Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aktivmonitore / Maximale Lautstärke

+A -A
Autor
Beitrag
locale
Neuling
#1 erstellt: 26. Mrz 2009, 18:29
Hallo
Ich besitze zwei Aktivmonitore, die ich über ein Mischpult angeschlossen habe (unbalanced).
Die Monitore besitzen eine eingebaute Lautstärkeregelung von -30 bis +6 dB.
An meiner Soundkarte habe ich eine weitere Lautsärkeregelung (-63 - 0dB), die ich auf 0 dB gestellt habe und am Mischpult gibts es zwei Regler (Playback, darüber kommt das Signal von 0 - 10) und den Ausgang (off - 10dB).
Die beiden Regler am Mischpult nutze ich momentan, den Playbackregler um Cliping zu verhindern und den anderen für die Lautstärke.
Ich habe nun zwei Fragen:
1.: Macht das, so wie ich das momentan Regele Sinn, oder sollte man z.B. die Soundkarte nicht auf 100% stellen?)
2.: Wie verkraften Aktivmonitore ein zu starkes Eingangssignal? Das heißt, wie stark kann ich die Lautstärke aufdrehen, ohne dass meine Monitore beschädigt werden? Ich habe überhaupt keine Vorstellung, wie laut die Monitore werden können.

Das Mischpult ist ein SOundcraft Compact 4, die Monitore KRK Rokit 5 G2.

Danke
ton-feile
Inventar
#2 erstellt: 27. Mrz 2009, 10:35
Hi,

Der Mixer hat doch sym. Monitorausgänge.
Die würde ich an Deiner Stelle auch nutzen, um die KRKs sym. anzubinden.

Ansonsten scheint mir das so, wie Du es beschreibst, in Ordnung zu sein.

Was die Abhörlautstärke angeht, würde ich Dir Deine Ohren zur Beurteilung empfehlen.
Wenn es anfängt zu verzerren, ist es zu laut.

Gruß
Rainer
BooStar
Stammgast
#3 erstellt: 27. Mrz 2009, 15:48
Ich hatte mal das Problem, daß ich die diversen Regler am PC etwas zurückfahren mußte. Hab das aber erst am Oszi gesehen, daß es leicht ins Clipping geht.
Wenn alle so auf 90% stehen passiert normalerweise nix.
Du siehst, man kann schon in der Vorstufe ein Clipping reinbekommen, dann nützt alles Aufpassen an der Endstufe auch nix mehr.
ton-feile
Inventar
#4 erstellt: 27. Mrz 2009, 15:57
Hi,


BooStar schrieb:
Ich hatte mal das Problem, daß ich die diversen Regler am PC etwas zurückfahren mußte. Hab das aber erst am Oszi gesehen, daß es leicht ins Clipping geht.
Wenn alle so auf 90% stehen passiert normalerweise nix.
Du siehst, man kann schon in der Vorstufe ein Clipping reinbekommen, dann nützt alles Aufpassen an der Endstufe auch nix mehr.


Da müsste die Übersteuerung aber schon im PC passieren.
Die Line-Ins des Mixers können +30dBu ab.
Soviel wird aus dem Soundkarten-line-out kaum rauskommen.

Gruß
Rainer
BooStar
Stammgast
#5 erstellt: 27. Mrz 2009, 22:32
Genau das meine ich. Anscheinend kann man mit den Mixern im PC schon über die 100%, die die Soundkarte ausgeben kann gehen.
Auffällig war vor allem, als ich einen Equalizer für den Baß eingeschaltet habe, da gabs regelmäßig Knackser, das war ganz leicht rauszufinden. Seitdem fahre ich jeden Regler auf 90% - zur Sicherheit.
locale
Neuling
#6 erstellt: 28. Mrz 2009, 23:51
Ich hab die Monitore unbalanced, weil mir die Kabel sonst zu teuer waren^^ Der Verkäufer meinte auch, dass es klanglich keinen großen Unterschied gibt, deswegen dacht ich mir ich heb' mir die 30€ für was anderes auf^^
Das mit dem Verzerren kann ich nicht wirklich beurteilen, zumindest wird es schmerzhaft bevor sie verzerren.

Angenommen, ich schalte Soundkarte und Lautsprecher auf 100% und dann dreht irgendjemand ausversehen das Mischpult voll auf. Gehen die Dinger dann kaputt oder haben die Sicherungen?
Und: Es tut den Monitoren sicherlich auch nicht gut, wenn sie längere Zeit mit maximaler Lautstärke laufen?

Danke & Grüße
LaVeguero
Inventar
#7 erstellt: 29. Mrz 2009, 09:31
...alle digitalen Lautstärkesteller sollten auf Maximum laufen. Je geringer dort die Lautstärke, desto geringer auch die Wortbreite.

Die Endstufen in den Monitoren sind im "Naturzustand" immer volle Pulle aufgedreht. Es ist also nicht schlimm, wenn Du sie immer aufgedreht hast.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Aktivmonitore an PC?
Lupopappe am 10.07.2005  –  Letzte Antwort am 01.12.2006  –  19 Beiträge
Solide Aktivmonitore für "Heimgebrauch"
bollekk am 20.09.2006  –  Letzte Antwort am 20.09.2006  –  4 Beiträge
Neue Behringer Aktivmonitore
schlack am 10.05.2007  –  Letzte Antwort am 10.05.2007  –  2 Beiträge
Richtiger Anschluss zwei Aktivmonitore - Mischpult
lara162 am 06.09.2008  –  Letzte Antwort am 06.09.2008  –  3 Beiträge
Maximale Schwingspulentemperatur
Nightwish_222 am 22.05.2007  –  Letzte Antwort am 23.05.2007  –  7 Beiträge
Maximale Schwingspulentemperatur?
P.W.K._Fan am 23.08.2008  –  Letzte Antwort am 23.08.2008  –  5 Beiträge
Lautstärke
devilpatrick88 am 07.09.2003  –  Letzte Antwort am 28.09.2003  –  20 Beiträge
Verunsichert, ob meine Aktivmonitore eine Aktivweiche haben
Leisehöhrer am 21.10.2005  –  Letzte Antwort am 25.10.2005  –  42 Beiträge
maximale Temperatur für Standlautsprecher?
eisbaer91 am 10.09.2013  –  Letzte Antwort am 10.09.2013  –  8 Beiträge
Verkabelung PC Soundkarte (3,5 Klinke) auf b3031a Aktivmonitore (stereo)
Nicas am 11.01.2011  –  Letzte Antwort am 13.01.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedhönning
  • Gesamtzahl an Themen1.345.793
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.142