Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Wo produzieren Monitor Audio und andere Hersteller?

+A -A
Autor
Beitrag
monstersemmel
Stammgast
#1 erstellt: 26. Dez 2008, 00:16
Hi,
ich bin gerade auf der Suche nach neuen Boxen und als eine Anlaufstelle habe ich auch hifi c. in München gewählt.

Ich kam mit dem GF dort ins Gespräch und erwähnte auch meine vorigen Monitor Audio Boxen, worauf dieser dann einen (schon ziemlich langen) Monolog über chinesische Konzerne etc. startete

Klar, HiFi C. vertreibt selber nicht Monitor Audio und wird daher nicht nur Gutes über diese Boxen verbreiten, aber eine Aussage wollte ich dann doch nochmal verifizieren...

Wo produziert eigentlich Monitor Audio? Laut dem Händler fast nur in China. Stimmt das?

Und wie sieht es eigentlich mit anderen Herstellern aus?

Wer Infos - und am besten auch Quellen - hat, darf sie hier gerne Posten


Christian
whatawaster
Inventar
#2 erstellt: 26. Dez 2008, 08:55
Soweit mit bekannt ist, produziert MA alles in Chine, vielleicht ausgenommen der Platinum Serie.

Ich glaube irgendwo gelesen zu haben, dass die älteren Serien - Silver und GR - noch in England hergestellt wurden, die neuen aber bereits in China.

Würde mich aber auch interessieren, was nun die Wahrheit ist, da ich selber eine GS10 besitze. Interessanterweise ist nirgendwo am Lautsprecher oder auch der Verpackung angeführt, wo die LS hergestellt wurden.

Es kommt aber wirklich das meiste schon aus Chine. Die aktuelle 600er Serie von Bowers and Wilkins wird z.B. auch in China hergestellt. Rotel stellt alles in China her und das machen wirklich die meisten so.

Beste Grüße

Peter
Rainer_B.
Inventar
#3 erstellt: 26. Dez 2008, 09:01
KEF fertigt mindestens die neue IQ Serie in China.

Rainer
monstersemmel
Stammgast
#4 erstellt: 26. Dez 2008, 09:53

whatawaster schrieb:

Es kommt aber wirklich das meiste schon aus Chine. Die aktuelle 600er Serie von Bowers and Wilkins wird z.B. auch in China hergestellt. Rotel stellt alles in China her und das machen wirklich die meisten so

Hast du dafür eine Quelle? Das würde nämlich die Aussage des Händlers widerlegen, dass B&W nur in GB (oder halt nicht in China...) baut..

Chris
Rainer_B.
Inventar
#5 erstellt: 26. Dez 2008, 10:02
Reicht der Aufdruck auf dem Karton? Dann schaue ich morgen mal im Lager nach.

Rainer
monstersemmel
Stammgast
#6 erstellt: 26. Dez 2008, 10:05
Naja, der wird wohl hoffentlich stimmen

Also wenn China draufsteht stimmt's sicher

Danke!
Rainer_B.
Inventar
#7 erstellt: 26. Dez 2008, 10:11
Sehr viele Firmen haben ihre Produktion schön seit längerer Zeit von Japan oder GB weg nach China oder anderen preiswerten Ländern ausgelagert. NAD hat das als damalige englische Firma vorgemacht. Aus Japan kommt nicht mehr viel preiswertes HiFi, eher die Topmodelle. Das geht durch alle Branchen. Schaut euch mal die Kameras an. Die "normalen" Modelle von Nikon (bis zur D300) kommen aus Thailand und nur die Profiteile wie D700 und D3 sind aus Japan.

Rainer
monstersemmel
Stammgast
#8 erstellt: 26. Dez 2008, 10:30

Rainer_B. schrieb:
Sehr viele Firmen haben ihre Produktion schön seit längerer Zeit von Japan oder GB weg nach China oder anderen preiswerten Ländern ausgelagert. NAD hat das als damalige englische Firma vorgemacht. Aus Japan kommt nicht mehr viel preiswertes HiFi, eher die Topmodelle. Das geht durch alle Branchen. Schaut euch mal die Kameras an. Die "normalen" Modelle von Nikon (bis zur D300) kommen aus Thailand und nur die Profiteile wie D700 und D3 sind aus Japan.

