Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


MAGNAT Monitor Supreme 100/200 ?

+A -A
Autor
Beitrag
jürgen22
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Feb 2009, 14:29
Die MAGNAT Monitor Supreme 200 sollen lt. Audio vom Preisleistungsverhältnis ja was ganz Tolles sein.
Mein Sohn hatte die auch im Sinn, jetzt aber noch billiger die Supreme 100 gesehen. Auch die Größe passt ihm für sein Regal besser.
Hat die jemand und kann aus Erfahrung berichten?
Wenn nicht, wie sind evt. Erfahrungen mit den 200.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Feb 2009, 15:18
Hallo,
die 100er für 49€,
oder die 200er für 69€,

ist als Neuware zur Zeit P-L mäßig wohl unschlagbar,

was aber nicht heissen sollte es wäre klanglich nicht noch viel Luft nach oben.

Die 200er klingen untenrum natürlich voller als die 100er.

Gruss
jürgen22
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 23. Feb 2009, 18:12
Die gibt es sogar für 80 bzw 120 Euro fürs Paar.
Das dann noch einiges an Luft nach oben ist,steht wohl außer Frage.
Dennoch, für die Zwecke meines Sohnes dürften die reichen.
Nämlich als Regalbox für MP3 vom PC über einen älteren Verstärker.
Und wenn sogar Audio meint, die 200er sind unerwartet gut, bedeutet das schon was.
Für vergleichbare anderer Marken dürfte man wohl das Doppelte bezahlen.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 23. Feb 2009, 19:37
Ein Konkurrent der mir da noch einfällt

http://www.preisroboter.de/ergebnis3229703.html



Und wenn sogar Audio meint, die 200er sind unerwartet gut, bedeutet das schon was


Die 5,30€ wären aber bei den LS besser aufgehoben

Gruss

jürgen22
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 24. Feb 2009, 12:30
Hallo Weimaraner:
Danke für den Link.
Die Victa 200 hatten wir auch schon auf dem Plan.
Aber da es die Victa 300 auch schon für unter 120 Euro gibt, also für den gleichen Preis, werden wir die wohl versuchen.
Die wird von der Qualität ähnlich sein wie die 200er Magnat Supreme, kommt ja quasi aus dem gleichen Hause, soweit ich weiß. Und die Testergebnisse sind ja überwältigend für diese Preisklasse. Mal sehen, wie das in der Praxis ist.


[Beitrag von jürgen22 am 24. Feb 2009, 12:30 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 25. Feb 2009, 00:03
Das Endergebnis würde dann interessieren,

viele Grüsse
M.to.the.K
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Apr 2009, 22:19
Ja mich auch

hab GENAU die selben Boxen im Auge.

weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 05. Apr 2009, 22:28

M.to.the.K schrieb:
Ja mich auch

hab GENAU die selben Boxen im Auge.

:prost


Tut hoffentlich nicht zu sehr weh

Gruss
wosik
Stammgast
#9 erstellt: 17. Jun 2009, 15:31
Machen die MAGNAT Monitor Supreme 200 auch Sinn für eine kleine Stereo Kompaktanlage? Also kein Surround oder ähnliches?
Lukas_D
Inventar
#10 erstellt: 17. Jun 2009, 17:26

wosik schrieb:
Machen die MAGNAT Monitor Supreme 200 auch Sinn für eine kleine Stereo Kompaktanlage? Also kein Surround oder ähnliches?


Aufjedenfall für Kompaktanlagen sind die 200 eine gute Ergänzung.


[Beitrag von Lukas_D am 17. Jun 2009, 18:50 bearbeitet]
Anakin_1
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Jun 2009, 17:39
Da stimme ich Lukas_D zu. Die Monitor Supreme 200 sind wirklich tolle Allrounder gemessen an dem Preis. Auch für eine Kompaktanlage eine schöne Sache :).
Granada75
Stammgast
#12 erstellt: 28. Jul 2009, 08:47
Gilt das auch für ältere Anlagen?

