Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Heco Celan 700: Zu WENIG Bass!

+A -A
Autor
Beitrag
RsRichard
Stammgast
#1 erstellt: 11. Feb 2009, 06:27
Ahoi Ahoi,

Konfig:

-Harman Kardon AVR 255 (einstellungen sind alle richtig - lautsprecher auf large, höhen und tiefen auf mitte nix rausgenommen etc.)

-heco celan 700


Also, wenn ich Stereo Musik höre, habe ich entgegen der überwiegenden meinung hier, die celan 700 hätten einen ultra starken bass, der zum dröhnen neigt, meiner meinung nach sogar viel zu wenig bass.

die hecos stehen direkt auf dielenboden. ohne spikes etc. dennoch kaum bass.

woran könnte das liegen?
Abbuzze_0
Stammgast
#2 erstellt: 11. Feb 2009, 09:07
Hab die Celan mal im MM gehört und mir hat das Dröhnen fast den Magen umgedreht. Bass sollte also vorhanden sein.

Vermutung: Die Boxen stehen auf dem Dielenboden nicht stabil genug und versetzen diesen in Schwingung. Diese Energie steht dann nicht für den Bass zur Verfügung (deswegen klingt er zu schwach)

Tipp: Im Baumarkt zwei passende Gewegplatten (möglichst groß wg. Gewicht) und Filzgleiter besorgen. 2-3 Euro Materialkosten

Filzgleiter unter die Gehwegplatten, gern auch 2-lagig, dann Spikes (Lieferumfang?) an die Boxen montieren. Diese auf die Platten stellen.

Damit stehen die Boxen stabiler, und die Schwingungen werden hoffentlich in Schall gewandelt und nicht in Bodenvibrationen.
AHtEk
Inventar
#3 erstellt: 11. Feb 2009, 13:49
Wie der Vorredner schon erwähnte, würde ich es machen.

So wie du es hast geht die "gesamte" Energie in den Boden.


Oder du nimmst die mitgelieferten Spikes und setzt darunter unterlegescheiben, die ca. 2€/Stück kosten. Inakustik hat z.b. soetwas.



Und meine Hörerfahrung ist auch, das die Celans recht bassstark sind.


Woie groß ist eigentlich dein Raum?

Wie sind diese Aufgestellt => Raummoden!
RsRichard
Stammgast
#4 erstellt: 11. Feb 2009, 16:24
der raum hat 23m² und die boxen stehen mittig an einer wand in jeweils 2 meter abstand zur nächsten ecke, das hatte ich extra ausgerechnet und dafür das halbe zimmer umgeräumt *g*
Slorg
Stammgast
#5 erstellt: 11. Feb 2009, 16:53
Hallo zusammen,


ich würde vorher evtl. mal Absorberfüsse probieren (oder halbe Tennisbälle etc.).

Zudem die Hörposition variieren. Evtl. liegt es (wie schon erwähnt) an Raummoden.


Eine Frage bezüglich der Gehwegplatten habe ich noch.

Weiss jemand wie sie im Vergleich zu Granitplatten einzuordnen sind, in Bezug auf die Wirksamkeit?

Besser/schlechter oder macht das (ausser der Optik) keinen Unterschied?


Gruß,

Alex
Tobi_G
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Feb 2009, 17:38
Ähm - mal gecheckt, ob die evtl. verpolt angeschlossen sind?
Slorg
Stammgast
#7 erstellt: 11. Feb 2009, 17:58

Tobi_G schrieb:
Ähm - mal gecheckt, ob die evtl. verpolt angeschlossen sind? ;)


Sehr guter Einwand.

Das ich da nicht dran gedacht habe


Das solltest du auf jeden Fall mal testen.

Einfach mal an einem Lautsprecher + und - tauschen.


Gruß,


Alex
RsRichard
Stammgast
#8 erstellt: 11. Feb 2009, 19:08
sind selbstverständlich nicht verpolt angeschlossen ;-) ich bin informatiker und vorher (man glaube es kaum...) kfz mechaniker gewesen ^^ ja sowas gibts. da schließen sich solche sachen wie verpoltes anschließen quasi aus.

ich habe dennoch grade mal nachgesehen, manchmal sieht man ja den wald vor lauter bäumen nicht. allerdings: alles richtig^^

auf der anderen seite habe ich grade mal zwei schwere granitplatten druntergelegt und die spikes montiert: tatsache, da ist der bass ^^ jetzt musste ich sogar im verstärker ein stück runterregeln.

super :-) dann liegt es wirklich an den dielen.

danke nochmal
Slorg
Stammgast
#9 erstellt: 11. Feb 2009, 19:23

RsRichard schrieb:
sind selbstverständlich nicht verpolt angeschlossen ;-) ich bin informatiker und vorher (man glaube es kaum...) kfz mechaniker gewesen ^^ ja sowas gibts. da schließen sich solche sachen wie verpoltes anschließen quasi aus.