Rainer

Ja, sowas hatte ich schon fast befürchtet. Und dass Japan das Hochpreisland in Asien ist war mir auch klar (nachdem ich dort war..).

Tja, dann ist Nubert wohl der einzige Hersteller, der bezahlbare Ware aus Deutschland (oder zumindest Europa) anbietet?

Christian
Kloes
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Dez 2008, 13:01
Also wenn mam unbedingt was aus Deutschland haben möchte, ist Dr. Gauder mit Isophon eine gute Adresse. Die Isophon Boxen spiegeln aber nun auch im Preis das Prädikat made in Germarny wieder. Aber vom KLang her gibt es meiner meinung nach kaum was besseres. Zumindest nicht in dieser Preisregion.
whatawaster
Inventar
#10 erstellt: 26. Dez 2008, 13:10
Hat jemand Infos wo denn MA tatsächlich hergestellt wird. Vielleicht weiß jemand, wo man evtl. Bilder über die Produktionsstätte findet.

Die B+W 600er Serie (die neue) wird definitiv in China hergestellt. Das habe ich mit meinen eigenen Augen gesehen, auf jedem Lautsprecher steht das drauf.

Gruß

Peter
blackjack2002
Stammgast
#11 erstellt: 26. Dez 2008, 13:40
Servus,
meine Acoustic Energy Aelite Two wurden in Malaysien gefertigt. AE ist zwar auch eine englische Firma, aber produziert wird dort, wo es am billigsten ist. Naja, Malaysia war auch mal ein Teil der Kronkolonie .
(Zynismus ein) Lange lebe die freie Marktwirtschaft (Zynismus aus).

Dort ist vielleicht das Echtholzfunier billiger und der Rest auch .

Grüße
Werner
AHtEk
Inventar
#12 erstellt: 26. Dez 2008, 13:46
Wo baut Wharfedale eigentlich seine Evo² Serie?

Mein mal gelesen zu haben in England, aber ich schau gleich mal auf meine Kartons



PMC produziert in UK, steht zumindest auf den Ls.

Und Focal fertigt doch auch in Etienne in France.

*Update*

Auf den Kartons steht nur Huntingdon, cambridgeshire, England.


[Beitrag von AHtEk am 26. Dez 2008, 13:54 bearbeitet]
superfranz
Gesperrt
#13 erstellt: 26. Dez 2008, 13:54

Kloes schrieb:
Also wenn mam unbedingt was aus Deutschland haben möchte, ist Dr. Gauder mit Isophon eine gute Adresse. Die Isophon Boxen spiegeln aber nun auch im Preis das Prädikat made in Germarny wieder. Aber vom KLang her gibt es meiner meinung nach kaum was besseres. Zumindest nicht in dieser Preisregion.



mich stört allerdings die Philosphie des Dr. Gauder

mal präsentiert er Bandpässe

mal Bandpass-Bassreflex

und mal "Geschlossen" als Optimum

...und die Preise sind dreifach "gepfeffert"

franzl
whatawaster
Inventar
#14 erstellt: 26. Dez 2008, 16:07

Wo baut Wharfedale eigentlich seine Evo² Serie?

Mein mal gelesen zu haben in England, aber ich schau gleich mal auf meine Kartons


Wharfedale gehört zur IAG und ist meines Wissens zu 100% in chinesischen Händen. Die haben eben die Markennamen wie Wharfedale, Mission oder auch Quad gekauft, aber englisch ist da nichts mehr.

Beste Grüße

Peter
AHtEk
Inventar
#15 erstellt: 26. Dez 2008, 16:36
Und ich dachte, das wäre einfach nur der Vertrieb .


Nungut, etwas schade, das meine Ls dann wohl doch in China hergestellt wurden.
d-fens
Inventar
#16 erstellt: 26. Dez 2008, 20:08
Dynaudio baut alle Serien in Dänemark.


