Focal klingt schal.Meinungen bitte!

+A -A
Autor
Beitrag
Physikphilosoph
Stammgast
#1 erstellt: 12. Jul 2008, 02:19
So.

Nun war ich nach dem vielen Focalgelaber beim hiesigen "ich bin doch recht blöd", obwohl ich es ja nicht bin .

Reingelatscht mit nem Kumpel wo die (für dortigen Anspruch) HIFI Sachen stehen. Da kam schon der Schnürres angewackelt um seine Fecal anzuschmeissen, nach einer Minute fragte ich ihn, ob das nun sein Ernst sei. Für den Klang hätte ich mal nen Hunni springen lassen, vor ein paar Jahren. Ok ok, zwei Hunnis...

VIEL zu hell, nervös, aufdringlich, unehrlich, bass-schwach.

Zwar gute Auflösung, aber bei den crossovern auch ordentlich untere Mitten verschluckt . Und der Marantz 9.6er war es auf keinen Fall. Kenne die Aufnahme von Ella Fitz nämlich ganz genau, erst neulich im Privatstudio beim Kumpel gehört.

Also vernichtendes Preis-Leistungs Urteil, die Focs. Meine Güte, meine 802er sind einfach sooo viel anständiger .

Also, hat jemand von Euch positive/negative, oder überhaupt Erfahrungen damit? Im ganzen Netz nur Positives gelaber? Vielleicht sinds ja meine Lauschlappen? Warum sind die Teile so unangemessen teuer?

gruß physikphilosoph
Ennycat
Inventar
#2 erstellt: 12. Jul 2008, 11:04
Hallo,

ich glaube das liegt wohl eher an deinen Ohren.
Die Focal sind nicht billig, jedoch bieten sie für das Geld auch einiges.
Das bedeutet nicht, dass andere schlecht sind.
Jeder Mensch hört anders und wenn du meinst, dass die Focals nicht dein Geschmack sind, dann nimm andere.
Das der Raum und die vorgeschaltete Elektronik auch eine Rolle spielen ist ganz klar.
Im Heimkinobereich, würde ich auch immer eine Sub zuschalten.
Jeder nimmt das was ihn glücklich macht.
o_OLLi
Inventar
#3 erstellt: 12. Jul 2008, 15:39
Wenn ich das richtig verstanden habe, dann kommst du von B&W und da ist es kaum ein wunder, dass du Bass vermisst. B&W Boxen klingen irgendwie alle (die ich gehört habe zumindest) im Bass deutlich aufgedickt (Zitat der Händler: "Ist eben Firmenphilosophie)". Wenn du auf den Sound stehst, dann wird das wohl der Grund sein, dass dich da bei Focal (die für eine Hifibox wie ich finde in der Regel schon recht analytisch klingen) viel gestört hat.

Was noch hinzu kommt ist sicherlich der Raum. Also wenn ich dich auch da richtig verstanden habe, hast du die Boxen in einer Mediamarkt Filiale gehört...?
Also mal ganz im Ernst: Was erwartest du dir davon? Ich hab weder dort noch in sonst einer Elektrogroßmarktfiliale jemals auch nur annährend vernünftige Hörbedingungen vorgefunden. Also wenn du dir wirklich ein Urteil über die Boxen holen willst, dann geh zu einem vernünftigen Händler, oder frag ob du dir das Modell nich einfach mal ausleihen kannst um in den eigenen 4 Wänden zu hören.
Physikphilosoph
Stammgast
#4 erstellt: 12. Jul 2008, 23:35
Hallo!
Gibts denn keinen, der die Dinger nicht mag?

Mit Bassschwach meinte ich eigentlich schwach in Qualität, Quantitativ war er ja ok..

Klag aber wie ne Brotkiste. Also was macht die Dinger nun attraktiv? Es viel das Wort "analytisch". Na ja.
Bei besagtem Kumpel im Studio stehen paar alte Tannoys, sind aber um Klassen besser, wenns darum geht. Monitore kann man ja echt woanders beziehen, und auch günstiger und besser. Na ja, wir reden ja hier nach wie vor von HiFi Teilen, oder?

Also, da mir das offensichtlich verschlossen bleibt: Was macht die Dinger den letztlich gut? Wo sind die Stärken?

Die Hörraumcharakteristik kalkuliere ich immerbeim Hören mit ein... ;-)

gruß physikphilosoph


Jedem das Seine!
Ennycat
Inventar
#5 erstellt: 13. Jul 2008, 11:20
Bonjour,

es könnte auch an deine Ohren liegen, oder das die Focal Gemeinde einen guten Hörraum hat, den du leider nicht hast.
Es gibt sicherlich auch andere gute LS aber ich finde den Klang ganz gut und bin echt zufrieden.

