Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wer hat Erfahrung mit der Spendor S5e ?

+A -A
Autor
Beitrag
midimo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Nov 2005, 00:39
Ich suche aus optischen Gründen kleine Boxen (Kompakt oder kleine Standboxen) für einen allerdings relativ großen Raum (ca. 35 qm. Ich benötige allerdings keine großen Lautstärken.

Vor kurzem habe ich die Spendor S5e zu hören bekommen und war begeistert. Super natürlich, ohne Effekte, trotz ihrer kleinen Maße ausreichend Tiefgang und sehr präzise.

Jetzt schreiben die "Spezialisten" von Audio ja etwas darüber, dass die Spendor nur für kleine Räume und kräftige Verstärker geeignet sei (was mir beides beim Hören nicht auffiel).

Da ich auf Tests nicht sonderlich viel gebe, würde mich Eure Meinung und Erfahrungen mit der Spendor S5e interessieren.

Danke !
klingtgut
Inventar
#2 erstellt: 10. Nov 2005, 07:11

midimo schrieb:
Ich suche aus optischen Gründen kleine Boxen (Kompakt oder kleine Standboxen) für einen allerdings relativ großen Raum (ca. 35 qm. Ich benötige allerdings keine großen Lautstärken.

Vor kurzem habe ich die Spendor S5e zu hören bekommen und war begeistert. Super natürlich, ohne Effekte, trotz ihrer kleinen Maße ausreichend Tiefgang und sehr präzise.

Jetzt schreiben die "Spezialisten" von Audio ja etwas darüber, dass die Spendor nur für kleine Räume und kräftige Verstärker geeignet sei (was mir beides beim Hören nicht auffiel).

Da ich auf Tests nicht sonderlich viel gebe, würde mich Eure Meinung und Erfahrungen mit der Spendor S5e interessieren.

Danke !


Hallo midimo,

ich habe die S 5 E in meinem ca 45 m² großen Vorführraum stehen und kann die Äußerung sie sei nur für kleine Räume geeignet auch nicht ganz nachvollziehen zumal sie in kleinen Räumen auch wesentlich schlechter klingt.

Sie läuft auch völlig problemlos an kleineren Verstärkern wie z.B. der Cambridge Audio Azur Serie oder einem NAIT 5 I.

Viele Grüsse

Volker
Dualese
Inventar
#3 erstellt: 10. Nov 2005, 07:20

midimo schrieb:
...Ich suche aus optischen Gründen kleine Boxen (Kompakt oder kleine Standboxen)...

Hallo @midimo,

So so... Du suchst also Boxen auch aus optischen Gründen !

DANN... müsstest Du ja "eigentlich" die Spendor´s... Roger´s... Harbeth´s... alle ganz schnell vergessen, denn das sind bei aller Liebe m.E. schlichtweg nur hässliche kleine Hamsterkäfige... ... zumindestens die "Älteren" !?

Habe mal eine kompakte Spendor während der "Endausscheidung" bei einem HiFi-Kollegen, in einem stark rechteckigen 20 m² Raum, ausgiebig´st gegen/mit einer Sonus Faber Cremona Auditor probegehört.
Luftig... losgelöst... dabei trotzdem kernig & kraftvoll... "...a taste of Love is bitter and sweet..." ganz auf Very British... irgendwie traumhaft !

ABER... obwohl ich natürlich weiß mit welchen Argumenten diese BBC-Monitor-Konstruktionen von den Fan´s hochgehalten werden, bezahlt man m.E. völlig übertriebene Preise für KnowHow und nicht für Bauqualität. Das mag allerdings bei den neuen Modellen anders sein !?

Das Klanggeschehen der Spendor im Kleid der Cremona Auditor und es wäre wohl eine (fast) unschlagbare LS-Kompaktbox geboren... ... aber "so" ... hat der Hifi-Kollege die Sonus Faber gekauft.

