Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Standlautsprecher bis ca. 1500,- (Paar) ?

+A -A
Autor
Beitrag
midimo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Nov 2005, 15:32
Nachdem ich heute meine bisherigen LS (Braun M15) verkauft habe, suche ich Unterstützung und Empfehlungen für kleinere (bis max 100cm Höhe) Standlautsprecher in einem ca. 36 qm großem Raum (mit Parkett und Fliesen und daher relativ "kalt").

Wie in einem anderen Thema geschrieben hat mir die Spendor S5e gut gefallen, sie ist mir nach meinem für die alten Boxen erzielten Erlös nunmehr aber mit EUR 2000,00 zu teuer. Ich möchte maximal EUR 1.500,00 ausgeben.

Mittlerweile habe ich mit die KEF iQ7 und iQ9 angehört. Was die iQ im Bassbereich m.E. zu wenig hat, hat die iQ9 zuviel, wenngleich ich aufgrund meiner Raumgröße eher zur iQ9 tendieren würde. So richtig überzeugt bin ich aber von der Box - anders als offenbar viele andere - (noch) nicht.

Im gleichen Studio habe ich die Audio Physic Yara gehört, die ich insgesamt angenehmer, ausgewogener und räumlicher fand. Sie gefällt mir auch optisch sehr gut.

Derzeit habe ich noch eine NuWave 35 mit Modul im Test - das ist mir aber definitiv "zu wenig" in meinem Raum. Vielleicht wäre die NuWave 85 mit Modul noch einen Versuch wert.

Was sollte ich mir nach Eurer Meinung unbedingt noch anhören in diesem (Preis-) Bereich ?

Danke !


[Beitrag von midimo am 13. Nov 2005, 16:02 bearbeitet]
meinkino
Inventar
#2 erstellt: 13. Nov 2005, 15:34
unbedingt solltest du dir die Monitor Audio Silver RS8 anhören:
www.monitoraudio.de/products/silver/rs_series/rs8.htm
klingtgut
Inventar
#3 erstellt: 14. Nov 2005, 17:41

midimo schrieb:

Wie in einem anderen Thema geschrieben hat mir die Spendor S5e gut gefallen, sie ist mir nach meinem für die alten Boxen erzielten Erlös nunmehr aber mit EUR 2000,00 zu teuer. Ich möchte maximal EUR 1.500,00 ausgeben.

Danke !


Hallo midimo,

vielleicht bietet sich ja die Möglichkeit die S 5 E irgendwo z.B. als Aussteller günstiger zu bekommen ?

Viele Grüsse

Volker
Hifi-Tom
Inventar
#4 erstellt: 15. Nov 2005, 14:44
Hallo, midimo,

neben der schon empfohlenen RS 8 von Monitor Audio, die ich mir auf jeden Fall anhören würde, wäre vom Preis auch sicherl. die Quad 22L interessant u. vielleicht gibts ja jetzt ne GR 20 von M.Audio ( läuft aus ) günstiger zu erwerben.
Ungaro
Inventar
#5 erstellt: 15. Nov 2005, 16:07
Hallo!

Es gibt ausser Monitor Audio sehr viele anhörenswerte LS bzw. Hersteller auf der Welt!

Als Beispiel:
B&W
JM Lab
Dynaudio

Schöne Grüsse
Anton
Hifi-Tom
Inventar
#6 erstellt: 15. Nov 2005, 21:50
Anton schrieb:


Es gibt ausser Monitor Audio sehr viele anhörenswerte LS bzw. Hersteller auf der Welt!


Natürlich, es sind ja auch noch ein paar andere genannt worden, aber in der angestrebten Preisklasse finde ich sie wirkl. schwer zu toppen

P.S. Hast Du meinen Bericht zu den TRI-Absorbern gelesen? Das war wirkl. keine Propaganda, die Dinger bleiben bei mir zum Musikhören unter dem Player, sorry für den OffTopic.


[Beitrag von Hifi-Tom am 15. Nov 2005, 21:50 bearbeitet]
Ungaro
Inventar
#7 erstellt: 16. Nov 2005, 00:48
Hallo Tom!