Ich möchte wohl noch erwähnen, dass bei mir die Auswahl an Hersteller nicht unendlich groß war.
Zu einem guten Heimkino gehöhren auch Dipole, wenn man 7.1 haben möchte.
Somit musste ich leider Canton ausschließen.
Donst hätte ich mich mit einer Karat Serie, eventuell auch der Vento Serie sehr gut anfreunden können - auch wenn die Sub´s nicht besonders viel Leistung bringen und keinen EQ oder sonstige überdurchschnittliche Ausstattung haben.
Die stärkstten haben nur 350 Watt.
Mein Elektra hat 750 Watt, dass ist doch wesentlich mehr und man kann es auch hören - wenn man will und die NAchbarn es zulassen.

Es sit immer der persönliche Geschmack in Design und Klang der enstcheidet.
Du bist mit B&W glücklich und wir halt mit JMLab - jedem das seine.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 13. Jul 2008, 12:06
Bei besch*** Aufstellung klingt jeder Lautsprecher schlecht. Und ein oder zwei Boxen von Focal gefallen mir auch nicht besonders (gibt aber auch gute Focals).

Wenn du mal richtig grottigen Sound willst: Stell deine BWs in einem großen Badezimmer auf (Eckaufstellung).
Ennycat
Inventar
#7 erstellt: 13. Jul 2008, 12:14
Mein Bad ist nicht soooo riesig.
Und bevor ich mich für Focal entschieden habe, war auch B&W ein möglicher Hersteller den ich in die engere Wahlk gezogen habe.
Aus welchen Gründen auch immer habe ich ihn wieder rausgeworfen.
Keine Dipole, Preis, kein passendes 7.1 System nach meinem Geschmack... weiß nicht mehr.
Nun bin ich mit Focal glücklich und werde auch sehr lange dabei bleiben.
o_OLLi
Inventar
#8 erstellt: 13. Jul 2008, 12:38

Physikphilosoph schrieb:
Hallo!
Gibts denn keinen, der die Dinger nicht mag?


Welches Modell hast du denn gehört? Was ich an Focal doch mehr als zweifelhaft finde, sind die deutichen Preisunterschiede zwischen dem Proaudio- und Hifisektor.
Möchte ich ein Modell mit dem ach so gelobten BE Hochtöner haben muss ich im Hifibereich gleich mal nen 1000 draufpaken (gleiche Boxengröße). Beim Proaudiobereich bin ich da nicht nur billiger, ich hab ja dank Aktivtechnik auch gleich 4 Endstufen für den Preis mit dabei...
Da stimmt IMHO irgendwas nicht. Aber so ist es ja immer bei Hifi..
Ennycat
Inventar
#9 erstellt: 13. Jul 2008, 12:55
Bonjour,

es war die 700 er Serie mit:

Front: 703
Center: HTN7
SR: DS7
BSR: 705
Sub: ASW 750

Leider war die nicht mein Fall.
Eine genaue Beschreibung kann ich leider nicht mehr geben, da ich zu der Zeit viele Systeme gehört habe und das war am Anfang des Jahres.
Physikphilosoph
Stammgast
#10 erstellt: 13. Jul 2008, 13:40
Hey Gurke!

Wenn du mal richtig grottigen Sound willst: Stell deine BWs in einem großen Badezimmer auf (Eckaufstellung).


Hab ich grad gemacht! Klingt irgendwie mediterran, so richtig nach Grotte!

Ich glaub' ich lass das ne Weile so...

Gehe jetzt mal baden...
Physikphilosoph
Stammgast
#11 erstellt: 13. Jul 2008, 13:45
Welches Modell kann ich nicht sagen. War so ein großes irgendwie sichelförmiges Teil. Schickes Dekor!

Nur raus kam nicht viel. Und das bei der Größe...

Na ja, vielleicht war es ja auch der Marantz Möchtegern-Receiver...

gruß physikphilosoph

Vitrus
Stammgast
#12 erstellt: 13. Jul 2008, 20:15
Hallo,

Physikphilosoph tippte:


Nun war ich nach dem vielen Focalgelaber beim hiesigen "ich bin doch recht blöd", obwohl ich es ja nicht bin .


