Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Phonar P 20 s gegen B&W DM 603 S3

+A -A
Autor
Beitrag
DerOlli
Inventar
#1 erstellt: 30. Nov 2003, 22:41
Hey ihr Lieben,

war gestern beim Händler und hab nun meine zwei Favoriten!
Es gilt ca. 20 m2 zu beschallen und die Frage ist nun welche ich nehmen werde!?

Was könnt ihr mir zu den beiden Lautsprechern, insbesonders zu der P 20 s sagen!?

Hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen?

Liebe Grüße,

Olli.
Stere0
Inventar
#2 erstellt: 01. Dez 2003, 00:35
20m² ?
ich würde an deiner stelle eher zu "kleineren" modellen raten und dir auf diesem weg wärmlichst die B&W CDM1 NT raten. nach meinem geschmack ein absoluter höhrgenuss in dieser preisklasse.
dazu möchte ich aber sagen das 20m² die grenze ist (sagt man) wo man sich zwischen regal oder standlautsprecher entscheiden sollte. unter 20m² nen stand-ls im zimmer stehen zu haben ist wohl nach meinem geschmack etwas "überdimensioniert".
DerOlli
Inventar
#3 erstellt: 01. Dez 2003, 14:45
@ Stere0:

Hi, also, für Kompakte war ich vorher ja absolut gar nicht. Inzwischen bin ich begeistert, was aus solchen Boxen rauskommt! Allerdings fand ich das von der 603er oder der P 20 s eleganter und wirkte nicht angestrengt. Und es ist bei mir ne optische Sache! Übrigens passen beide Lautsprecher lt. Hersteller in meine Größe rein! Sind ja nicht überdimensionierte Standlautsprecher im Sinne von "Meine 1.50 m und 90 kg schwere Standbox...."

Nein, aber ich hätte gerne eure Meinungen und Erfahrungen zu beiden Boxen gehabt!? Kennt keiner die Phonar, bzw. hat die nicht irgendjemand selbst zu Hause!?

Liebe Grüße,

Olli.
anon123
Administrator
#4 erstellt: 01. Dez 2003, 14:59
Hallo Olli,

schön, daß Du Dir die Zeit zum ausgiebigen Probehören genommen hast und daß da auch ein paar Kompakte dabei gewesen sind (vgl. Deine anderen Threads). Nun stehst Du offenbar vor der Qual der Wahl. Ich kenne zwar die 603 einigermaßen, würde sie aber nicht automatisch der Phonar vorziehen. Die "kenne" ich leider nur vom Lesen, doch das liest doch sehr gut. Die Qual der Wahl kann man IMHO nur in einem ausgiebigen, vergleichenden Hörtest. Vielleicht vereinbarst Du mit dem Händler, daß Du Deinen Verstärker mitbringst, um dann nochmals beide zu vergleichen. Vielleicht macht er es aber auch möglich, beide zu Hause zu hören (gegen Hinterlegung einer angemessenen Kaution).

Tja und dann ... die Auswahl zwischen zwei offenbar ganz feinen Lautsprechern.

Viel Spaß dabei und beste Grüße.
Stere0
Inventar
#5 erstellt: 01. Dez 2003, 16:58
hi,

@derolli... also mit überdimensioniert meinte ich nicht die grösse des ls sondern eher den wuchtigen klang die so ein stand ls erzeugen kann. unter umständen kann es vorkommen das du bei einem zu kleinen raum zu viel bass hast den du nicht "wegbekommst". bei kleineren standlautsprechern kann man, bei mehr bedarf nach bass, sie einfach näher an die wand stellen.
letzt endlich muss ich anon123 recht geben - es muss dir ja gefallen. und wenn du die möglichkeit hast beide ls hintereinander zu testen (wie anon schon sagte bestenfalls am eigenen verstärker) dann solltest du lieber keinen hier fragen sondern dich ganz auf dein gefühl verlassen. so eine anschaffung ist ja nicht ganz billig und es wäre schade wenn dir zuviele leute sagen das du das kaufen sollst was du letzt endlich wohl garnicht magst.
schliesslich ist es dein eigenes höremfinden und nicht die prestigevorstellung anderer

cu
anon123
Administrator
#6 erstellt: 01. Dez 2003, 17:07
@Stere0:

Ähnliches hatte ich in einem anderen "Olli-Thread" auch geraten, weshalb ich mich gefreut hatte, daß er auch Kompakte gehört hat. Aber, so aufgedickt scheinen mir die "Auserwählten" nicht zu sein, und da kann's bei 20qm gut gehen.

BTW: Als Kompakte hatte ich auch die CDM 1NT zur Sprache gebracht. Die hat vor knapp 6 Wochen die wohl gediente 601 S3 abgelöst. Der Schritt ist schon beachtlich, vor allem, wenn man bedenkt, wie vorzüglich die kleine 601 für's Geld spielt.

Beste Grüße.
Wiesonik
Inventar
#7 erstellt: 01. Dez 2003, 17:16
Hallo Olli,

die P20 habe ich bereits des öfteren gehört. Sie klingt sehr schön, manche sagen zu schön.
Die Stimmwiedergabe mit diesem Lautsprecher ist allerdings IMHO eine Wucht, allerdings auch Geschmackssache. Die Verarbeitung ist besser als bei B&W.