Es mag schon sein, dass die MA-s schwer zu toppen sind, aber trotzdem sollte man sich in diese Preisklasse noch folgende LS unbedingt mal anhören:

B&W DM 603 S3 oder den 604 S3
Dynaudio Audience Serie
JM Lab/Focal Chorus Serie

Geschmäcker sind halt verschieden und 1500 Euros sind ja nicht gerade wenig für ein paar Lautsprecher!
Deswegen sollte die Entscheidung gut überlegt werden und wie immer gilt: Probehören, Probehören, Probehören, möglichst Zuhause unter die eigenen 4 Wände!

P.S. zu TRI: Bei diesem durcheinader dort habe ich es anscheinend übersehen, sorry! Werde gleich mal suchen und lesen!

Schöne Grüsse
Anton
andor-
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Nov 2005, 01:57
Die Nuwave 85 hat eine leichte Bassanhebung, war mir in Schwäbisch Gmünd eher negativ aufgefallen. Der Bass kommt schon bei niedrigen Pegeln.
Schlanker (linearer), aber dafür mit präziserem (und tieferem) Bass spielt die Nuwave 105 (Hab kein Bassmodul). Ich find sie aber unangenehm groß und nicht besonders schön. Also Licht aus oder Augen zu beim Hören.
Beide Boxen rangieren meiner Meinung nach Klassen über der B&W DM603 S3.

Aber hör du selbst!

A.
The_FlowerKing
Stammgast
#9 erstellt: 16. Nov 2005, 12:57
Der B&W-Hochtöner in der Serie3 ist ziemlich veraltet imo, liefert keine gute Bühnen-Räumlichkeit. Für 1500.. schau dir mal Phonar P30 oder sogar die P30 Premium an!
Weitere sehr interessante LS dürften Elac 209.2, Audio Physik Tempo 3is etc sein.

Die P40 IIs kann ich bei Räumen ab 25m² empfehlen
Lan-Picario
Inventar
#10 erstellt: 17. Nov 2005, 22:00
Ja die Montior Silver RS8 gefällt mir optisch auch sehr gut.
Probegehört habe ich Sie noch nicht, aber DVD Area redet von Ihr sehr positiv.
Müßte auch ein sehr guter LS für Dich sein midimo.

@Ungaro wo kann ich lS mit nach Hause nehmen um die Probezuhören?
klingtgut
Inventar
#11 erstellt: 17. Nov 2005, 22:02

Lan-Picario schrieb:

@Ungaro wo kann ich lS mit nach Hause nehmen um die Probezuhören?


Hallo,

bei jedem guten Fachhändler.

Viele Grüsse

Volker
Lan-Picario
Inventar
#12 erstellt: 17. Nov 2005, 22:03
Hab mich das nie getraut zu fragen ob man das kann werden die wirklich sowas echt machen. Ist das denn nicht für die ein Risiko (das ich kaputt mache oder so)...naja vielleicht doch...
klingtgut
Inventar
#13 erstellt: 17. Nov 2005, 22:10

Lan-Picario schrieb:
Hab mich das nie getraut zu fragen ob man das kann werden die wirklich sowas echt machen. Ist das denn nicht für die ein Risiko (das ich kaputt mache oder so)...naja vielleicht doch...


Hallo,

bis jetzt hatte ich noch keine Probleme,es kam immer alles wieder einwandfrei zurück.Meistens ist die Ware ja auch irgendwie versichert...

Viele Grüsse

Volker
Lan-Picario
Inventar
#14 erstellt: 17. Nov 2005, 22:38
Ja gut da haste recht
Dann sollte ich mal einige Händler anfragen.
Ungaro
Inventar
#15 erstellt: 17. Nov 2005, 22:41
Hallo!


Lan-Picario schrieb:
Hab mich das nie getraut zu fragen ob man das kann werden die wirklich sowas echt machen. Ist das denn nicht für die ein Risiko (das ich kaputt mache oder so)...naja vielleicht doch...


Nun mach' Dir mal keine Sorgen!
Du wirst nichts kaputt machen, selbstverständlich musst Du erstmal die LS bezahlen und erst dann kannst Du es mitnehmen, falls sie Dir gefallen behältst Du sie, falls nicht, dann gibst Du sie einfach zurück und bekommst dein Geld wieder!
Trau dich einfach, es funktioniert!

