Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Boxen für Rock/Heavy-Metal?

+A -A
Autor
Beitrag
turryon
Neuling
#1 erstellt: 25. Sep 2006, 10:10
Hallo Hifi-Freunde,wie gehts? Höre meine Lieblingsmusik seid ca.2Jahren über ein paar Canton Karat M80,Yamaha AX596 und Marantz CD4000 in einem 24qm-Raum.Nun mein Problem:Mir persönlich sind die Cantons deutlich zu hell,fast schon brutal direkt und zu hart.Musste mir extra einen Sub zulegen,um wenigstens etwas an weicherem Bass-Fundament zu bekommen.Werde das Gefühl nicht los,dass meine Boxen von Anfang an einen "Ratsch" weghaben.Leider fehlt mir die Möglichkeit des Vergleichhörens.Habe jedoch neulich gelesen,dass für Rock/Heavy-Metal Musik die Cantons eher ungeeignet sind,die bessere Wahl wären wohl ein paar JBL?Meine (doppel)-Frage also:Wie bringe ich in Erfahrung, ob die M80 nicht doch defekt sind und zweitens:Sind die JBL wirklich die bessere Wahl für diese Art von Musik?Freund meinten,JBL-Boxen sind das Nonplusultra in Sachen Rockmusik und Bezahlbarkeit. Vielen Dank im Vorraus für eure Antworten
und machts gut!
dr-dezibel
Stammgast
#2 erstellt: 29. Sep 2006, 16:51
Hallo, willkommen im Forum!!

Also ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass deine Canton für Heavy nicht taugen.
Ich höre gerade mit meinen RCL die alte Iron Maiden "Somewhere In Time" und habe noch etwas Höhen und Bass reingegeben, das kommt also schon mit Druck, auch bei geringerer Lautstärke.

Bevor du andere Boxen anschaffst würde ich erst mal den Raum optimieren, das kostet dich weniger und bringt mehr.
Wie ist dein Raum beschaffen?
Wenig Mobilar, Laminat, glatte Wände und du hast einen halligen, höhenbetonten Sound.
Das Problen hatte ich auch. Meine Boxen wollten auch nicht so richtig klingen.
Teppich auf den Laminat, Kissen auf die Couch, Regale an die Wände, Vorhänge und an unsichtbaren Stellen noch etwas Noppenschaumstoff. Und schon passts wesentlich besser.

Hier gibts noch ein paar Infos zu Anlagen für Metal und Rock:
http://www.hifi-foru...rum_id=131&thread=37
Andi85
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Sep 2006, 16:20
Ich hatte bisher Canton LE 107, und die waren sehr höhenlastig, mittlere Frequenzen wurden nicht besonders deutlich wiedergegeben.

Dann bin ich umgestiegen auf Tannoy (MX4-m).

€ 400 Neupreis, da Auslaufmodell, aber das Geld wert.


Meine alten Canton waren für klassische Musik echt geeignet (leider höre ich solche Musik nicht ), aber jetzt geht die Post ab. Der Klang ist klar, aber trotzdem sind die Mitten präsent, und der Bass wesentlich präziser. Selbstverständlich auf den mitgelieferten Spikes montiert, selbst bei höheren Lautstärkepegeln kaum Dröhnen (was dann aber am Möbiliar liegt).


Selbst ein Kumpel von mir, der bei HiHi (übertrieben) kritisch ist (Servus Steffen!), musste zugeben, dass die Tannoys echt gut klingen.
Für den Preis ist der Klang echt gut, mehr ausgeben muss man
eigentlich erst, wenn man größere Räume beschallen möchte und somit größere Lautsprecher braucht



Wie bringe ich in Erfahrung, ob die M80 nicht doch defekt sind



Hochtöner abdecken (mit der Hand) und mal die Ohrmuschel an die verschiedenen Lautsprecher (Mittel - und Tieftöner) halten. Klingen beide unterschiedlich, dürfte ja klar sein, was los ist...

