Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Contour 3.0 FW Update Gedanken

+A -A
Autor
Beitrag
mauric
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 23. Mai 2011, 11:42
Hallo Zusammen
Nun Spielen meine Dynaudio Contour 3.0 auch schon mindestens 10-15 Jahre daher, doch irgendwie habe ich seit einiger Zeit immer wieder das Gefühlt die LS haben den Ortungsspass bei der Wiedergabe wirklich verloren!. Ich meine die LS hatten früher einfach mit mehr Freude die Musik wiedergegeben.

Als ich mich im Internet erkundigt habe, könnte man die Frequenzweiche durch höherwertige Bauteile wieder auf vordermann bringen?. Aber könnte man dies oder ist dies mit einem enormer Aufwand verbunden?

Die Frage stellt sich auch, würde dies wirklich eine Änderung mit sich bringen oder ist dies schon „Hokuspokus“?

Gibt’s hier Leute die auch schon solche Gedanken hatten?, und ein solchen Update erfolgreich durchführen konnten? und vom Erfolg erfreut waren?.

Momentan gesichtete Bauteile
2 x Bennic 47MFD 100WV (Farbe Gelb)
PA-MKP-FC 33uF+-5% 250VDC (Farbe Schwarz)
PA-MKP-FC 5,6uF 250VDC (Farbe Schwarz)
PA-MKP-FC 10uF 250VDC (Farbe Schwarz)

Mehrere 3R9J (Farbe Weiss „rechteckig“)

Währe wirklich dankbar und gespannt auf Rückmeldungen!
Danke und Gruss
Maurizio
maSp
Stammgast
#2 erstellt: 23. Mai 2011, 12:45
Hallo Maurizio,

ich kenne jetzt die Frequenzweiche der Contour 3.0 nicht im Detail, vermute aber dass dein Problem woanders liegt:

Wahrscheinlich sind die Hochtöner deiner Dynaudio mit Ferrofluid gekühlt, welches mit der Zeit altert. Evtl. fragst du zu dem Problem einmal direkt bei Dynaudio an.

Gruß
Scatto
Stammgast
#3 erstellt: 23. Mai 2011, 12:52
Meiner Meinung nach, sind 10-15 Jahre noch kein wirkliches Alter für die Bauteile einer Frequenzweiche.
Dass gerade eine Firma wie Dynaudio Billigbauteile verwendet hätte, kann ich mir auch nicht vorstellen.

Viel eher geht der Tip meines Vorredners in die richtige Richtung. Ich meine, dass Dynaudio selbst solche reparaturen/Updates vornimmt.
ton-feile
Inventar
#4 erstellt: 23. Mai 2011, 12:56
Hallo Maurizio,

Messtechnisch sind durch andere/bessere Bauteile keine Verbesserungen zu erwarten, wenn es keine defekten Teile gibt.
Dynaudio verbaut ohnehin schon recht gute Komponenten in den Weichen.

Natürlich kannst Du die zwei 47µF Bennic Elkos gegen MKP-Folientypen und die 3,9 Ohm Keramikwiderstände gegen Folienwiderstände von Isabellenhütte tauschen.
Alle anderen Bauteile auf Deiner Liste sind über jeden Zweifel erhaben.

Es kann ganz unabhängig vom messtechnischen Beweis einer Verbesserung sein, dass Dir die Lautsprecher dann wieder mehr Freude machen.

Insofern spricht imO gar nichts dagegen.

Gruß
Rainer
mauric
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 23. Mai 2011, 15:07
Hallo Zusammen
Danke der vielen Antworten die ich hier in so kurzer Zeit erhalten durfte!

