Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton Ergo 91 DC Problem Tief-/Mitteltöner

+A -A
Autor
Beitrag
Spicy
Stammgast
#1 erstellt: 23. Nov 2009, 22:11
Ich habe mir die oben genannten Lautsprecher zugelegt und habe nun folgendes Problem:

Nach Anschluss der LS-Kabel und dem ersten Probehören musste ich mit Erschrecken feststellen, dass die Tief-/Mitteltöner nicht wirklich mitspielen. Man hört nur ein dumpfes Kratzen. Verstärker ist ein Pioneer A-604R. Ich habe auch schon mal vorsichtig die Membrane mit der Hand bewegt und musste feststellen, das diese kratzen.

Sind die Lautsprecher nun nicht mehr zu retten oder wo liegt der Fehler?

Vielen Dank schon mal.
Spicy
Stammgast
#2 erstellt: 24. Nov 2009, 10:12
Möchte nicht nerven, aber bräuchte zeitnah eine Einschätzung.
Spicy
Stammgast
#3 erstellt: 25. Nov 2009, 13:44
Ist der Verstärker (Pioneer A-604R) evtl. zu schwach für die Lautsprecher?
mtclhifi
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 25. Nov 2009, 15:42
Hallo Spicy,

ich hatte bis vor kurzem auch 14 Jahre diese LS.
Stelle fest welche einzelner LS dieses Problem betrifft.
Danach kannst Du dich direkt an Canton wenden.
Ich hatte auch mal einen defekten Hochtöner. Sie haben mir dann schnellstens gegen Rechnung einen neuen zugeschickt.
Dann musst Du nur noch Deinen Lötkolben anwerfen und das Problem sollte gelöst sein.

Gruß
Micha
Spicy
Stammgast
#5 erstellt: 25. Nov 2009, 15:49
Das Problem betrifft beide Tief-/Mitteltöner in beiden Lautsprechern.

Ich habe die Lautsprecher gebraucht erstanden. Bevor ich sie gekauft haben, wurden sie mindestens ein Jahr nicht genutzt und auch kurz vor dem Verkauf nicht mehr probegehört. Ich habe zwar Rückgaberecht, würde die LS aber gerne behalten.
mtclhifi
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 25. Nov 2009, 18:42
Hallo Spicy,

darf ich fragen warum Du, ohne probehören , so überzeugt von den LS bist, das Du sie unbedingt behalten möchtest??
Beim erfolgten Probehören wäre Dir ja die Misstöne aufgefallen.
Dazu kommt das die LS mittlerweile viele Jahre auf dem LS-Rücken haben. Bauzeitraum war ja 1995-97.
Wie wurden den die LS in dem Jahr ihrer Nichtbenutzung gelagert?

Wenn ich ehrlich sein darf: Ich würde sie zurückgeben!!!

Gruß

Michael
Spicy
Stammgast
#7 erstellt: 26. Nov 2009, 09:29

mtclhifi schrieb:
Hallo Spicy,

darf ich fragen warum Du, ohne probehören , so überzeugt von den LS bist, das Du sie unbedingt behalten möchtest??


Weil ich die Lautsprecher vom Klang her kenne. Mein Onkel hat dieses Paar seit 1997 ohne Probleme in Betrieb.


mtclhifi schrieb:
Beim erfolgten Probehören wäre Dir ja die Misstöne aufgefallen.


Stimmt, aber es wurde vom Verkäufer versichert, dass die LS funktionieren. Es war aber auch abgesprochen, dass ich sie zuhause testen kann, da der Verkäufer bereits alle Komponenten getrennt hatte.


mtclhifi schrieb:
Wie wurden denn die LS in dem Jahr ihrer Nichtbenutzung gelagert?


Der Verkäufer sagte mir, das sie im beheizten Keller (Heimkino) standen, nur nicht mehr benutzt wurden.


mtclhifi schrieb:
Wenn ich ehrlich sein darf: Ich würde sie zurückgeben!!!


Das ist auch schon mit dem Verkäufer besprchen und wird heute auch gemacht.

Aber ich finde es dennoch schade um die LS, zumal ich die Suche nach Lautsprechern nun nach etlichen Wochen bzw. Monaten beendet hatte.

Nun geht es wieder von vorne los!
Spicy
Stammgast
#8 erstellt: 26. Nov 2009, 20:38
So, LS sind zurückgebracht. Der Verkäufer lässt sie morgen mal überprüfen und gibt mir dann Bescheid, was defekt ist.

