Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Elac Lautsprecher an Onkyo Kompaktanlage.

+A -A
Autor
Beitrag
SB100
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Nov 2010, 22:03
Hallo

Ich habe diese Anlage Zuhause: http://www.eu.onkyo.com/de/products/CS-535.html

Sie hat "nur" 2 mal 20 Watt Leistung an 4 Ohm.

Nun möchte ich ein paar Elac EL 81 S anschließen diese haben folgende Daten:

Daten

Allgemein

* Hersteller: Elac
* Modell: EL 81 S
* Baujahre: 12/1994 bis 01/1997
* Hergestellt in:
* Farbe: Schwarz, Nußbaum
* Abmessungen: 205 x 330 x 283 mm (B x H x T)
* Gewicht: 6,8 Kg
* Neupreis ca.: 600,- DM/Stück

Technische Daten

* Bauart: 2-Wege Baßreflex Kompaktlautsprecher
* Chassis:
o Tiefton: 150 mm
o Hochton: 19 mm Kalotte
* Belastbarkeit (Nenn-/Musikb.): 70/100 Watt
* Wirkungsgrad: 87 dB
* Frequenzgang: 40 - 23.000 Hz
* Übergangsbereiche: 3000 Hz
* Impedanz: 4 Ohm



Quelle: HiFi Wikipedia

Nun zu meiner Frage. Kann ich sie problemlos mit dem CR 535 betreiben ohne das sie Dumpf oder schrill Klinge? Die Nennbelastbarkeit beträgt ja 70 Watt aber mein Verstärker bringt nur 20 Watt. Stellt das ein problem da?

Würde mich über Antworten freuen.

Gruß


[Beitrag von SB100 am 04. Nov 2010, 22:04 bearbeitet]
firephoenix28
Inventar
#2 erstellt: 04. Nov 2010, 22:06

Nun zu meiner Frage. Kann ich sie problemlos mit dem CR 535 betreiben ohne das sie Dumpf oder schrill Klinge? Die Nennbelastbarkeit beträgt ja 70 Watt aber mein Verstärker bringt nur 20 Watt. Stellt das ein problem da?


Problem: die Elacs werden nicht sehr laut.

ich würde soetwas lieber nicht machen aber ist dir überlassen
SB100
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Nov 2010, 22:07
Haben sie keinen guten Wirkungsgrad? Ich dacht die Watt Zahl hat nicht mit Lautstärke zu tun.
IllusiveMan
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Nov 2010, 22:11
Aufgrund der schwachen Ausgangsleistung deines Verstärkers wird das Klangbild schnell verzerren. Wenn du's übertreibst, kannst du damit sogar den Hochtöner killen.
SB100
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Nov 2010, 22:12
Hmmm Mir wurde gesagt das die Elacs einen guten Wirkungsgrad haben. Ich muss den Verstärker also nich so aufdrehen.
IllusiveMan
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Nov 2010, 22:29
Die Elacs haben durchaus einen guten Wirkungsgrad, aber wenn du Standlautsprecher mit 20 Watt/Kanal versorgst, kann das Ergebnis nicht zufriedenstellend sein.
SB100
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Nov 2010, 22:32
Die mitgelieferten Boxen haben auch 40 Watt maximal Leistung. Mir wurde gesagt das der Onkyo schon recht kräftig wäre. Die Elac würden genau zu dem Verstärker passen.

Achja das sind keine Stand Boxen das sind kleine Kompaktboxen. Siehe abmessung.


[Beitrag von SB100 am 04. Nov 2010, 22:33 bearbeitet]
IllusiveMan
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 04. Nov 2010, 22:48
Ah, okay! ^^
Mein Fehler, hatte gerade andere LS im Gedächtnis!
Das sollte funktionieren in kleineren Räumlichkeiten.
SB100
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Nov 2010, 22:56
Ich hatte mich schon gewundert. Der Mann hat mich nämlich sehr überzeugend beraten.

Also nochmal es geht hier um Kompaktlautsprechern nicht um Standlautsprecher. Man sieht es auch an der größe die ich oben in den Daten hinzugefügt habe.

Abmessungen: 205 x 330 x 283 mm (B x H x T)

Mein Raum ist ca 15m2 groß.

Also kann ich sie ohne sorgen an meinen 20 Watt Onkyo Verstärker anschließen? Kann ich auch eine gute Klangqualität erwarten? Die Elac sind ja nicht gerade schelcht.

Gruß
detegg
Administrator
#10 erstellt: 04. Nov 2010, 23:22
Hi,

Du kannst die LS gefahrlos anschließen. Für normale Zimmerlautstärke brauchst Du etwa 0,5...max. 1W Verstärkerleistung. Für doppelte Lautstärke dann 5...10W.
Wenns dann nochmal doppelt so laut werden soll - dann brauchst Du ca. 50...100W. Und das würde der kleine Amp nicht bringen, sondern seine Ausgangsleistung "beschränken" - dieses Clipping kann dann die HT Deiner Elac zerstören.

Also nicht so laut aufdrehen!

;-) Detlef
SB100
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 04. Nov 2010, 23:30
Der Volumen Regler geht von 0-42. Mit den aktuellen Lautsprechern steht er auf ca 32 um richtig Laut zu sein. Ich habe also noch luft nach oben. (Ich rede von einer CD die in den 90er aufgenommen wurde und von den beipack LS).

