Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dynaudio Contour 1.3 vs. Dynaudio Contour 3.3

+A -A
Autor
Beitrag
bjoern_krueger
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Apr 2005, 06:27
Moin!

In meinem letzten Thread hatte ich ja gefragt, welche Lautsprecher Ihr mir als Nachfolger für meine guten alten Contour 1.3 empfehlen könnt. Da habt Ihr mir schon sehr geholfen, und ich habe jetzt gerade ein Angebot für ein paar schöne 3.3er gefunden. Die sind noch keine 3 Jahre alt und noch dazu kommt, dass sie in Ahorn sind. Das passt perfekt in unser Wohnzimmer (Zitat meiner Freundin: "Du kannst Dir gerne die Dinger in Kirsche kaufen, aber ins Wohnzimmer stellst Du die nicht! Schon wieder eine andere Holzfarbe, das fehlt mir noch!" [Ohne Worte... ])

Da ich mir die Teile nun nicht vorher anhören kann, hier eins-zwei Fragen an 3.3-Besitzer:

Räumlichkeit der Musik
Was mich bei meinen 1.3ern so fasziniert ist die Räumlichkeit der Musik. Die Musik kommt scheinbar nicht aus dem Lautsprecher, sondern aus der Wand zwischen den Boxen. Ich kann genau hören, wo der Sänger steht, oder wenn's mehrere sind, wo die einzelnen stehen (z.B. besonders gut zu hören bei der unplugged-CD von den Corrs, Titel 'Frontiers'). Eben dieser Effekt hat mich damals so umgehauen und ich musste die Lautsprecher einfach haben.
Kann ich diesen effekt auch bei den 3.3ern erwarten?

Aufstellort der Boxen
Meine 1.3er stehen so: Die linke steht in einer Raumecke, ca 70cm von der Seitenwand und nach hinten sind ca. 50 cm Luft bis zu einer Glasfront (Die Glasfront ist nicht über die ganze Fläche glatt, sondern durch große, hölzerne Fensterrahmen unterteilt) . Die Rechte steht ebenso weit von der Glasfront entfernt, hat aber nach rechts und links jede Menge Luft. Der Abstand zwischen den beiden dürfte so etwa 3,5 m betragen.
Die Boxen sind schräg aufgestellt. Wenn ich Musik höre, setze ich mich so hin, dass ich ein gleichseitiges Dreieck habe, und genau auf die Front der Lautsprecher sehe.
Kann ich die 3.3er genau so hinstellen, oder gibt's da Probleme? (Mitten in den Raum kann ich vergessen, siehe Zitat meiner Freundin weiter oben)

Leise Musik
Was ich bei meinen Kleinen so schätze ist, dass sie auch leise gut klingen. Kann ich das bei den 3.3ern auch erwarten?

Preis der Boxen
Der Preis für die Teile beträgt 2350 €. Wie gesagt, keine 3 Jahre alt und in Ahorn. Dazu noch vom Händler. Was meint Ihr, ist der Preis OK? Will versuchen, ob ich meine alten dort auch in Zahlung geben kann.

SO, das war's dann erstmal. Wenn's klappt setze ich mich demnächst ins Auto und fahre die 500 km und hol' die Dinger ab. Das sind dann zwar nochmal 100€ Spritkosten aber sich die Dinger schicken zu lassen ist mir dann doch zu riskant.

Also schon mal vielen Dank für Eure Hilfe und beste Grüße,

Björn
natrilix
Inventar
#2 erstellt: 20. Apr 2005, 07:07
Hi,

so, ich denke da kann ich dir helfen - als 3.3 Besitzer

Meine Aufstellung ist in etwa wie deine:
Linker LS steht 50cm von hinten und 70c von der Seitenwand, der rechte ca. 50cm von einem hinteren Fenster weg, zur Seite jhat er etwas mehr Platz, Hörentfernung ca. 3,5m - Raum ist nur 18qm groß (Fotos auf meiner Homepage www.real-blue.de im Heimkinobereich)
Die Boxen habe ich auch auf die Gesichtsfront eingedreht. ca. 3m auseinander.

