Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dynaudio Contour 3.3: Holz nachgedunkelt

+A -A
Autor
Beitrag
bjoern_krueger
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Sep 2015, 15:17
Moin allerseits!

Ein etwas kurioser Thread-Titel, ich weiß, aber es ist tatsächlich so.

Meine Dynaudio Contour 3.3 in Vogelaugen-Ahorn habe ich vor ca. 12 Jahren gebraucht gekauft. Anfangs habe ich sie ohne Stoffblende betrieben, aber dann wurde ich Vater... (vor gut 9 Jahren, und vor 6 Jahren nochmal).

Um die empfindlichen Chassis vor den neugierigen Fingern der Racker zu schützen, habe ich wohl oder übel die Stoffblenden installiert. Ein Jammer eigentlich, sehen die Boxen doch ohne wesentlich schöner aus.

Kürzlich habe ich die Blenden jetzt mal abgebaut, um zu schauen, ob die Chassis noch in Ordnung sind.
Sie sind es. Aber ich musste feststellen, dass das Holz an den Stellen, an denen es dem Licht ausgesetzt ist, nachgedunkelt ist. Dort wo die Stoffblende ist, ist das Holz eine Nuance heller, bei genauerer Betrachtung aus der Nähe ist das gut zu erkennen.

Das sieht natürlich nicht so schön aus, daher beschäftigt mich die Frage, ob es eine Möglichkeit gibt, die hellen Stellen irgendwie nachzudunkeln, sodass die Farbe wieder einheitlich ist.

Wenn ich die guten Stücke irgendwann mal wieder ohne Blende betreibe, sollen sie natürlich einheitlich aussehen.

Freu' mich auf Tipps!

Danke und viele Grüße,

Björn
HannoverMan31
Inventar
#2 erstellt: 19. Sep 2015, 16:38
Einfach so lassen. Echtholz verändert mit der Zeit nun mal seine Farbe, Struktur und Beschaffenheit. Es lebt nun mal, da es sich um echtes Holz handelt. Logischer Weise bleicht Holz im UV Licht auch aus. Damit es nicht so stark ausbleicht, die nächsten Lautspecher einfach mehr in den Schatten stellen und diese so wenig UV Licht aussetzen wie es eben mőglich ist.

Ps. Schon von Werk aus, sieht kein Echtholz Furnier wie das andere aus, jedes ist einzigartig. Und jedes verändert sich auch mit der Zeit, ob man will oder nicht.

Wenn man dauerhaft die selbe Oberfläche haben will, muss man folierte Lautsprecher nehmen. Aber auch die Folie kann im starken UV Licht ausbleichen mit der Zeit.


[Beitrag von HannoverMan31 am 19. Sep 2015, 16:43 bearbeitet]
bob2
Stammgast
#3 erstellt: 19. Sep 2015, 17:05
Hallo,

da würde ich mal den Profi fragen, ein Möbeltischler sollte dir da einen Rat geben können.

Wie bei einen teuren Sportwagen, kannst du dir ein Überzug anfertigern lassen, aus geeigneten Stoff. Sollte ja nicht zu viel Arbeit machen den Überzug zum hören abzuziehen. Schützt auf jeden Fall vor UV Strahlen und vor Kinderhände......
five-years
Inventar
#4 erstellt: 19. Sep 2015, 17:31
Ich würde es so lassen. Das gleicht sich langsam wieder an,wenn du die Speaker irgendwann wieder ohne Bespannung betreibst.
bjoern_krueger
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Sep 2015, 17:42
Moin!

@bob2
Scherzkeks...

@HannoverMan31
Die stehen eigentlich im Schatten, jedenfalls die Vorderseite. Und dort ist der Unterschied wirklich sichtbar. Es geht eine Kante über die gesamte Breite, oben (wo die Bespannung sitzt) ist es hell, darunter dunkel.

Bitte sehr, hier ein Bild

3,3

Aber egal, da ich sie ja niemals wieder hergeben werde, ist es nicht relevant. Würde ich sie verkaufen, könnte sich der Käufer eventuell daran stören, und den Preis drücken.

Viele Grüße,

Björn
bjoern_krueger
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 22. Sep 2015, 13:16
Moin!

Bei ebay wurde gerade ein Paar 3.3er angeboten (und für 1545€ verkauft), und siehe da, auch dort sind auf den Fotos die gleichen Ränder zu sehen.
Sogar noch deutlich stärker. Man erkennt sogar die Konturen des Holzes der Blenden.

Viele Grüße,

Björn
ATC
Inventar
#7 erstellt: 23. Sep 2015, 18:27
Moin,

viele Hölzer bleichen bei UV Einstrahlung aus,
Ahorn dunkelt aber bei UV Licht nach.

Wie schon richtig gesagt wurde, einfach ein Jahr ohne Blenden betreiben, dann sieht es sehr wahrscheinlich wieder identisch aus.
Denn irgendwann hört das Holz auf nachzudunkeln, und das hellere Holz kann "aufholen" und sind dann wieder gleich.

Viel Spaß mit den guten Lautsprechern

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dynaudio contour 3.3
v.steppi am 11.03.2009  –  Letzte Antwort am 11.03.2009  –  5 Beiträge
Dynaudio Contour 1.3 vs. Dynaudio Contour 3.3
bjoern_krueger am 20.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  22 Beiträge
Abgespeckt/Augerüstet: Dynaudio Contour 3.3
natrilix am 23.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2005  –  44 Beiträge
Dynaudio Contour 3.0 bzw. 3.3
pillhuhn96 am 02.06.2007  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  21 Beiträge
Contour 3.3 oder 1.3 ??
RonaldRheinMain am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 13.03.2004  –  10 Beiträge
Dynaudio Contour 3.3 durch Sub unterstützen?
cryptochrome am 12.07.2005  –  Letzte Antwort am 19.07.2005  –  36 Beiträge
Dynaudio 3.3 da!
fine am 19.02.2005  –  Letzte Antwort am 04.03.2005  –  28 Beiträge
Dynaudio Contour alt / Contour neu...
front am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 25.01.2005  –  12 Beiträge
Dynaudio-Kenner melden - welche Contour-Modelle sind empfehlenswert?
Gitarrenhighender am 13.05.2007  –  Letzte Antwort am 14.05.2007  –  16 Beiträge
Dynaudio Contour 5.4
airlex am 10.11.2003  –  Letzte Antwort am 10.11.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedfloh5668
  • Gesamtzahl an Themen1.345.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.739