Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was ist das? Tieftöner oder Sub?

+A -A
Autor
Beitrag
ladarsch
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 04. Feb 2012, 16:44
Moin. Hoffe ich bin im richtigen Thema gelandet, weiss nicht ob das als Kaufberatung zählt, oder nicht .
Kenn mich leider nicht sehr aus.

Habe 2 Boxen fürn Appel und nen Ei übernommen bei denen die Tieftöner / Sub (?) eingedrückt sind. Haben wohl Kinder gegen getreten. Sound ist trotzdem einwandfrei.

Nun zu meiner Frage:
(Bild unten) was ist das? Ein Tieftöner oder ein Sub? Will mir dafür 2 neue Lautsprecher besorgen, die nicht mehr als 30 Eur pro Stück kosten, lieber weniger. Habe die Box genommen damit ich auf ner kleinen Feier ein bisschen Musik laufen lassen kann.

Gruß L.

nullTieftöner/Sub?
bass.oldie
Neuling
#2 erstellt: 04. Feb 2012, 17:14
Hi,

also der Lautsprecher ist ein Tieftöner. Am besten du schaust dich mal bei Visaton um, die bieten auch Ersatzchassis an. Achte aber dadrauf, dass die Daten ungefähr stimmen, dann passt des schon

Gruß Thomas
ladarsch
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 04. Feb 2012, 17:16
Das Problem ist, dass ich nicht weiss was der an Daten hat, da nichts drauf oder bei steht. Die Bezeichnung kriege ich auch nicht raus. Weiss nur, dass er 12 " hat. Kann ich da auch einen 12" Gitarrenlautsprecher reinmachen?
gammelohr
Inventar
#4 erstellt: 04. Feb 2012, 17:17
Wenn die Tieftöner noch sauber arbeiten würde ich die nicht tauschen.

Es ist nicht ganz so einfach passenden Ersatz zu finden der auf Anhieb vernünftig klingt.
bass.oldie
Neuling
#5 erstellt: 04. Feb 2012, 17:22
Also einen Gitarrenlautsprecher würd ich mir da nicht reinschrauben. In meiner Antwort habe ich das klangliche absichtlich rausgelassen, da sie ja nur für ein bisschen Musik auf einer Feier gebraucht werden.

Von daher, schau doch mal bei Conrad, Visaton oder Mükra ob du da nicht was passendes findest
xutl
Inventar
#6 erstellt: 04. Feb 2012, 17:25
Der LS sieht doch noch ganz gut aus.

Da würde ich eher nichts verschlimmbasteln.
Wenn sie noch spielen eh nicht.

Mach mal nen paar Fotos von den "Eindrücken" der Tieftöner.
derboxenmann
Inventar
#7 erstellt: 04. Feb 2012, 17:25
Moin Moin,

der Parametersatz sollte passen,d eshalb ist ein einfacher austausch eigentlich nicht zu empfehlen.

ABER: da smuss wahrscheinlich auch gar net sein.
Wenn nur die Dustcap eingedrückt ist, ist das idR nur ein optischer mangel - ansonsten kann man die Dustcap ja auch tauschen.

Da kommste deutlich billger weg...
gammelohr
Inventar
#8 erstellt: 04. Feb 2012, 17:25
Ich weiss net was das für nen Sinn machen soll einen funktionsfähigen Treiber zu tauschen der in das System passt. Nur weil die Kalotte eingedrückt ist, das ist nun wirklich kein Beinbruch.

Reinschrauben den TT, die Boxen aufstellen und Musik hören. So einfach ist das.
flux123
Stammgast
#9 erstellt: 04. Feb 2012, 17:30
soweit ich denen ersteller nachvollziehen kann ist doch nur die dustcap eingedrückt das lässt sich doch ganz leicht erneuern!
ladarsch
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 04. Feb 2012, 19:29
Dachte das die dann defekt gehen in absehbarer Zeit. Werde morgen ein Foto machen und einstellen. Wäre natürlich genial wenn so ist.
derboxenmann
Inventar
#11 erstellt: 04. Feb 2012, 19:33
solange die keine mechnaischen Geräusche machen ist eine deformierte Dustcap im Tieftönbereich kein Problem.
Schlimm wäre es nur, wenn die Spule mitverformt wurde.
Mwf
Inventar
#12 erstellt: 04. Feb 2012, 19:33
Hi,
ladarsch schrieb:
...Dachte das die dann defekt gehen in absehbarer Zeit....

Die Gefahr besteht bei Party-Betrieb immer
-- ist wie Rallye-Einsatz mit der Familienkutsche --
aber nicht wg. der eingedrückten Staubschutz-Kalotte vom Bass-LS.