@Ton-Feile
Ich bin mir nicht sicher wie du dies meinst denn einmal schreibst du.
>>Messtechnisch sind durch andere/bessere Bauteile keine Verbesserungen zu erwarten.

und anschliessend
>>Natürlich kannst Du die zwei 47µF Bennic Elbos gegen MKP-Folientypen und die 3,9 Ohm Keramikwiderstände gegen Folienwiderstände von Isabellenhütte tauschen

Wäre also diese Änderung nur Psychologisch bedingt :-)

Was mir noch aufgefallen ist, hier gibt es Bauteile wie Sand am Meer.
Wonder-Cap, InfiniCap (Signature, SETI, Ultima, Almost Ultima, Economy), DynamiCap
REL-Cap (Reliable-Capacitors): PPFX-S MultiCap, RTX, RT, AudioCap: PPF, PPT, RT, PPMF, Exotica-Teflon TFT, PCU Exotica Cupper Foil PP Film, Exotica Prime, Hi-Rel
Spraque: Orange Drop 715P (KP) oder 716P PE oder PP
Solen: Fast Cap PP,
SCR: PP,
Ansar: Supersound SPX (spezielle MKP-Kondensatoren: niedriger ESR und mikrofoniearm),
Hovland: MusiCap,
Soshin: V2A (Silver Mica),
Mundorf: M-Cap, M-Cap Supreme, KP-SN
IT: Audyn-Cap, Audyn-Cap-Plus, KP-SN.
SCR-Akustik: MKP, KP-SN,
WIMA: MKP-4, MKP-10, FKP, Snubber
ROE, ERO (Vishay-Röderstein): KP 1830, KP 1836, MKP 1837, MKP 1846,
Westlake: Styroflex,
Leclanche: PPM,
Eton: PPM,
Kimber: Kimber Cap
Arcotronics: KP 72,
ICW: metalisierte PP, ASMPF-Serie,
audience: AuriCap,
Bennic: Typ XPP und PMT,
Cornell Dublier: PP,
Epcos: KP und MKP,
ICEL: KP und MKP,
Ampohm: FP-CA,
V-Cap (Teflon-Film mit Zinnfolie),
Jupiter

Welche sind denn hierzu überhaupt geeignet? gibt es dazu eine engere Auswahl? oder ist dies ein erfahrungsmässigen Entscheid. Könntest du mir welche vorschlagen? Hast du auch schon solche Update's gemacht?

Kann zu diesem Zeitpunkt schon eine vermuten gemacht werden zu welchem LS diese angehören?

Bennic = Hochtöner?
3,9 Ohm Keramikwiderstände = Mitte/Hochtöner?
denn rest = Mitte/Bass?

Ich bin absoluter Leihe und lasse ich mich gern vom besseren belehren!

Danke der Rückmeldung
Freundliche Grüsse
Maurizio


[Beitrag von mauric am 23. Mai 2011, 15:10 bearbeitet]
detegg
Administrator
#6 erstellt: 23. Mai 2011, 19:38
Hi,

... den Hinweis auf eingetrocknetes FF in der HT-Kalotte hast Du geflissentlich überlesen?
Kondensatoren vom Typ "MKP-FC" altern nicht wirklich.

;-) Detlef
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dynaudio Contour 3.0 bzw. 3.3
pillhuhn96 am 02.06.2007  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  21 Beiträge
Dynaudio Contour 3.0 versus Kef Q7, Q11
boxenmann am 06.03.2005  –  Letzte Antwort am 17.04.2005  –  113 Beiträge
Update Tmr2a uf 2b
hansel01 am 18.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2005  –  5 Beiträge
Dynaudio Contour S 1.4 mit Sub ?
Sargnagel am 13.03.2005  –  Letzte Antwort am 13.03.2005  –  2 Beiträge
Dynaudio-Kenner melden - welche Contour-Modelle sind empfehlenswert?
Gitarrenhighender am 13.05.2007  –  Letzte Antwort am 14.05.2007  –  16 Beiträge
Dynaudio Contour alt / Contour neu...
front am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 25.01.2005  –  12 Beiträge
Stereo zu 3.0/3.1?
agadez am 07.02.2005  –  Letzte Antwort am 08.02.2005  –  3 Beiträge
Audience 82 - Contour 2.5 - Contour S3.4!?
LarsAC am 06.01.2004  –  Letzte Antwort am 09.02.2004  –  3 Beiträge
Dynaudio Contour 1.3 vs. Dynaudio Contour 3.3
bjoern_krueger am 20.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  22 Beiträge
Dynaudio Contour 5.4
airlex am 10.11.2003  –  Letzte Antwort am 10.11.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedscholli123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.211
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.233