Mögliche Alternativen (die ich auch schon gehört habe) sind:
KEF, Tannoy und vielleicht sogar die B&W 600er Serie
knX
Stammgast
#4 erstellt: 07. Okt 2006, 09:33
also bei Rock/Heavy habe ich ebenfalls mit KEF gute Erfahrungen gemacht. Ne "alte" Q5 solltest du für ca. 400,- bekommen.
Ansonsten fällt mir Spontan noch Wharfedale ein, passt meiner Ansicht nach auch gut zu deiner Musik.
Andi85
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Okt 2006, 10:36

Ne "alte" Q5 solltest du für ca. 400,- bekommen



Hab bei eBay neue für € 398+36 Versand gesehen.
knX
Stammgast
#6 erstellt: 07. Okt 2006, 10:51
mit alt habe ich gemeint, dass es sich um die alte Serie handelt.
mit dem Preis habe ich aber schon neue Boxen vom Händler gemeint (=
Aber wir sind uns ja eigentlich einig, habe mich wohl nur nicht akkurat genug ausgedrückt
Andi85
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Okt 2006, 16:01
Es war tatsächlich so gemeint, dass die Boxen als neu verkauft werden.

Meine Q1 empfinde ich bei manchen CDs als etwas dumpf.
Ist das bei den Q5 auch so?
Die Details sind gut, der Bass auch, aber wie gesagt irgendwie
nicht perfekt (aber bei dem Preis auch zu verschmerzen).
Ich muss aber zugeben, dass ich bezüglich der "Dumpfheit" als Maßstab die Canton LE 107 nehme (welche ich durch Tannoy Mx4-m ersetzt hab).
Bei meinen neuen Boxen ist der Klang klar, die Mitten präsent, allerdings der Bass leicht schwächer als bei den LE 107, dafür aber präziser.

Ich will aber nicht behaupten, dass die KEF Q1 mies sind


[Beitrag von Andi85 am 07. Okt 2006, 16:04 bearbeitet]
turryon
Neuling
#8 erstellt: 10. Okt 2006, 11:51
Vielen Dank für eure Ratschläge und Tipps! Habe mich nach langem Hin und Her für die "rockigen"JBL E100 entschieden.Musste leider feststellen,dass die guten Teile mit meinem Yamaha nicht so richtig wollten.Was also tun? Hab sie an meinen schon etwas älteren Harman/Kardon AVR5000-Receiver angeklemmt.Den benutze ich für meine Heimkino-Anlage(jaja,ist wohl ein Frevel...)Und was soll ich sagen? Jetzt geht die Post ab,so muss Metal klingen! Endlich sind die so wichtigen Mitten powervoll und present.Ist eventuell etwas zu viel des Guten,aber der AVR5000 ist ja auch ein "Kinosound-Verstärker",sozusagen.Hab jetzt aber kein Platz zum
Anschließen,da ja die Kino-Teufelchen Theater4 angeklemmt sind.Werde mich also auf den Weg machen und mir einen echten Harman/Kardon-Stereoverstärker zulegen.Meine Frage an euch also: (ihr ahnt es schon...)Welcher H/K hat sich diesbezüglich besonders bewährt?
Machts gut und


[Beitrag von turryon am 10. Okt 2006, 11:53 bearbeitet]
black70'
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Okt 2006, 16:40
HK6500 alt aber gut; gibts bei ebay. Druck ohne Ende und ordentlich Leistung.
RealC
Inventar
#10 erstellt: 11. Okt 2006, 16:27
rock und heavy metal?

KLIPSCH!

ne rf-5 bei ebay für 900 euro...besser natürlich ne rf-7. wenns im gleichen preisrahmen bleiben soll, dann ne rf-35.

alles spitzen boxen zu ihrem jeweiligen preis (hatte die 35er selbst mal) und für deine musikrichtungen das beste (subjektive meinung - für mich warn sie nämlich nix).

gruß, daniel
turryon
Neuling
#11 erstellt: 13. Okt 2006, 20:53

PCPolizist schrieb:
rock und heavy metal?

KLIPSCH!

ne rf-5 bei ebay für 900 euro...besser natürlich ne rf-7. wenns im gleichen preisrahmen bleiben soll, dann ne rf-35.

alles spitzen boxen zu ihrem jeweiligen preis (hatte die 35er selbst mal) und für deine musikrichtungen das beste (subjektive meinung - für mich warn sie nämlich nix).

