Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


warm abgestimmte Standlautsprecher bis 1500€

+A -A
Autor
Beitrag
element5
Inventar
#1 erstellt: 15. Nov 2007, 11:41
moin,

da ich mit meinen rs8 nicht superzufrieden bin, brauche ich mal einen rat von euch was als alternative in frage kommen würde.

mein raum ist ca. 25qm gross, die akkustik ist etwa hallig, als elektronik ist eine audiolab 8000s + cde kombi im einsatz.

problem mit den rs8 ist dass die mir im höhenbereich viel zu mächtig sind. ich suchen ein paar ls die obenrum etwas mehr gedämpft sind. welche könnt ihr mir empfehlen, damit ich mir die dann mal nachhause zum probehören holen kann ?

gruss
e5
koli
Inventar
#2 erstellt: 15. Nov 2007, 11:47
Moin wie wäre es mit ASW Cantius 604

Mfg koli
element5
Inventar
#3 erstellt: 15. Nov 2007, 12:06

koli schrieb:
Moin wie wäre es mit ASW Cantius 604

Mfg koli


ich kenne die ls nicht, aber wenn du denkst dass sie passen könnten werde ich mir die mal genauer anschauen.
koli
Inventar
#4 erstellt: 15. Nov 2007, 12:50
Hi jo ich meine das das sehr gut passt

Ich habe die Kombination bei meinem Händler schon öfters gehört, keine zischelnde Höhen oder so, mir gefiehls sehr gut

Wo kommste denn her ?

Mfg koli
element5
Inventar
#5 erstellt: 15. Nov 2007, 13:29
aus der nähe von frankfurt, probehören in meinen eigenen 4 wänden ist aber pflicht

es wäre schön wenn sich noch ein paar exbesitzer der rs8 zu wort melden könnten, die ähnliche probleme mit den ls hatten.


[Beitrag von element5 am 15. Nov 2007, 13:30 bearbeitet]
KSP200
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Nov 2007, 14:49
Hallo,
für die RS8 hatte ich mich auch interessiert und sie auch bei mir zu Hause getestet. Eigentlich kam ich zum gleichen Ergebnis wie Du. Im Höhenbereich trumpften sie mir doch zu stark auf. Richtig schlecht war ihre Vorstellung nicht, aber dieser dominante und leider auch etwas nervende Hochtonbereich war schuld, dass ich sie nicht länger bei mir haben wollte.
Verstärker war übrigens ein Denon PMA 1500 und der Hörraum hatte ca. 25 qm Fläche. Das gab zusammen Auflösung ohne Ende, aber für mich zu viel des Guten.
Vorher hatte ich übrigens JBL`s mit Titan-Hochtöner, die auch im Hochtonbereich zur Sache gingen. Die RS8 setzte da noch einen drauf. Ich muss aber hinzufügen, dass die sicher noch nicht eingespielt waren und sich so der Hochtonbereich eventuell noch etwas entschärft hätte.

KSP
element5
Inventar
#7 erstellt: 15. Nov 2007, 15:40

KSP200 schrieb:
Hallo,
für die RS8 hatte ich mich auch interessiert und sie auch bei mir zu Hause getestet. Eigentlich kam ich zum gleichen Ergebnis wie Du. Im Höhenbereich trumpften sie mir doch zu stark auf. Richtig schlecht war ihre Vorstellung nicht, aber dieser dominante und leider auch etwas nervende Hochtonbereich war schuld, dass ich sie nicht länger bei mir haben wollte.
Verstärker war übrigens ein Denon PMA 1500 und der Hörraum hatte ca. 25 qm Fläche. Das gab zusammen Auflösung ohne Ende, aber für mich zu viel des Guten.
Vorher hatte ich übrigens JBL`s mit Titan-Hochtöner, die auch im Hochtonbereich zur Sache gingen. Die RS8 setzte da noch einen drauf. Ich muss aber hinzufügen, dass die sicher noch nicht eingespielt waren und sich so der Hochtonbereich eventuell noch etwas entschärft hätte.

KSP


und welche hast du jetzt bzw. konntest du is jetzt hören ?
die rs8 hat schon einen super klang, aber für micht etwas zu viel.
Torsten_Adam
Inventar
#8 erstellt: 15. Nov 2007, 15:50
Was wäre mit Swans Lautsprecher?

Sind im Hochtonbereich leicht "englisch".

http://www.swans-europe.eu/swans-f2-2.html
koli
Inventar
#9 erstellt: 15. Nov 2007, 15:59

Torsten_Adam schrieb:
Was wäre mit Swans Lautsprecher?