Ich habe eine Siemens-Anlage (RP 666, RE 666, RH 666 und RC 666) von 1979, für die ich noch ein passendes Paar nicht zu große Regallautsprecher suche, da die Anlage "nur" als Zweitanlage im Schlafzimmer aufgestellt werden soll. Mein Vater hatte seinerzeit die Siemens Aktivboxen RA 707 an den Vorverstärker angeschlossen, den Vollverstärker RE 666 habe ich mir erst vor wenigen Tagen bei ebay geschossen, da die Aktrivboxen dummerweise entsorgt wurden. Ich weiß also gar nicht, wie die Anlage früher mal mit kompakten Boxen daran geklungen haben mag. Noch dazu gab es damals bei Siemens keine Bassreflexboxen mit dem "Siemens"-Logo drauf (von wem auch immer die Boxen wirklich waren!) und zumindest die Stereocassettenradios von Siemens (waren ja auch nur zugekauft) aus der damaligen Zeit haben einen für heutige Ohren verdammt warmen Klang.

Generell gefällt mir der Klang der Monitor Supreme 200, erst recht angesichts des Preises. Aber gehört habe ich die bisher nur mit moderner Hardware. Nun soll aber ein älterer Tuner, ein älteres Cassettendeck und ein älterer Plattenspieler (RW 777) als Signalquelle dienen.

Grüße
Rüdiger
Lukas_D
Inventar
#13 erstellt: 28. Jul 2009, 13:08

Granada75 schrieb:
Gilt das auch für ältere Anlagen?

Ich habe eine Siemens-Anlage (RP 666, RE 666, RH 666 und RC 666) von 1979, für die ich noch ein passendes Paar nicht zu große Regallautsprecher suche, da die Anlage "nur" als Zweitanlage im Schlafzimmer aufgestellt werden soll. Mein Vater hatte seinerzeit die Siemens Aktivboxen RA 707 an den Vorverstärker angeschlossen, den Vollverstärker RE 666 habe ich mir erst vor wenigen Tagen bei ebay geschossen, da die Aktrivboxen dummerweise entsorgt wurden. Ich weiß also gar nicht, wie die Anlage früher mal mit kompakten Boxen daran geklungen haben mag. Noch dazu gab es damals bei Siemens keine Bassreflexboxen mit dem "Siemens"-Logo drauf (von wem auch immer die Boxen wirklich waren!) und zumindest die Stereocassettenradios von Siemens (waren ja auch nur zugekauft) aus der damaligen Zeit haben einen für heutige Ohren verdammt warmen Klang.

Generell gefällt mir der Klang der Monitor Supreme 200, erst recht angesichts des Preises. Aber gehört habe ich die bisher nur mit moderner Hardware. Nun soll aber ein älterer Tuner, ein älteres Cassettendeck und ein älterer Plattenspieler (RW 777) als Signalquelle dienen.

Grüße
Rüdiger


Auch mit einem älteren Gerät klingen die Monitor gut, manchmal bilde ich mir sogar ein meine Boxen klingen an meinem alten Sansui Verstärker besser als an meinem doch auch etwas teureren Denon/Pioneer.

Im Grunde sollten Verstärker aber eh nicht "klingen" sondern einfach nur das Signal verstärken zumindest solange du "pure Direct" oder wie es Siemens heißt hörst.
Granada75
Stammgast
#14 erstellt: 28. Jul 2009, 13:51

Lukas_D schrieb:

Im Grunde sollten Verstärker aber eh nicht "klingen" sondern einfach nur das Signal verstärken zumindest solange du "pure Direct" oder wie es Siemens heißt hörst.


Hehe. Leider hat der olle Siemens RP 666 kein "direct", man kann nur die Baß- und Höhenregler auf Null stellen.

Leider ist es nicht so ganz einfach, hier in Österreich an die Magnats zu kommen, wenn man nicht gewillt ist, Unmengen an Versandkosten extra zu berappen oder den österreichischen Preis zu bezahlen. Die meisten Artikel kann man bei Amazon gratis nach .at liefern lassen (sehr genial bei BluRays), daher ordere ich da hin und wieder ganz gerne - aber die Magnats kosten dort 20,- Euro Versand. Um 119,- Euro hätte ich sie zwischenzeitlich geordert, aber bei 139,- hört der Spaß erstmal auf, da muß ich mal nach einer anderen Bezugsquelle suchen (jaja - Geiz ist geil!).