Auch in diesem kleinen Raum spielen dicken die Bässe nicht ein!! Ein immenser Vorteil, den so mancher kleiner LS in meinem Raum nicht hatte!

Die 3.3 spielt besser als die 1.3MKII, in allen Disziplinen, in Punkto Räumlichkeit legt sie einen Zahn zu, und spielt offen und mit gelöstem Klangbild vom Lautsprecher - bei guter Stereodreiecksaufstellung quasi als eine Klangfront.
Klass Höhen, knackige ultratiefe Bässe und ein ausgewogener Mittenbereich - sehr homogener Klang.
Und selbst bei Spitzenlautstärken kommt sie nie aus der Puste.
Bei audiophilen Stücken (z.B Sara K) blüht der Klang dann nochmal so richtig auf.
Und was sehr verblüfft: bei geringen lautstärken fällt der Bass nicht ab, klingt in jeder Lautstärke tonal ausgewogen und schön.
Die Räumlichkeit ist immens, auch wenn man nicht direkt im Stereodreieck sitzt machen die 3.3 Spass. Als Nebenfunktion arbeiten sie daher bei mir auch im Heimkinobetrieb.

Der Preis ist ellerings super, würde ich jederzeit machen, v.a. für ihr Alter.
Meine habe ich für 2200€ ca. 4-5 jahre alt erworben.
Da ich nun schon sehr viele Dynaudios hatte (42, 42W, 72, 82, T 2.5 und sogar die S3.4) kann ich wirklich sagen, die 3.3 sind das Beste was bisher bei mir Zuhause stand!
In jeder Disziplin: laut leise, soft und heavy - immer ein guter Klang.

Meine absolute Kaufempfehlung!

Bei Fragen: gerne PM oder kannst mich evtl auch anrufen (nummer per mail)

ach ja: mein damaliger Hörbericht:
http://www.hifi-foru...7343&back=&sort=&z=1

Zudem nochwas: De 3.3 mögen kraftige Amps - das mehr Membrankontrolle und damit einen strafferen Bass zur Folge.
Aber auch mit kleinen Amps laufen sie aufgrund ihres hohen Wirkungsgrades sehr gut!


[Beitrag von natrilix am 20. Apr 2005, 07:10 bearbeitet]
d-fens
Inventar
#3 erstellt: 20. Apr 2005, 07:54
@bjoern_krueger
Moin!

Du wirst natürlich auch bei den 3.3 die gleiche Ortbarkeit von Instrumenten und Stimmen zwischen den Lautsprechern haben wie bei deinen alten 1.3.Die Ortung hat sich Dynaudio sozusagen auf die Fahne geschrieben.Hör dir dazu im Vergleich mal eine B&W Nautilus an.Das sind Unterschiede!Die setzen halt noch mehr auf Räumlichkeit.Dafür wird dann die Ortung schlechter.

Eindrehen der LS auf den Hörplatz ist sehr gut.Ich würde sie aber nicht komplett auf dich eindrehen,sondern so dass die Boxen scharf an deinem Ohr "vorbeizielen".Das hat für mich über Jahre das beste Ergebnis gebracht.

Der Händlerpreis ist natürlich super!

Gruss
bjoern_krueger
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Apr 2005, 09:09
So Leute, Ihr seid Schuld. Ich setzt mich jetzt in meinen Mini und fahr' nach Oberhausen und hol' die Dinger ab.

Hab am Preis sogar noch was drehen können.

Meine 1.3 verkaufe ich dann bei ebay.

Oder hat vielleicht hier jemand Interesse?

Na dann viele Grüße,

Björn
d-fens
Inventar
#5 erstellt: 20. Apr 2005, 10:32
Na hoffentlich passen die beiden Teile in deinen Mini.Mit OVP sind die Lautsprecher nicht grad ohne.

Ciao
natrilix
Inventar
#6 erstellt: 20. Apr 2005, 10:35
Super!