[Beitrag von d-fens am 26. Dez 2008, 20:09 bearbeitet]
Glooksnackh
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 26. Dez 2008, 20:09
egtl ist es doch fast egal wo sie hergstellt wurden, die maschinen, die alles pressen sind eh die gleichen also was solls
d-fens
Inventar
#18 erstellt: 26. Dez 2008, 20:12
Bei meinen früheren KEF Q1 hat sich nach 5 Jahren langsam bei einem Lautsprecher die Folie gelöst.War auch Made in China.
Kef fertig schon länger in China.
Mag sein dass die Fertigungstechniken jetzt besser sind.
AHtEk
Inventar
#19 erstellt: 26. Dez 2008, 20:24
Ich denke das die Kontrollen in Fernost nicht so gut sind wie in Mitteleuropa.
Glooksnackh
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 26. Dez 2008, 20:48
die hersteller haben ja auch einen ruf zu verlieren, kommen mehrere beschwerden in der Zentrale an, werden die sich denke ich schon drum kümmern oder auch nicht :S
Hifi-Tom
Inventar
#21 erstellt: 27. Dez 2008, 13:38

ich bin gerade auf der Suche nach neuen Boxen und als eine Anlaufstelle habe ich auch hifi c. in München gewählt.

Ich kam mit dem GF dort ins Gespräch und erwähnte auch meine vorigen Monitor Audio Boxen, worauf dieser dann einen (schon ziemlich langen) Monolog über chinesische Konzerne etc. startete

Klar, HiFi C. vertreibt selber nicht Monitor Audio und wird daher nicht nur Gutes über diese Boxen verbreiten, aber eine Aussage wollte ich dann doch nochmal verifizieren...

Wo produziert eigentlich Monitor Audio? Laut dem Händler fast nur in China. Stimmt das?

Und wie sieht es eigentlich mit anderen Herstellern aus?

Wer Infos - und am besten auch Quellen - hat, darf sie hier gerne Posten


Monitor Audio macht im Gegensatz zu anderen Herstellern keinen Hehl daraus wo sie produzieren, nämlich mittlerweile in China. Monitor Audio ist derzeit der größte britische Lautsprecherhersteller. Inhaber sind 4 audiophile Briten. Die Entwicklung der Lautsprecher findet auch weiterhin in England statt.

http://www.riverbank...tor-audio-case-study

Übrigens KEF u. Wharfdale produzieren nicht nur in China, sie sind auch in chinesischen Händen. Machen wir uns doch nichts vor, für die meisten bezahlbaren Produkte ist der Produktionsstandort China weltweit längst. 1. Wahl.
Kloes
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 27. Dez 2008, 14:03

superfranz schrieb:

Kloes schrieb:
Also wenn mam unbedingt was aus Deutschland haben möchte, ist Dr. Gauder mit Isophon eine gute Adresse. Die Isophon Boxen spiegeln aber nun auch im Preis das Prädikat made in Germarny wieder. Aber vom KLang her gibt es meiner meinung nach kaum was besseres. Zumindest nicht in dieser Preisregion.



mich stört allerdings die Philosphie des Dr. Gauder

mal präsentiert er Bandpässe

mal Bandpass-Bassreflex

und mal "Geschlossen" als Optimum

...und die Preise sind dreifach "gepfeffert"

franzl


Wie ich bereits gesagt habe, der Preis der Isophons ist gesalzen. Und genau der Preis ist es ja, warum ein Großteil der LS Herstellernach Fernost geht. Inzwischen stimmtja auch die Qualität der Produkte von dort.

Und seit mal ganz ehrlich, wenn Ihr zwei identische Lautsprecher im Laden seht, beide gleich klingen und beide hochwertig verarbeitet sind. Der eine kostet 1000 der andere 2000 EUR. Für welchen entscheidet Ihr Euch?

Ich denke mal damit wäre auch geklärt, warum nicht nur LS aus Chine und Co. kommen.

Einen schönen Gruß
AHtEk
Inventar
#23 erstellt: 27. Dez 2008, 14:48
Mich stört es etwas, das China "so viel Macht/Einfluss" hat.
Immerhin bleibt, das Wharfedale zu den "ersten" Herstellern gehört und glaube (hab ich mal gelesen) den ersten 2-Wege Lautsprecher gebaut, sprich mit unterschiedlichen Membranen?
Aber gut,...

War es nicht so, das KEF seine Reference-Serie noch in England produziert?

Wenn ich das Geld hätte würde ich "deutsches Handwerk" immer preferieren.