Viel Spass beim Probehören!
Anton
klingtgut
Inventar
#16 erstellt: 17. Nov 2005, 22:52

Ungaro schrieb:

Nun mach' Dir mal keine Sorgen!
Du wirst nichts kaputt machen, selbstverständlich musst Du erstmal die LS bezahlen und erst dann kannst Du es mitnehmen, falls sie Dir gefallen behältst Du sie, falls nicht, dann gibst Du sie einfach zurück und bekommst dein Geld wieder!
Trau dich einfach, es funktioniert!

Viel Spass beim Probehören!
Anton


Hallo Anton,

seit wann muss man beim probehören die Lautsprecher bezahlen ?? Dies ist beim Direktvertrieb so aber bei einem guten Fachhändler doch nicht.Ein gewisses Vertrauen sollte doch vorhanden sein.

Viele Grüsse

Volker
midimo
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 17. Nov 2005, 22:59
Habe mich auch entschlossen, die Objekte der Begierde bei mir (wenn möglich im Direktvergleich) zu hören. Vielleicht ist es am WOchenende schon so weit. Freu mich schon und bin gespannt, ob ich die Meinungen hier nachvollziehen kann.
Ungaro
Inventar
#18 erstellt: 17. Nov 2005, 22:59
Hallo Volker!

Ich habe noch nie von einem Händler gehört der die LS nur so, ohne sie zu bezahlen mitgibt!
Das war doch ein Scherz von Dir, oder?

Schöne Grüsse
Anton
klingtgut
Inventar
#19 erstellt: 17. Nov 2005, 23:07

Ungaro schrieb:
Hallo Volker!

Ich habe noch nie von einem Händler gehört der die LS nur so, ohne sie zu bezahlen mitgibt!
Das war doch ein Scherz von Dir, oder?

Schöne Grüsse
Anton


Hallo Anton,

nö wieso ? Ich sagte doch ein bisschen Vertrauen sollte vorhanden sein.Ich mag dieses unpersönliche nicht.Mir reicht der Personalausweis oder ähnliches völlig aus.

Viele Grüsse

Volker
Ungaro
Inventar
#20 erstellt: 17. Nov 2005, 23:09
Hallo Volker!

Dann bist Du höchstwahrscheinlich der einziger der sowas macht und in diesem Fall sage ich bloss: Hut ab!

Schöne Grüsse
Anton
Schwarzwald
Inventar
#21 erstellt: 18. Nov 2005, 11:01
@ungaro

habe ich ebenfalls noch nie gehört, daß man vorher bezahlt. die ungarischen händler sind ja wirklich schlingel (oder die kunden )

ich mußte noch nichtmal eine kaution dalassen, geschweige denn einen ausweis dalassen bei meinen berliner händlern. das nenne ich vertrauen. (der eine hat nicht mal meine adresse).

grüße -

christian

(war jetzt nicht persönlich gemeint
Ungaro
Inventar
#22 erstellt: 18. Nov 2005, 13:09
Hallo Christian!


Schwarzwald schrieb:
habe ich ebenfalls noch nie gehört, daß man vorher bezahlt. die ungarischen händler sind ja wirklich schlingel (oder die kunden )


Ich denke eher dass die Kunden dran schuld sind, dass Händler kein Vertrauen mehr haben!

Schöne Grüsse
Anton
Schwarzwald
Inventar
#23 erstellt: 18. Nov 2005, 13:57
das denke ich auch...
Hifi-Tom
Inventar
#24 erstellt: 18. Nov 2005, 14:08
Schwarzwald schrieb:


habe ich ebenfalls noch nie gehört, daß man vorher bezahlt.


