Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Spendor S-Serie (S3e, S5e, S6e) analytisch oder nicht ?

+A -A
Autor
Beitrag
kaiserm
Stammgast
#1 erstellt: 13. Jun 2008, 18:36
Hallo miteinander,

am kommenden Wochenende werde ich mir ja nun ein paar LS anhören.
ProAc, PMC, Spendor, ...

Der Händler hat aber leider keine Spendor aus der S-Serie da die mich interessieren würde (S3e, S5e, S6e).

Nun stellt sich mir die Frage:

Sollte ich wegen der S Serie noch einen anderen Händler besuchen oder kann ich mir das sparen ?.

Sollte die S Serie nämlich zu analytisch sein, ohne diesen schönen Grundton und den seidigen Höhen dann würde ich mir das ganze wohl sparen können.

Danke im Voraus

Martin
klingtgut
Inventar
#2 erstellt: 13. Jun 2008, 22:05

kaiserm schrieb:
Der Händler hat aber leider keine Spendor aus der S-Serie da die mich interessieren würde (S3e, S5e, S6e).


Hallo Martin,

doch die S 3 e habe ich da

Aber ich kann Dich beruhigen analytisch sind die Spendor sicher nicht.

Bis Sonntag

Viele Grüße

Volker
kaiserm
Stammgast
#3 erstellt: 13. Jun 2008, 22:45
Hi Volker,

Du bist auch überall zu finden

Schade das Du die S5e nicht da hast.
Bin aber auch auf die ganzen anderen Kandidaten wie ProAc,
PMC, ... gespannt.

Bis Sonntag ...

LG Martin
Musikfloh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 15. Jun 2008, 16:03
Wie sieht's denn jetzt aus? Schon probegelauscht?

Jeremy
Inventar
#5 erstellt: 15. Jun 2008, 19:35
Hallo Martin,

ja, würde mich ehrlich auch interessieren, wie der Hörtest bei 'Klingtgut' verlaufen ist und wie die Präferenzen nun sind?
'Schlägt das Pendel' tatsächlich zugunsten der ProAc's aus, oder sind durch den Hörtest auch Spendor u. PMC in den Focus Deines Interesses gerückt?

Also - wir sind alle wirklich sehr gespannt.....

Beste Grüße

Bernhard
Alex58
Stammgast
#6 erstellt: 15. Jun 2008, 20:17
Kleiner Tipp: Unabhängig von ihrem äußerst moderaten Preis einer der allerbesten Lautsprecher (nach meinem persönlichen Empfinden) den ich auf der diesjährigen High End in München überhaupt gehört habe: Die La Scala der Wiener Lautsprecher Manufaktur (WLM). (Nicht zu verwechseln mit der namensgleichen Klipsch LaScala).

Hier ein interessanter Bericht, wo auch im Vergleich die ebenfalls überragend klingenden Spendor Erwähnung finden. Die WLM La Scala ist aufstellungsunkritisch und mit hohem Wirkungsgrad gesegnet, was sie uneingeschränkt für Röhrenverstärker tauglich macht.

Unbedingt anhören! Die neue WLM kommt jetzt im Juli in den Handel.

Gruß, Alex
kaiserm
Stammgast
#7 erstellt: 15. Jun 2008, 21:06
Gemach, gemach Leute, ein alter Mann ist kein D-Zug

So, heute waren wir alos probehören (nochmals vielen Dank an Volker).

Gehört wurden:

ProAc Tablette
ProAC Response One SC
ProAC Studio 130
Spendor 3se
PMC GB1i
Harbeth Compact 7 (bin mir nicht ganz sicher)
Leema Xero

Angefangen wurde mit der Tablette.
Gute Auflösung, für meinen Geschmack aber etwas zu wenig Volumen.