@d-fens:
stimmt, Ortbarkeit ist wirklich garndios, und die Aufstellung scharf an den Ohren vorbei ist bei mir auch so... ich habe eine Person auf die Hörposition gesetzt und die LS-Mitte jeweils aufs passende Ohr ausgerichtet, war oben etwas ungeschickt formuliert.
Aber so hat man wirklich die beste Klangausbeute.
Ich habe da ein Stück vom Gospel Chor "Fairfield Four"... da kann man 5 Personen direkt nebeneinander stehend heraushören... wirklich unglaublich... zum anfassen plastisch!

@björn:
was für 1.3 hast du denn? MKII oder die älteren... meine Rears (42W) bedürfen evtl eines Upgrades

und schreib uns auf jeden Fall wie du zufrieden bist!
bjoern_krueger
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Apr 2005, 20:22
Hab sie!

Geil, geil, geil!

Als ich in den Raum kam, wo sie standen war ich zunächst von der Größe überrascht. Soooo groß hatte ich sie nicht erwartet. Der erste Gedanke der mir durch den Kopf schoss: "Meine Freundin killt mich, wenn ich die Riesendinger in unser Wohnzimmer stelle".
Aber egal, sie beruhigt sich auch wieder. (hat sie auch)

Und sie sehen ja sooooo edel aus. In Vogelaugenahorn, mit den schwarzen Chassis! Ein Kunstwerk! Und sie sind wirklich in einem erstklassigen Zustand. Nicht der kleinste Kratzer. Noch nicht mal die Stoffabdeckung weist irgenwelche Abnutzungserscheinungen auf. Einfach perfekt. Kurz angehört, 2.200 € abgedrückt und rein damit in den Mini. Hat gut gepasst, waren aber auch ohne Verpackung. Musste nur den Beifahrersitz nach vorne schieben und dann ging's.

Und dann die 372 km nach Hause. Sch.... auf den hohen Bnezinverbrauch, Bleifuß und nach Hause. Konnte es einfach nicht erwarten, die Teile anzuschließen. Schon mal 35 kg schwere riesige Boxen allein die Treppen hoch geschleppt? Da weiß man, was man gemacht hat!

Schnell angeschlossen, Eric Clapton unplugged eingelegt und gespannt gewartet: Geil, geil, geil... Dieser Bass! Fast schon Infraschall!

Leider konnte ich sie heute noch nicht lange anhören, sodass ich noch nichts genaues schreiben kann. Aber der erste Eindruck ist sehr, sehr gut.

Und sie sehen ja so schön aus, kann mich gar nicht dran satt sehen...

OK, also Euch allen nochmal vielen Dank für die Tipps und viele Grüße,

Björn

PS:
@natrillix
Es sind normale 1.3, weder MKII noch SE. Sie sind ca. 10 Jahre alt aber in gutem Zustand. Nur auf der Unterseite habben sie Stellen von den Spikes des Ständers. Ach so, die Ständer gehören auch dazu. Ich glaube es sind Ständer von Mission. Sie bestehen aus drei schwarzen Metallsäulen, auf denen oben eine Platte mit 5 verstellbaren Spikes montiert ist. Unten ist ein umgetrehtes 'T', mit dicken fetten Spikes auf der Unterseite. Bei bedarf kann ich ja gerne mal ein paar Fotos schicken.
ruhri
Stammgast
#8 erstellt: 20. Apr 2005, 21:11
Hallo Björn,

schön, dass sich außer mir noch jemand darüber freuen kann, wenn er sich ein paar schöne Boxen kauft. Bei den ganzen "darf nicht mehr als 100 Euro kosten"- und "Hauptsache klingt neutral"-Threads bildet das schon die Ausnahme.

Seit ich meine Special 25 in finnischer Birke habe, macht sogar das Staubputzen Spaß (naja, ein bisschen).

Grüße

Ruhri
d-fens
Inventar
#9 erstellt: 21. Apr 2005, 07:51
Und wieder ein neuer zufriedener Dynaudio-Hörer.Sehr schön.
Herzlichen Glückwunsch zu deinem Sponti-Kauf.
Docker
Stammgast
#10 erstellt: 21. Apr 2005, 14:40
Hi

Auch von mir "Glückwunsch" zu deinem neuen LS.
Ist aber auch nicht ganz uneigennützig.