Wenn ein Fremder bei Dir an die Tür klopft u. sich Dein Auto ausleihen will, händigst Du Ihm dann so ohne weiteres Deine Schlüssel aus? Also ich würde da ins Grübeln kommen, so selbstverständl. ist das nicht.
Was anderes ist es, wenn es sich um einen Stammkunden handelt.
klingtgut
Inventar
#25 erstellt: 18. Nov 2005, 14:14

Hifi-Tom schrieb:
Wenn ein Fremder bei Dir an die Tür klopft u. sich Dein Auto ausleihen will, händigst Du Ihm dann so ohne weiteres Deine Schlüssel aus? Also ich würde da ins Grübeln kommen, so selbstverständl. ist das nicht.
Was anderes ist es, wenn es sich um einen Stammkunden handelt.


Hallo Tom,

in der Regel geht dem ausleihen und damit dem probehören zuhause ein ziemlich langer Beratungsprozess voraus einschließlich eines meistens mehrstündigen probehörens bei mir im Studio.Nach dieser Zeit weiß ich sehr gut wen ich vor mir habe und habe keine Probleme damit demjenigen "meine Lautsprecher" anzuvertrauen.

Viele Grüsse

Volker
Hifi-Tom
Inventar
#26 erstellt: 18. Nov 2005, 14:19
Hallo, Volker,

mein Beitrag war keinesfalls als Kritik an Deiner Vorgehensweise gedacht, allerdings kann man sich in der Beurteilung der Menschen manchmal schon grob täuschen, zumindest mir ist das, unabhängig von unserem Buisness, schon einige Male passiert.
Schwarzwald
Inventar
#27 erstellt: 18. Nov 2005, 15:29
@ hifi-tom

klar, ausgehend davon, daß man sich schon über einige stunden kennengelernt hat beim probehören, sprechen usw...

hifi verkaufen ist wirklich ein beratungsintensiver job!

grüße - schwarzwald
taubeOhren
Inventar
#28 erstellt: 18. Nov 2005, 15:37
Hallo midimo ...



Hallo Tom!

Es mag schon sein, dass die MA-s schwer zu toppen sind, aber trotzdem sollte man sich in diese Preisklasse noch folgende LS unbedingt mal anhören:

B&W DM 603 S3 oder den 604 S3
Dynaudio Audience Serie
JM Lab/Focal Chorus Serie



für 1500,- bekommst Du mit ein wenig Glück und Geschick schon fast die JMLab Electra 926 ... ein wirklich feiner LS ...



taubeOhren
Lan-Picario
Inventar
#29 erstellt: 18. Nov 2005, 19:08
Und midimo wo wirst Du dir deine neuen LS besorgen bzw. mit nach hause nehmen und probehören?
Findest Du denn alle Modelle die hier genannt wurden und noch ev. werden?!
nullachtfünfzehn
Stammgast
#30 erstellt: 19. Nov 2005, 00:07

taubeOhren schrieb:
für 1500,- bekommst Du mit ein wenig Glück und Geschick schon fast die JMLab Electra 926 ... ein wirklich feiner LS ...
taubeOhren


Stimmt.

Wo wir aber gerade bei Ausläufern sind:

- KEF Q11
- Audio Physic Tempo 3i

Auch beides schöne, wenn auch grundverschiedene Speaker.

P.S.: muss endlich mal Lautsprecher von MA hören, so wie da immer alle von schwärmen. Und schick find ich sie auch noch!
midimo
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 19. Nov 2005, 18:41
War nichts mit nach Hause nehmen...

Nachdem ich die Yara heute (wie besprochen) beim Händler abholen wollte, wollte der (bzw. sein Angestellter) plötzlich 50,00 EUR fürs ausleihen (Anrechnung bei Kauf).

Dass war´s dann wohl...Kaution bin ich immer bereit zu hinterlegen, eine kleine Gebühr bezahle ich auch wenn´s sein muss, aber 50 EUR bei 1400 EUR VK - nein ! Sein Argument war, andere würden 10% des VK wollen...

Der Nachteil ist, dass ich dann immer noch nicht weiß, ob die Yara für meine Raumverhältnisse (24+12qm) noch ausreicht.

Apropos Tempo 3i. Kann man (ungehört) zuschlagen, falls man noch eine auftreiben kann (für die Hälfte des ursprünglichen Neupreises o.ä.) ?