[Beitrag von AHtEk am 27. Dez 2008, 14:50 bearbeitet]
whatawaster
Inventar
#24 erstellt: 27. Dez 2008, 14:53

Monitor Audio macht im Gegensatz zu anderen Herstellern keinen Hehl daraus wo sie produzieren, nämlich mittlerweile in China. Monitor Audio ist derzeit der größte britische Lautsprecherhersteller. Inhaber sind 4 audiophile Briten. Die Entwicklung der Lautsprecher findet auch weiterhin in England statt.

[url]http://www.riverbank...tor-audio-case-study
[/url]

Sehr interessant, danke für die Info.
klaus_moers
Inventar
#25 erstellt: 27. Dez 2008, 22:25
Hallöle,

mir sind Produktionsstandorte, die auch Sozialsysteme mit westlichem Standard aufweisen, deutlich lieber. Das gleichzeitige Ausnutzen und Ausbeuten geregelter Volkswirtschaften ist mir ein Graus.

(Ich will hier keinen politischen Disput vom Zaum brechen... sorry für Teil-OT)

Trotzdem mal ein guter Thread, um solche Themen aufzudecken.

michael_1974
Stammgast
#26 erstellt: 28. Dez 2008, 00:25
Phonar scheint ebenfalls in "D" zu Produzieren, zumindest steht auf den LS nichts anderes.

viele sonnige Grüße wünscht,
Michael
AHtEk
Inventar
#27 erstellt: 28. Dez 2008, 00:48
Was ich "nicht glauben kann", ist das Canton anscheinend auch in Deutschland produziert (Gle "Made in Germany").

Ich denke, das die höchstens den letzten Schritt in Deutschland machen, weil dann darf man ja "Made in Germany" drauf schreiben.

Mike_sh
Stammgast
#28 erstellt: 28. Dez 2008, 01:12
Die Quadral Aurum wird auch noch in Deutschland gefertigt. Zumindest wird damit geworben: Aurum Speakers
borland123
Stammgast
#29 erstellt: 28. Dez 2008, 08:08
asw produziert auch in deutschland und ist bezahlbar


gruß

b.
ThomasK.74
Stammgast
#30 erstellt: 28. Dez 2008, 16:44
Klipsch baut die Heritage Serie (Heresy III, Cornwall III, LaScala II und Klipschorn), Palladiums und die größten beiden Reference Speaker (RF 63 und 83) in den U.S.A. - der ganze Rest wird in China gefertigt (Synergy, RF 52,62,82 alle RBs).
Mike_sh
Stammgast
#31 erstellt: 30. Dez 2008, 16:50
Weiß einer eigentlich wo Heco heute produziert?
Ich hab alte Boxen davon aus den 80ern welche noch Made in W. Germany sind.
AHtEk
Inventar
#32 erstellt: 30. Dez 2008, 18:02
Heco produziert in Asien, wo genau weiss ich nicht.
So hab ich es mal "aufgeschnappt", müsste aber stimmen.


Vorallem Heco gehört schon länger auch derselben Firma wie Magnat, ob jetzt Amerikanisch oder eine aus Asien weiss ich nicht auch nicht.

Und bei Canton steht auch noch heute Made in Germany drauf, was ich wie gesagt nicht glaube, vorallem in der Zeit der Globalisierung und deren Massenproduktion und stark sinkenden Preisen bei Auslaufmodellen.



Thema Wharfedale:

Ich hab hier mal gesucht etc. Also Audiolab wird in China produziert, wo auch das Marketing etc. in der Nähe sitzt.
In England ist auch noch etwas und es wird von "der Nähe" der Werkstatt von Quad gesprochen, wo jetzt theoretisch jetzt auch die Wharfedale teils hergestellt werden könnten?
Weil auf meinen Kartons steht ebend auch Huntingdon, England.


[Beitrag von AHtEk am 30. Dez 2008, 18:06 bearbeitet]
Nordmende
Stammgast
#33 erstellt: 30. Dez 2008, 22:27
Canton Chassis kommen glaub ich aus Tschechien, genau weiß ichs aber nicht...