Dann kam die Response One SC
Der Hammer ! Supergeile Auflösung (wohl dem hervorragenden Scan Speak Hochtöner zu verdanken).
Und für die Grösse ein unglaubliches Klangvolumen

Die Studio 130 war dann wieder nicht so unser Fall.
Klar, mehr Tiefgang aber aufgrund des anderen Hochtöners
eine bei weitem nicht so gute Auflösung

Das Thema Spendor war für uns relativ schnell abgehakt.
Sie klang einfach nicht so schön wie die ProAc.
Irgendwas fehlte da ... sie erzeugte keine Emotionen.

Dann ging es mit der PMC hinab in den Tieftonkeller.
Typisch TL Box. Aber auch hier nicht die Auflöung der Response One SC. Dafür aber die schönste aller Kandidaten.

Dann kam die Box die mit der Response One SC auf gleicher Augenhöhe spielte, aufgrund der stattlichen Grösse aber noch etwas voluminöser klang, die ultrahässliche Harbeth Box.
Ein geiler Klang, aber leider auch absolut wohnzimmeruntauglich. Die in einem schönen Gehäuse, das wär's.

Dann kam am Schluss noch ein Boxenzwerg, den Volker selbst auch noch nicht gehört hatte.
Die Leema Xero ... für die Grösse Hut ab.
Klasse was die kleine aus der Grösse zauberte.
Der Abstand zur Response One SC war natürlich noch gegeben,
aber gegen die Tablette kann die Xero lässig anstinken.
Wenn man den Paarpreis von 600 Euro betrachtet, (noch) ein absoluter Geheimtipp.

Von Leema hat Volker auch noch eine kleine Standebox geordert, die werde ich mir evtl. auch noch anhören.

Der Gesamtsieger nach Punkten mit dem für unsere Ohren stimmigsten Komplettpaket war am Schluss die Response One SC, wäre die Harbeth nicht so superhässlich wäre es wohl diese, obwohl man da nicht von viel besser reden kann.
Sie klingt halt wieder etwas anders, aber in unseren Ohren auch sehr schön.

Das LS Niveau war alles in allem sehr hoch.
Bis auf die Spendor die für uns absolut nicht das gelbe vom Ei war spielten alle LS wirklich sehr gut bis hervorragend.

Aber unsere Begeisterung für die One SC hielt bis zum Schluss.

LG Martin
Musikfloh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 15. Jun 2008, 21:20
Danke für Deinen Bericht, Martin. Welche Elektronik kam zum Einsatz?

Hat die Harbeth so ausgesehen?


Grüsse
Flo
klingtgut
Inventar
#9 erstellt: 15. Jun 2008, 21:25

Musikfloh schrieb:
Danke für Deinen Bericht, Martin. Welche Elektronik kam zum Einsatz?


http://www.raysonicaudio.com/cdplayer/cd128.htm

http://www.raysonicaudio.com/amp/se30mkII.html


Musikfloh schrieb:
Hat die Harbeth so ausgesehen?


Grüsse
Flo


es war die hier



Viele Grüße

Volker
Jeremy
Inventar
#10 erstellt: 15. Jun 2008, 21:47
Hallo Martin,

genau das! habe ich auch erwartet.
Auch wenn der Hörtest bei mir schon etwas zurückliegt - die ProAc's aus der Response-Serie sind einfach Klasse; habe es genau so im Gedächtnis!
Mich hatte seinerzeit ja die kleine Standbox D-15 so begeistert.
Und genau wie bei meinem Höreindruck damals auch - hatte es an anderer Stelle hier auch schon geschrieben - die Studio-Serie v. ProAc ist klangl. schon eine Stufe tiefer angesiedelt (natürl. auch preisl.) - sicher auch nicht schlecht, aber der Unterschied zur D-15 war damals auch recht gravierend.

Hörst Du Dir auch noch die Resp. D-Two an?