[Beitrag von midimo am 19. Nov 2005, 18:42 bearbeitet]
meinkino
Inventar
#32 erstellt: 19. Nov 2005, 19:32

Schwarzwald schrieb:
@ungaro
habe ich ebenfalls noch nie gehört, daß man vorher bezahlt. die ungarischen händler sind ja wirklich schlingel (oder die kunden )


dem kann ich mich nur anschliessen: die händler meines vertrauens leihen alles kostenlos aus, perso reicht grundsätzlich aus. bezahlen musste ich noch nie vor der kaufentscheidung.

natürlich setzt das voraus, dass man sich ernsthaft mit der materie beschäftigt und bereits im laden eine vorauswahl trifft, um dann zu hause aus den letzten kandidaten den persönlichen favoriten auszusuchen.

es passiert dabei natürlich oft genug, dass man sich doch für keinen der artikel entscheidet: habe bisher alles wieder brav zurückgefahren und mit dem händler nach weiteren lösungen gesucht. alles kein problem!


[Beitrag von meinkino am 19. Nov 2005, 19:33 bearbeitet]
masia
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 19. Nov 2005, 19:43
Hallo Midimo,

habe nicht jeden Einzelnen Beitrag in Thread gelesen. Was hältst du von einer "JM Lab Cobalt 816 Inacoustic Jubilee 25" - Limitiertes Sondermodell mit Electra-Hochtöner, Echtholz hell, schwarze Front. War zwei Jahre sehr glücklich damit. Mein Hörraum ist aber etwas zu klein und würde sie daher für kleines Geld loswerden wollen (Ersatz habe ich schon: Electras, aber keine Standboxen mehr). Intresse? Für 390 €? Hat kleine Krazer, seitlich...

Grüsse
jordi masia


[Beitrag von masia am 19. Nov 2005, 19:48 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#34 erstellt: 19. Nov 2005, 21:22
Hallo,,midimo,


Apropos Tempo 3i. Kann man (ungehört) zuschlagen, falls man noch eine auftreiben kann (für die Hälfte des ursprünglichen Neupreises o.ä.) ?


Ich würde an Deiner Stelle nichts überstürzen u. blind kaufen. Du solltest die entsprechenden LS schon in Deinen Räumen mit Deiner Elektronik gehört haben u. nicht jeder Händler in Münchnen verlangt fürs ausleihen Gebühr
nullachtfünfzehn
Stammgast
#35 erstellt: 20. Nov 2005, 13:07

Hifi-Tom schrieb:
Hallo,,midimo,


Apropos Tempo 3i. Kann man (ungehört) zuschlagen, falls man noch eine auftreiben kann (für die Hälfte des ursprünglichen Neupreises o.ä.) ?


Ich würde an Deiner Stelle nichts überstürzen u. blind kaufen. Du solltest die entsprechenden LS schon in Deinen Räumen mit Deiner Elektronik gehört haben u. nicht jeder Händler in Münchnen verlangt fürs ausleihen Gebühr :prost


Ich finde ja schon, dass die Tempo für meine Ohren ein feiner Speaker ist, aber so viel Geld darf man blind nicht einfach ausgeben.

Ich möchte dir nichts raten, nur auf mein Hörempfinden bezogen. Das kann gewaltig nach hinten los gehen und das möchte ich einfach nicht. - Egal welche Box, egal welcherVerstärker, ja sogar egal welcher CP Player: Alles vorher testen.... (Seh zumindest ich so)


[Beitrag von nullachtfünfzehn am 20. Nov 2005, 13:08 bearbeitet]
midimo
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 20. Nov 2005, 16:13
Stimmt schon, man sollte alles vorher probehören. Es gibt aber zwei Probleme dabei: Zeit und Kosten.

In einem Fall müsste ich 800 km fahren, da die Box sonst nirgendwo mehr angehört werden kann. Und wenn man zu alledem allenfalls jedes zweites Wochenende etwas Zeit hat, geht´s eben nicht.

Ich dachte ja auch nur darüber nach, weil ich die Yara schon zweimal gehört habe und ziemlich überzeugt von ihr bin - kann da die Tempo 3i schlechter sein ? Wenn diese allerdings nicht vergleichbar sind, sollte man aber ganz sicher nicht blind kaufen.