Nun geht die Suche wieder von vorne los.
kishu
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Nov 2009, 23:25
Also ich hatte auch mal einen Canton Lautsprecheraustausch auf kulanz und kann von mangelndem Service nicht reden...

aber wenn sie schon weg sind.. egal

greetz
sakly
Inventar
#10 erstellt: 27. Nov 2009, 10:08
Hi,

typisches Problem bei den Canton 91DC. Die Mitteltöner gehen bei Überlastung als erstes über den Jordan. Mittlerweile gibt es bei Canton auch keinen Ersatz mehr für die Chassis. Man kann nur einschicken und reparieren lassen.
Ein Kollege von mir hatte geanu das gleiche Problem. Gebraucht gekauft, MT defekt. Dann bei Canton angerufen und die genannte Info erhalten.

Gruß
Spicy
Stammgast
#11 erstellt: 28. Nov 2009, 15:26
Mich würde dennoch interessieren, ob mein Verstärker (Pioneer A-604R) für die Lautsprecher von der Leistung her in Frage kommen würde? Kann mir da einer eine Info geben?
sakly
Inventar
#12 erstellt: 28. Nov 2009, 15:35
Hi,

ja, der reicht locker für so ziemlich jeden Lautsprecher am Markt, wenn es kein besonders "kritisches" Exemplar ist.

Gruß
Spicy
Stammgast
#13 erstellt: 28. Nov 2009, 15:43
Ok, vielen Dank. Sollte ich vom Verkäufer der Ergo's eine Info haben, wo der Defekt genau lag, poste ich es nochmal.
Spicy
Stammgast
#14 erstellt: 03. Dez 2009, 13:41
So Info vom Verkäufer: Nach Prüfung der Lautsprecher wurde festgestellt, das alle vier Tief-/Mitteltöner defekt sind.

Keine Ahnung, wie man das fertig bringt.
sakly
Inventar
#15 erstellt: 03. Dez 2009, 20:58
??
Die DC91 haben nur jeweils einen Tiefmitteltöner und zwei Bässe.
Spicy
Stammgast
#16 erstellt: 04. Dez 2009, 00:18

sakly schrieb:
??
Die DC91 haben nur jeweils einen Tiefmitteltöner und zwei Bässe.


Meine die vier Bässe, sorry.
sakly
Inventar
#17 erstellt: 04. Dez 2009, 05:59
Oh, ok.
Das ist aber wirklich untypisch bei diesen Lautsprechern. Die Basschassis stecken eigentlich ne ganze Menge weg. Wie gesagt, bei dem Lautsprecher hüpfen eigentlich die Mitteltöner als erstes über den Jordan.
Aber wenn der Vorbesitzer mit Loudness und Bass reingedreht gehört hat, dann werden die Basschassis natürlich viel stärker belastet als der Rest und werden folglich als erste Chassis überlastet.

Gruß
Spicy
Stammgast
#18 erstellt: 07. Dez 2009, 22:20
Untypisch ist das wirklich. Ich habe so etwas auch noch nie erlebt. Der Verkäufer hat zumindest in Erfahrung gebracht, das der Austausch der vier Tieftöner bei Canton ca. 240 Euro kosten soll. Vom Prinzip her finde ich das noch ok, zumal man dann wieder Top Lautsprecher hätte.
sakly
Inventar
#19 erstellt: 08. Dez 2009, 20:39
Gut, aber für 300-350€ bekommst Du die kompletten Lautsprecher.
Ich würde da eher auf ein anderen gebrauchtes Paar zurückgreifen.

Gruß
Spicy
Stammgast
#20 erstellt: 08. Dez 2009, 21:30
Ja, sehe ich genauso!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Ergo 91 DC
klabufje am 04.03.2008  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  3 Beiträge
Canton Ergo 91 DC
hermannxxl61 am 23.12.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  3 Beiträge
Canton Ergo 91 DC vs. ?
gottschi0109 am 15.03.2012  –  Letzte Antwort am 29.03.2012  –  6 Beiträge
Bassreflexrohr Canton Ergo 91 DC
flooo1995 am 04.01.2013  –  Letzte Antwort am 04.01.2013  –  3 Beiträge
Canton ERGO 91 DC - Schutzschaltung Verstärker fliegt raus
Klimasel am 17.01.2013  –  Letzte Antwort am 21.01.2013  –  7 Beiträge
Canton Ergo 92 DC oder Ergo 91 DC !?!
Suby am 30.10.2003  –  Letzte Antwort am 30.10.2003  –  3 Beiträge
Canton ERGO 91 DC - 4-8 Ohm ??
Bosechist am 27.10.2003  –  Letzte Antwort am 27.10.2003  –  2 Beiträge
Canton Ergo 91 DC gebraucht gekauft -> Probleme
4mq am 08.07.2009  –  Letzte Antwort am 08.07.2009  –  3 Beiträge
Canton Ergo 122 dc
Sanguku am 04.04.2006  –  Letzte Antwort am 04.04.2006  –  3 Beiträge
Wertfrage: Ergo 91 DC
Quadralfan am 19.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.12.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 56 )
  • Neuestes MitgliedMC_FireFoX
  • Gesamtzahl an Themen1.345.736
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.050