Hi,


das hat nichts mit Kompetenz zu tun. Es soll schon vorgekommen sein, dass die LS innen verpolt waren.

Da kann man noch so gut auf + und - achten


Um so besser, dass sich dein Bassproblem jetzt erledigt hat.

Viel Spaß beim Musik hören



Gruß,

Alex
RsRichard
Stammgast
#10 erstellt: 11. Feb 2009, 19:33
achso, innen verpolt ui ui. na dann is ja gut ;-)
Abbuzze_0
Stammgast
#11 erstellt: 11. Feb 2009, 20:18

Slorg schrieb:



Eine Frage bezüglich der Gehwegplatten habe ich noch.

Weiss jemand wie sie im Vergleich zu Granitplatten einzuordnen sind, in Bezug auf die Wirksamkeit?

Besser/schlechter oder macht das (ausser der Optik) keinen Unterschied?


Gruß,

Alex


Wirksamkeit sollte sehr ähnlich (gleich?) sein
Granit ca. 2800 kg/m³
Beton ca. 2400 kg/m³

Auf eine fiktive 30x30x1cm Platte bedeutet das 2,52kg für Granit und 2,16kg für Beton.
Eine 4cm Betonplatte ist also schwerer als eine 3cm Granitplatte.

Zum Ausprobieren eignet sich eine Gewehplatte auf alle Fälle da Preis/Stk. unter einem Euro.

Die Gehwegplatte ist rauher, die Spikes bohren sich fast in die Oberfläche, weiß nicht wie das bei Granit ist, mir gefällt die grobe Optik, deshalb hab ich die Betonplatte im Wohnzimmer

Ich denke abgesehen vom Äußeren tut sich das nicht viel.

Gruß

Abbuzze


[Beitrag von Abbuzze_0 am 11. Feb 2009, 20:20 bearbeitet]
Don-Pedro
Inventar
#12 erstellt: 11. Feb 2009, 20:18
War bei meinen Isophon Vertigo so.... sehr ärgerlich
Slorg
Stammgast
#13 erstellt: 11. Feb 2009, 20:29
Hallo zusammen,

@Abuzze:

Danke für die ausführliche Erklärung.

Ich werde Morgen mal einen Baumarkt aufsuchen.
Bei dem Preis kann man natürlich super die Auswirkungen ausprobieren, ohne sich gleich Granitplatten für viel Geld kaufen zu müssen.


@Don-Pedro:

Danke für die Bestätigung



Gruß,

Alex
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe / Heco Celan 700 zu viel Bass
chocobo am 18.08.2008  –  Letzte Antwort am 02.09.2008  –  35 Beiträge
Heco Celan XT901 zu wenig Bass
Deadblood am 20.07.2011  –  Letzte Antwort am 23.07.2011  –  19 Beiträge
Heco Celan oder Aleva?
Jens400 am 07.08.2008  –  Letzte Antwort am 08.08.2008  –  2 Beiträge
Heco Celan Frage
Artefakt am 19.11.2006  –  Letzte Antwort am 21.11.2006  –  6 Beiträge
HECO Celan 700 in Nische
mfreye am 28.12.2012  –  Letzte Antwort am 29.12.2012  –  9 Beiträge
Mehr Brillianz bei Heco Celan 700
geneticus am 18.03.2007  –  Letzte Antwort am 02.04.2007  –  14 Beiträge
HECO Celan 700 b. Saturn, Berlin
fiebl am 08.10.2007  –  Letzte Antwort am 31.10.2007  –  4 Beiträge
Heco Celan 700 anschließen.
the_king4 am 22.07.2008  –  Letzte Antwort am 16.02.2014  –  22 Beiträge
heco celan bi-wiring
pechbird am 07.11.2013  –  Letzte Antwort am 28.12.2013  –  3 Beiträge
Heco Celan 700 vs Celan xt 901
power1966 am 01.03.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Harman-Kardon
  • Caliber

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitgliedlensdu
  • Gesamtzahl an Themen1.344.887
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.673