Zum Thema Raumgröße.
20qm sind für eine kleine Standbox (wie die P20S) nicht zu klein, wenn man mit normaler Lautstärke (auch gehobener Lautstärke)hört. Gute Aufstellung vorausgesetzt, sonst fängt es ev. an zu dröhnen.
Ich selber betreibe eine Visonik Evolution 602 (ungefähr gleiche Größe wie P20) in einem 12qm Raum. Es klingt sehr, sehr gut.
Ich habe vorher aber auch in meinem Hörraum den Vergleich Kompakt- gegen Standbox durchgeführt. Die Standbox klingt einfach "erwachsener".

Das Hören der P20 und auch der B&W empfehle ich Dir aber auch in Deinem Hörraum durchzuführen, denn was bei mir gilt, muß bei Dir noch lange nicht richtig sein.

PS: IMHO sind Kompaktboxen in aufstellungskritischen Räumen etwas leichter zu beherrschen als Standboxen.
Wiesonik
Inventar
#8 erstellt: 01. Dez 2003, 17:33
Hallo Olli,

wieviele Beiträge willst Du denn zu Deinem Thema "Boxenkauf" noch eröffnen ?
Das macht die Sache nicht übersichtlicher für die Forenteilnehmer !

Habe erst im Anschluß an meinen obigen Beitrag Deinen andern Beitrag gelesen.
Um es kurz zu machen: P20 und B&W nach Hause holen und dort hören !!!! Alles andere ist "Käse". Die, die Dir am besten gefällt, kaufst Du dann.

Ein guter Händler wird Dir die Boxen übers Wochenende ausleihen. Wenn nicht, anderen Händler suchen ! Phonar sitzt doch in Norddeutschland.
DerOlli
Inventar
#9 erstellt: 01. Dez 2003, 19:25
Dann will ich mich auch noch mal zu Wort melden...

@ anon123:

Japp, ich habs mir einfach nicht nehmen lassen können, auch diese nun endlich mal zu hören! Hätte ich einen noch kleineren Raum, würde ich mir auch ordentliche Kompakte wahrscheinlich holen...
Das mit dem Verstärker werde ich auf jeden Fall versuchen und evtl. auch das andere. Ist natürlich am besten. Wobei mir das ausleihen problematischer erscheint, als das ich meinen Verstärker mitbringe...

@ Stere0:

Also das mit dem evtl. zu wuchtigen Klang geht schon in Ordnung. Davon abgesehen das ich nicht denken das der bei den LS auftauchen wird, ist es ja mein Wunsch, einen ordentliche Portion, bspw. im Bassbereich zu haben! So wie die 603er von B&W es hat. Die Präzision von der Phonar allerdings hat mich sehr umgehauen!
Ansonsten muss ich deinen Worten recht geben. Genau das werde ich auch tun! Bin noch am Schwanken, aber ich glaube die Phonar wird mich zu sich ziehen. Doch das werd ich erst nach dem letzten Test mit unzähligen CDs und mit meinem Verstärker erfahren. Bin gespannt, ob sie auch hohe Pegel abkann, da sie nur 2 * 13 cm Membranen hat. Diese haben mich jedoch schon sehr beeindruckt.

@ Wiesonik:

Also meinen Geschmack hat die P20 genau so wie die 603 S3 getroffen. Beide auf ihre Art... Jetzt gilt es nur zu klären, welche universeller ist.

Das mit dem Vergleich Standbox vs. Kompaktbox sah ich genau so wie du. Einzig ein Paar Dynaudio (welche weiss ich nicht genau) für 2.500 € das Stück haben mich absolut vom Hocker gerissen. Die waren gepaart mit dem neuen Röhrenverstärker von T+A! Wahnsinn!!!

Japp, Phonar ist bei mir quasi wie Elac um die Ecke! Ich glaube nur Wiesenh. wird mir die nicht ausleihen!? Oder was meinst du? Beide auf einmal? Mit diesem Beitrag wollte ich eigentlich nur einen direkten Vergleich der Beiden LS erlangen. Wusste nicht das dieses die ganze Sache unübersichtlich macht...


Liebe Grüße, Olli.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
b&w dm 603 s3
beam68 am 26.01.2006  –  Letzte Antwort am 27.01.2006  –  2 Beiträge
Marantz PM 7004 u B+W DM 603 S3
wibo69 am 25.11.2012  –  Letzte Antwort am 28.11.2012  –  5 Beiträge
B&W dm305 gegen 603 s3
schrotti70 am 06.01.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2007  –  4 Beiträge
Phonar P 20 s gegen Klipsch RF-15
elpopelpo am 17.10.2003  –  Letzte Antwort am 17.10.2003  –  15 Beiträge
B&W 603 s3 Entkoppelung!
HighEnderik am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 27.07.2005  –  10 Beiträge
B&W DM 603 S3 JA oder NÉIN ???
cheesi am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.10.2014  –  11 Beiträge
Fragen wegen B&W DM 603 S3/schon meine!!!
gargoyle am 22.12.2004  –  Letzte Antwort am 23.12.2004  –  4 Beiträge
Alternativen zu B&W DM 603 S3 oder Bestätigung
g_a_n_d_i_1_9_8_4 am 13.03.2005  –  Letzte Antwort am 20.03.2005  –  7 Beiträge
B&W DM 603 S3 -> Welche Farbe bevorzugt ihr ???
supertino am 02.02.2006  –  Letzte Antwort am 04.02.2006  –  5 Beiträge
B&W DM 603 S3 - Wieviel sind die wert?
occam am 06.03.2007  –  Letzte Antwort am 08.03.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Phonar
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 46 )
  • Neuestes Mitgliedk3lly30
  • Gesamtzahl an Themen1.345.854
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.289