Für Deine Raumgröße und Deine klanglich-optischen Erwartungen, würde ich Dir empfehlen mal eine KEF XQ5 irgendwo probezuhören und Dir in Silber-Anthrazit anzuschauen... ebenfalls in jeder Beziehung "zum Verlieben"


Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese

P.S. : Gerade nochmal nachgeschaut... es war eine SP2/3E... na ja, mit den neueren Modellen "sieht´s" da ja schon deutlich besser aus.


[Beitrag von Dualese am 10. Nov 2005, 07:42 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#4 erstellt: 10. Nov 2005, 07:50

Dualese schrieb:
ABER... obwohl ich natürlich weiß mit welchen Argumenten diese BBC-Monitor-Konstruktionen von den Fan´s hochgehalten werden, bezahlt man m.E. völlig übertriebene Preise für KnowHow und nicht für Bauqualität. Das mag allerdings bei den neuen Modellen anders sein !?



Hallo Dualese,

klanglich ist eine S 5 E nicht mehr mit einer BBC Konstruktion zu vergleichen.

Wenn so etwas gesucht wird sollte man sich hier
http://www.harbeth.co.uk/hifispeakers/overview/index.php näher umschauen.

Viele Grüsse

Volker
midimo
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Nov 2005, 08:01
@Dualese

Ich habe mich vielleicht nicht präzise ausgedrückt - ich suche in erster Linie kleinere Lautsprecher als meine bsiherigen (ca. 120x30x35), die zudem schon alt sind.

Das Design der Spendor ist zwar nicht gerade berauschend, die Box ist jedoch von ihren Ausmaßen sehr kompakt und das meinte ich in erster Linie.

Die angesprochene KEF XQ spielt ja schon wieder in einer deutlich höheren Preisklasse (1500 EUR/Stück), in der ich mich eigentlich nicht bewegen will. Ich denke EUR 2000/Paar ist die Schmerzgrenze.

Was ich in dieser Klasse suche, ist eine möglichst kleine, ehrliche, präzise und nie nervende Box für alle Musikrichtungen.

Als Verstärker dient ein Arcam A85.

Für weitere Empfehlungen bin ich sehr dankbar.
klingtgut
Inventar
#6 erstellt: 10. Nov 2005, 08:05

midimo schrieb:
Was ich in dieser Klasse suche, ist eine möglichst kleine, ehrliche, präzise und nie nervende Box für alle Musikrichtungen.

Als Verstärker dient ein Arcam A85.

Für weitere Empfehlungen bin ich sehr dankbar.


Hallo midimo,

wenn die Box auch wandnah aufgestellt werden soll/kann ist vielleicht auch eine Naim Ariva sehr interessant mal anzuhören.

Viele Grüsse

Volker
M_A
Stammgast
#7 erstellt: 10. Nov 2005, 08:15
Dann will ich auch noch mal zwei Kompakte nennen, die mir gefallen haben:

Acoustic Energy BA 300 AE ("Abhör-Monitor"): Der LS wird wie Arcam auch über Bridgeaudio vertrieben, die haben Beispielanlagen zusammengestellt; der Preis liegt bei ca. 1.500,- EUR pro Paar inkl. (allerdings recht niedriger) Stands. Die LS haben mich in einer kurzen Demo spontan beeindruckt.

Sehring 700: Die habe ich längere Zeit gehört, ohne dass es in irgendeiner Form nervte, im Gegenteil. Haben viel Spaß gemacht.

Ob die beiden Modelle kompakt genug sind, kann ich nicht beurteilen. Deine anderen Anforderungen scheinen sie für mich zu erfüllen.

Gruß
M A


[Beitrag von M_A am 10. Nov 2005, 08:17 bearbeitet]
Dualese
Inventar
#8 erstellt: 10. Nov 2005, 14:31

klingtgut schrieb:
...klanglich ist eine S 5 E nicht mehr mit einer BBC Konstruktion zu vergleichen...

Hallo Volker,

ich nehme mal, Du willst damit sicher sagen, daß die positiven Fähigkeiten die mir beim besagten Test aufgefallen sind

Luftig... losgelöst... dabei trotzdem kernig & kraftvoll... "...a taste of Love is bitter and sweet..." ganz auf Very British... irgendwie traumhaft !