Sind im Hochtonbereich leicht "englisch".

http://www.swans-europe.eu/swans-f2-2.html


Hallo Thorsten mach ihn nicht verrückt , wenn er seiner liebsten die zeigt, wird er bestimmt erschlagen -
Aber ich muss Thorsten Recht geben, denn die F2 ist ein Traumspeaker der demnächst leider noch teurer wird, weil die 2495,-€ pro stück nur ein Einstiegspreis waren, jedesmal wenn ich bei meinem Kumpel sitze könnte ich die F2 am liebsten einfach mitnehmen

Mfg koli
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 15. Nov 2007, 22:47
Hallo,

ASW? ....unterschreib...aber die Cantius 604 da kommt er imho vom Regen in Traufe und tauscht sein Höhen mit einem Bassproblem. Ich würde eher die etwas zierlichere Cantius 504 ins Auge fassen

Weitere Alternativen: http://www.media-sel...2a18de063dfb06695434
http://www.soundathome.de/triangle_alteaes.html oder http://www.soundathome.de/triangle_antales.html


Gruß
Bärchen
Golog
Inventar
#11 erstellt: 15. Nov 2007, 22:54
Ich werfe mal eine Revolver RW45 in die Waagschale.
KSP200
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Nov 2007, 23:53

und welche hast du jetzt bzw. konntest du is jetzt hören ?

Ich habe mich dann für die Focus 220 entschieden, obwohl die für meinen angepeilten Preisrahmen etwas zu teuer war. Aber das ist schon der Klang, den ich mir vorgestellt habe und so bin ich zur Zeit eigentlich ganz glücklich mit meiner Anlage.

KSP
element5
Inventar
#13 erstellt: 16. Nov 2007, 09:21
die 604er wäre mir auch zu gross gewesen. die 504er gibts hier in der nähe bei einem händler in der ausstellung, vielleicht leiht er mir die ja mal aus.

kennt jemand einen netten phonar händler im plz bereich 6 ?
Hifi-Tom
Inventar
#14 erstellt: 16. Nov 2007, 10:44

Da ich mit meinen rs8 nicht superzufrieden bin, brauche ich mal einen rat von euch was als alternative in frage kommen würde. Mein raum ist ca. 25qm gross, die akkustik ist etwa hallig, als elektronik ist eine audiolab 8000s + cde kombi im einsatz.


Hallo Element5,

ich würde auf jeden Fall versuchen, Deinen halligen Raum zu optimieren, dann hast Du mit jedem LS mehr Freude u. die Höhenprobleme mit der RS8 haben sich wahrscheinlich erledigt. Du schriebst ja im MA-Thread:

als ich das vorführmodel beim händler hören durfte, war das nicht der fall. es kam mir alles sehr rund vor, zuhause war es dann allerdings wieder ganz anders. da hatte ich noch einen nad verstärker und einen pioneer dvd player.

Das deutet doch recht stark auf Akustikprobleme Deines Hörraumes hin.


ich suchen ein paar ls die obenrum etwas mehr gedämpft sind. welche könnt ihr mir empfehlen, damit ich mir die dann mal nachhause zum probehören holen kann?


Alternativ kannst Du Dir ja mal B&W, Phonar u. Wharfdale anhören, auch die schon empfohlenen Swans sind sicherlich sehr gut. Bei ASW würde ich aufpassen, die sind zum Teil recht hell/schlank abgestimmt, also genau das was Du nicht willst. Habe mir die Genius-Serie mal angehört, da war das der Fall.

Generell würde ich die in Frage kommenden LS dann auf jeden Fall bei Dir zu Hause probe hören, denn bei Dir daheim klingts nun mal anders als beim Händler! Und bevor Du Dir andere LS kaufst würde ich an Deiner Stelle an der Raumakustik Deines Hörraumes arbeiten.
baerchen.aus.hl
Inventar
#15 erstellt: 16. Nov 2007, 10:59
Hallo,

Phonar Händler in deiner Nähe findest Du unter www.phonar.de Anfrageformular ausfüllen, fertig

Gruß
Bärchen
mcrob
Stammgast
#16 erstellt: 16. Nov 2007, 11:13
bei asw würde ich mir auf jedenfall die ASW Cantius 6 SE anhören. wärme zu beschreiben ist schwer, aber die sind im hochton nicht aufdringlich und insgesamt extrem harmonisch.

wobei zu vermuten ist, dass du mir sehr vielen ls probleme aufgrund des raumes bekommen wirst.

da würde ich vielleicht die ein oder andere veränderung ins auge fassen. ein neuer ls bringt vielleicht rein garnix, außer hohe investitionen. etwas geld in raumakustik kann einen deutlich spürbaren zugewinn bedeuten.

meine empfehlung dennoch: ASW Cantius 6 SE
element5
Inventar
#17 erstellt: 16. Nov 2007, 11:28
ich hatte in den letzten wochen die möglichkeit die raumakkustik zu verbessern, gebracht hat es allerdings nichts. ich hatte auch schon ein paar andere ls an meiner jetzigen elektronik ausprobiert. ein paar kompakte jbl die von der qualität natürlich nicht an die rs8 rankommen, aber der klang gerade im hochtonbereich um einiges angenehmer war.

die frage ist was ich noch grossartig verbessern kann, abgesehen von fetten dämmplatten an die wand und decke zu kleben. das zimmer ist mittlerweile "normal" eingerichtet worden (teppich, regale, tisch, couch, schreibtisch, ein paar stühle) an der situation hat sich jedoch nichts geändert. nach spätestens einer halben stunde klirren meine ohren. das einzige was wirklich abhilfe gebracht hat, war ein dickes frottehandtuch über den hoch und mitteltöner zu legen.


