Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


HECO CELAN 700 für 22qm Wohnzimmer. IST DAS NICHT ZU BRACHIAL FÜR SO EIN KLEINES ZIMMER?

+A -A
Autor
Beitrag
KILLER2007
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 24. Apr 2008, 21:04
hallo zusammen...



habe endlich soviel geld zusammen um mir paar gute lautsprecher zu leisten.

habe die celan700 probegehört und konnte nicht genug davon bekommen. die waren allen anderen, auch in höheren klassen, deutlich überlegen.

will die 700er mit einem marantz sr6001 betreiben und in 3 monaten dann noch mit dem center und rear (celan300) aufrüsten. denke den subwoofer kann ich mir sparen...

habe nur angst dass es zu viel für mein wohnzimmer ist.
möchte auch nicht dass mir die nachbarn bald die rote karte zeigen
aber platz habe ich genug!


was haltet ihr davon?
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 24. Apr 2008, 21:19
Hallo KILLER2007 !

Das ist schon grenzwertig.

Aber wenn Dein Raum nicht zu viele freie ( Wand- / Fenster - ) Flächen hat, könnte es noch gehen.

Ja - den Sub brauchst Du wohl nicht.

Gruß
vksi
Stammgast
#3 erstellt: 25. Apr 2008, 11:53
Ich würde die 700er nur kaufen, wenn Du ein (schriftliches !) Rückgabrecht bekommst.

Bei 22qm sind diese schon sehr grenzwertig ... wieviel Abstand zu den Wänden (Rückwand, Seitenwand) hättest Du denn ?

Evtl. sind die 500er die bessere Wahl ... oder weitere 2 300er für Vorne + Sub ...


[Beitrag von vksi am 25. Apr 2008, 11:54 bearbeitet]
KILLER2007
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 25. Apr 2008, 15:49
hallo leute,

danke für eure hilfe. aber habe mch doch entschieden die 700er zu kaufen. werde sie morgen abholen.

habe diese nämlich für einen spotpreis beim media markt bekommen. (celan700- 400€ das stück und den center für 300€). alles neu und keine vorführboxen.

da kann man nicht mekern oder?

war ausserdem bei einem profihändler,wo ich meinen marantz sr6001 gekauft habe und er hat gesagt dass die lautsprecher gigantisch sind und auch für den raum absolut der hammer sind.

klar könnten die 700er das dreifache locker beschallen. aber er meinte dass für diesen preis man auf jeden fall zuschlagen sollte.

was meint ihr dazu?

mein wohnzimmer ist ausserden sehr modern eingerichtet und ist sehr leer und nicht vollgestopft.

zu den wänden habe ich etwa 30cm platz. ist doch ausreichend oder?
armindercherusker
Inventar
#5 erstellt: 25. Apr 2008, 17:06

armindercherusker schrieb:
...Das ist schon grenzwertig.

Aber wenn Dein Raum nicht zu viele freie ( Wand- / Fenster - ) Flächen hat, könnte es noch gehen....


Dann mußt Du jetzt ja fast zwangsweise testen ...

Und bitte hier berichten

AABBEERR : Wenn irgend möglich, lasse Dir ein Rückgaberecht schriftlich geben !

( falls sie doch zu groß / wuchtig / dröhnig sind - was ich aufgrund Deiner Raumbeschreibung befürchte )

Gruß
m4xz
Inventar
#6 erstellt: 25. Apr 2008, 17:57
Die Raumgröße an sich halte ich nicht für den Grenzfall schlechthin, es gibt übleres

Problem werden aber wohl die Nachbarn werden, wenn du in keinem Einfamilienhaus lebst
Benutzername
Stammgast
#7 erstellt: 25. Apr 2008, 19:10
Habe 20m² und wie soll ich sagen, bei Stereo habe ich mit meinen Boxen Heco Vitas 700 keine Probleme. Kommt dann sehr auf die Raumakustik darauf an, also am besten testen. Und überdimensioniert gibt´s nicht, mann kann ja auch mit einem Porsche durch die Stadt bummeln, entscheidend ist eher der Geldbeutel und die neidischen Nachbarn . Ohne Subwoofer wirst du wohl nicht auskommen. Die Effekte bei Filmen können die Boxen so nicht bringen, wie ein guter Sub. Außerdem hast du für den Sub extra Kanal, bei dem dann nur die tiefen Frequenzen kommen. Der Sub sollte aber mindestens bis 20-25Hz herunter spielen.

