
es gibt auch sehr viele kleine Labels, die vorzügliche Aufnahmen produzieren.Ich empfehle mal bei In Akustik oder
http://www.blueskye.de/ars/ars-index.htm reinzuschauen.Das, was da angeboten wird, sind ausschließlich sehr gute Aufnahmen.Mit so einer Aufnahme und Deiner guten Anlage wirst Du sehr viel Spaß haben.
Malcolm
Inventar
#5 erstellt: 01. Nov 2003, 15:08
Jau Oder hör Dir mal Punk an *ggg*.
Ne, stimmt schon was hier alle erzählen!
Um eine Anlage einschätzen zu können nehme ich immer das "Bocelli" Album von Andrea Bocelli mit. Gute Aufnahme und vor allem sehr lebendige Stimmen.
Ansonsten hör ich eigentlich (noch) gar keine Klassik. Aber wenn hier jemand einen guten Tip hat berühlich lockerer, gut Aufgenommener Stücke......
raven
Neuling
#6 erstellt: 01. Nov 2003, 16:28
hallo zusammen und danke für eure antworten.

interressant wie einstimmig ihr über die aufnahme oder besser die qualität des abmischens der rock/heavy cds seid.

es scheint wirklich so zu sein, je besser die hifi anlage umso schlechter klingen wohl ein paar cds.

gerade heute habe ich im hifiladen noch solche cds über die hgp nightingale gehört. auch eine wesentlich teurere box würde nicht viel mehr bringen.
im laden konnte ich die dali suite 1.7 zusammen mit einem aktiv subwoofer hören. die musik kriegt dadurch wesentlich mehr boden. jedoch fand ich die gitarren nicht unbedingt fetter. wäre aber für rock/heavy eine alternative.

geniesst euren sonntag und bis dann.
EWU
Inventar
#7 erstellt: 02. Nov 2003, 00:19
besonders gute aufnahmen macht immer das kirkelig label, kommt aus Norwegen.Zu empfehlen ist immer Kari Bremnes, super Stimme, sehr dynamisch, viele bässe, gute Instrumentierung.Zeigt die schwächen jeder Anlage auf.
der_graue
Stammgast
#8 erstellt: 02. Nov 2003, 00:58
Hallo,

die Skandinavier legen eh in vielen Bereichen des Lebens grossen Wert auf Qualität, was sich dann auch bei den Cd-Produktionen bemerkbar macht.
Ein Subwoofer kann unter Umständen auch die Geschlossenheit des Klangbildes etwas zerreissen. Eigentlich kann unser Ohr ja die Richtung nicht orten, aus der die allertiefsten Töne kommen, in der Praxis habe ich das aber auch schon ganz anders erlebt.
Bevor Du in einen Subwoofer investierst, solltest Du vielleicht eher nach einem anderen CD-Player ausschau halten. Da kannst Du noch eine ganze Menge machen.

Viel Spaß
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 02. Nov 2003, 18:52

hallo zusammen

an was könnte dies liegen? der verstärker hat 2x50 watt, dies sollte doch reichen.

vielen dank für eure inputs!


Daran liegt es auch definitiv nicht. Die AA-Sachen sind IHMO schon klasse.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dali New Suite 1.7 vs Suite 2.5
Don_Martin am 09.03.2004  –  Letzte Antwort am 10.03.2004  –  5 Beiträge
Infos zu Audio Agile Step-Lautsprechern?
dax10 am 22.01.2007  –  Letzte Antwort am 23.01.2007  –  3 Beiträge
Dali Suite 2,8 auf Spikes?
Bufo_Bufo am 08.11.2007  –  Letzte Antwort am 08.11.2007  –  4 Beiträge
Audio Agile
pstark am 23.03.2005  –  Letzte Antwort am 26.03.2005  –  7 Beiträge
Dali New Suite
ocra am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.02.2004  –  6 Beiträge
Welche Boxen für Rock/Heavy-Metal?
turryon am 25.09.2006  –  Letzte Antwort am 03.05.2007  –  14 Beiträge
Boxen/LS für Rock & Metal
MCMLXXXVII am 03.03.2007  –  Letzte Antwort am 13.03.2007  –  41 Beiträge
Kabelbruch bei Step SLE
röhrenblues am 11.02.2007  –  Letzte Antwort am 11.02.2007  –  13 Beiträge
Technics F-3 gekauft :-(
VollKorn am 31.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2005  –  9 Beiträge
Zusammenstellung der Anlage-> Boxen?
folkmusic am 24.02.2003  –  Letzte Antwort am 07.07.2003  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Agile

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 89 )
  • Neuestes MitgliedLeNiggle
  • Gesamtzahl an Themen1.345.608
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.526