Erfahrungen mit B&M Prime 8

+A -A
Autor
Beitrag
mwiemikel
Stammgast
#1 erstellt: 06. Mai 2011, 09:29
Hallo und Tach Forum,

im Rahmen der WERDE-AKTIV-KAMPAGNE habe ich einfach mal eine Anfrage gestellt zu welchen Bedingungen und Konditionen ich denn z.B. eine Prime 8 bekommen könnte.

Und der Vorschlag ist gar nicht soooo schlecht

Nun habe ich den LS noch nicht gehört und habe auch noch keine Erfahrung mit Aktiv-LS.
Na klar....ich werde ihn mir auch anhören...das ist klar.

Nur wäre es für mich interessant zu erfahren, ob hier schon jemand die Prime 8 hat und etwas dazu sagen kann. U.a. auch z.B. Pegelfestigkeit und Tiefbassbereich.

Und wie ist der Unterschied zur B&M 2s....hat da jemand Vergleiche angestellt?

Ich danke vorab und wünsche einen sonnigen Start ins Wochenende..
Gruß
Michael
tom-garfield2207
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 06. Mai 2011, 10:29
Habe sie jetzt seit 3 Wochen und kann einfach nur sagen wow:

Hatte davor Piega Coax 70 , aber die Backes schlägt Sie um längen.

Ganz ehrlich es ist wie eine andere Welt im Musikhören.

Also von mir gibt es eine ganz klare Empfehlung.

Habe schon viel Anlagen gehabt und gehört ,und diese Lautsprecher schlagen meines erachtens nach fast alles aus der Passiv Abteilung um Längen auch in wesentlich höheren Preisklassen.

mfg
mwiemikel
Stammgast
#3 erstellt: 06. Mai 2011, 10:49
Und was kannst du zum Thema Pegelfestigkeit und Bass sagen??

Denn bei mir läuft nicht nur Jazz, Blues und Singer-Songwriter-Kram

Es hegt auch mal mit/bei Faithless, Prodigy, Rammstein etc. hoch her....
tom-garfield2207
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Mai 2011, 11:00
Tiefbass ist kein Problem( laut Prospekt bis 25 hz).

Peglefestkeit? Also man kann ganz ohne Problem in Konzertlautstärke Musikhören habe Ich schon gemacht mit Metallica.

Aber du kannst Sie dir auch mal eine Woche schicken lassen.

Ist halt wie ein Monitor , wenn die Aufnahme gut ist glaubst du die bist Live dabei( wird oft geschrieben aber hier stimmt es wirklich)

der Hochtöner ist wie in der BM 35 nur Ohne denn Zylinderwellenaufsatz. Und die Weiche ist ein wenig anders.
Glaube das erstmal das man nichts mehr verbessern kann, und das will schon was Heissen
mfg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rabatt auf Listenpreis bei B&M? - eure Erfahrungen
aisaxon am 24.09.2015  –  Letzte Antwort am 24.09.2015  –  3 Beiträge
B&M 10 Neu?
Niniveh am 22.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  3 Beiträge
Wharfedale EVO 8 - Erfahrungen?
Chrisnino am 08.12.2008  –  Letzte Antwort am 08.12.2008  –  2 Beiträge
8 Jahre alte B&W
BioZelle am 13.07.2009  –  Letzte Antwort am 13.07.2009  –  2 Beiträge
B&M Line 25 Eingangsswitch
highend07 am 13.05.2010  –  Letzte Antwort am 10.06.2010  –  8 Beiträge
Dali Epicon 8 Erfahrungen /Hörsession
bukablues am 24.10.2015  –  Letzte Antwort am 18.03.2017  –  9 Beiträge
Suche Erfahrungen mit TANNOY HPD 385/8
Marco_Frentzen am 22.05.2006  –  Letzte Antwort am 02.06.2006  –  2 Beiträge
B&W Matrix 803 Erfahrungen?
inkon am 08.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  2 Beiträge
Kopfhörer Erfahrungen mit B&O A8?
caput am 24.12.2005  –  Letzte Antwort am 24.12.2005  –  2 Beiträge
M-AUDIO M3-8 und M3-6
asdfg3 am 24.11.2013  –  Letzte Antwort am 06.02.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder839.276 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedfrontofstage
  • Gesamtzahl an Themen1.398.605
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.631.413

Hersteller in diesem Thread Widget schließen