Vergiss nicht uns dein Ergebnis mitzuteilen.
KILLER2007
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 25. Apr 2008, 20:44


die nachbarn? die können mich mal . die haben alle kleine kinder die im treppenhaus manchmal sogar fange spielen.

außerdem ist das meine wohnung (eigentumswohnung)

das mit rückgaberecht ist gebongt...

was versteht ihr unter raumakkustik? soll ich jetzt mein wohnzimmer mit schaumstoff zunageln ?

ich denke die dinger sind ne gute wahl. werde morgen die 700er und den center anschließen und gleich ne konzert-dvd von genesis testen.

klar kann keine standbox nen subwoofer ersetzen. muss mal schauen ob ich auch ohne glücklich werde...


habe ausserdem ein sehr hochwertiges kabel (20€ pro meter)
das ist auch sehr wichtig!!!!!!!

leute ich freu mich wie ein kind auf die wunderkisten ....

werde dann bald berichten was die celan serie an dynamik, sauberkeit und spaß hergibt...
Amontilado
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Apr 2008, 21:31
Naja, finde einige übertreiben hier ein wenig. Die Celan 700 sind keinesfalls überdimensioniert für ein 22qm Zimmer. Betreibe selber die 800 in einem ähnlich großen Raum und da dröhnt nichts.

Grüße
ciorbarece
Inventar
#10 erstellt: 25. Apr 2008, 21:36
Guter Preis
KILLER2007
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 26. Apr 2008, 05:44
ooohhhhhhhhh endlich mal was positives.

danke amontilado und ciorbarece....

die anderen haben mir so angst eingejagt spaß!!!

was haltet ihr eigentlich vom marantz sr 6001?

ich persönlich finde marantz vom klang absolut vorbildlich und das aussehen (optik & haptik) ist auch hervorragend,oder?
armindercherusker
Inventar
#12 erstellt: 26. Apr 2008, 05:54

KILLER2007 schrieb:
...
die anderen haben mir so angst eingejagt spaß!!!...

... ich werde es nie wieder tun ...

KILLER2007 schrieb:
...
was haltet ihr eigentlich vom marantz sr 6001?
...

- renommierter Hersteller
- gutes Gerät
- klanglich schön klar / hoch auflösend
- an einigen Boxen klingt mir Marantz ein wenig "flach" / hell ... Sorry - will Dir keine Angst machen

Aber die 700er haben ja ein gutes Baßfundament

Gruß .... und bitte weitere ( positive ) Stellungnahmen
KILLER2007
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 26. Apr 2008, 06:19
heeey armindercherusker so meinte ich das doch gar nicht.

ich bin über jede kritik froh und auch besser informiert (gewarnt).


die bedienungsanleitung ist aber mächtig dicke vom marantz.

hoffe das überfordert mich nicht,hihi


ohhh gott ich klinge ja schon wie eine pussy buahahahahaa......


aber mit dem center wird es echt ein problem. der ist sodicke. passt mir überhaupt nirgens rein,fuck
Benutzername
Stammgast
#14 erstellt: 26. Apr 2008, 11:40

Amontilado schrieb:
Naja, finde einige übertreiben hier ein wenig. Die Celan 700 sind keinesfalls überdimensioniert für ein 22qm Zimmer. Betreibe selber die 800 in einem ähnlich großen Raum und da dröhnt nichts.