Also in der typischen Hörumgebung von diesen Märkten gehört.
Ich selber habe mit Fertiglautsprechern nichts am Hut, wegen Selbstbau. Aber sehr oft versuche ich ebenfalls im Blödmarkt und auch Planetenmarkt die ausgestellten LS zu hören. Entweder selber an die Geräte oder einfach bei Vorführungen dabei sein.
Meine Erfahrung bis jetzt - immer grauenhaft, egal was vorgeführt wurde. Selbst wenn man hinsichtlich der Aufstellung meinen könnte eigentlich sollte es i.O. sein - zum weglaufen. Hersteller, Preisklasse alles keine Bedeutung. Alles war - .
Meiner Meinung nach können sich diese Märkte das Ausstellen und vorführen der Geräte sparen. Maximal kann man vielleicht noch den Unterschied zwischen grauenhaft und weniger grauenhaft feststellen und dann sich die weniger grauenhaften LS kaufen.

Meine Feststellung und Erfahrungen, andere können das anders sehen oder Erfahren haben.

Grüße

Eric
kölsche_jung
Inventar
#13 erstellt: 13. Jul 2008, 20:32
irgendwie kommen mir zweifel .....
insbesondere

Physikphilosoph schrieb:
......Die Hörraumcharakteristik kalkuliere ich immerbeim Hören mit ein... ;-)

weckt bei mir weiteren erklärungsbedarf. Hörst du reflexionen etc einfach weg? wie macht man das? hast du deine ls daheim ausgerichtet?

Fragen über Fragen über Fragen .... poste doch mal ein Bild deines Hörraumes ....

klaus
Physikphilosoph
Stammgast
#14 erstellt: 14. Jul 2008, 15:11
Hallo Kölsche Jung,


Hörst du reflexionen etc einfach weg? wie macht man das? hast du deine ls daheim ausgerichtet?

Fragen über Fragen über Fragen .... poste doch mal ein Bild deines Hörraumes ....

Glaubst Du, Du kannst besser von nem Bild meine Hörraumcharakteristik "ersehen" als ich mir deren schlechte Eigenschaften live wegfantasieren?

Dürfte wohl beides Kokolores sein...

Habe im übrigen keine gute Digicam, könnte man ohnehin nix erkennen. Außerdem ist mein Hörraum-gelinde gesagt- ne Katastrophe...

Kennen wir uns irgendwie? Ich bin och ne kölsche Jung...


physikphilosoph
Allgäuer
Stammgast
#15 erstellt: 14. Jul 2008, 15:27
Lieber Physikphilosoph,

Eine einfache Frage dazwischen: Was bringt Dir das eigentlich persönlich, auf derart unfundierte Art einen Lautsprecher zu kritisieren???? Langeweile??? Ich bewundere ein wenig die Geduld der anderen, die Versuchen das Thema etwas zu versachlichen.
Mein Tipp: wenn Dir ein LS nicht gefällt, dann höre Ihn unter vernünftigen Bedingungen und versuche, den Lautsprecher - von mir aus im philosophischen Sinn - in seinen Eigenschaften zu deuten und zu verstehen. Aussagen wie "Fecal anschließen" "Klag wie Brotkiste" sind da nicht hilfreich.
Hilfreich hingegen erscheint mir der Rat, dass ein Satz in der deutschen Sprache mindestens aus: Subjekt, Prädikat und Objekt bestehen sollte. "Es ist viel das Wort "analytisch"." erfüllt das bei Dir leider nicht. Passt aber zum Rest Deiner getroffenen Aussagen.
maconaut
Inventar
#16 erstellt: 14. Jul 2008, 15:28

Physikphilosoph schrieb:
Außerdem ist mein Hörraum-gelinde gesagt- ne Katastrophe...


Und eben darum wären qualitativ wirklich hochwertige Lautsprecher dort wahrscheinlich auch fehl am Platz.

Und zu sagen "Focal klingt schal" ohne überhaupt zu wissen, welchen LS man gehört hat, lässt auch mich an der Ernsthaftigkeit der Aussage zweifeln.
o_OLLi
Inventar
#17 erstellt: 14. Jul 2008, 15:31

maconaut schrieb:

Physikphilosoph schrieb:
Außerdem ist mein Hörraum-gelinde gesagt- ne Katastrophe...


Und eben darum wären qualitativ wirklich hochwertige Lautsprecher dort wahrscheinlich auch fehl am Platz.

Und zu sagen "Focal klingt schal" ohne überhaupt zu wissen, welchen LS man gehört hat, lässt auch mich an der Ernsthaftigkeit der Aussage zweifeln.


Irgendwie hatte ich an dem Punkt das gleiche gedacht Nichts für ungut...
Physikphilosoph
Stammgast
#18 erstellt: 14. Jul 2008, 16:27
Hey Mattes,


"Es ist viel das Wort "analytisch"." erfüllt das bei Dir leider nicht.