Hast du deine 1.3 noch, oder sind die schon verEBAYt
Ist das die UR 1.3 oder die MK||?
Was fürn Furnier haben die?
Wie alt?
Was kostet?

Haben will!!!!

Könnte mich interesieren als Rear LS für meine 1.3 SE, das wäre dann schon meine "Traumkombi"
bjoern_krueger
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 22. Apr 2005, 05:51
Moin Docker!

Aaaalso, es sind die Ur-1.3er. Ca. 10 Jahre alt, aber in gutem Zustand. Nur auf der Unterseite hat sie von den Spikes ein paar Macken.
Ständer gehören auch noch dazu. Die sind glaube ich von Mission, sind so drei schwarze Metallsäulen, oben mit Platte drauf und unten ein umgedrehtes 'T'.

Preis? Du lieber Schreck! Keine Ahnung. Also ein Händler hat mir 700€ dafür geboten, wenn ich neue bei ihm kaufe.

Also so um die 600 € wären vielleicht ein guter Preis.

Bei ebay sind gerade welche drin, die sind jetzt bei 358 € und es sind noch knapp drei Tage bis zum Auktionsende.

Na, kannst Du Dir ja überlegen.

Viele Grüße,

Björn

PS: Irgendwie zögere ich ja noch, die DInger überhaupt zu verkaufen. Denn so als Rear-Speaker machen die sich bestimmt auch nicht schlecht. Und son Center von Dynaudio ist ja nicht soooo teuer...
natrilix
Inventar
#12 erstellt: 22. Apr 2005, 06:36
Hey Björn, würde ich dir auf jeden Fall empfehlen darüber nachzudenken!
Übrigens: ich habe keinen Center! Bei naher Aufstellung der 3.3 kannst du auch PhantomCenter am receiver einstellen... ich kann damit gut leben. Ausprobieren!
d-fens
Inventar
#13 erstellt: 22. Apr 2005, 07:24
@bjoern_krueger

Ich würde als Center einen Audience C122 empfehlen.Gebrauchte Contour Center gibt es selten und dann meistens völlig überteuert.Der Audience Center liegt ungefähr auf einer Höhe mit den Contour LS und ist eine bessere Ergänzung als ein Center eines Fremdherstellers.Werde mir den Audience Center auch bald zulegen und damit meinen Canton Karat Center ersetzen.

Gruss
bjoern_krueger
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 22. Apr 2005, 08:33
Hi!

@d-fens
Wast kost 'n das Teil? Hätte schon was...
Hab' übrigens auch den Canton Karat-Center.
Und was ist mit nem Subwoofer?

Aber ich hab immer noch das Problem, dass ich meine neuen Contour 3.3, wenn ich sie denn als Front-Lautsprecher für Dolby-Digital benutzen will, an zwei Verstärker gleichzeitig anstöpseln muss. Einmal an meinen C370 zum Musik hören und einmal an meinen Dolby-Digital Dingens. Wie hast Du denn das gelöst? Oder verwendest Du den DD-Receiver auch zum Musik hören?

@natrilix
Hab' keinen Receiver, an dem ich das einstellen könnte. Außerdem hab' ich ja den canton Center, der tut's erstmal noch.
Auch an Dich die Frage: Wie hast Du das Problem gelöst, dass Du Deine 3.3 einmal am receiver und gleichzeitig am C372 betreibst? Hast Du ne Umschaltbox? Hab' Angst, dass son Teil den Klang verfälscht. Da gibt man hunderte Euros fürn Kabel aus, dann will man doch nicht sone Umschaltbox dazwischen fummeln, oder? Schreib mir doch mal, wie Du das gelöst hast. Die Frage gab's hier schon hin und wieder mal im Forum, aber ne richtige Antwort hab' ich darauf noch nicht gefunden.