Gruss,
Michael
gammelohr
Inventar
#13 erstellt: 04. Feb 2012, 19:33
Nein nein, keine Sorge, das sieht nur unschön aus aber passieren kann da garnix.
-Yannik-
Neuling
#14 erstellt: 04. Feb 2012, 19:42
Das ist ein Tieftöner und kein sub!
detegg
Administrator
#15 erstellt: 04. Feb 2012, 21:12
Hi Yannik,

wo wir gerade so schön OT sind - was ist denn der Unterschied zw. Tieftöner und Sub?


Detlef
-Yannik-
Neuling
#16 erstellt: 05. Feb 2012, 07:30
ein sub kann nur tife tone von sich geben und ein tiftoner kann auch hohe tone von sich geben.
gammelohr
Inventar
#17 erstellt: 05. Feb 2012, 11:59

-Yannik- schrieb:
:prost ein sub kann nur tife tone von sich geben und ein tiftoner kann auch hohe tone von sich geben.


Achso, ein Tieftöner kann also auch problemlos hohe Töne wiedergeben das muss ich mir merken.

Warum gibt ein Sub dann nur tiefe Töne wieder, wie macht er das? Kann der zaubern?
Scatto
Stammgast
#18 erstellt: 05. Feb 2012, 15:39
Ich kenne die Lautsprecher.
Hoch und Mitteltöner sind klanglich schrott.
Auch hat der LS kein Dämmmaterial und keine Weiche.
Der Tieftöner ist mit Abstand das beste am ganzen LS.
Der kann laut, druckvoll und tief.

Ich würd sie so lassen und erst dann tauschen, wenn der HT stirbt.
Das kommt bei dem LS sehr schnell vor. Macht aber nix, der HT hat nen Marktwert von nem Euro oder sowas.

Für Party sind die Dinger ideal.
Die können echt laut werden, klar, ohne Weiche.
derboxenmann
Inventar
#19 erstellt: 05. Feb 2012, 16:45
Erleuchte uns auch mal - auf dem Foto isses ja nicht zu erkennen - was issn das genau? Also das ganze Konstrukt?

Tieftöner (im englischen "Woofer") ist für den Tiefton/Grundton zuständig, meist bis ca 300Hz (Definitionen gehen da auseinander)

Tiefbasslautsprecher (im englischen "Sub-Woofer") sind für den nicht Ortbaren Anteil des Bassbereiches zuständig. Man geht in der Regel von Bässen unterhalb von 125Hz aus, allerdings ist das durch Flache Flankensteilheiten von Frequenzweiche natürlich nicht realistisch - in der Regel wird der Anteil unterhalb von 80Hz gewählt.

Sub = unter (also die Frequenzen unterhalb des Woofers). Die Einteilung von Woofern, Subwooferm Teiftönern und so weiter obliegt aber dem, der sie benennt, und aus welchem Land er kommt
So werden in Deutschland gerne englische egriffe verwendet, die im englischsprachigen Raum anders angedacht waren

So oder so, ist das ein fließender Übergang.
Ein Tieftöner muss also keine Hohen Töne können, um ein Tieftöner zu sein, allerdings höhere Töne als ein Subwoofer - aber auch da können wir wurschteln wie wir wollen - Faktisch definiert wurde das meines Wissens nicht

Genug gelabert
stefansb
Inventar
#20 erstellt: 05. Feb 2012, 16:56
Hi,

tieftöner, die als subwoofer geeignet sind, haben in der regel einen starken mechanischen antrieb (großer magnet, also viel größer als bei diesem da) und einen schwerere membran mit damit verbundener tieferer resonanzfrequenz.
daraus entsteht aber ein deutlich schlechterer wirkungsgrad, was dann oftmals einen eigenen verstärker erfordert (aktivprinzip), um pegelmäßig mit mittel- und tiefton mithalten zu können.
desweiteren können reine subwoofer nicht so hoch spielen, ohne das starke verzerrungen auftreten. in der regel ist bei spätestens 200-500 hz schluß.
gute tieftöner könnten zum teil bis auf 2000 hz hoch betrieben werden, was aber letztendlich nicht gemacht wird, da sie bei ansteigender frequenz zunehmend in der abstrahlung bündeln.

gruss stefan
derboxenmann
Inventar
#21 erstellt: 05. Feb 2012, 17:11
Das würde ich NICHT unterschreiben - eine Schwere Membran ist nicht erforderlich um eine niedrige Resonanzfrequenz zu erreichen.
detegg
Administrator
#22 erstellt: 05. Feb 2012, 17:38
Hi,

im deutschen Sprachgebrauch des Home-HiFi gibt es allg. Tieftöner (TT), Tiefmitteltöner (TMT), Mitteltöner (MT) und Hochtöner (HT). Die Namen beschreiben ziemlich treffend den Einsatzbereich der Chassis.

