Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


wie bekomm ich den LS leiser?

+A -A
Autor
Beitrag
AndiGeräte
Stammgast
#1 erstellt: 18. Jul 2008, 23:04
Hallo liebe Gemeinde,

könnt Ihr mir bei folgendem Problem helfen.
Ich habe eine ca. 80mm² großen Raum mit Monitorboxen beschalt.
5 an der Zahl parallel an einen 2 Kanäler angeschlossen.
Box1 und Box2 an Kanal 1.
Box 3,4 und 5 an Kanal 2,
Box 5 möchte ich etwas leiser spielen lassen. Wie kann ich das anstellen?
Widerstand einlöten?
Momentan ist sie abgeklemm, aber so kann es nicht bleiben.

Bitte gebt mir einen Hinweiß.

Gruß Andi
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 19. Jul 2008, 05:22
Ich würd das generell nicht machen, außer du willst deinen Amp grillen.
sakly
Inventar
#3 erstellt: 19. Jul 2008, 09:17
Ein 5-Kanal-Gerät kaufen, das die Lautsprecher gescheit ansteuern kann. Da kannst Du dann auch jeden Kanal einzeln in der Laustärke regeln.
Mir wird der Sinn der Übung nicht klar. Was will man mit 5 Lautsprechern an einem Stereogerät?
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 19. Jul 2008, 12:33

sakly schrieb:
Ein 5-Kanal-Gerät kaufen, das die Lautsprecher gescheit ansteuern kann. Da kannst Du dann auch jeden Kanal einzeln in der Laustärke regeln.
Mir wird der Sinn der Übung nicht klar. Was will man mit 5 Lautsprechern an einem Stereogerät?


5.0 Stereo...
sakly
Inventar
#5 erstellt: 19. Jul 2008, 12:45
Das wäre anzunehmen, aber schließt sich jedoch gegenseitig aus...
Mwf
Inventar
#6 erstellt: 19. Jul 2008, 22:03

AndiGeräte schrieb:
...Box 5 möchte ich etwas leiser spielen lassen. Wie kann ich das anstellen?
Widerstand einlöten?...


Hallo Andi,

kurze Antwort: Ja!

Eigentlich muß da ein Potentiometer rein -- erzeugt etwas weniger Klangänderung als ein Vorwiderstand --
aber Dein Amp freut sich über jede Erhöhung der Impedanz (weniger Strom), und da ist der simple Vorwiderstand besser.

Um subjektiv halb so laut zu spielen, muß der Pegel um 10 dB gesenkt werden, d.h. ca. auf 1/3, d.h. ca. den doppelten Wert des Lautsprechers als Vorwiderstand einlöten.
Ob in die "+" oder "-"-Leitung ist egal.
Wenns noch leiser werden soll, den Widerstandswert weiter vergrößern.
Je nach Lautstärkeniveau der anderen LS 10 - 50 Watt Widerstände vorsehen. Größere Werte (>10 W) erreicht man preisgünstig durch Zusammenschalten kleinerer.


Gruß,
Michael
KernKraft
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Jul 2008, 22:40
Oh mein GOTT!!!

Das wird der Verstärker auf Dauer nicht verkraften!
Ich geb mal schnell den Tipp, die Lautsprecher leiber in Reihe zu schalten, und auszuprobieren, obs noch laut genug ist. Der Kanal an dem die 2 angesclossen sind, beide in Reihe schalten. Der Kanal an dem die 3 hängen folgendermaßen verschalten: eine Box in Reihe zur Parallelschaltung der anderen 2 Boxen. Aber nicht falsch verstehen. Von den 2 parallel geschaltenen darf nur ein Anschluss an den Verstärker geklemmt werden. Der andere muss an den einen Anschluss der dritten Box geklemmt werden, von der der andere Anschluss dann wieder in den Verstärker kommt. Dadurch sind die 2 parallelen Boxen die in Reihe zur dritten hängen die leisesten, dann kommen die 2 in Reihe geschaltenen, und die lauteste ist die eine in Reihe zu dne 2 parallelen. vielleicht passt das ja zufällig zum Raum, und es ist auf jeden Fall besser für den Verstärker.