...mit "rübergerettet" wurden und heute gefälliger & hochwertiger verpackt werden

SORRY... mit dem Hamsterkäfig-Vergleich... Du siehst die neuen Kist´chen ja jeden Tag... "wie" ist denn das Erscheinungsbild so

Ganz ehrlich : Ich bin mit meinen QUADRAL Aurum 30 ja nun wirklich absolut glücklich... ABER... wenn ich so an diese "Luftigkeit" zurückdenke...

Suche ja sowieso immer noch nach ´nem Grund mal nach Darmstadt zu Reisen... könnte Man(n) unter Männern auch endlich mal so einige kleine "Hühnchen-Rupfereien" abhandeln, was

Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese


[Beitrag von Dualese am 10. Nov 2005, 14:36 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#9 erstellt: 11. Nov 2005, 07:56

Dualese schrieb:
Hallo Volker,
ich nehme mal, Du willst damit sicher sagen, daß die positiven Fähigkeiten die mir beim besagten Test aufgefallen sind
Luftig... losgelöst... dabei trotzdem kernig & kraftvoll... "...a taste of Love is bitter and sweet..." ganz auf Very British... irgendwie traumhaft !
...mit "rübergerettet" wurden und heute gefälliger & hochwertiger verpackt werden :?


Hallo Dualese,

es ist halt kein BBC Monitor Sound mehr.Ist eigentlich kaum zu vergleichen da klanglich eine völlig andere eher dem "Massengeschmack" angepasste Richtung eingeschlagen wurde.Deswegen ja der Verweis von mir auf Harbeth die klanglich da eher die Richtung beibehalten haben.


Dualese schrieb:
SORRY... mit dem Hamsterkäfig-Vergleich... Du siehst die neuen Kist´chen ja jeden Tag... "wie" ist denn das Erscheinungsbild so :?


die Optik ist genauso wie das klangliche Geschmackssache von daher brauchst Du Dich da nicht zu entschuldigen..


Dualese schrieb:
Ganz ehrlich : Ich bin mit meinen QUADRAL Aurum 30 ja nun wirklich absolut glücklich... ABER... wenn ich so an diese "Luftigkeit" zurückdenke... :angel


mit Quadral kann ich jetzt persönlich nicht viel anfangen...



Dualese schrieb:
Suche ja sowieso immer noch nach ´nem Grund mal nach Darmstadt zu Reisen... könnte Man(n) unter Männern auch endlich mal so einige kleine "Hühnchen-Rupfereien" abhandeln, was

Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese


von Darmstadt ist es noch ca eine Stunde zu mir,sag einfach bescheid vorher,Du bist herzlich eingeladen.

Viele Grüsse

Volker
Wilder_Wein
Inventar
#10 erstellt: 11. Nov 2005, 08:11

midimo schrieb:

Die angesprochene KEF XQ spielt ja schon wieder in einer deutlich höheren Preisklasse (1500 EUR/Stück), in der ich mich eigentlich nicht bewegen will. Ich denke EUR 2000/Paar ist die Schmerzgrenze.

Als Verstärker dient ein Arcam A85.


Hallo,

die vorgeschlagenen Kef XQ5 würde auch klanglich hervorragend zu Deinem Arcam Vertärker passen. Ich hatte damals einen A90 an meinen XQ5, im Übrigen habe ich für meine XQ5 auch nur 2000 Euro bezahlt, neu und bei meinem Händler.

Audio Physic hat ebenfalls sehr schöne, schlanke und vor allen Dingen gute Lautsprecher im Programm.

http://www.audiophysic.de/

Gruß
Didi
Dualese
Inventar
#11 erstellt: 11. Nov 2005, 11:08

klingtgut schrieb:
...es ist halt kein BBC Monitor Sound mehr.Ist eigentlich kaum zu vergleichen da klanglich eine völlig andere eher dem "Massengeschmack" angepasste Richtung eingeschlagen wurde.Deswegen ja der Verweis von mir auf Harbeth die klanglich da eher die Richtung beibehalten haben...

