Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Doppelte Zentrierspinne - Canton Vento 809

+A -A
Autor
Beitrag
Hogan_W.
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Jan 2011, 12:20
Hi,

nachdem ich mir gebrauchte Ventos gekauft habe und sehr begeistert bin musste ich feststellen das ein TT seltsame Geräusche macht je mehr er auslenkt...

TT ausgebaut und nach Fehler gesucht, free Air mit 20Hz laufen lassen, und da bemerkte ich das 2 Zentrierspinnen
verbaut sind

Also, die erste war schön sauber verklebt, die 2. hing nur oben drauf. Also sie war nur an der Spule befestigt und flatterte bei großem Hub.

Konnte sie zum Glück mit etwas Geschick von der Spule lösen.
das Geräusch ist weg.

Wird die Qualitätskontrolle bei Canton nicht so ernst genommen


Gruss


[Beitrag von Hogan_W. am 03. Jan 2011, 12:49 bearbeitet]
ton-feile
Inventar
#2 erstellt: 03. Jan 2011, 19:44
Hi,


Hogan_W. schrieb:
Hi,

... die 2. hing nur oben drauf. Also sie war nur an der Spule befestigt und flatterte bei großem Hub.

Konnte sie zum Glück mit etwas Geschick von der Spule lösen.
das Geräusch ist weg.

Wieder Festkleben am Korb wäre besser gewesen.
Da hat der Vorbesitzer wohl ziemlich heftig Party mit den Teilen gemacht.

Gruß
Rainer
Hogan_W.
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 03. Jan 2011, 21:44

Wieder Festkleben am Korb wäre besser gewesen.
Da hat der Vorbesitzer wohl ziemlich heftig Party mit den Teilen gemacht.


Quatsch.

Das ist/war ein Produktionsfehler von Canton.
Habe die anderen Chassis der Vento verglichen..
Die haben allle nur eine Spinne.
bonnie_prince
Stammgast
#4 erstellt: 04. Jan 2011, 03:22
Hallo,

Cantons Verarbeitungsqualität ist nicht immer die beste. Alle meine LS von denen hatten kleine bis große Macken. Kurioserweise war der preiswerteste LS von Canton, den ich besessen haben (LE 190),der einzige ohne erkennbare Macken.
Im Canton-Forum kann man einiges dazu lesen. Meine Refs jedenfalls sind verarbeitungsmäßig bezogen auf ihren lächerlichen Mondpreis unter aller Sau .

Grüße b_p.
Hogan_W.
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 04. Jan 2011, 09:41

bonnie_prince schrieb:
Kurioserweise war der preiswerteste LS von Canton, den ich besessen haben (LE 190),der einzige ohne erkennbare Macken.




Auch ich hatte, zum Glück nur kurz, die GLE 490 hier stehn, und natürlich musste ich ein Blick ins innere werfen...

Ich weiss nicht ob es bei der ganzen Serie so aussieht, aber z.B. die Dämmwolle war bei sehr knapp geschnitten, so das sie im LS nur so herumflog.

Ich verstehe sowieso nicht wieso man bei Canton das Dämmmaterial in so viele Einzelstücke in die Box steckt.

In weniger und dafür grössere Stücke, so das mehr halt/druck entsteht wäre meiner Meinung nach besser - und es kann weniger "herumfliegen"...


[Beitrag von Hogan_W. am 04. Jan 2011, 09:42 bearbeitet]
bonnie_prince
Stammgast
#6 erstellt: 04. Jan 2011, 16:11
Nun, ich hatte die 190iger nicht aufgeschraubt, da wie bereits erwähnt, mir nichts Böses (bis auf den Klang ) an ihr aufgefallen ist.
Komisch, die 490 hat mir immer gut gefallen: und ich habe die mit etlichen LS gegengehört (auch wesentlich teureren). Aber, vielleicht liegt das ja an der Akustik der Planeten- und Proletenmärkte . Für mich war die 490 im PLV immer der Hit von Canton und dein Urteil verwirrt mich ein wenig .

Grüße b_p.


[Beitrag von bonnie_prince am 04. Jan 2011, 16:19 bearbeitet]
ton-feile
Inventar
#7 erstellt: 06. Jan 2011, 14:06
Hi,


Hogan_W. schrieb:

Wieder Festkleben am Korb wäre besser gewesen.
Da hat der Vorbesitzer wohl ziemlich heftig Party mit den Teilen gemacht.

Quatsch.

Warum gleich so gereizt? Habe wohl Deinen Beitrag nicht sorgfältig genug gelesen, also mea culpa.

