Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Idealer Partner für AMP Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
ere75
Neuling
#1 erstellt: 30. Mai 2009, 09:55
Hallo,
ich plane meine Anlage Stück für Stück zu erweitern.
An einem Vorverstärker AMP hängen derzeit 2 Mono-Endstufen auch von AMP. Geplant sind 4 Endstufen (Bi-Amping).

Jetzt frage ich mich, auf welche Lautsprecher ich hinarbeiten soll.

Freue mich über Anregungen und Vorschläge.

ere75
Mwf
Inventar
#2 erstellt: 30. Mai 2009, 11:47
Hallo ere 75,

normaler- /sinnvoller-weise läufts genau andersrum:
An den Lautsprechern und dem Hörraum-Gegebenheiten hängen mind. 90% des letztlich erreichbaren Klanges,
an dem was Du schon hast, fast nichts!images/smilies/insane.gif (*)

Es ist ungefähr so, als ob du Appetit hast und schon weist wo du Speisen möchtest -- sitzt schon im Restaurant --
und nun -- von evtl. weit entfernten Fremden -- Vorschläge unterbreitet haben möchtest, was Dir schmecken könnte!


Sorry für die ungefragte Kopfwäsche,
viel Erfolg,
Michael


--------------------
(*): Über das "Passen", der "Harmonie" von Lautsprechern zur Elektronik wird viel geschwätzt und Placebos aufgesessen...,
Ingenieure haben das Thema schon vor ~40 Jahren per Norm so gelöst, das gerade keine grundsätzlichen Probleme auftreten sollten:
d.h. Spannungsanpassung, Dämpfungsfaktor >=10.
Nur mit Röhrenverstärkern alter Bauart (wenig, gar keine Gegenkopplung) sind Überraschungen nicht ausgeschlossen.

Auch mit den Leistungen ists halb so wild.
Guck mal bei nüchternen LS-Anbietern in die Daten. Da solltest Du einen Leistungsbereich von/bis finden, der den üblichen Bereich abdeckt, z.B. 30 - 200 Watt o.ä.,
eine 100%ige Sicherheit gegen Defekte durch Überlastung kann niemand geben, da der User über die Pegeleinstellung alle Freiheiten hat.
Anforderungen durch evtl. Party-/Disco-Betrieb, i.e. sehr hohe Pegel über längere Zeit, -- evtl. auch noch open-air -- sind natürlich gesondert zu beachten...


[Beitrag von Mwf am 30. Mai 2009, 12:41 bearbeitet]
jurgen54
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 30. Mai 2009, 12:20
Hallo ere75

das hängt ja wohl von Deinen Hörerwartungen ab, vom Raum und nicht zuletzt auch vom Budget und u.U. auch noch vom WAF.
Dir zu sagen kaufe x oder y ist kaum möglich ohne etwas zu wissen. Sag mal einige Takte dazu, möglicherweise fällt dann hier jemandem was dazu ein
Grüße Jürgen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für Bi-Amp Anlage
am 02.06.2009  –  Letzte Antwort am 06.06.2009  –  7 Beiträge
Frage zu Messungen in der Production Partner
martin am 02.03.2004  –  Letzte Antwort am 02.03.2004  –  2 Beiträge
Amp 8Ohm - Boxen 4Ohm, wie kompensieren ?
mazzz am 17.01.2007  –  Letzte Antwort am 21.03.2008  –  21 Beiträge
hilfe! ELA anlage!
zwittius am 15.02.2006  –  Letzte Antwort am 16.02.2006  –  2 Beiträge
Welcher Amp für Dynaudio Sirius?
a-way-of-life am 08.05.2005  –  Letzte Antwort am 26.05.2005  –  21 Beiträge
Passende Lautsprecher für kleine Vinyl-Anlage/Pioneer SA-6300
*Urol* am 07.05.2013  –  Letzte Antwort am 08.05.2013  –  2 Beiträge
PA für DJ-Anlage
dremaster am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 11.06.2005  –  9 Beiträge
Effektlautsprecher für Micro-Anlage
haaber73 am 22.08.2007  –  Letzte Antwort am 22.08.2007  –  4 Beiträge
Welche Anlage für Lesungen?
JeanVigo am 11.03.2010  –  Letzte Antwort am 11.03.2010  –  2 Beiträge
Bi-Amp Lautsprecher zusammenschließen?
captainadama am 22.08.2013  –  Letzte Antwort am 22.08.2013  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedrafazafar
  • Gesamtzahl an Themen1.345.353
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.744