Hallo Volker,

"DAS" liest sich für mich irgendwie garnicht so gut !

Denn wenn Orientierung nach dem "Massengeschmack" bei denen so stattgefunden hat wie bei einigen bekannten Herstellern - like British - dann "Prost Mahlzeit"

Ohne jetzt gleich wieder einen Glaubenskrieg lostreten zu wollen ABER... zumindestens nach meinen Test-Hörerfahrungen während meiner Suche nach Kompakt LS-Boxen, vermisse ich ganz besonders bei B&W und mit Abstrichen auch bei Wharfedale gerade das ausgeprägt "Luftig-leichte" und trotzdem zupackende was mich an den alten SPENDOR´s so beeindruckt hat

B R E A K . . .

@midimo hat ursprünglich ja nunmal speziell nach SPENDOR gefragt, aber nochmal geschrieben

midimo schrieb:
Ich habe mich vielleicht nicht präzise ausgedrückt - ich suche in erster Linie kleinere Lautsprecher als meine bsiherigen (ca. 120x30x35), die zudem schon alt sind.

Bisherige Tipp´s (Naim, Acoustic Energy, Sehring) sind m.E. abgesehen von der KEF XQ5 wohl eher etwas exotisch... WENN es aber weiterhin Standboxen sein sollen, dann kann ich mich dem Didi @Wilder Wein nur nochmal anschließen.

Die KEF XQ5 ist deutlich günstiger zu bekommen und der Hinweis auf Audio Physic ebenso beachtenswert... ein "eigentlicher" kleiner Edelhersteller, der sich aber auch dem Preiskampf stellt !

Wenn der gute @midimo etwas "munterer" mitdiskutieren würde, wär´s halt auch leichter ihm die richtigen Tipp´s zu geben...

KLAR... hätte ich das Eine oder Andere von QUADRAL zu empfehlen, dazu müsste ich aber z.B. wissen in welcher Ecke der Republik @midimo residiert... so mancher Tip aus Überzeugung hat nämlich auch viel mit verfügbaren ordentlichen Händlern zu tun...

Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese
Dualese
Inventar
#12 erstellt: 11. Nov 2005, 11:21
Hallo Didi @Wilder Wein !

SCHÖN... mal wieder mit Dir an einem Tisch zu sitzen, irgendwie verliert Man(n) sich ja in diesem großen Verein doch a´ bisser´l aus den Augen...

Hat sich einiges getan bei Dir was... z.B. Deine Audience 72 gegen "neue" Focus 220 ausgetauscht... wie sieht´s denn ansonsten so aus in Deinem bewohnbaren SUB-Woofer

Vielleicht sollten "wir" weniger vorsichtig sein und dem @midimo einfach unsere eigenen Lieblingsmarken viel intensiver anraten, wie z.B. DYNAUDIO & QUADRAL !?
Schließlich : "...Dänen lügen nicht..." & Deutsche Hannoveraner produzieren Made in Germany...

Da würde dann auch mein alter Lieblings-Tip mit der Fa. ASW wieder wunderbar reinpassen, ABER... "wo" ist Behle bzw. midimo
Grüße Dich vom flachen Niederrhein...
Dualese
klingtgut
Inventar
#13 erstellt: 11. Nov 2005, 11:54

Dualese schrieb:
Hallo Volker,

"DAS" liest sich für mich irgendwie garnicht so gut !

Denn wenn Orientierung nach dem "Massengeschmack" bei denen so stattgefunden hat wie bei einigen bekannten Herstellern - like British - dann "Prost Mahlzeit"

Ohne jetzt gleich wieder einen Glaubenskrieg lostreten zu wollen ABER... zumindestens nach meinen Test-Hörerfahrungen während meiner Suche nach Kompakt LS-Boxen, vermisse ich ganz besonders bei B&W und mit Abstrichen auch bei Wharfedale gerade das ausgeprägt "Luftig-leichte" und trotzdem zupackende was mich an den alten SPENDOR´s so beeindruckt hat

Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese


Hallo Dualese,

das war von mir keinesfalls negativ gemeint,es ist halt eine völlig andere Richtung.Nicht jeder mag z.B. den Sound einer LS 3 / 5 a.Ausserdem hat Spendor selbst ja auch noch eine Studio Serie im Programm die dann eher den Traditionen verpflichtet ist und wahrscheinlich eher Deine Richtung wäre.Mir persönlich gefallen allerdings die Harbeth Sachen besser.