Dali baut in Dänemark
michael_1974
Stammgast
#34 erstellt: 30. Dez 2008, 22:37
Dynaudio produziert noch in Dänemark.

viele sonnige Grüße wünscht,
Michael
Nordmende
Stammgast
#35 erstellt: 01. Jan 2009, 16:23
Naja die kaufen aber auch viele Chassis von Hi-Vi (Swans) hinzu.... (die in Asien produzieren)
michael_1974
Stammgast
#36 erstellt: 01. Jan 2009, 17:33
@Nordmende

geht hier um LS oder die Bestandteile??

Danach gehend dürfte auf keinem LS mehr Made in Germany oder U.K oder sonst ein europäisches Land stehen. Da in jedem LS Bauteile aus Asien verbaut sein dürften (und sei es nur der ein Wiederstand einer Weiche).

viele sonnige Grüße wünscht,
Michael
Nordmende
Stammgast
#37 erstellt: 01. Jan 2009, 17:37
Ich meine hier komplette Chassis - keine Lautsprecher.
Wollte da nur anmerken, weil gern gesagt wird das Dynaudio selber Chassis produziert, eben aber auch hinzukauft.
d-fens
Inventar
#38 erstellt: 01. Jan 2009, 17:43
Woher hast du denn das mit Dynaudio?!
Quelle?
michael_1974
Stammgast
#39 erstellt: 01. Jan 2009, 17:47
@Nordmende

OK, du redest von chassis.

In diesem Thread ghet es aber doch um den ganzen LS oder täusche ich mich.

@d-fens

Selbige Aussage hat ein Dynaudio-Vertreter mir gegenüber auch mal gemacht - Ist wohl gang und gebe das Chassis zugekauft werden (selbst wenn Sie extra für Dynaudio gefertigt werden, sind Sie zugekauft)

viele sonnige Grüße wünscht,
Michael
BMWDaniel
Inventar
#40 erstellt: 01. Jan 2009, 17:51
Dann schau mal das Dynaudio Video an da siehst wie sie selber fertigen! Oder fahr ins Werk nach Skanderborg udn schau es dir selber an. Einzige wo zugekauft wird sind die Anschluss Terminals von WBT und innenverdrahtung von Van den Hul.
Nordmende
Stammgast
#41 erstellt: 01. Jan 2009, 18:00
Sag ich nicht, aber schaut doch mal:

Dynaudio Sub 250
> http://www.abload.de/img/fsfdfsfd0lg7.png

Und der dieser Tieftöner Hi-Vi D8.8+
> http://www.abload.de/img/dsfggvlit.jpg

Tipp: Es ist kein Plagiat


[Beitrag von Nordmende am 01. Jan 2009, 18:01 bearbeitet]
michael_1974
Stammgast
#42 erstellt: 01. Jan 2009, 18:03

BMWDaniel schrieb:
Dann schau mal das Dynaudio Video an da siehst wie sie selber fertigen! Oder fahr ins Werk nach Skanderborg udn schau es dir selber an. Einzige wo zugekauft wird sind die Anschluss Terminals von WBT und innenverdrahtung von Van den Hul.


Echt, besteht die Möglichkeit sich das Werk anzuschauen?
Wäre echt mal interessant.

Wo finde ich das Video? Hab gerade bei Dynaudio geschaut und bin leider nicht fündiog geworden. Hast du einen Link?

Ich gebe nur weiter, was ein Dynaudio-Außendienstler mal in einem Gespräch bei meinen Hifi-Händler geäußert hat.
Ich kann mir jedoch schon vorstellen, das auch Dynaudio seine Dienstleister hat, welche bei Produktionsengpässen mitproduzieren.

viele sonnige Grüße wünscht,
Michael
Nordmende
Stammgast
#43 erstellt: 01. Jan 2009, 18:07
Ist doch auch überhaupt nicht schlimm - solange die Qualität (und das tut sie zweifelslos) stimmt

Das Dynaudio Video hab ich hier übrigens auch - war auf irgendeiner Stereoplay dabei. Ist ganz interessant
BMWDaniel
Inventar
#44 erstellt: 01. Jan 2009, 18:11
Ja besteht mein Händler war auch schon da.

Glaube nicht das da Dynaudio andere Firmen rein pfuschen lassen. Bauen das selber und nur so können sie einen gleichbleibende Qualität erreichen und ihre Ziele erfüllen.