Grüße


Ich betreibe meinen Sub mit 2 Chassi in 20m² und das geht auch, solange man sein Hörplatz nicht in den Ecken hat .
Dann wirds nur Buuuuumuuuum.
Und wenn man einen Receiver hat, der die Raumresonanzen ausgleicht, dann geht´s noch besser.
ciorbarece
Inventar
#15 erstellt: 26. Apr 2008, 11:59
Schäm dich

Nee, also bei dem Preis hätte ich wahrscheinlich gleich 4 Stück gekauft und die anderen 2 mit nem satten Gewinn bei Ebay verkauft, ehrlich.

Ich hatte mir Mal ein Angebot eingeholt, als es die Celan neu auf dem Markt gab, das war 850€ für das Paar 700er, und DAS war schon unglaublich günstig, jedenfalls haben viele ob des wahnsinnig guten Angebots gestaunt. Das war hier im Tevi in Nürnberg...

Ich hab sie mir nicht geholt, weil ich eigentlich nur die Hälfte für Lautsprecher ausgeben wollte, bin aber beinahe schwach geworden und hätte beinah nen Kredit aufgenommen, so sehr haben mir die Boxen gefallen, sowohl vom Klang her als auch von der Optik.

Ich wünsch Dir jedenfalls viel Spaß mit den Dingern, wirste auch sicherlich haben
KILLER2007
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 27. Apr 2008, 09:56
hallo alle zusammen....

habe die dinger gestern ausgepackt und hingestellt.

die sind der absolute hingucker!

bin gerade dabei diese anzuschließen und blicke nicht wie ich die 700er frontspeaker bi-amping anschließen muss.

kann mir da jemand helfen?

am marantz bei front a und b jeweils 4 anschlüsse. aber da steht noch links und rechts.

http://www.marantz.com/image/products/g_sr6001_bck.gif
KILLER2007
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 27. Apr 2008, 09:59
ich meine muss ich jetzt nach front a und front b trennen oder links und rechts?
armindercherusker
Inventar
#18 erstellt: 27. Apr 2008, 17:06
Ich kenne den Marantz nicht, aber es müsste so sein :

z.B. :

Front A links an Tieftöner links
Front B links an MT/HT links

Front A rechts an Tieftöner rechts
Front B rechts an MT/HT rechts

Und natürlich die Brücken am LS rausnehmen.

Gruß
KILLER2007
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 27. Apr 2008, 20:20
danke armindercherusker,

habe es auch so versucht. aber der klang war unter aller sau.

habe nach stundenlangem einstellen die ls normal angeschlossen und siehe da das konzert von phill collins hat bei mir im wohhnzimmer stattgefunden. der absolute wahnsinn. hängt natürlich auch von der dvd ab.

die ls müssen sich auch noch ne weile einspielen denk ich mal,oder?

ausserdem muss ich den marantz richtig einstellen. was für einen anfänger wie mich echt schwer ist....

gibt es vielleicht profis die einen heimserviece anbieten und die anlage proffessionell einstellen und einmessen?
ciorbarece
Inventar
#20 erstellt: 27. Apr 2008, 21:20
Pah, nicht notwendig ! Bedienungsanleitung studieren und das Forum hier kontaktieren, dann sollte alles passen !

Es gibt doch hier auch so ein paar Grundlagen-Threads, da Mal reingucken.

KILLER2007
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 27. Apr 2008, 21:33
die anleitung kannst dem hase gebe

und hier finde ich irgendwie nichts passendes.

kannst du mir vielleicht ein paar linksvon den threads schicken, ciorbarece?

aßerdem habe ich noch ne frage: ist die aufstellung der ls wirklich so wichtig und entscheident?
ciorbarece
Inventar
#22 erstellt: 27. Apr 2008, 21:42
Ähm, ja, die Aufstellung ist tatsächlich sehr sehr wichtig, Raumakustik ebenso. Das ist imo sogar noch wichtiger als die Elektronik an der die Lautsprecher hängen.