Das vermissen des luftig leichten Klangbilds kann ich bei den momentanen B & W Konstruktionen absolut nachvollziehen.
Die Zeiten wo mir persönlich B & W Lautsprecher gefallen haben sind lange vorbei.

Du kannst Dir sicher denken wo Du meiner Meinung nach auch das luftig leichte Klangbild wieder findest.... aber das können wir uns gerne näher anhören solltest Du wirklich bei mir auftauchen.

Viele Grüsse

Volker
Wilder_Wein
Inventar
#14 erstellt: 11. Nov 2005, 11:59
Hallo Dualese

stimmt, wir hatten ja schon lange nicht mehr das Vergnügen miteinander. Umso mehr freut es mich, dass wir endlich mal wieder zusammen an einem Tisch sitzen.

Ja ja, bei mir hat sich einiges getan, allerdings nicht nur in der Lautsprecherfrage.

Gut, die Audience 72SE habe ich gegen die Focus ausgetauscht, allerdings hatte es hauptsächlich optische Gründe. Ein Lautsprecher ist für mich auch eine Art Möbelstück und da kommt die Focus einfach wesentlich galanter daher. Ok, sie klingt auch minimal besser als die Audience, aber das alleine hätte einen Austausch keinesfalls gerechtfertigt. Sie hat ein komplettes Holzfinish, dass wirkt einfach schöner als diese aufgesetzte MDF Front der Audience, aber das ist ja wie immer Geschmackssache. Nun gut, mein Händler hat mir einen Preis gemacht, der durch nichts in der Welt zu toppen war....

Tja, jetzt kommts aber. Meinen bewohnbaren SUB-Woofer werde ich auch in kürze verlassen. Ich habe nämlich ganz nebenbei noch eine neue Liebe an meiner Seite und wir werden in Kürze zusammen ziehen. Mal sehen, was mich in meinen zukünftigen 4 Wänden erwartet.

Du hast Recht, wir sollten auch mal unsere ganz persönlichen Lieblingmarken ins Spiel bringen. Wobei wir dies mit der Kef ja schon getan haben.....

Wenn ich mir die Begeisterung bezüglich der Focus 140 im Forum so anschaue, sollte man die auf alle Fälle mal mit ins Boot nehmen.

Also, Quadral, Dynaudio und ASW, da hat der gute Mann doch schon ein paar nette Hersteller zur Auswahl.

Gruß
Didi
plz4711
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 12. Nov 2005, 01:08

midimo schrieb:

Die angesprochene KEF XQ spielt ja schon wieder in einer deutlich höheren Preisklasse (1500 EUR/Stück), in der ich mich eigentlich nicht bewegen will.


Und wenn man sich wieder erwarten doch in diese Preisregion vorwagen möchte, dann sollte man zumindest auch die K+H O300D mal gehört haben, die nicht nur mit Bi- sondern mit Doppel-Triamping (R) (C) befeuert wird {geklautes Zitat von Hörzone}.
Lan-Picario
Inventar
#16 erstellt: 12. Nov 2005, 08:26
Ich finde die Spendor S5e auch klasse midimo.
Es ist auch mein persöhnlicher Lieblings LS.
Es stimmt die Räumlichkeit war für mich umwerfend und die Präzision die ganze Auflösung.
Für so kleine LS haben die dennoch mächtig Dampf habe nie geglaubt das aus so kleinen LS soviel Bass rauskommen kann. Ist ja klar wenn der so präzise ist gelle

Das die große Räume nicht mögen, naja gut der Schalldruck aber wenn man nicht gleich Disco oder Konzertlautstärke will sollte es vollkommen ausreichen.