Sollte doch nur ein Widerstand oder Potentiometer davor kommen, dann unbedingt darauf achten, dass es Leistungsbauteile sind. Immerhin fließt da schon ordentlich Strom. Außerdem zu beachten: ein Lautsprecher hat eine Impedanz (komplexer Widerstand) von meist 4 oder 8 ohm. Der Widerstand sollte auch nicht viel höher sein, sonst kommt nichts mehr aus dem Lautsprecher.

mfg, KernKraft.
AndiGeräte
Stammgast
#8 erstellt: 19. Jul 2008, 23:15
Nabend,

um die wilden Spekulationen etwas abzuschwächen.
Die Boxen 1,2,3 und 4 sind jeweils in den Ecken eines 80qmm großen Raums.
Box 5 geht in einen eigenen Raum, soll da aber etwas leiser spielen.
Als AMP wurde eine Crown 2 Kanal hergenommen. Die Monitorboxen haben jeweils 8Ohm.

Habt ja recht, hätte mich auch gleich Verständlicher ausdrücken können.

Hoffe, ich konnte etwas Licht ins Dunkel bringen.

naaaacht und danke für eure Hinweise.
sakly
Inventar
#9 erstellt: 20. Jul 2008, 09:50
Also sollen die Lautsprecher einfach irgendwie spielen? Es geht offensichtlich nicht um klangliche Aspekte. Dann nimm die Variante mit dem Vorwiderstand und gut ist. Sinnvoll wäre ein eigener Verstärker und ein zweiter passender Lautsprecher für den anderen Raum. Aber sinnvoll ist offensichtlich auch nicht gefragt
AndiGeräte
Stammgast
#10 erstellt: 20. Jul 2008, 14:28
Moin,

Sinnvoll ist sogar bevorzugt.
Die Hinweise und Komentare sollten es dann auch sein.
Sagen wir Zweckdienlich.
Da es sich um eine ausschließliche Raumbeschallung handelt, werden die klanglichen Aspekte etwas in den Hintergrund gestellt.

Danke
Gruß
Andi
sakly
Inventar
#11 erstellt: 20. Jul 2008, 15:35
Wenn sinnvoll bevorzugt wäre, dann würden nicht 5 Lautsprecher an nem Stereoverstärker 2 Räume beschallen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Linker LS Leiser als rechter!
Streun am 27.06.2012  –  Letzte Antwort am 29.06.2012  –  8 Beiträge
Mitteltöner spielt plötzlich leiser
panzki am 17.01.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  2 Beiträge
Hochtöner bei einem LS leiser.
Ruiner am 30.07.2009  –  Letzte Antwort am 11.08.2009  –  5 Beiträge
LS-Kabel: Wie entferne ich den Isolierlack?
snowhill am 18.06.2006  –  Letzte Antwort am 22.06.2006  –  9 Beiträge
Lautsprecher mit Widerstand leiser machen
Himalian am 18.07.2009  –  Letzte Antwort am 26.07.2009  –  21 Beiträge
Lautsprecher System eine Seite leiser
champion77 am 15.10.2016  –  Letzte Antwort am 15.10.2016  –  8 Beiträge
Lautstärkeabgleich für LS-Vergleich - wie?
Dr._Funkenstein am 12.12.2015  –  Letzte Antwort am 19.12.2015  –  33 Beiträge
Alte LS-Stecker - wie anschließen?
Dualist am 29.06.2004  –  Letzte Antwort am 01.07.2004  –  11 Beiträge
LS-Ständer - speaker wie befestigen?
ganderhead am 30.05.2005  –  Letzte Antwort am 05.06.2005  –  4 Beiträge
Unterschied Ls, Pa-Ls
Sausack am 22.08.2003  –  Letzte Antwort am 26.08.2003  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedToni_No.1
  • Gesamtzahl an Themen1.345.692
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.076