Werde im anderen Thread mal fragen, ob jemand in der Gegend von München eine 3i(s) zuhause hat...
klingtgut
Inventar
#37 erstellt: 21. Nov 2005, 16:23

midimo schrieb:

Ich dachte ja auch nur darüber nach, weil ich die Yara schon zweimal gehört habe und ziemlich überzeugt von ihr bin - kann da die Tempo 3i schlechter sein ? Wenn diese allerdings nicht vergleichbar sind, sollte man aber ganz sicher nicht blind kaufen.


Hallo midimo,

die Tempo 3i ist aufgrund der anderen Abstimmung und Bestückung nicht mit der Yara zu vergleichen.Hör sie Dir nach Möglichkeit auf jeden Fall vorher an.

Viele Grüsse

Volker
Horus
Inventar
#38 erstellt: 09. Dez 2007, 14:37
Hallo,

in der aktuellen "Stereoplay" bietet ein Händler die Tempo3i sogar für 666,- €/Stk/Ahorn an. Sind wohl die letzten noch im Handel befindlichen!

Gruß
Hifi-Tom
Inventar
#39 erstellt: 09. Dez 2007, 17:30
Ich glaube,

das Thema ist längst gegessen u. 2005 lange vorbei.
holo_san
Stammgast
#40 erstellt: 09. Dez 2007, 20:19
Das schon, aber die Frage ist doch immer wieder aktuell - suche zurzeit auch...
Horus
Inventar
#41 erstellt: 09. Dez 2007, 22:15
Sorry, das Datum ist mir vollkommen durchgegangen........
CaptainKirk23
Stammgast
#42 erstellt: 09. Dez 2007, 22:38

holo_san schrieb:
Das schon, aber die Frage ist doch immer wieder aktuell - suche zurzeit auch... :D


Wie hoch ist denn dein Budget?.. welche Raumgröße,klangliche Präfrenzen und was für Musik hörst du so

Gruß Michel
holo_san
Stammgast
#43 erstellt: 09. Dez 2007, 23:01
Hallo Michel,

das LS-Budget sind in etwa besagte 1500 Euronen, daher meine Anmerkung in diesem alten Fred. Aber das auch nur, weil Hifi-Tom meinte, das Thema wäre gegessen.

Da ich mir aber eine komplette Anlage zulegen möchte, werde ich dazu in den nächsten Tagen am besten einen eigenen Fred schreiben - natürlich incl. aller notwendigen Angaben und einer Auflistung an in Frage kommenden Geräten. Gemäß meinem bisherigen Kenntnisstand (nach 2 Wochen Forum-Schmökern)...

greetz,
Stephan
Hifi-Tom
Inventar
#44 erstellt: 10. Dez 2007, 00:30
Na denn..., und kauf ja die richtigen Lautsprecher.
holo_san
Stammgast
#45 erstellt: 10. Dez 2007, 00:55
^^

Nach diesen aufmunternden Worten werde ich mir umso mehr Mühe geben...
Hifi-Tom
Inventar
#46 erstellt: 10. Dez 2007, 14:01
Kannst ja dann Den Link zu dem Thread, den Du eröffnen wirst, hier mit reinstellen.
CaptainKirk23
Stammgast
#47 erstellt: 10. Dez 2007, 18:30

holo_san schrieb:
Hallo Michel,

das LS-Budget sind in etwa besagte 1500 Euronen, daher meine Anmerkung in diesem alten Fred. Aber das auch nur, weil Hifi-Tom meinte, das Thema wäre gegessen.

Da ich mir aber eine komplette Anlage zulegen möchte, werde ich dazu in den nächsten Tagen am besten einen eigenen Fred schreiben - natürlich incl. aller notwendigen Angaben und einer Auflistung an in Frage kommenden Geräten. Gemäß meinem bisherigen Kenntnisstand (nach 2 Wochen Forum-Schmökern)...

greetz,
Stephan


Hallo Stephan,

Das Thema ist nie gegessen.
Nun wenn du einen sehr guten Allround LS suchst, der mit jeder Musikrichtung klar kommt dann kann ich dir die GS 20 von MA empfehlen.Hab sie selber ein knappes halbes Jahr und bin sehr zufrieden.Hier im Forum bietet sie der Knut gebraucht für einen Schnäppchenpreis an.Vielleicht ist sie ja noch zu haben.