Halt Zimmerlautstärke.

Aber dafür kommt aus den Spendor richtig Musik raus. Ich höre z.B. nicht dass es ein LS ist.

Und bei Schalldruck nimm doch einfach die S8e oder gar S9e. Die haben dazu noch die Power.

Sowas hätte ich auch gerne gekauft aber mein Budget hatte es nicht zugelassen.

Naja ich habe mich für eine Magnat Quantum 907 entschieden die ich auch mit den Spendor S5e und S6e verglichen habe.
Gut so ganz kommen die Magnat nicht an die Qualität der Spendor heran, aber dennoch ordentlich und dafür habe ich aber den Schalldruck zusätzlich.
Und was Audio zu den Spendor Punktemäßig abgibt ich bin mir ziemlich sicher dass die auch stark auf den Schalldruck von LS gucken und die Punkte vergeben.
Die Spendor hätte von mir 100 Punkte und mehr bekommen. Einfach Referenzklasse.

Und nicht lachen über Magnat wenn Ihr die hören würdet fällt Ihr um.
Die hat die Canton 809 + Carat M80; die Elac 209.2; B&W 703 + 804 und die Dynaudio Audience 72 geschlagen.

Die Quantum 907 kostet Straßenpreis 2000 € also noch Deine Grenze midimo.
Aber Du suchst ja kompaktes Design wie Spendor gelle

Obwohl die Magnat keine fetten LS sind wie z.B. Quadral Aurum Vulkan oder da gibt es so eine Canton.

MFG

Lan-Picario
midimo
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 15. Nov 2005, 22:40
@alle !

hier bin ich wieder. vielen dank an alle, die hier ihre meinung kundgetan haben.

ich habe vielleicht den fehler gemacht, ein neues thema (unter kaufberatung) zu eröffnen und dabei habe ich nicht bemerkt, dass viele auf mein altes thema geantwortet haben.

sorry !!

nachdem das budget mittlerweile eher richtung 1500,00 eur geht, suche ich derzeit eher in dieser preisklasse (siehe deshalb das neue thema). aber die spendor habe ich irgendwie noch im hinterkopf...

die dortigen verdächtigen: audio physic yara, monitor audio silver rs8 (noch nicht gehört); vielleicht system audio sa 1550

würde mich freuen, wenn dort der eine oder andere (falls noch nicht geschehen) weiter mit diskutiert.
klingtgut
Inventar
#18 erstellt: 16. Nov 2005, 15:04

midimo schrieb:

würde mich freuen, wenn dort der eine oder andere (falls noch nicht geschehen) weiter mit diskutiert.


Hallo,

zur besseren Orientierung noch der Link zum neuen Beitrag:


http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=11342

Viele Grüsse

Volker
karlmarx
Neuling
#19 erstellt: 24. Nov 2005, 12:22
Vor kurzem habe ich die Spendor S5e und die Dynaudio S 1.4 eine Stunde lang beim Händler vergleichen können und fand die Spendor besser.

Bei vielen Aufnahmen waren mit den Spendor die Instrumenten sehr genau in der Mitte lokalisiert, die Lautsprecher sind wirklich verschwunden. Ich hatte das Gefühl, das man die Spieler "sehen" könnte.

Bei den S1.4 im Vergleich kamen die Instrumenten von überall zwischen den Lautsprechern, die man nicht vergessen könnte.

Bei Frauenstimmen hatte ich den Eindruck, zwei unterschiedliche Personen zu hören. Die Stimme war tiefer und rauher bei den Spendor und viel heller bei den Dynaudios. Schwer zu sagen, wo die Wahrheit liegt.