Platz nach hinten und zu den Seitenwänden sollte vorhanden sein, damit man ne schön räumliche und luftig-detaillierte Wiedergabe erhält. Also nen halben Meter bis einen Meter sollte man haben, aber natürlich stellt sich auch keiner die Lautsprecher mitten im Raum, sodaß man durch Rumexperimentieren nen guten Kompromiss finden sollte. Auch würde ich die Lautsprecher ein wenig in den Raum reindrehen, aber nicht genau auf den Hörplatz ausrichten, wie gesagt geht da auch Probieren über Studieren.

Zu den Grundlagen:

http://www.hifi-foru...m_id=46&thread=16572

In den jew. Foren sind oben immer son paar "Stickies", die häufig gestellte Fragen beantworten.

Grüße,

Chris


[Beitrag von ciorbarece am 27. Apr 2008, 21:43 bearbeitet]
KILLER2007
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 27. Apr 2008, 21:48
hey aber wie willste 1m von den wänden die ls aufstellen. sieht doch voll bescheuert aus ..

bei mir sind es knapp 30 cm und das ist schon wirklich nicht mehr schön. da stollpert ja man schon fast drüber,hihi...

ist es eigentlich schlimm wenn ich nicht mittig im raum sitze oder liege? nicht umsonst gibt es ja die einmessautomatik die auf meinen hörplatz eingestellt werden kann?

danke für die threads. werd mich mal da durchlesen...
ciorbarece
Inventar
#24 erstellt: 27. Apr 2008, 22:08
Musst halt selber entscheiden, ob der klangliche Hinzugewinn es dir Wert ist. Kannst ja Mal probeweise die Lautsprecher bestmöglich aufstellen und dann Mal schauen wie sehr sich die Klangqualität verbessert hat.

Hab bei mir nen ganz guten Kompromiss hingekriegt, hab nach hinten nen Meter und an die Seiten nen halben Meter Platz gelassen. Lohnen tut sich daß imo sehr. Kannst ja auch Mal im Raumakustik-Forum reinschauen, ist zwar sehr technisch und kompliziert, auch kosten raumakustische Maßnahmen richtig Geld, einen Blick ist das Forum aber auf jeden Fall Wert um sich Mal einen Einblick in die Thematik zu verschaffen.

Bei akustisch "harten" Böden wie Laminat oder Parkett kann ein Teppich vor den Lautsprechern wahre Wunder bewirken. Wie wichtig die Raumakustik ist bemerkt man halt z.B. beim Umzug, wenn in der neuen Wohnung die Lautsprecher anders klingen, oder wenn die Vorhänge in der Wäsche sind...(echooo)

Bezüglich Einmessautomatik: Die Lautsprecher besitzen immer einen sog. "Sweet Spot", der vom Lautsprecher abhängig mehr oder weniger groß ist. In diesem Sweet Spot klingen die Lautsprecher am besten, und man sollte durch Ausrichten der Boxen den Sweet Spot am Hörplatz legen. Die Einmessautomatik ist diesbezüglich keine Abhilfe, ich denke daß sie nur den Delay korregieren kann, also die zeitlich Folge, an der die Signale am Hörplatz ankommen. Ich würde mir nicht allzuviel davon versprechen.


[Beitrag von ciorbarece am 27. Apr 2008, 22:18 bearbeitet]
armindercherusker
Inventar
#25 erstellt: 28. Apr 2008, 12:06

KILLER2007 schrieb:
...habe es auch so versucht. aber der klang war unter aller sau.

habe nach stundenlangem einstellen die ls normal angeschlossen und siehe da das konzert von phill collins hat bei mir im wohhnzimmer stattgefunden. ...?