Wegen des Tippfehlers, oder wie? Welches der besagten Satzbausreine fehlt denn da?


Was bringt Dir das eigentlich persönlich, auf derart unfundierte Art einen Lautsprecher zu kritisieren???? Langeweile???


...Entsetzen...


Ich bewundere ein wenig die Geduld der anderen, die Versuchen das Thema etwas zu versachlichen.


Ich nicht. Das rührt wahrscheinlich daher, dass sie insgeheim wissen, wieviel Zaster sie für diesen Mist haben über die Theke gehen lassen...


Mein Tipp: wenn Dir ein LS nicht gefällt, dann höre Ihn unter vernünftigen Bedingungen und versuche, den Lautsprecher - von mir aus im philosophischen Sinn - in seinen Eigenschaften zu deuten und zu verstehen.


Gut. Liegt ja auf der Hand. Werde ich mal machen. Bei HiFi-Eins, das ist der hiesige okulte Kabelanbeter mit dem höchsten ) Preis-Leistungsverhältnis. Aber immerhin lässt er hübsche Studentinnen an die Kundenberatung, auch, wenn diese den Unterschied zwischen Strom und Spannung nicht kennen. Und wenn man diese nach der maximalen Klirrfreien Ausgangsspannung fragt->:"Waas? Spannung? Musik ist doch zur Entspannung da!"

physikphilosoph:"Danke für den Vortrag."

Aber ich glaube, hae da noch nie Focals rumstehen sehen.


Aussagen wie "Fecal anschließen" "Klag wie Brotkiste" sind da nicht hilfreich.


Hey, Du machst ja die selben Tippfehler, wie ich!


Hilfreich hingegen erscheint mir der Rat, dass ein Satz in der deutschen Sprache mindestens aus: Subjekt, Prädikat und Objekt bestehen


Boa, sagst misch konkreet alter!


Hey Maconaut:


Und eben darum wären qualitativ wirklich hochwertige Lautsprecher dort wahrscheinlich auch fehl am Platz.


Deswegen sie jetzt im Bade stehen und das feucht-fröhliche Vergnügen nun musikalisch untermalen...


Und zu sagen "Focal klingt schal" ohne überhaupt zu wissen, welchen LS man gehört hat, lässt auch mich an der Ernsthaftigkeit der Aussage zweifeln.


Na ja, waren fette, teure, mannshohe Teile (vielleicht Top-Modell?).
Und wenn die schon nix sind, kann die Economy-Class ja wohl kaum besser sein...

So und jetzt bitte mal schöne, sachliche Argumentationen, positive Eigenschaften, Kritiken usw.
Ich würde keinen Faden starten, wenn mich das Thema nicht interessieren würde. Wie gesagt, bin im Begriffe mir die Focals schon mal alternativ irgendwo anzuhören..


Gruß physikphilosoph
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 14. Jul 2008, 16:36

Ich würde keinen Faden starten, wenn mich das Thema nicht interessieren würde. Wie gesagt, bin im Begriffe mir die Focals schon mal alternativ irgendwo anzuhören..


Solltest du wirklich Interesse an der Marke haben, höre dir am besten die aktiven Studiomodelle an. Die sind vergleichsweise preiswert und besser als das Zeug für den Privatmann. Dabei sind die Gehäuse absolut wohnzimmertauglich.

Zu den passiven High-End-Modellen kann man unterschiedlicher Meinung sein. Aber das ist nicht nur bei Focal der Fall.
kölsche_jung
Inventar
#20 erstellt: 14. Jul 2008, 16:43

Physikphilosoph schrieb:
Hallo Kölsche Jung,


Hörst du reflexionen etc einfach weg? wie macht man das? hast du deine ls daheim ausgerichtet?

Fragen über Fragen über Fragen .... poste doch mal ein Bild deines Hörraumes ....

Glaubst Du, Du kannst besser von nem Bild meine Hörraumcharakteristik "ersehen" als ich mir deren schlechte Eigenschaften live wegfantasieren?

Dürfte wohl beides Kokolores sein...

Habe im übrigen keine gute Digicam, könnte man ohnehin nix erkennen. Außerdem ist mein Hörraum-gelinde gesagt- ne Katastrophe...

Kennen wir uns irgendwie? Ich bin och ne kölsche Jung...


physikphilosoph


ein bild sagt manchmal mehr als tausend worte...

aber wenn du schon in der lage bist, schlechte eigenschaften "wegzufantasieren", solltest du auch in der lage sein, gute "dazuzufantasieren" .... und schon gefallen dir auch die FOCAL ... oder irgendwas anderes ... und gut ist!

