Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frage zu Anschluß von Mivoc SB 210

+A -A
Autor
Beitrag
DIET27
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Feb 2011, 16:24
Hallo alle zusammen!
Ich habe da mal eine Frage und zwar ich habe mir jetzt die SB 210 von mivoc gekauft und die stehen im moment noch im Keller bei einem Bekannten. Und ich habe folgende Frage:
Kann ich diese Brachialen Boxen auch mit einer Kompaktanlage betreiben? Ist eine von Phillips mit 2x50W an 8Ohm. Ich habe Angst vor dem Berühmt berüchtigten Clipping. Und die Boxen haben 4Ohm und die Anlage 8Ohm kann da was passieren? Und dann noch ich habe meinen PC an die Anlage angeschloßen und höre immer über AUX Musik kann da was passieren mit den Boxen oder der Anlage bzw. meinem PC?

Ich weiß sind sehr viele Fragen aber hoffe trotzdem auf schnelle Antwort

MfG DIET
cwurst
Inventar
#2 erstellt: 23. Feb 2011, 17:07
hi diet,
die boxen scheinen ja recht wirkungsgradstark zu sein, machen also aus wenig watt hohe lautstärke. somit kann man sie auch gut an kleine verstärker klemmen, wenn man sie in einem normalen wohnraum betreibt. clippen wird da nichts.

lässt deine kompakte wirklich nur 8 ohm zu? fast jeder popel-amp nimmt eigentlich auch 4-öhmer. schließ sie mal an, beginne leise zu hören und steigere dann vorsichtig die lautstärke. wenn die anlage es nicht verträgt, wird sie sich ausschalten – einen überlastschutz sollte sie ja wohl haben

garantieren kann ich dir das natürlich nicht, also nicht hauen, wenn's qualmt.

zu der pc-schose: dreimal nein.
DIET27
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Feb 2011, 17:15
Ja also Hinten auf der Anlage steht halt 8ohm aber im momnt habe ich auch einmal 8 ohm dranne und einmal4 ohm und kann diese auch problemlos einzeln laufen lassen. Nein ich mache mir nur sorgen um die boxen nämlich es wurde die produktion von diesen schönen boxen eingesellt und habe gerade heute noch die letzten ergattern können^^ und wie ich gehört habe ich es mit dieser impedanz auch sozusagen nur ein überhitzungsschutz.... und vielen dank für die schnelle antwort
cwurst
Inventar
#4 erstellt: 23. Feb 2011, 17:31

DIET27 schrieb:
und wie ich gehört habe ich es mit dieser impedanz auch sozusagen nur ein überhitzungsschutz

wie meinen???
mal ganz platt: impedanz ist der wechselstromwiderstand der boxen. sinkt der auf einen für den verstärker zu niedrigen level, "sieht" dieser einen kurzschluss an seinen klemmen und schaltet ab, bevor er verglüht. das macht dieser "überhitzungsschutz" (du meinst ja den in der anlage, oder?).

da du ja schon eine 4-ohm-kiste am spielen hast, ist doch aber alles bestens.
DIET27
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Feb 2011, 17:42
Ja klar ne ich meine den schaler an der anlage das haben doch heutzutage fast alle damit dir der amp nicht durchbrät was früher ja keine seltenheit war^^ Ne am laufen noch nicht stehen erstmal bei einem kumpel mein auto ist grad in der werkstatt wenn ich es wieder habe dann hole ich sie zu mir^^ meine einzige angst ist ob den boxen iwas passieren kann? mehr nicht wenn diese kompaktanlage in arsch gehtisses mir egal hauptsache den boxen passiert nichts verstehst du
cwurst
Inventar
#6 erstellt: 23. Feb 2011, 17:56
dann geh so vor, wie ich es im ersten posting geschrieben habe. den boxen wird sicher nix passieren.

