Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Magnat Monitor 1000 - Verzerrt der Verstärker oder die Boxen?

+A -A
Autor
Beitrag
Dave-D
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Dez 2009, 23:17
Hallo, für ,,unser" Partyhaus haben wir jetzt

Magnat Monitor 1000 gekauft.. heute sind sie angekommen.

Gleich mal ausgetestet mit einem Technics SU V 460 Verstärker, der 2x 80-90 Watt an 4 Ohm bringt..

die Magnat haben 2 x 170 Watt Nennbelastbarkeit.

Doch als ich dann den Verstärker etwa 60 % aufgedreht habe, habe ich gemerkt dass die Boxen schon leicht anfangen zu verzerren.


Liegt dass nun am Verstärker dass der zu schwach ist, oder sind die Boxen schon am Limit?

Gruß Dave-D



Bitte sagt nicht, dass es keine Partylautsprecher sind.... und sie dafür nicht geeignet sind.... sagt mir bitte einfach ob die Lautsprecher schon am Maximum ist oder die Endstufe Clippt?


[Beitrag von Dave-D am 08. Dez 2009, 23:33 bearbeitet]
Radiologe
Inventar
#2 erstellt: 09. Dez 2009, 00:05

Dave-D schrieb:



Bitte sagt nicht, dass es keine Partylautsprecher sind.... und sie dafür nicht geeignet sind.... sagt mir bitte einfach ob die Lautsprecher schon am Maximum ist oder die Endstufe Clippt?


Die Antwort ist einfach:
BEIDES!!!

Und auch wenn Du es (vermutlich aus Schutz deiner selbst) nicht hören möchtest,sage ich es trotzdem.... Beides ist für "Party-Alarm" eine Fehlinvestition.
Warum du das nicht hören willst verstehe ich nicht so recht.

Was soll man dir sonst sagen?
Oder liegt es daran,weil Du die wahren Gründe eigentlich schon kennst und hoffst,dass sich hier einer meldet der sich überhaupt nicht vorstellen kann was für die Verzerrungen verantwortlich ist ?

Jedenfalls irgendwie schon lustig,dass man bei einer Frage gleich Dinge ausschließt die man nicht hören möchte,aber relevant für eine Antwort sind

Gruß Markus
Dave-D
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Dez 2009, 21:55
Ja natürlich weiß ich die Antwort schon dass es keine Partylautsprecher sind die zum krach machen gebaut worden sind..

Aber ich halte es für unwahrscheinlich dass die Boxen mit x 2 80 watt Verstärkerleistung schon am Ende sind..?

Lediglich möchte ich wissen ob ein neuer stärkerer z.b Onkyo Integrea Verstärker her muss..
Mwf
Inventar
#4 erstellt: 10. Dez 2009, 01:42
Hi,

Dave-D schrieb:
...Doch als ich dann den Verstärker etwa 60 % aufgedreht habe, habe ich gemerkt dass die Boxen schon leicht anfangen zu verzerren.
Liegt dass nun am Verstärker dass der zu schwach ist, oder sind die Boxen schon am Limit?

Lautsprecher-Overload ist -- außer im Tiefbass = zuviel Auslenkung -- kaum hörbar.
Da werden Schwingspulen zu warm und führen
-- wenn nicht sofort zum Total-Ausfall, so doch gern am nächsten Tag, abgekühlt und nüchtern --
zu hörbaren Schleifgeräuschen.

Es wird wohl der Verstärker sein.
Aber Achtung, 180 Watt sind nur 3 dB, 300 Watt ca. 5 dB mehr als 90 Watt.
Das ist hörbar, aber nicht viel.
Für doppelte Lautstärke (subjektiv) wären 10 dB notwendig, das sind 900 Watt .
Spezial PA-LS mit höherem Wirkungsgrad und Überlastungsschutz sind daher das Mittel der Wahl.

------------
Wie weit Du am Verstärker aufdrehen kannst, hängt natürlich auch vom Pegel der Quelle ab.
Mit nicht gedrosselten 230 V~ Quellgeräten ist es ganz normal, deutlich vor max. das Limit zu erreichen.
Pass auf dass alle Beteiligten das wissen .
Evtl. eine deutliche Markierung/Warnung am Master-Volume aufkleben.
Bass- und v.a. Höhenanhebungen sollten im Spitzenpegelbereich unterbleiben.
Eher eine leichte Höhenabsenkung führt bei HiFi-LS im Partybetrieb zu erwartungsgemäßem Klang .

Die Spezial-Abteilung für Deine Anwendung ist hier:
http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse&forum_id=182


Gruss,
Michael
Dave-D
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Dez 2009, 20:42
Dass nenn ich doch mal ne gute Antwort

Vielen dank.

Aber noch ne frage ich dachte 3db bedeutet eine verdoppelung der Lautstärke?
Mwf
Inventar
#6 erstellt: 10. Dez 2009, 23:16
Hi,

Dave-D schrieb:
...ich dachte 3db bedeutet eine verdoppelung der Lautstärke?...

Nein.

Verdoppelung:
3 dB -- Leistung
6 dB -- Schalldruck, Spannung, Strom, Widerstand/Impedanz, Kraft...
10 dB -- Sinnes-Eindruck ("Lautstärke", oberhalb 40 dB SPL, mittlere und hohe Frequenzen)

Gruss,
Michael


Btw:
Dave Dee, Dozy, Beaky, Mick & Tich,
-- 60s Pop, inzwischen etwas peinlich, aber hier ihr bestes Stück:
http://www.youtube.com/watch?v=2BCj0yi-LLs&feature=related
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Monitor 1000
hanging_frank am 29.11.2005  –  Letzte Antwort am 30.11.2005  –  5 Beiträge
Magnat Monitor Surpreme 1000 neu
Wully1991 am 04.03.2014  –  Letzte Antwort am 07.03.2014  –  12 Beiträge
Magnat Monitor 990 vs. Monitor 1000
zuyvox am 21.04.2007  –  Letzte Antwort am 22.04.2007  –  6 Beiträge
Magnat Monitor Supreme 2000
Magnatracer am 19.08.2010  –  Letzte Antwort am 22.08.2010  –  2 Beiträge
Frage zum Magnat Monitor (Supreme) 1000
Porter0231 am 22.07.2010  –  Letzte Antwort am 22.07.2010  –  3 Beiträge
Magnat Monitor 880
eddy81 am 11.01.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2006  –  12 Beiträge
Magnat Monitor 990 Set
Bleifrei am 10.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.09.2009  –  2 Beiträge
Magnat Monitor oder Motion
phlippson am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 26.11.2007  –  2 Beiträge
Magnat Monitor 1000
d_8450 am 16.03.2006  –  Letzte Antwort am 17.03.2006  –  6 Beiträge
Monitor?
Udo am 28.10.2002  –  Letzte Antwort am 29.10.2002  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.662
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.416