Also - einen wirklich deutlichen Klangunterschied zwischen Single- oder Bi-Wiring gibt es nicht
Da hattest Du irgendwas falsch angeschlossen

Ja - die Qualitäten con CD oder DVD sind teils enorm.

Und bezüglich der "optimalen " Aufstellung reicht normalerweise das Ausprobieren.
Ein System zum Einmessen ist m.E. nicht notwendig.

Gruß
KILLER2007
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 28. Apr 2008, 19:22
hallo hifi-freaks...

habe jetzt alles normal angeschlossen und mit ein wenig rumexperementieren einen halbwegs brauchbaren sound hinbekommen.

habe zwar von recievereinstellungen, aufstellung u.s.w. keine ahnung. weiss aber was guter klang ist. mache selber musik und spiele 4 instrumente.

aber irgendwie bin ich nicht 100% ig zufrieden. vielleicht bin ich ja zu kritisch und erwarte zu viel?
Nightflight!
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 28. Apr 2008, 20:04
Ich hatte vor ca. zwei Jahren mal kurz die Elan 800 (ja, damals hießen sie noch Elan anstatt Celan)

Die Teile brauchen ziemlich Platz zum atmen, einen Meter von der Rückwand und einen Meter von den Ssitenwänden, dann klingen sie schon ganz brauchbar.

Stellt man Sie dichter an die Ecken dickt das den eh schon angehobenen Bass noch mehr auf und klingt scheiße. Wenn Du Dir mal eine Frequenzgangmessung dieser Boxen anschaust, weißt Du was ich meine.

Ich hab meine übrigens nach wenigen Wochen wieder verkauft, weil ich mich mit dieser Basserhöhung nicht anfreunden konnte.
armindercherusker
Inventar
#28 erstellt: 28. Apr 2008, 20:08

KILLER2007 schrieb:
... einen halbwegs brauchbaren sound hinbekommen.

habe zwar von recievereinstellungen, aufstellung u.s.w. keine ahnung.
...
aber irgendwie bin ich nicht 100% ig zufrieden....


Stelle den Receiver mal auf "neutral" ( keine Klangregelung / Soundprozessor oderwasauchimmer aktiviert )

Rücke die LS mindestens 50cm von der Wand oder anderen Flächen weg.

Und dann beschreibe mal den Klang bzw. was gemäß Deinem Hören anders sein sollte.

Gruß
Amontilado
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 29. Apr 2008, 07:30

Nightflight! schrieb:
Ich hatte vor ca. zwei Jahren mal kurz die Elan 800 (ja, damals hießen sie noch Elan anstatt Celan)

Die Teile brauchen ziemlich Platz zum atmen, einen Meter von der Rückwand und einen Meter von den Ssitenwänden, dann klingen sie schon ganz brauchbar.

Stellt man Sie dichter an die Ecken dickt das den eh schon angehobenen Bass noch mehr auf und klingt scheiße. Wenn Du Dir mal eine Frequenzgangmessung dieser Boxen anschaust, weißt Du was ich meine.

Ich hab meine übrigens nach wenigen Wochen wieder verkauft, weil ich mich mit dieser Basserhöhung nicht anfreunden konnte.


Ich habe hier parallel zu meinen 800er Monitor Audio RS1 herumstehen. Komischerweise finde ich die MAs im Bass zZ eher stärker. Liegt aber auch vielleicht an meinem Scheiss Verstärker.
Hoffe aber, dass heute mein neuer RX-V 1800 gelieft wird


[Beitrag von Amontilado am 29. Apr 2008, 07:31 bearbeitet]
vksi
Stammgast
#30 erstellt: 29. Apr 2008, 08:03
Wegen der evtl. Bassprobleme hatte ich ja schon oben gefragt wie es mit dr aufstellung aussieht


vksi schrieb:

Bei 22qm sind diese schon sehr grenzwertig ... wieviel Abstand zu den Wänden (Rückwand, Seitenwand) hättest Du denn ?