Doppelzentrierungen sind keine Seltenheit bei Tieftönern, besonders, wenn sie langhubig ausgelegt sind.

Schade, Canton hätte ich eigentlich als ganz ordentlichen Hersteller mit funktionierender QC eingeschätzt.

Gruß
Rainer
johnny78
Stammgast
#8 erstellt: 07. Jan 2011, 00:35

Für mich war die 490 im PLV immer der Hit von Canton und dein Urteil verwirrt mich ein wenig .


Warum? Klingt sie jetzt nicht mehr so gut, weil Du die Dämmwolle "rumfliegen" hörst.
Leute bleibt mal auf dem Boden...
Es wird keinen einzigen Hersteller geben, bei dem nicht irgendjemand schonmal Fertigungsmängel bzw. Kritik an der Verarbeitungsqualität beklagt hat.
Die Frage ist dabei doch immer, ob das die Regel oder eher die Ausnahme ist.
Und wenn man allein nur dieses Forum durchforstet wird diesbezüglich Canton nicht signifikant schlechter abschneiden als andere Lautsprecherhersteller auch.
Insofern finde ich die Aussage, dass die QC bei Canton nicht so ernst genommen wird reichlich übertrieben.

Wünsche ein Guts Nächtle
Christian
bonnie_prince
Stammgast
#9 erstellt: 07. Jan 2011, 23:52
Verwirrt, warum? Nun, weil ich die 490iger für sehr gute LS halte.
Ich hatte sie allerdings nie daheim, deshalb mein Grübeln.

Grüße b_p.

PS: Meine Verwirrung bezieht sich auf Hogans Andeutungen zum Klang der LS und nicht auf ihre Verarbeitung.
nicknackman007
Inventar
#10 erstellt: 08. Jan 2011, 01:10
Bin gerade hier mal so reingestolpert.
Ich hatte mit meinen neuen Vento 870 mal ein ähnliches Problem. Am linken LS oberer Chassis schnarrte es hässlich.
Da nach 1/2 Jahr sowas eigentlich nicht vorkommen sollte, tauschte Canton mir den Chassis um. Alten ausgebaut und zugeschickt, neuen erhalten.
Meine Rear's 820 und Center 805 sowie der andere 870 sind vollkommen in Ordnung. Das war vor 1,5 Jahren und bis jetzt außer top Klang keine weiteren Auffälligkeiten.
Will damit sagen, sowas kann schon mal vorkommen.
Hogan_W.
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 15. Jan 2011, 20:17

Schade, Canton hätte ich eigentlich als ganz ordentlichen Hersteller mit funktionierender QC eingeschätzt.


Naja, es wir schon so sein das es nur Einzelfälle sind.
Canton wird mit Sicherheit nicht wie bei Nubert die LS alle per Hand verschrauben und Dämmung reinstopfen...

Nur so kann ich mir die festgestellte "Unordnung" erklären.

Im großen und ganzem stellt Canton schon tolle LS her.


[Beitrag von Hogan_W. am 15. Jan 2011, 20:17 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Vento 809 DC
housemeister04 am 30.04.2012  –  Letzte Antwort am 08.05.2012  –  5 Beiträge
Canton Vento 809
_Andree_ am 19.03.2014  –  Letzte Antwort am 20.03.2014  –  7 Beiträge
Canton Vento 807 oder 809?
Markus75 am 21.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2006  –  4 Beiträge
Wert-Frage Vento 809
Hogan_W. am 28.12.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2010  –  9 Beiträge
Canton RCL oder Vento DC 809
Thomas128 am 02.01.2006  –  Letzte Antwort am 02.01.2006  –  24 Beiträge
Canton Vento 809 vs. Audio Physic Spark
DMchen am 10.07.2006  –  Letzte Antwort am 12.07.2006  –  6 Beiträge
Canton Vento 809 DC an Yamaha 2600?
Tussy am 10.09.2006  –  Letzte Antwort am 15.09.2006  –  21 Beiträge
CANTON VENTO 807 oder 809 Unterschied?
lalalala am 01.01.2007  –  Letzte Antwort am 25.01.2007  –  9 Beiträge
Canton Vento 809 mit Keramikhochtöner ausstatten ?
Timo343 am 26.09.2014  –  Letzte Antwort am 24.11.2015  –  5 Beiträge
Welcher Unterschied bei Canton Vento 809 + Vento Reference 7
kollwenz am 17.02.2008  –  Letzte Antwort am 18.02.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 56 )
  • Neuestes Mitgliedtiesen68
  • Gesamtzahl an Themen1.345.398
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.757