"Subwoofer" ist eine Erfindung des Marketings, um leistungsschwache TMT im Tiefbass zu unterstützen. Im Subwoofer werden TT in separaten Gehäusen verbaut. Diesen Begriff gab es vor 1990 noch gar nicht. Grundsätzlich unterscheiden sich TT und Subwoofer nicht - nur lassen sich Lautsprecher mit bereits eingebauten, vernünftigen TT heute nur schwer verkaufen.

;-) Detlef


[Beitrag von detegg am 05. Feb 2012, 17:39 bearbeitet]
stefansb
Inventar
#23 erstellt: 05. Feb 2012, 18:34
Hi,

"Das würde ich NICHT unterschreiben - eine Schwere Membran ist nicht erforderlich um eine niedrige Resonanzfrequenz zu erreichen."

und wie dann ?
also die subtieftöner mit niedriger resonanzfrequenz, die mir geläufig sind, haben alle im vergleich zu normalen tieftönern deutlich schwerere membranen.

deteqq, zwischen einen subwoofer und einen normalen tieftöner gibt es doch deutliche unterschiede bei mms, rms und Fs.
der antrieb ist deutlich stärker.
insofern verstehe ich deinen einwand nicht.

gruss stefan
Mwf
Inventar
#24 erstellt: 05. Feb 2012, 18:40
Ich glaube, Yannik verdient etwas Unterstützung

gammelohr schrieb:
...Achso, ein Tieftöner kann also auch problemlos hohe Töne wiedergeben das muss ich mir merken.
Warum gibt ein Sub dann nur tiefe Töne wieder, wie macht er das? Kann der zaubern? :angel

Von problemlos war nicht die Rede, eher Menge statt Qualität..
Und:
Ersetze Hochton durch Mittel-Hochton, dann passts schon

Kein Zauber:
Subwoofer-Treiber haben oft in 4- oder 6 Lagen gewickelte Schwingspulen. Deren hohe Induktivität stellt quasi ein Filter 1. Ordnung dar.
Das reicht zwar allein nicht um plärrige Mittenwiedergabe ganz zu vermeiden, führt aber doch zu Frequenz-Einschränkungen im Vergleich zu "normalen" Tieftönern.
RocknRollCowboy
Inventar
#25 erstellt: 05. Feb 2012, 18:48
Die Lautsprecher sehen mir nach Acoustic Response aus. (Billige White Van Ware).
Hab so ähnliche mal für´n Euro bei E-Bay mitgenommen.

Kann man getrost vergessen, wenn´s wirklich so ist.

Schönen Gruß
Georg
Scatto
Stammgast
#26 erstellt: 05. Feb 2012, 19:58
Genau die sinds.
Und für Privatparties wären die mie deswegen eben nicht zu schade.
derboxenmann
Inventar
#27 erstellt: 05. Feb 2012, 21:03
In dem Fall würde ich mir nichtmal die Mphe einer neuen Dustcap gönnen geschweige denn 60e für die Reparatur auszugeben
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klipsch Tieftöner
Heinrich_der_Eiserne am 01.10.2011  –  Letzte Antwort am 02.10.2011  –  2 Beiträge
neue tieftöner
weissnich am 21.10.2003  –  Letzte Antwort am 21.10.2003  –  8 Beiträge
kaputter tieftöner
Henneman am 24.05.2005  –  Letzte Antwort am 30.05.2005  –  13 Beiträge
Tieftöner kaputt
Rai am 21.06.2003  –  Letzte Antwort am 06.07.2008  –  20 Beiträge
Tieftöner defekt!!
Flashgrabber am 16.07.2004  –  Letzte Antwort am 18.07.2004  –  12 Beiträge
Quadral Tieftöner zerstört-was tun?
xtcnrsteam am 25.11.2004  –  Letzte Antwort am 05.12.2004  –  12 Beiträge
Pioneer HPM-60 -> Tieftöner ersetzen
bWillis am 25.05.2004  –  Letzte Antwort am 25.05.2004  –  4 Beiträge
Jamo J-50 , Träge tieftöner?!
yakuza82 am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  5 Beiträge
Stand Ls oder Monitore + Sub ???
Klangliebhaber am 07.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.04.2005  –  6 Beiträge
Sub oder LS oder was überhaupt?
NapDyna am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 12.02.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedthehawk86
  • Gesamtzahl an Themen1.345.030
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.686