Die Beipack LS haben einen Wirkunggrad von ca 85 DB.(Dort steht Level statt Wirkungsgrad, ist das gleiche oder?)

Dann müssten die Elac bei gleicher Regelung lauter sein. Ich belaste den Verstärker also nicht so. Stimmt das?

Also könnte ich auch mal ein bisschen lauter Musik hören. Nicht extrem und auch nicht lange aber halt nicht Zimmerlautstärke.

Das müsste gehen oder?
detegg
Administrator
#12 erstellt: 04. Nov 2010, 23:58
Vergiss den LS-Regler! Das, was hinten rauskommt, ist stark von der frequenzabhängigen Impedanz der angeschlossenen LS abhängig - und damit bei verschiedenen LS nicht vergleichbar.

Wirkungsgrad ist immer eine %-Angabe. Normale LS haben einen Wirkungsgrad <1%

Der Kenn-, oder Nennschalldruck wird in dB/W/m oder dB/V/m angegeben. Diese Werte sind teilweise vergleichbar. Zwischen 85dB/W/m und 87db/W/m dürften in der Realität aber keine Welten liegen.

Vertraue Deinen Ohren - sobald es anfängt zu scheppern - LEISER DREHEN!!!

;-) Detlef
Zarak
Inventar
#13 erstellt: 05. Nov 2010, 00:13
Servus !

Bin auch ELAC und Onkyo Fan !

Laut der HP haben die ELAC LS sogar einen Kennschalldruck (oder umgangssprachlich Wirkungsgrad) von 90 dB bei 2,83V und 1m - das ist für einen Kompakt-LS ziemlich gut.

Die Beipack LS dürften einen schlechteren Kennschalldruck haben und damit bei gleicher Verstärkerleistung leiser sein.

Onkyo Amps sind bekannt dafür kräftig auszufallen und die Leistungsangaben teilweise zu übertreffen, trotzdem würde ich davon abraten die 535 bis Anschlag aufzudrehen.


Den Ohren zu vertrauen ist sicher eine Möglichkeit, ansonsten halte ich es mit dem Grundsatz von Walter Röhrl: "Leistung kann man nie genug haben."

viel Spaß mit den LS !

mfg

Zarak
SB100
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 05. Nov 2010, 13:32
Voll aufgedreht habe ich den CR-535 noch nie.
Nur bis 34.

Gruß
Zarak
Inventar
#15 erstellt: 05. Nov 2010, 14:31
Mehr würde ich auch nicht empfehlen.

Hab grad aus Spaß meine ELAC 247 (89db) an meine Onkyo 525 gehangen - also bei Poti Stellung 30 ist da schon richtig Betrieb in meiner Bude - ca. 18m².
(mit aktuellem CD Material)

Weiter würde ich aber auch nicht aufdrehen, so ganz sauber schien mir das dann nicht mehr.

Planst du dauerhaft höhere Pegel zu fahren, würde ich mir über ein anderes Equipment Gedanken machen.

mfg

Zarak
SB100
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 05. Nov 2010, 14:58
Nein. Ich höre meist bei mittlerer Lautstärke. Manchmal möchte ich auch mal ein bisschen Lauter hören und die LS dabei nicht kaputt machen.

Achja was haltet ihr von den Elac ELT 7?

Sind die besser als die Elac 81S?

Welche würdet ihr vorziehen?
Zarak
Inventar
#17 erstellt: 05. Nov 2010, 15:21
Kannst mal hier nachfragen, da sind die Experten vereint.

mfg

Zarak
SB100
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 05. Nov 2010, 18:22
Ok danke werde ich machen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Elac Lautsprecher
drafi am 06.10.2005  –  Letzte Antwort am 06.10.2005  –  5 Beiträge
Onkyo Lautsprecher
Capone2901 am 26.02.2010  –  Letzte Antwort am 02.03.2010  –  3 Beiträge
Lautsprecher Elac FS 208
QS am 16.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.02.2009  –  8 Beiträge
Lautsprecher schrotten an alter, kleiner Kompaktanlage?
Cpt._Comanche am 22.06.2005  –  Letzte Antwort am 26.06.2005  –  22 Beiträge
onkyo braucht lautsprecher
polski_poweer am 18.04.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2006  –  2 Beiträge
alte Onkyo Lautsprecher
Capone2901 am 25.02.2010  –  Letzte Antwort am 05.03.2010  –  2 Beiträge
elac lautsprecher
electricxxxx am 28.10.2004  –  Letzte Antwort am 30.10.2004  –  15 Beiträge
Elac AM 150 Aktivlautsprecher mit Onkyo ND-S1
sakana am 24.10.2010  –  Letzte Antwort am 06.02.2011  –  4 Beiträge
Zuwenig Bass mit Elac FS 58.2 und Onkyo Verstärker
Der_Tourist am 29.11.2010  –  Letzte Antwort am 04.12.2010  –  8 Beiträge
Dynaudio oder Elac?
mausi am 30.11.2003  –  Letzte Antwort am 05.12.2003  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Speaka

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.269