[Beitrag von element5 am 16. Nov 2007, 11:29 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#18 erstellt: 16. Nov 2007, 11:38
Hallo,

die Cantius 6 in einen 25 qm Raum? Am besten noch mit nem Riesenverstärker von Advanced Acoustic Ich denke unser Theadsteller möchte Musikhören und nicht das Haus abreißen.

Gruß
Bärchen
klingtgut
Inventar
#19 erstellt: 16. Nov 2007, 11:46

element5 schrieb:
ich hatte in den letzten wochen die möglichkeit die raumakkustik zu verbessern, gebracht hat es allerdings nichts. ich hatte auch schon ein paar andere ls an meiner jetzigen elektronik ausprobiert. ein paar kompakte jbl die von der qualität natürlich nicht an die rs8 rankommen, aber der klang gerade im hochtonbereich um einiges angenehmer war.

die frage ist was ich noch grossartig verbessern kann, abgesehen von fetten dämmplatten an die wand und decke zu kleben. das zimmer ist mittlerweile "normal" eingerichtet worden (teppich, regale, tisch, couch, schreibtisch, ein paar stühle) an der situation hat sich jedoch nichts geändert. nach spätestens einer halben stunde klirren meine ohren. das einzige was wirklich abhilfe gebracht hat, war ein dickes frottehandtuch über den hoch und mitteltöner zu legen.


also so langsam glaube ich das der Hase ganz woanders begraben ist.Du schreibst PLZ 6 wo kommst Du denn genau her ? Ich würde mir das gerne mal anhören/ansehen...

Viele Grüsse

Volker
Hifi-Tom
Inventar
#20 erstellt: 16. Nov 2007, 12:06

ich hatte in den letzten wochen die möglichkeit die raumakkustik zu verbessern, gebracht hat es allerdings nichts.
die frage ist was ich noch grossartig verbessern kann, abgesehen von fetten dämmplatten an die wand und decke zu kleben. das zimmer ist mittlerweile "normal" eingerichtet worden (teppich, regale, tisch, couch, schreibtisch, ein paar stühle) an der situation hat sich jedoch nichts geändert.


Du schriebst ja selber daß Dein Raum recht hallig sei, ich weiß jetzt nicht inwiefern sich das geändert hat. Aber man muß schon genau wissen wie die Beschaffenheit des Raumes jetzt ist um da etwas sinnvolles empfehlen zu können.

Die Microsorber-Folien verhindern recht wirkungsvoll den Raumnachhall ohne die Höhen zu überdämpfen u. sind zu dem recht gut im Raum integrierbar. Aber wie gesagt, da bräuchte man genauere Informationen, Bilder Deines Raumes u. der Aufstellung Deiner LS.
indierocker
Stammgast
#21 erstellt: 17. Nov 2007, 16:15
Zwar kein Standlautsprecher, hört sich aber so an:
Die Dynaudio Focus 140, vllt. ist das das, was du suchst.
Hat nämlich ziemlich seidige und unaufdringliche Höhen.

Hier wird ja viel über deine Raumakustik diskutiert.
Wenn´s an der nicht liegt, sondern wirklich an der MA, dann wär die Dynaudio glaube ich nicht schlecht.

Ansonsten hilft der Lautsprechertausch wahrscheinlich auch nicht viel weiter.
element5
Inventar
#22 erstellt: 22. Nov 2007, 09:15
kennt jemand die phonar veritas 5 classic und könnte was zum sound sagen ?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Standlautsprecher bis 1500 ?
Annonymus# am 14.08.2013  –  Letzte Antwort am 15.08.2013  –  6 Beiträge
Standlautsprecher bis 1500?/Paar
BlackBox83 am 27.02.2014  –  Letzte Antwort am 27.02.2014  –  12 Beiträge
Standlautsprecher Paar bis 1500?
me7 am 20.06.2015  –  Letzte Antwort am 21.06.2015  –  9 Beiträge
Standlautsprecher bis 1500 gesucht.
Horus107 am 05.09.2016  –  Letzte Antwort am 13.09.2016  –  15 Beiträge
"Warm"abgestimmte Lautsprecher gesucht
Sondermann am 09.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  4 Beiträge
Beratung : "warm" abgestimmte Ls
-sonus93- am 08.05.2010  –  Letzte Antwort am 25.05.2010  –  105 Beiträge
Stereo-Kaufberatung Standlautsprecher bis 1500,- ?
astra0480 am 18.12.2010  –  Letzte Antwort am 20.12.2010  –  10 Beiträge
Standlautsprecher bis 1500 Euro gesucht
lh6075 am 03.01.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2013  –  13 Beiträge
Standlautsprecher um 1500 ?
DerPharao am 25.08.2015  –  Letzte Antwort am 27.08.2015  –  6 Beiträge
Welche Standlautsprecher bis ca. 1500,- (Paar) ?
midimo am 13.11.2005  –  Letzte Antwort am 21.02.2008  –  50 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Audiolab
  • ASW

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedMike_the_Ripper
  • Gesamtzahl an Themen1.345.667
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.657