Jo, dann noch n schönen Tach und viele Grüße,

Björn
d-fens
Inventar
#15 erstellt: 22. Apr 2005, 11:23
Mahlzeit Björn!

Mit dem Kompromiss zwischen Stereo und Surround beschäftige ich mich jetzt schon seit einigen Wochen.Hatte bis vor kurzem noch den Pioneer AX5i.Sehr gutes Gerät mit gutem Stereoklang wie sich später in meinen Vergleichstests herausgestellt hat.
Ich möchte halt auch nur ein Gerät haben und bin deshalb auch auf der Suche nach einem Surroundreceiver der auch im Stereo sehr gut ist.Fündig bin ich beim Arcam AVR 300 geworden.Ich muss mir aber nochmal überlegen ob ich mir das Teil leiste oder lieber den neueren Pioneer AX5Ai kaufe und dann gleich einen neuen Center dazu.Ne Digitalkamera wollte ich mir auch noch holen.Das läppert sich.Im Surround ist der Pioneer z.B. sensationell.Besser als der Denon 3805,imo.
Hier ist noch der Link zu nem Thread den ich wegen meiner Suche angezettelt hab.

www.hifi-forum.de/in...7035&back=&sort=&z=1

PS Den C122 gibt es im Netz schon für 375 Euro.Das ist ein guter Preis.Der größere Karat Center ist aber wirklich ein gutes Teil fürs Geld.
natrilix
Inventar
#16 erstellt: 22. Apr 2005, 20:06
Hi,
Ich habe keine Umschaltbox.
Bei Surround gehe ich über die Vorstufenausgänge des Surround Amps in die Endstufe des C372. Bei CD nutze ich nur den C372 - muss zwar immer die Pre-Outs/Main-Ins am C372 umstecken, aber das ist höchstens 1x Woche der Fall, und für den besseren Klang kann ich damit gut leben.

Für eine klanglich adäquate Surroundalternative hätte ich gut und gerne 2500-2350€ investieren müssen.


[Beitrag von natrilix am 22. Apr 2005, 20:07 bearbeitet]
AyGee
Inventar
#17 erstellt: 25. Apr 2005, 15:18
Hallo,

ich weiß nicht ob's jetzt noch so recht zum Thema passt, aber natrilix hatte geschrieben, dass er die alte Contour Reihe auch mit der Audience Reihe verglichen hat. Mich würden da die Unterschiede aus eurer Sicht interessieren. In den Test-Zeitschriften z.B. schneiden die Audience 82 teilweise besser ab als die Contour Standlausprecher und ich habe glaube ich auch die Audience 52 besser bewertet gesehen, als die Contour 1.1 und 1.3.

Hintergrund ist eigentlich die Suche nach den optimalen Fron-LS für mich. Ich habe bereits den Audience 122C und ein Paar 42er als Rears an einem NAD T762 (plus einen Sub von B&W). Da ich mir als Fronts auch eher kleine LS hinstellen möchte, tendiere ich da zu einem Paar Audience 52, die kleinen schlanken 122 oder eben die Contour 1.1 oder 1.3 (evtl. MKII bzw. SE).

Habt ihr da mal welche von verglichen? Was sind eure Meinungen dazu?

Gruß
AyGee
d-fens
Inventar
#18 erstellt: 25. Apr 2005, 15:54
Na dann weißt du ja was man auf die Testergebnisse der HiFi Zeitungen geben kann.
Ich kann dir sicheren Gewissens sagen dass die Contour 1.3 MKII besser klingt als die Audience 52.
Bei den von dir genannten LS würde ich die Contour 1.3 SE vorziehen.