noch ein gutgemeinter tipp: wenn du wieder mal einen hilfe-thread startest, gib dir mehr mühe bei der rechtschreibung und setz auch ein paar satzzeichen. das macht den leuten das helfen leichter.
DIET27
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Feb 2011, 17:59
ja tut mir leid. ich schreibe immer in hektik und wollte unbedingt wissen ob es geht oder nicht^^ ich ich nehme mir zu herzen was du gesagt hast vielen dank nochmal
frank-jacky
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 14. Mrz 2011, 21:55
Haste immer noch keinen ordentlichen Verstärker?? Wenn nein dann
DIET27
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Mrz 2011, 21:08
nein leider noch nicht..... Aber ich habe eine andere Anlage von meinem Cousin bekommen. Die hat 50W RMS an 8Ohm. Bei der tanzen die Platten an der wand auch schon Disco Pogo^^ Und die Anlage scheint die 4 Ohm LS gut zu vertragen. Aber es gibt eins was mir aufgefallen ist und zwar, dass die Frequensweiche der einen Box anders abgestimmt ist im vergleich zur anderen. Klang ist genau identisch nir der Mitteltöner spielt nicht mehr soviel Bass mit. Aber ich werde mich mal die Tage auf den Weg machen und nach nem neuen Amp mich umschauen.
cwurst
Inventar
#10 erstellt: 16. Mrz 2011, 09:45
verschieden abgestimmte weichen? bist du sicher? hast du die boxen geöffnet und die fw-bauteile verglichen?
wenn du die boxen als paar neu gekauft hast, darf das nicht sein und wäre ein reklamationsgrund.
DIET27
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 16. Mrz 2011, 14:35
na ne nur den mitteltöner. wie gesagt klingen genau gleich nur der mitteltöner spielt nicht mehr soviel bass mit. und reklamation da kann ich nur sagen hahaha....(ironisch) diese ls gibt es nicht mehr ich würde nur das geld zurück bekommen... und das nur, weil der eine mitteltöner weniger bass spielt^^ habe sie einzeln und zusammen verglichen und ich habe gute ohren und es gibt keinen unterschied... ansonsten ist alles genau gleich tieftöner und hochtöner, deshalb reise ich miur nichnt den arsch auf. und zudem das waren einige der letzten ls von der sb210 reihe da denke ich mir wird es wohl mal vorkommen, dass man z.b. eine von 2010 und 2011 hat.... und solange die klanglich gleich sind, denke ich das macht nichts zur sache.

MfG
DIET27
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 18. Mrz 2011, 22:26
So also, da ich sie ja nun seit ein paar Tagen zu laufen habe, kann ich sagen, dass die LS erstmal sehr geil sind. Zudem das was ich gesagt habe, mit den Mitteltönern. Ich habe einfach mal die MT(als der Amp aus war) mit der Hand probiert, ob die MT vielleicht unterschiedlichen Hub haben. Und tatsache mein linker LS hat nur beim MT einen geringeren Hub. Habe mal echt Amp volle Pulle laufen lassen. Der MT spielt bei beiden LS seinen Ton nur hat der eine mehr Hub, wie der andere. Schon etwas komisch, aber ich denke, da es einiger der letzten Paare war, dass es schon ganz in ordnung ist. Also bei mir laufen sie Stereo und, wie schon gesagt kein unterschied zu hören. Und ich muss auch sagen, ich will sie garnicht mehr hergeben xD

MfG DIET
cwurst
Inventar
#13 erstellt: 19. Mrz 2011, 14:31
hi,
mit dem bloßen finger kannst du den hub eines chassis nicht "messen". wenn du im betrieb beim mt einen größeren hub beobachtest, dürfte das heißen, dass er tiefer getrennt wird und somit weiter in den bassbereich reinspielt. vorausgesetzt, dass beide mt identisch sind, setzt das bei dem mit dem größeren hub die belastbarkeit herab. eigentlich nicht ok, aber wenn du keinen klangunterschied bemerkst – so what. ich wäre halt nur mit extremlautstärke vorsichtig.

viel spaß weiterhin
DIET27
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Mrz 2011, 15:11
Ok danke für deinen Tipp.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mivoc sb 210 frequenzweiche Kabel
yesmann1980 am 20.10.2012  –  Letzte Antwort am 21.10.2012  –  2 Beiträge
Mivoc sb 25 JM
Felix_DassDu am 04.03.2013  –  Letzte Antwort am 07.03.2013  –  3 Beiträge
Technics SU-Z55 für ein paar Mivoc SB 210
Matse142 am 03.11.2010  –  Letzte Antwort am 03.11.2010  –  5 Beiträge
Frage zu Mivoc-Selbstbauboxen
rednecks2004 am 16.08.2004  –  Letzte Antwort am 23.08.2004  –  7 Beiträge
Mivoc bringt neue Lautsprecherserie
xandix am 09.10.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2012  –  24 Beiträge
CT188 oder Mivoc SB 180 /-II?
MartinBln am 24.03.2004  –  Letzte Antwort am 12.03.2006  –  3 Beiträge
Technics SB-CH550 vs SB-EX2
flo1980sh am 27.09.2012  –  Letzte Antwort am 27.09.2012  –  2 Beiträge
Anschluß: Kabelklemme
Morre am 19.10.2008  –  Letzte Antwort am 19.10.2008  –  3 Beiträge
Mivoc: welche sind das?
Sisko39 am 06.04.2010  –  Letzte Antwort am 06.04.2010  –  3 Beiträge
Mivoc SB 208: Wie genau ist die Impedanz Angabe?
Paupau am 29.10.2014  –  Letzte Antwort am 29.10.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Mivoc

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.798