Apropos Amazon: die behaupten doch in der Produktbeschreibung zu den Supreme 100, es wären Bassreflexboxen. Tstststs...

Grüße
Rüdiger
Lukas_D
Inventar
#15 erstellt: 28. Jul 2009, 15:40

Granada75 schrieb:

Lukas_D schrieb:

Im Grunde sollten Verstärker aber eh nicht "klingen" sondern einfach nur das Signal verstärken zumindest solange du "pure Direct" oder wie es Siemens heißt hörst.


Hehe. Leider hat der olle Siemens RP 666 kein "direct", man kann nur die Baß- und Höhenregler auf Null stellen.


Grüße
Rüdiger


Ist im Grunde ja das gleiche, da Bass/Höhen nicht beeinflusst werden.

Wegen dem Preis, ich würde dann nach den Monitor 220 aussschauhalten, klanglich ein und das selbe nur nen optisches Facelift... Preislich um die 80-90€
Granada75
Stammgast
#16 erstellt: 29. Jul 2009, 05:55

Lukas_D schrieb:

Wegen dem Preis, ich würde dann nach den Monitor 220 aussschauhalten, klanglich ein und das selbe nur nen optisches Facelift... Preislich um die 80-90€ :prost


Hmm... über die "alten" Monitor 220 liest man ja bisweilen extrem widersprüchliches. Den einen gefällt der Klang, die anderen bemängeln, daß der Baß ausschließlich aus Oberbaß bestünde und es ihr doch arg an Präzision mangele. Ich mag auch keinen Oberbaß, das kennzeichnet meiner Erfahrung nach billige Lautsprecher. Im Wohnzimmer steht aktuell auch nur ein Paar Magnat Altea 5 herum, aber die produzieren nicht übermäßig viel Oberbaß. Mittelfristig sollen die einem Paar Elac FS 247 weichen, aber für's Schlafzimmer wären mir die dann übrigen Alteas doch zu groß ...

Hat jemand mal die alten Monitor 220 mit den neuen Monitor Supreme 220 vergleichen können? Ist das auch nur Oberbaß oder konnte man den reduzieren?

Grüße
Rüdiger
kishu
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 21. Sep 2009, 20:58
Servus,

bin eigentlich seltener hier unterwegs, aber irgendwie auf den Thread gestossen.

Also ich hab beide, die Monitor 220 und die Supreme 200, beides nach langer gedult günstige Bucht-schüsse.

Sie laufen aber beide ausschließlich an sonic impact platinen, und ich bin immer wieder verwundert/erschreckt was die kleine leisten können(also die LS)...

Ich empfinde die Monitor 220 aber subjektiv als schöner im gesamtklang, naja sie spielen in verschiedenen Zimmern, aber ich hatte beide schon mal im gleichen, allerdings waren die supreme da noch keinen tag gelaufen.

Ich verdanke den beiden Paaren sehr schöne Musik abende, weil sie mich immer dazu bewogen haben mal wieder die Hauptanlage einzuschalten, obwohl ich mittlerweile zu 95% mit den Magnats hör(Rechner und Studierzimmer), und schlechte LS hätten mich eher dazu gebracht die Musik leiser zu drehen...

Ein Paar wird jetzt meine Freundin bekommen, da ich in die nähe meiner FH ziehen werde und ich weiß echt net wirklich welches paar ich mitnehmen werde, aber ich denke ich nehme die "alten" mit....!

Grüssle

Jonathan
zuyvox
Inventar
#20 erstellt: 27. Nov 2009, 08:39
Also ich kenne die Magnat Monitor 220 und die kleinere Monitor 110. Die 220 klingt schon fast wie eine Standbox, guter Bass, wenn auch Kickbass und angenehme Höhen. Für den Preis jedenfalls unschlagbar un nach meinem Empfinden auch angenehmer als die Heco Victa 300.