Zur Spendor: Hatte mal bei Da Musica in Hanau-Erlensee die S-8e, also die größte Zweiwege-Standbox v. Spendor an Einstein Hybrid-Vollverst. + Player gehört.
Ok, konnte natürl. keinen Direktvergl. machen, aber jedenfalls fand ich die Kette bei Joecks' mit Audio-Research VS-55i Röhre + Lua Appassionata-Player + ProAc Resp. D-15 viel musikalischer u. eindrucksvoller.

Also bleib bei Deinem Vorhaben mit einer ProAc aus der Resp.-Serie!

Schreib' mal wie's weitergeht.....

BG
Bernhard
kaiserm
Stammgast
#11 erstellt: 15. Jun 2008, 21:59
Ich berichte weiter, ist doch klar ... jetzt kommt aber erst mal der Urlaub ...

Die D2 und die D15 würde mich auch noch reizen, schau mer mal wie's weitergeht ...

LG Martin
Musikfloh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 15. Jun 2008, 22:06
Und was natürlich nicht ganz unwichtig ist:
Welche Musik wurde so gehört? Nur kleines Mädchen mit Gitarre oder auch was, wo der Punk abgeht?

Ach ja, Danke Volker.


[Beitrag von Musikfloh am 15. Jun 2008, 22:09 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#13 erstellt: 15. Jun 2008, 22:07

kaiserm schrieb:
Die D2 und die D15 würde mich auch noch reizen, schau mer mal wie's weitergeht ...

LG Martin


Hallo Martin,

wenn da noch Bedarf besteht die beiden zu hören und mit der heute erwähnten Standbox von Leema zu vergleichen gib mir einfach rechtzeitig ein paar Tage vorher becheid dann kann ich das sicher organisieren.

Viele Grüße und nochmals Danke für Euren Besuch

Volker
klingtgut
Inventar
#14 erstellt: 15. Jun 2008, 22:08

Musikfloh schrieb:
Und was natürlich nicht ganz unwichtig ist:
Welche Musik wurde so gehört? Nur kleines Mädchen mit Gitarre oder auch was, wo der Punk abgeht?

:prost


Hallo,

Martin hatte so einiges dabei von Klassik bis Singer-/Songwriter war alles dabei.

Viele Grüße

Volker
kaiserm
Stammgast
#15 erstellt: 15. Jun 2008, 22:17

klingtgut schrieb:

kaiserm schrieb:
Die D2 und die D15 würde mich auch noch reizen, schau mer mal wie's weitergeht ...

LG Martin


Hallo Martin,

wenn da noch Bedarf besteht die beiden zu hören und mit der heute erwähnten Standbox von Leema zu vergleichen gib mir einfach rechtzeitig ein paar Tage vorher becheid dann kann ich das sicher organisieren.

Viele Grüße und nochmals Danke für Euren Besuch

Volker



Hi Volker,

danke Dir. Auf das Angebot komme ich evtl. zurück.

Besonders die D15 wäre noch interessant aufgrund des gleichen Hochtöners wie in der Response One SC.

LG Martin
klingtgut
Inventar
#16 erstellt: 15. Jun 2008, 22:24

kaiserm schrieb:

Hi Volker,

danke Dir. Auf das Angebot komme ich evtl. zurück.

Besonders die D15 wäre noch interessant aufgrund des gleichen Hochtöners wie in der Response One SC.

LG Martin


Hallo Martin,

ich werde mich morgen mit dem Vertrieb in Verbindung setzen und Dir bescheid geben....

Viele Grüße

Volker
kaiserm
Stammgast
#17 erstellt: 15. Jun 2008, 22:28
Klasse, danke Dir.

LG Martin
Musikfloh
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 16. Jun 2008, 07:02
Jetzt fehlen eigentlich nur noch die Verkaufspreise der Kandidaten
kaiserm
Stammgast
#19 erstellt: 16. Jun 2008, 07:19
Ich weiss nur den Preis für die OneSC und die Leema.
UVP liegt bei 2400 Euro bzw. 600 Euro das Paar.