Versuchs mal

klaus
Allgäuer
Stammgast
#21 erstellt: 14. Jul 2008, 17:16
Lieber Physikphilosoph,

auch auf den Verdacht hin, dass es wenig Sinn macht, nochmal das ganze in einfachen Worten:
Sich Zeit nehmen, einen LS anzuhören, von mir aus eine Focal,
dann nachdenken,
dann Urteil bilden,
dann darüber schreiben.

Wer hier wieviel Zaster über den Tresen lässt, soll mal nicht Dein Problem sein.

Ist doch nicht so schwer.
Physikphilosoph
Stammgast
#22 erstellt: 14. Jul 2008, 18:32
Hey Gurke!
Danke für den Tipp! Das ist mal echt was sinnvolles, wusste gar nicht, dass aktive Modelle in der Palette sind, !

Na ja, und allgäuer, genau das war meine Vorgehensweise.

Also ist niemand meiner Meinung. Und Beryllium in den Hochtöner zu klatschen, bringt meiner Meinung nach außer gesundheitlicher Bedenken (Oxidation, Staub) auch kein mehr an Höhenklarheit, nur wegen des höheren elastizitätmoduls. Zumindest nicht im menschlichen Hörbereich.

Ich glaube, ich verstehe langsam. Scheiss Beryllium dürfte haarig zu verarbeiten sein, ist darüber hinaus selten. Ergo: Hohe Herstellungskosten. Die hätte man wohl besser in die Entwicklung der übrigen Treiber gesteckt, als sie mit seltenen Materialien zu verschleudern.

Auf jeden Fall gehe ich mir die Teile nochmals anhören. Vorher organisier ich mir nen ABC Schutzanzug...


gruß physikphilosoph
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 14. Jul 2008, 18:49

Also ist niemand meiner Meinung. Und Beryllium in den Hochtöner zu klatschen, bringt meiner Meinung nach außer gesundheitlicher Bedenken (Oxidation, Staub)


lol

Naja, inhaltlich ist die Aussage garnicht mal so falsch. Solang bei einer Box das Gesamtkonzept stimmt (bei den aktiven Focals wie gesagt akzeptabel) kann der Hochtöner von mir aus auch aus gepressten Salamischeiben bestehen.

Bei Focal ist das imho wie bei Dynaudio: Die passiven High-End Modelle will ich nicht in meiner Bude haben, bei den (sehr viel preiswerteren) Modellen für den professionellen Einsatz sind sehr gute Lautsprecher dabei. Ich glaube, in der Stereoplay ist gerade ein solches Modell für nen guten Tausender dabei.

Man sollte nicht sofort alle Produkte eines Herstellers über einen Kamm scheren, man versucht herstellerseitig jede Art von zahlungswilligem Klientel zu befriedigen. Und die die Ansprüche sind halt unterschiedlich.


[Beitrag von MusikGurke am 14. Jul 2008, 18:50 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brandneue Focal 1027S klingt rund, warm, basstark
boxxenmann am 23.06.2008  –  Letzte Antwort am 30.10.2011  –  83 Beiträge
Focal Temptation
Stones am 31.05.2006  –  Letzte Antwort am 31.05.2006  –  3 Beiträge
FOCAL-Chassis
Badhabits am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 22.06.2005  –  7 Beiträge
Bitte um Informationen zu JMlab Focal
hanswurst1901 am 18.10.2007  –  Letzte Antwort am 18.10.2007  –  3 Beiträge
Focal JMLabs Tantal 515
Maluc am 29.02.2004  –  Letzte Antwort am 29.02.2004  –  3 Beiträge
Quadral oder Focal?
Stones am 10.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.07.2006  –  2 Beiträge
Bitte um Rat: Dali Ikon 6 oder Focal Chorus 726V ?
Pepeloni am 29.11.2007  –  Letzte Antwort am 29.11.2007  –  2 Beiträge
Erfahrungswerte mit Focal Chorus 714
nizooo am 13.05.2013  –  Letzte Antwort am 19.05.2013  –  2 Beiträge
Focal Chorus 716/726 S
Mehli am 04.05.2006  –  Letzte Antwort am 04.05.2006  –  2 Beiträge
Focal 907 Be ! Welcher Amp ?
kgj am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 30.08.2004  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.039 ( Heute: 66 )
  • Neuestes MitgliedRauli
  • Gesamtzahl an Themen1.383.005
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.342.183

Hersteller in diesem Thread Widget schließen