Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe! Musikanlage für Maiwagen

+A -A
Autor
Beitrag
PusteKuchen92
Neuling
#1 erstellt: 18. Apr 2010, 20:18
Hallo Leute,
Der erste Mai rückt näher und die verzweiflung wächst.
Zu einer richtigen Mai tour gehört selbstverständlich ordentlich Musik.

Dazu haben wir uns gedacht das wir mithilfe eines Wechselrichters die Spannung einer Autobatterie von 12V auf 230V hochtransformieren um somit Lautsprecher samt Subwoofer anzuschließen(800W).

Nun ist die Frage wie viel Ah die Autobatterie haben muss damit wir den ganzen Tag Musik haben.
Jetzt stellt sich mir die Frage ob meine Rechnung einwandfrei ist.

I= P/U= 800W/230V = 3,4A

(Angenommen wir nehmen eine Autobatterie mit 45 ah)
45/3,4=13,24 Sth Musik bei Maximallast.

Lieg ich da im Irrtum bzw geht die Planung auf?

Danke im vorraus
Rade20
Stammgast
#2 erstellt: 19. Apr 2010, 16:08
Das ist so an sich falsch du musst eher von der Leistung ausgehen bzw die richtige Spannung wählen.
Damit kommst du auf einen höheren Strom.
bei 800 W Dauerleistung wären das bei 12V 66 A und da hält der Bleiakku wahrscheinlich 10 bis 15 Minuten dann is er leer.
Man kann zwar davon ausgehen, dass die Anlage wahrscheinlich grade mal 150 Watt Dauerleistung zieht, wenn sie denn was taugt, aber über einen Wechselrichter würde ich es eh nicht betreiben.
Der hat ja auch nochmal Verluste, das lohnt sich dann einfach nicht.
Nehmt doch einfach ne Autoendstufe und schließt an diese den Akku direkt an.
Als Musikquelle einfach nen Mp3 Player nehmen.

Und nur mal so nebenbei:
Was wollt ihr mit 800 Watt wenn ihr mit nem Bollerwagen unterwegs seit.
Also ich hab ne mobile Box gebaut in der zwei LS mit je 50 Watt RMS und nem Wirkungsgrad von 92 db/ 1W / 1m sind und des ist meiner Meinung nach ausreichend. Als Verstärker benutze ich nen Autoradio mit 15 Watt RMS pro Kanal und auch das reicht aus.
Als Stromversorgung ist ein Bleiakku mit 12 Ah drinnen und damit kann man lange genug hören.

Also überlegts euch nochma und schonmal
PusteKuchen92
Neuling
#3 erstellt: 22. Apr 2010, 18:55
Ach stimmt da hast du recht.
Naja wir haben es nun anders gelöst.
Wir haben nun eine LKW Batterie mit 100ah und schließen dort über einen Wechselrichter die Lautsprecher+ Subwoofer an da alles schon vorhanden ist.
Das sollte doch hin hauen oder?
Rade20
Stammgast
#4 erstellt: 23. Apr 2010, 12:22
Wenn die Batterie noch in einem gute Zustand ist udn auch ordentlich Kapazität noch hat und ihr zudem nicht immer auf wirklich Vollanschlag hört, sollte dass für die Bollerwagentour natürlich reichen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe!
Bass4ever am 27.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  4 Beiträge
Hilfe!!!
TheFortySix am 10.08.2004  –  Letzte Antwort am 13.08.2004  –  12 Beiträge
Musikanlage / PA-Anlage 500 Watt
Nobord_Kack am 08.08.2009  –  Letzte Antwort am 08.08.2009  –  4 Beiträge
Hilfe bei Aufstellungsort Lautsprecher
bluesea1 am 09.12.2011  –  Letzte Antwort am 15.12.2011  –  6 Beiträge
Suche Hilfe für Terassenbeschallung
Thori64 am 05.08.2006  –  Letzte Antwort am 22.08.2006  –  10 Beiträge
Testmusik für LS ? Hilfe!
Pewaves am 10.10.2006  –  Letzte Antwort am 10.10.2006  –  6 Beiträge
Hilfe für Logitech Z2300
Th3Ct am 30.11.2006  –  Letzte Antwort am 01.12.2006  –  2 Beiträge
hilfe für badezimmer
sweeti28 am 22.08.2008  –  Letzte Antwort am 02.09.2008  –  8 Beiträge
hilfe: standlautsprecher
der-jim am 10.09.2005  –  Letzte Antwort am 10.09.2005  –  8 Beiträge
Hilfe ! Kaufberatung !!
Frank_ET am 25.06.2003  –  Letzte Antwort am 25.06.2003  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 131 )
  • Neuestes MitgliedAs84
  • Gesamtzahl an Themen1.345.489
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.421