gruß, daniel

Danke für dein Interesse und die Tipps! Was sind denn die speziellen Eigenschafften der rf-5 und -7,was macht eben gerade diese LS so empfehlendswert für Heavy-Mucke? Und warum waren sie nichts für dich? Wären die größeren rf-7 nicht etwas überdimensioniert für mein 24qm-Raum? Also ich hab jetzt hier im Forum wirklich sehr gute Reviews über diese LS gelesen und bin echt neugierig geworden.Klar ist mir natürlich auch,dass sich eventuell doch der ein oder andere Händler drunter verbirgt...,bin jedenfalls schon SEHR neugierig!!!
turryon
Neuling
#12 erstellt: 13. Okt 2006, 20:58
Ach so,hab da gleich noch`ne Frage(jaja,diese Newbies...)Gesetz den Fall,die rf-7 hauen mich dermaßen beim hoffentlich bald möglichen Probehören um(gibts da was im Großraum Berlin/Leipzig?),welchen Verstärker und CD-Player sollte man sich dazu gönnen? Vielen Dank für euer Interesse und
RealC
Inventar
#13 erstellt: 14. Okt 2006, 18:05
sie waren nichts für mich weil sie mir für meinen raum zu groß waren (24m² ca....genau wie bei dir :D). außerdem waren sie mir etwas zu aggressiv für meine musik und meinen damaligen verstärker (alter yamaha ax-1090, sehr hell abgestimmt).

habe die rf-7 mal an einer dicken vincent kombi gehört und danach an einem kleinen vollverstärker von rotel...fast NULL unterschied. der vorteil der klipsch´s ist der immense wirkungsgrad von knapp 100db bei 1w/m. d.h. du musst nur knapp die hälfte soviel aufdrehen wie bei den meisten anderen ls, der verstärker darf viel kleiner sein.

an eine rf-7 kann ruhig ein vincent sv-233 oder ein anderer verstärker für wenig geld (<600 euro). zuspieler sind immer sone sache, da informier dich mal im forum und geh dann probehören.

die rf-serie hat halt hörner im hoch- und mittelton und viel volumen...sie klingen sehr erwachsen und SEHR präzise. die lassen alles durchsehen. wenn der rocker sich bei seiner gitarre im langsamen teil des stückes leicht vergreift oder die saite nicht sofort sauber trifft, hörst du das mit den ls. die lassen oft details durchscheinen, die andere ls weichwaschen.

so ist es zumindest bei der rf-35 extrem. die rf-7 ist schon braver und neutraler, wirklich angenehm und spassig. für den preis unschlagbar, wenn die größe nicht stört und die optik gefällt.
schlemm
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 03. Mai 2007, 13:19

turryon schrieb:
Vielen Dank für eure Ratschläge und Tipps! Habe mich nach langem Hin und Her für die "rockigen"JBL E100 entschieden.Musste leider feststellen,dass die guten Teile mit meinem Yamaha nicht so richtig wollten. :*


Kannst Du mir sagen mit welchem Yamaha und warum?
moechte mir JBL E50 anschaffen und mit Motiv 1 kombinieren.
An einem A/V Receiver... JBL auf Ausgang B und bei Bedarf als Zusatz zu Live Konzerten in 5.1 nutzen.

Ich sehe hier wenig Beispiele im Forum, bei denen ein klassischer Stereo Betrieb mit einem 5.1 System kombinert wird.
Für Heavy und Rock als Konzert-Video halte ich das für notwendig oder knackiger zwischen 150 und 400 Hz.

Gruß Torsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxen/LS für Rock & Metal
MCMLXXXVII am 03.03.2007  –  Letzte Antwort am 13.03.2007  –  41 Beiträge
Welche Lautsprecher für Metal, Hard Rock?
Yellowspider am 03.03.2013  –  Letzte Antwort am 09.09.2013  –  34 Beiträge
Welche Lautsprecher für Metal/Indie?
KaktusJack am 09.02.2006  –  Letzte Antwort am 09.02.2006  –  3 Beiträge
Welche Boxen für mich?Höre Rock!Quadral?
Cannonball am 03.07.2005  –  Letzte Antwort am 09.07.2005  –  19 Beiträge
\"Richtige\" LS für Rock und Metal
Burzum am 22.10.2007  –  Letzte Antwort am 22.10.2007  –  6 Beiträge
Nubert für Rock -Metal?
gibson am 30.12.2003  –  Letzte Antwort am 30.12.2003  –  6 Beiträge
LS für Rock/Metal
kl_koenigstiger am 06.08.2006  –  Letzte Antwort am 07.08.2006  –  5 Beiträge
Welche Boxen für EUR4.000 ?
Yello am 13.04.2004  –  Letzte Antwort am 15.04.2004  –  7 Beiträge
Welche Boxen?
Stones am 17.09.2006  –  Letzte Antwort am 25.09.2006  –  19 Beiträge
14 qm welche boxen?
JOUST am 26.11.2003  –  Letzte Antwort am 20.04.2004  –  10 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Canton
  • KEF
  • Vincent
  • Yamaha
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitgliedkleinerhai#1
  • Gesamtzahl an Themen1.346.082
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.467