Die Monitor 110 hat anstelle des 17cm Tieftöners nur einen 11cm Tieftöner. Den Unterschied hört man natürlich auch. Ich halte sie nur für sehr kleine und vollgestellte Räume (bis 12-14m²) geeignet oder, wie in meinem Fall damals, als Passiver PC Monitor direkt vor der Nase (bzw. den Ohren)

Wenn dein Sohn für die große Monitor keinen Platz hat, gibt es eine gute Alternative von Elac, die Elac BS52.
Ist etwas teurer, hat dafür aber einen 13cm Bass, der sich gegenüber dem der Monitor 110 schon durchsetzen kann.
Ich habe das Paar als Aussteller für 100 Euro bekommen.
(Bei Saturn )

Wie dem auch sei, ich kann zumindest die Vorgängermodelle der Magnat anstandslos empfehlen. Denke dass sich die neuen klanglich nicht sehr verändert haben.

Gruß
Zuy
Lukas_D
Inventar
#21 erstellt: 28. Nov 2009, 13:11

kishu schrieb:
14


Dir ist hoffentlich klar das Doppelpost nicht Zählen
stego87
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 05. Mai 2010, 10:48
Hi,

kann man die 100er Lautsprecher an die Wand hängen?
LouisCyphre123
Inventar
#24 erstellt: 05. Mai 2010, 11:05
Mein Tipp:
Cambridge Audio S 30

Auch sehr feine kleine Kompakte, kosten als Aussteller oder gebraucht 100-200 EUR /Paar
Lukas_D
Inventar
#25 erstellt: 05. Mai 2010, 17:50

LouisCyphre123 schrieb:
Mein Tipp:
Cambridge Audio S 30

Auch sehr feine kleine Kompakte, kosten als Aussteller oder gebraucht 100-200 EUR /Paar


Und damit doppelt bzw. dreifach soviel wie die Monior 100/200, meiner Meinung nach keine wirkliche Alternative.
stego87 schrieb:
Hi,

kann man die 100er Lautsprecher an die Wand hängen?


Ja die Suprem 100 kann man über eine Metallmanschette auf der Rückseite an der Wand befestigen


[Beitrag von Lukas_D am 05. Mai 2010, 17:50 bearbeitet]
splatteralex
Inventar
#26 erstellt: 09. Dez 2010, 14:42
Hat jemand die Monitor 100 als Rears? Was für Anschlussterminals haben die ? Jemand ein Foto zur Hand?
Barnburner
Stammgast
#27 erstellt: 01. Nov 2012, 11:24

weimaraner schrieb:

Die 200er klingen untenrum natürlich voller als die 100er.


Könnte man das bei den 100ern mit einem (passiven) Subwoofer kompensieren? Wie sind die beiden Lautsprecher im Vergleich "obenrum"?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Monitor Supreme 100 gut?
Scoty am 28.01.2010  –  Letzte Antwort am 13.02.2010  –  7 Beiträge
Magnat Monitor Supreme 200 und was dazu ?
swatch_watch am 10.12.2011  –  Letzte Antwort am 10.12.2011  –  3 Beiträge
Verstärker für Magnat Monitor Supreme 200
tim987 am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 16.01.2013  –  4 Beiträge
Magnat Monitor Supreme 200 an altem 12 Watt JVC Verstärker
chruler am 25.07.2014  –  Letzte Antwort am 08.08.2014  –  11 Beiträge
Magnat Monitor Supreme 100 vs. Pioneer S-HM 50
GoldenGurke am 17.02.2013  –  Letzte Antwort am 17.02.2013  –  2 Beiträge
Magnat Monitor Supreme 2000
Magnatracer am 19.08.2010  –  Letzte Antwort am 22.08.2010  –  2 Beiträge
Magnat Monitor Supreme 800 oder Magnat Altea 5
scater am 29.04.2009  –  Letzte Antwort am 01.05.2009  –  25 Beiträge
Mein 'Test' Dali Zensor 3 vs. Magnat Monitor Supreme 200 - komisches Ergebnis
Sergeant999 am 11.01.2016  –  Letzte Antwort am 12.01.2016  –  4 Beiträge
welche ist besser Heco Victa 301 oder Magnat Supreme 200
scauter2008 am 04.03.2013  –  Letzte Antwort am 05.03.2013  –  3 Beiträge
Magnat Quantum 1000 Serie und Monitor Supreme
Buddy8610 am 05.09.2008  –  Letzte Antwort am 06.10.2008  –  8 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Heco
  • Elac
  • Cambridge Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 101 )
  • Neuestes MitgliedFisde
  • Gesamtzahl an Themen1.345.788
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.013