Es gab eindeutig mehr Bass bei den Spendor.
Lan-Picario
Inventar
#20 erstellt: 24. Nov 2005, 17:13
Ich tendiere zu sagen dass die Spendor der Realität näher kommen als andere LS.
Cantare
Stammgast
#21 erstellt: 24. Nov 2005, 19:02
Hi,

interessanter Thread.
Ich blicke bei Harbeth´s und Spendors nicht mehr durch... Aufgefallen ist mir die typische Mittenbetonung und der sanfte Rolloff zu den Höhen "englische Abstimmung". Die Überbetonung in den Mitten wird vermutlich notwendig sein damit der hochdämpfende Aufbau die Tief-Mitteltöner nicht zu brav klingen lässt.

Als Alternative gibt es auch noch die Lautsprecher von Chario. Ich habe gehört die sollen auch sehr neutral und "effektarm" klingen. Sie werden nach der Hörkurve des menschlichen Gehörs abgestimmt.

Grüsse

Andreas


[Beitrag von Cantare am 24. Nov 2005, 19:04 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#22 erstellt: 24. Nov 2005, 21:02

Cantare schrieb:

Als Alternative gibt es auch noch die Lautsprecher von Chario. Ich habe gehört die sollen auch sehr neutral und "effektarm" klingen. Sie werden nach der Hörkurve des menschlichen Gehörs abgestimmt.

Grüsse

Andreas


Hallo Andreas,

warum so schüchtern ?

Viele Grüsse

Volker
Cantare
Stammgast
#23 erstellt: 24. Nov 2005, 21:35
Ach,

Ironie verstanden!

Grüsse

Andreas

PS: Bin bald mal wieder in deiner Nähe!
klingtgut
Inventar
#24 erstellt: 25. Nov 2005, 09:28

Cantare schrieb:
Ach,

Ironie verstanden!


Hallo Andreas,

das war eigentlich ernst gemeint,ok ein Schuss Ironie war auch dabei.


Cantare schrieb:
Grüsse

Andreas

PS: Bin bald mal wieder in deiner Nähe!


Dein Bote war jedenfalls gestern schon da ,ich habe ja ehrlich gesagt nicht mehr daran geglaubt.

Viele Grüsse

Volker
Cantare
Stammgast
#25 erstellt: 25. Nov 2005, 10:49
Wunder geschehen immer wieder...

Grüsse

Andreas

PS: Schon die Image HiFi gelesen?
klingtgut
Inventar
#26 erstellt: 25. Nov 2005, 10:57

Cantare schrieb:

PS: Schon die Image HiFi gelesen?


Hallo Andreas,

durchgeblättert warum ?

deswegen ? http://www.hifi-foru...595&postID=last#last

Viele Grüsse

Volker
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Spendor S-Serie (S3e, S5e, S6e) analytisch oder nicht ?
kaiserm am 13.06.2008  –  Letzte Antwort am 17.06.2008  –  23 Beiträge
Wer kennt Spendor ???
MICHAEL_G am 06.03.2004  –  Letzte Antwort am 15.03.2004  –  8 Beiträge
Spendor S9E
d-fens am 05.02.2008  –  Letzte Antwort am 06.02.2008  –  4 Beiträge
Spendor BC1 activ
uweskw am 11.05.2007  –  Letzte Antwort am 23.05.2007  –  43 Beiträge
Wer hat erfahrung mit BM 18
Agilacika am 28.09.2004  –  Letzte Antwort am 12.10.2004  –  2 Beiträge
Hat wer Erfahrung mit Sonus faber
BMWDaniel am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 07.11.2005  –  7 Beiträge
wer hat erfahrung mit Beolab Aktivlautsprechern?
juliusernst am 25.11.2005  –  Letzte Antwort am 29.11.2005  –  6 Beiträge
Wer hat erfahrung mit TEUFEL System 5
loudstaerke100db am 13.05.2006  –  Letzte Antwort am 15.05.2006  –  5 Beiträge
Wer hat Erfahrung mit Myro Lautsprechern?
Myryad am 04.06.2006  –  Letzte Antwort am 04.06.2009  –  9 Beiträge
erfahrung mit elac el135ll
keimling am 13.02.2007  –  Letzte Antwort am 14.02.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Spendor
  • Dynaudio
  • KEF
  • Magnat
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedTrandong
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.550