Wie gesagt, solange ich meine Wharfi's nicht losbekomme.
(Volker empfand den aufgrufenen Preis von 1500€ für das Wharfi Set als sehr fair), liegt das ganze Vorhaben eh auf Eis.

LG Martin
klingtgut
Inventar
#20 erstellt: 16. Jun 2008, 07:49

kaiserm schrieb:
Ich weiss nur den Preis für die OneSC und die Leema.
UVP liegt bei 2400 Euro bzw. 600 Euro das Paar.


Hallo,

die kleine Leema liegt bei 1000.- Euro das Paar....


kaiserm schrieb:
Wie gesagt, solange ich meine Wharfi's nicht losbekomme.
(Volker empfand den aufgrufenen Preis von 1500€ für das Wharfi Set als sehr fair), liegt das ganze Vorhaben eh auf Eis.

LG Martin


mehr als fair für ein Paar Opus 1 und passendem Center....
in TOP Zustand

Viele Grüße

Volker
Musikfloh
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 16. Jun 2008, 07:54
2400€ für so 'ne kleine Kiste, ist schon heftig. Passende Ständer dazu liegt man gleich mal bei 3000€. Aber wenn's klingtgut

Jetzt fehlen nur noch Bilder *frechbin*

Grüsse
Flo
paffel
Stammgast
#22 erstellt: 17. Jun 2008, 11:20
moin Martin,

schön, mal wieder was Positives zum Klang der Harbeth zu lesen.

Schön ist wahrlich was anderes, aber die Wirkung des Klanges ist´s letztendlich, die den Genuß bereitet.

Also: Augen zu, Bespannung dran lassen und über die oberen Kanten fahren bis zur Gehrung - wundervolle Schreinerarbeit.

Oder wie wir´s gemacht haben: Ständer kaufen, die noch häßlicher sind, lenkt von der Box ab.

Bei uns sehen sie(die etwas kleineren M30) gut aus, kein Mensch kritisiert, nur Blindenhunde bellen manchmal.

Viel Spaß beider Suche, die richtige Wahl und dann immer wieder genießen
wünscht Dir

werner


[Beitrag von paffel am 17. Jun 2008, 11:21 bearbeitet]
kaiserm
Stammgast
#23 erstellt: 17. Jun 2008, 11:45
Tja, die Harbeth hat schon einen eigenen Sound.
Aber sie hat gefallen, zumindest klanglich

LG Martin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hörbericht: HGP Vida, Audio Physic Spark, Spendor S6e
LarsAC am 25.01.2004  –  Letzte Antwort am 16.02.2004  –  31 Beiträge
Wer hat Erfahrung mit der Spendor S5e ?
midimo am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 25.11.2005  –  26 Beiträge
Klangunterschied Spedor S5E vs. S8E
Frankman_koeln am 15.11.2008  –  Letzte Antwort am 15.12.2008  –  5 Beiträge
Sammelbestellung Jamo S serie
janningd am 17.01.2009  –  Letzte Antwort am 28.01.2009  –  17 Beiträge
KEF iQ9 oder Spendor S3/5se - was meint Ihr ???
slado2k am 26.09.2005  –  Letzte Antwort am 29.04.2009  –  7 Beiträge
Spendor S6; gut?
kirk am 10.08.2003  –  Letzte Antwort am 10.08.2003  –  3 Beiträge
Spendor SP1/2R
ernuber am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 06.02.2009  –  9 Beiträge
JMLAB Cobalt serie Signatur oder nicht?
Denonfreaker am 29.05.2004  –  Letzte Antwort am 09.06.2004  –  16 Beiträge
Spendor S3/5 SE wandnah ?
Papa_San am 11.04.2008  –  Letzte Antwort am 14.04.2008  –  14 Beiträge
Ältere Serie oder nicht
Kosta88 am 29.12.2014  –  Letzte Antwort am 29.12.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Spendor
  • Phase Linear
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.436 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedDschens_I
  • Gesamtzahl an Themen1.352.409
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.785.907