Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hochtöner kaputt? Braun LS 120

+A -A
Autor
Beitrag
fryfan
Stammgast
#1 erstellt: 10. Jun 2008, 18:59
Hallo,
ich habe meine Braun LS 120 an einem Onkyo A-8670 Verstärker.

Verstärker:
# Dauerleistung (bei Klirrfaktor)

* 8 Ohm: 2 x 120W (1kHz, DIN)
* 4 Ohm: 2 x 180W (1kHz, DIN)

# Dynamikleistung

* 4 Ohm: 167W
* 2 Ohm: 210W


Lautsprecher:
8 Ohm 120 / 150 Watt


Also rein theoretisch dürfte der Verstärker ja die LS, gerade so, nicht beschädigen können.


Hab die Lautsprecher eigentl. erst heute bekommen, so nun habe ich mal den Verstärker etwas weiter aufgedreht und danach bemerkte ich das der eine Hochtöner der Lautsprecher keinen Ton von sich gibt.

Ich bin mir jetzt nicht 100%ig sicher ob der ging als ich die LS bekommen habe, aber doch fast sicher.

So, nun sind ja Sicherungen für die Hochtöner in den Braun LS 120 Lautsprechern...
Die Sicherung die drin war sah nicht kaputt aus, ich habe auch andere Probiert und mit denen ging auch nichts.

So, aber aus dem Hochtöner kommt einfach kein Ton, garnix...vorhin war auch kein Geräusch oder das man etwas gemerkt hätte das etwas kaputt geht oder Verschmort.

Ich denke, auch weil ja wirklich garkein Ton aus den Hochtönern kommt, das bei einem massiven alten Braun Lautsprecher, bei dem sogar Sicherungen vor die Hochtöner geschalten sind die Hochtöner nicht durch kurzes Aufdrehen kaputtgehen ohne sich dabei irgendwie bemerktbar zu machen.

Was könnte da sonst los sein?
Oder was sollte ich erstmal Probieren?

Hochtöner ausbauen und messen ob an den zwei Kabeln am Hochtöner Strom ankommt? Bringt das was? Sollte da ein Messbarer Stromfluss da sein?

Oder gleich den Hochtöner vom anderen Lautsprecher ausbauen und mit dem tauschen ?

Oder sonstige Vorschläge was kaputt sein könnte? / Was ich ausprobieren kann?


edit: Wenns n Moderator sieht kann er den Thread gerne in das Reparaturen Unterforum stellen...hab ich verzockt.


[Beitrag von fryfan am 10. Jun 2008, 19:24 bearbeitet]
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 10. Jun 2008, 19:34

fryfan schrieb:
... Oder gleich den Hochtöner vom anderen Lautsprecher ausbauen und mit dem tauschen ? ...

Wäre die sicherste Möglichkeit.

Ansonsten : HT abklemmen und messen, ob er so in etwa zwischen 4 und 10 Ohm hat.

Gruß
norman0
Inventar
#3 erstellt: 10. Jun 2008, 19:45
Hallo fryfan,

es ist besser, wenn der Verstärker eine höhere Leistung hat als die Box. Dann hörst Du genau, wenn was übersteuert und Du kannst zurückdrehen. Wenn der Verstärker eine geringere Leistung hat, kannst Du ihn sehr weit aufdrehen. Irgendwann ist er an seiner Leistungsgrenze. Dann fängt er an zu Clippen. Dieses Clipping zerstört dann sehr schnell den Hochtöner, da das entstehende Spektrum sehr hochfrequent ist (im Sinne eines Energietechnikers )
Kurzum: HT ausbauen und Widerstand messen. Wenn R->unendlich, hast Du leider Pech gehabt
zaunk0enig
Inventar
#4 erstellt: 10. Jun 2008, 19:57
Deiner Aufforderung folgend:

keine Ahnung, musst du andere fragen, tust du ja auch schon
Ich würd nach losen Stellen suchen und wenn das nichts taugt das tun, was du selber vorgeschlagen hast: HTs von beiden LS tauschen, dann weißt du direkt woran du bist.
fryfan
Stammgast
#5 erstellt: 10. Jun 2008, 20:10

norman0 schrieb:
Hallo fryfan,

es ist besser, wenn der Verstärker eine höhere Leistung hat als die Box. Dann hörst Du genau, wenn was übersteuert und Du kannst zurückdrehen. Wenn der Verstärker eine geringere Leistung hat, kannst Du ihn sehr weit aufdrehen. Irgendwann ist er an seiner Leistungsgrenze. Dann fängt er an zu Clippen. Dieses Clipping zerstört dann sehr schnell den Hochtöner, da das entstehende Spektrum sehr hochfrequent ist (im Sinne eines Energietechnikers )


Ok, alles klar danke.
Weil meist hört man ja eigentl. das die Lautsprecher mehr aushalten sollten als der Verstärker bringt.



Kurzum: HT ausbauen und Widerstand messen. Wenn R->unendlich, hast Du leider Pech gehabt :|


Alles klar, dann werd ich erstmal den Widerstand messen und wenn mir das nicht weiterhilft am besten die Hochtöner mal tauschen.

Und wenn das immernoch nichts bringen sollte mal nach der Verkabelung usw schauen.
fryfan
Stammgast
#6 erstellt: 11. Jun 2008, 16:56
So...nun habe ich die Hochtöner getestet...

Es schaut wirklich so aus als das der Hochtöner kaputt ist.

Was gibts den nu für möglichkeiten?
Hat jemand zufällig einen Braun LS 120 Hochtöner zum hergeben?

Oder was ich auch schon hier im Forum gehört hab ist so ne Spezial Werkstätte die alte Braun Geräte repariert...da mal Anfragen ?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Braun LS 120
MaynardKeenan am 22.06.2007  –  Letzte Antwort am 24.06.2007  –  2 Beiträge
Hochtöner kaputt
Bassdusche am 03.02.2005  –  Letzte Antwort am 04.02.2005  –  9 Beiträge
Alte Sonobull LS kaputt??
cooli04 am 08.04.2005  –  Letzte Antwort am 09.04.2005  –  5 Beiträge
Canton LE 109 Hochtöner kaputt.
Nightwish_222 am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 20.04.2007  –  27 Beiträge
Braun Ls-130
Saberider am 11.10.2005  –  Letzte Antwort am 12.10.2005  –  4 Beiträge
Wert Braun LS-200 ??
Mayday am 29.03.2006  –  Letzte Antwort am 29.03.2006  –  5 Beiträge
BRAUN LS welche Sicken ?
FritzFrost am 29.10.2011  –  Letzte Antwort am 30.10.2011  –  2 Beiträge
Braun LS 150 dröhnt
annikohl am 30.01.2014  –  Letzte Antwort am 06.02.2014  –  7 Beiträge
Hochtöner kaputt?
Criterion am 28.09.2003  –  Letzte Antwort am 29.09.2003  –  9 Beiträge
hochtöner kaputt?
gunna21 am 14.01.2005  –  Letzte Antwort am 19.01.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 111 )
  • Neuestes MitgliedAisworld
  • Gesamtzahl an Themen1.345.908
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.796