Die 800er sind wesentlich kritischer ! Ich denke die schon genannten 50cm Abstand zu den Wänden sind das mindeste was die 700er brauchen ...
Benutzername
Stammgast
#31 erstellt: 29. Apr 2008, 11:23
Habe gestern auch ein bisschen meine Boxen rumgeschoben, normalerweise sind´s bei mir ca.40cm von der Rückwand, habe dann den Abstand auf einen Meter von der Wand vergrößert. Und was den unteren Frequenzbereich angeht - der war einfach weg, die Bässe kamen kaum noch herüber.
Mein Vorschlag ist es, die Boxen in 10cm Abständen von der Wand zu schieben und dann einfach zuhören.
Bei mir waren die Unterschiede vor allem im Bassbereich sehr hörbar.
armindercherusker
Inventar
#32 erstellt: 29. Apr 2008, 12:42
Auf diese Art und Weise kann man natürlich das Baßverhalten variieren.

Ganz grob kann man sagen : jede dicht angrenzende (Wand-/ Boden- / Schrank-) Fläche hebt den Baß um 3 db an.

Eine Box direkt in der Zimmerecke hat also etwa 9db mehr im Baß.

Gruß
KILLER2007
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 02. Mai 2008, 00:00


weiss jemand wie ich fernsehen über meinen marantz laufen lassen kann. will nämlich solche sachen wie "pop around the clock" oder spielfilme über meine celans hären...

hdmi ist bei mir schon für den dvd-player besetzt.


Edit kptools: Bezugslosen Teil entfernt.


[Beitrag von kptools am 02. Mai 2008, 18:34 bearbeitet]
kugelschreiber
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 02. Mai 2008, 18:18
Kannst du nich den Fernseher auch über den DVD-Player laufen lassen?? Bei meinem geht das
KILLER2007
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 02. Mai 2008, 18:21
hey gute idee,danke....

aber ich habe premiere. weiss nicht ob das funktioniert mit "über dvd" laufenlassen.

muss mal ausprobieren.
kugelschreiber
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 02. Mai 2008, 21:44
premiere läuft doch über nen Reciever mit Smartcard oder? Wir haben auch Digital-TV und unser Reciever hat ein Extra Clinch-Ausgang für Musik über das Soundround System! Musste villeicht mal bei Premiere anfragen ob die sowas haben, wenn dein Reciever dies nich hat!
Lg
Julian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe / Heco Celan 700 zu viel Bass
chocobo am 18.08.2008  –  Letzte Antwort am 02.09.2008  –  35 Beiträge
Heco Celan 700 für unter 800??
gibboar am 30.06.2008  –  Letzte Antwort am 06.07.2008  –  4 Beiträge
HECO Celan 700 in Nische
mfreye am 28.12.2012  –  Letzte Antwort am 29.12.2012  –  9 Beiträge
Heco Celan 700 anschließen.
the_king4 am 22.07.2008  –  Letzte Antwort am 16.02.2014  –  22 Beiträge
Heco Celan 800 Dröhnt
Matze7765 am 27.03.2011  –  Letzte Antwort am 27.03.2011  –  2 Beiträge
Heco Celan Frage
Artefakt am 19.11.2006  –  Letzte Antwort am 21.11.2006  –  6 Beiträge
Bestückung Heco Metas 700 u. Celan 700 identisch?
kuck-ei am 18.04.2011  –  Letzte Antwort am 18.04.2011  –  2 Beiträge
Heco celan 500 für 660 Euro?
georg123 am 25.03.2008  –  Letzte Antwort am 26.03.2008  –  3 Beiträge
Heco Mythos 700.ein Klassiker?
micha122 am 22.06.2012  –  Letzte Antwort am 22.06.2012  –  3 Beiträge
Heco Celan
AHtEk am 05.05.2007  –  Letzte Antwort am 06.05.2007  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedxPaulos312
  • Gesamtzahl an Themen1.345.043
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.884