Hier die Videos:
http://de.youtube.com/watch?v=t-dLuJ34Wlc

http://de.youtube.com/watch?v=JVPGx3lsg5A

http://de.youtube.com/watch?v=uaqmfwoo_Qc


Naja wie hier der Außendienstmitarbeiter den?
michael_1974
Stammgast
#45 erstellt: 01. Jan 2009, 18:20
Keine Ahnung ist schon beinahe 2 Jahre her.

Da es jedoch immer der selbe ist der zum meinem Hifi-Händler kommt, könnte ich mal meinen Händler fragen.

viele sonnige Grüße wünscht,
Michael
d-fens
Inventar
#46 erstellt: 01. Jan 2009, 18:24
Dieses Gerücht geistert ja ab und an immer mal wieder durchs Forum.
Ich glaube eher dass die andere Firma da abkupfert.
Die Sicke ist auch anders beim Hi-Vi Töner.

Man muss ja bedenken dass Dynaudio Chassis mit diesem Aussehen schon seit 15 Jahren fertigt.Egal ob jetzt Tieftöner oder kleinere Mitteltieftöner.

In dem Video kann man prima sehen wie Dynaudio die Chassis komplett selber fertigt.
Die stanzen und formen die Membranen ja sogar selbst.


[Beitrag von d-fens am 01. Jan 2009, 18:34 bearbeitet]
BMWDaniel
Inventar
#47 erstellt: 01. Jan 2009, 19:09

d-fens schrieb:

In dem Video kann man prima sehen wie Dynaudio die Chassis komplett selber fertigt.
Die stanzen und formen die Membranen ja sogar selbst.


Genau. Sie sind auch der einzige Hersteller wo die Membran aus einem Stück ist nicht wie z.B. B&W mit einem PhasePlug versehen
michael_1974
Stammgast
#48 erstellt: 01. Jan 2009, 19:30

BMWDaniel schrieb:

Genau. Sie sind auch der einzige Hersteller wo die Membran aus einem Stück ist nicht wie z.B. B&W mit einem PhasePlug versehen


Nicht jede Membran bei B&W ist mit einem Phaseplug versehen.
ThomasK.74
Stammgast
#49 erstellt: 01. Jan 2009, 19:33

michael_1974 schrieb:

BMWDaniel schrieb:

Genau. Sie sind auch der einzige Hersteller wo die Membran aus einem Stück ist nicht wie z.B. B&W mit einem PhasePlug versehen


Nicht jede Membran bei B&W ist mit einem Phaseplug versehen. :L


Könnt ihr das nicht woanders ausdiskutieren
michael_1974
Stammgast
#50 erstellt: 01. Jan 2009, 19:49
Sonus Faber wird in Italy produziert.

(und ja Chassis werden teils zugekauft )
Esche
Inventar
#51 erstellt: 01. Jan 2009, 20:18
Die chassis werden alle zugekauft bei s.f.

Scan speak, seas, atc..


[Beitrag von Esche am 01. Jan 2009, 20:39 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Monitor Audio ?
ad2006 am 08.06.2006  –  Letzte Antwort am 11.06.2006  –  14 Beiträge
audio physic Yara Monitor
TomS am 04.02.2004  –  Letzte Antwort am 15.03.2004  –  14 Beiträge
Monitor Audio, B&W,KEF ???
Loud'n'Proud am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2004  –  5 Beiträge
Monitor?
Udo am 28.10.2002  –  Letzte Antwort am 29.10.2002  –  12 Beiträge
Basspräzision bei Monitor Audio 700PMC
JHansel am 07.03.2003  –  Letzte Antwort am 07.03.2003  –  2 Beiträge
Monitor Audio Radius HD Bezugsquelle
hansolde am 07.01.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  2 Beiträge
Monitor Audio GS-FX fully klappbar
Geri_65 am 21.02.2009  –  Letzte Antwort am 24.02.2009  –  8 Beiträge
Erfahrung Monitor Audio Silver Rx 8
36Crazyfists am 01.11.2009  –  Letzte Antwort am 29.10.2010  –  11 Beiträge
Monitor Audio S10 / AVR7000
Tommili am 08.11.2004  –  Letzte Antwort am 08.11.2004  –  2 Beiträge
monitor audio bronze b4
judgement am 09.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkipkoenig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.776