Hier der Link:

http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=2263


Gruß Michel
holo_san
Stammgast
#48 erstellt: 10. Dez 2007, 21:07
Nabend Michel,

genau so etwas suche ich - ich muss zunächst allerdings noch einen großen Lauschangriff auf die üblichen Verdächtigen starten.

Vorher kann ich mich - trotz des attraktiven Preises - nicht dazu durchringen, die GS 20 zu ordern. Zumal Rosewood eigentlich genau das Boxenfurnier ist, das ich mir auf keinen Fall meinem Wohn-/Arbeitszimmer stellen wollte, da dort schon Bambus (Linoleumboden)und Eiche(alter Schrank) vertreten sind. Sonst müsste ich im dem Zimmer wohl eine Schweißerbrille tragen...

Aber dennoch danke für den Tip!

@ HiFi-Tom: werde ich machen.


Ciao,
Stephan
CaptainKirk23
Stammgast
#49 erstellt: 10. Dez 2007, 22:45
Laß Dir Zeit bei deiner Komponentensuche,es eilt ja nicht.In der Ruhe liegt die Kraft.


Gruß Michel
25volt
Neuling
#50 erstellt: 21. Feb 2008, 15:03
Hallo,
ich habe diese Beitraege mit Interesse gelesen da ich auch (noch) die Braun M 15 habe. Leider ging mein Verstaerker kaputt (Luxman LV112) und seither weiss ich nicht ob ich mir neue Boxen oder einen anderen Verstaeker kaufen soll. Ich habe mir einen Denon PMA 1500 zugelegt und bin mit dem Klangbild aber nicht zufrieden. Neue CD's kommen klar besser rueber als mit meinem alten Luxman, aber bei meinen tapes wird das Bassvolumen zu maechtig (der Bassregler ist am unteren Anschlag und an "line-direct" ist nicht zu denken. Mir haben die M15 immer gut gefallen, habe mir aber bei einer telefonischen Beratung beim Nubert sagen lassen dass heutige Lautsprecher mit kleinerem Volumen besseres Leisten.
Neue Lautsprecher - oder einen anderen zu meinen Boxen passenden Verstaerker/ Receiver?
Wer kennt die M15 und kann mir ein wenig weiterhelfen.
Danke,
Bernd
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
warm abgestimmte Standlautsprecher bis 1500?
element5 am 15.11.2007  –  Letzte Antwort am 22.11.2007  –  22 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher bis 1500 ?
Annonymus# am 14.08.2013  –  Letzte Antwort am 15.08.2013  –  6 Beiträge
Standlautsprecher bis 1500?/Paar
BlackBox83 am 27.02.2014  –  Letzte Antwort am 27.02.2014  –  12 Beiträge
Standlautsprecher Paar bis 1500?
me7 am 20.06.2015  –  Letzte Antwort am 21.06.2015  –  9 Beiträge
Stereo-Kaufberatung Standlautsprecher bis 1500,- ?
astra0480 am 18.12.2010  –  Letzte Antwort am 20.12.2010  –  10 Beiträge
Standlautsprecher um 1500 ?
DerPharao am 25.08.2015  –  Letzte Antwort am 27.08.2015  –  6 Beiträge
Welche LS bis 1500 Eur?
Zitz am 25.05.2007  –  Letzte Antwort am 03.06.2007  –  27 Beiträge
Welche gebrauchte Standlautsprecher bis ca 1700?
Serpent am 13.11.2004  –  Letzte Antwort am 16.11.2004  –  5 Beiträge
Standlautsprecher für NAD C 316 Bee bis 1500?/Paar
Kischte am 30.03.2011  –  Letzte Antwort am 02.04.2011  –  45 Beiträge
Stereo Anlage bis 1500 ?
R.Kelly am 19.01.2012  –  Letzte Antwort am 19.01.2012  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Focal
  • Bowers&Wilkins
  • Magnat
  • Spendor
  • Monitor Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.978