Gruss

PS Wenn du schon am überlegen bist dir die Audience 122 zuzulegen,würde ich zur Audience 72 greifen.Die klingt hörbar voller und kräftiger als die Audience 122.Dann kann man sich aber auch gleich nach ner gebrauchten 1.8 MKII umschauen.
natrilix
Inventar
#19 erstellt: 25. Apr 2005, 16:32
volle Zustimmung, die 122 finde ich ist nicht so zu empfehlen, dann eher die 72 oder eine gebrauchte 1.8MKII
... die Audiencen klingen alle wirklich schon super - allerings legen die Contours noch einmal einen Zahn zu in allen Disziplinen!
Alleine schon die Gehäuseberuhigung der Contours ist phänomenal.
Meine 3.3 hat am Gehäuse selbst bei höchsten Pegeln keinerlei Resonanzen, die 82 dagegen weist schon einige kleinere Schwingungen auf, die beim Handauflegen spürbar seind - bei gleichem Song un gleicher Lautstärke - eine 3.3 wiegt ja auch 12Kg mehr.
Für kanpp 1200€ - die man für eine gebrauchte 82 zahlen muss, aber trotzdem volle Kaufzustimmung auch hier!

Die 72 macht jedenfalls mehr Spass als eine 122, die 82 erst recht.
Falls du etwas Gebrauchtes in Betracht ziehst, wären die alten Contour Modelle zu empfehlen.
Auch immer unter dem Aspekt deines Budgets...
AyGee
Inventar
#20 erstellt: 26. Apr 2005, 10:33
Danke für eure Meinungen!

Ehrlich gesagt finde ich eine 72 oder halt eine 1.8 MKII (optisch) zu groß für meinen Raum. Dass diese mehr Druck und Bassvolumen besitzen ist klar, aber ich lege sowieso eher Wert auf die Räumlichkeit und natürliche Mittel-Hochtonwieder usw.

Deshalb beschränkt sich meine Auswahl eher auf die Kompakt-LS und halt die sehr kleinen und schlanken 122.

Die 122 würden natürlich Heimkinotechnisch am homogensten mit dem 122C klingen. Ich habe mal in einem HiFi-Studio eine 52 im Vergleich zur 1.3 MKII gehört. Die 1.3 klang zwar wirklich noch etwas besser, aber war meiner Meinung auch im Hochton heller Abgestimmt. Die Audience Serie klingt doch eher zurückhaltend in den hohen Tönen, was mir sehr gut gefällt bzw. zu meinem Raum passt.

Hmm, muss wohl noch mal weitere Hörsessions abhalten!
AyGee
Inventar
#21 erstellt: 27. Apr 2005, 10:24
Wo kann man eigentlich die 1.3 MKII und SE momentan günstig bzw. überhaupt bekommen? Also abgesehen von Gebrachten bei ebay.
natrilix
Inventar
#22 erstellt: 27. Apr 2005, 15:32
Ab und an bei den einschlägigen Gebrauchtmärkten:
www.highendmarkt.de
www.audiomarkt.de
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Contour 3.3 oder 1.3 ??
RonaldRheinMain am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 13.03.2004  –  10 Beiträge
Dynaudio contour 3.3
v.steppi am 11.03.2009  –  Letzte Antwort am 11.03.2009  –  5 Beiträge
Dynaudio Contour 1.3 techn.Daten
st65 am 25.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  2 Beiträge
Dynaudio Contour 1.3 mk2
hauz1 am 16.07.2011  –  Letzte Antwort am 30.07.2011  –  6 Beiträge
Abgespeckt/Augerüstet: Dynaudio Contour 3.3
natrilix am 23.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2005  –  44 Beiträge
Dynaudio Contour 3.0 bzw. 3.3
pillhuhn96 am 02.06.2007  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  21 Beiträge
Dynaudio Contour 3.3: Holz nachgedunkelt
bjoern_krueger am 19.09.2015  –  Letzte Antwort am 23.09.2015  –  7 Beiträge
Seriennummern Dynaudio Contour 1.3 SE
roterteufel6 am 17.02.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  12 Beiträge
Dynaudio Contour 1.3 + welche Komponeneten
slayer666 am 16.03.2008  –  Letzte Antwort am 17.03.2008  –  2 Beiträge
Dynaudio Contour 1.3 klingen dünn
TGR_HH am 28.03.2011  –  Letzte Antwort am 07.04.2011  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 138 )
  • Neuestes MitgliedEsskuchen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.939
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.325