Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton Karat 60

+A -A
Autor
Beitrag
Pma_880R
Neuling
#1 erstellt: 28. Mrz 2012, 20:50
Hallo, bin gerade neu in diesem Forum und habe gleich eine frage .
Habe eben gelesen wie jemand fragt, er wolle seine Canton Karat 60 auf Bassreflex umbauen um mehr Tiefbass zu bekommen , nun meine Frage : Ich habe die gleichen Boxen, allerdings als Bassreflex und überlege es umgedreht zu machen wie der Kollege denn ich finde meine Boxen klingen sehr gut, allerdings machen sie mir zu viel Tiefbass und zu wenig Oberbass! Es fehlt das Knackige!!! Also dachte ich mir sie einfach mal zu schliesen. Hat jemand Ahnung davon?
Ich betreibe meine Boxen mit einem älteren Denon Pma 735 R, habe Bass und Höhen immer Linear stehen
muß aber die Loudness einschalten weil sonst kommt gar kein Bass, und mit Loudness ist zu tiefer Bass
der nur waschig und Dröhnig rüber kommt !? Es fehlt einfach das gewisse etwas!
Habe früher billigere HECO ( Victa 501) gehabt,,die klanglich bei weitem nicht mit den Canton mithalten können, aber sauberen knackigen Bass machten ! Jemand Erfahrung? mfg
Frankman_koeln
Inventar
#2 erstellt: 28. Mrz 2012, 22:24
stopf mal ein tuch oder nen socken in die bassreflexöffnung ....
mats99
Stammgast
#3 erstellt: 29. Mrz 2012, 09:12
Canton ist meiner Erfahrung nach nicht für ausgeprägten Kickbass bekannt. Daher, weniger tiefbasslastige Musik hören, oder DEQ dazwischenhängen und den Bassbereich so anpassen bis es passt.
Pma_880R
Neuling
#4 erstellt: 29. Mrz 2012, 14:00
Sorry, was ist ein DEQ ? Ein Equalizer ?
mats99
Stammgast
#5 erstellt: 29. Mrz 2012, 17:40
Ja, ein digitaler Equalizer, diese kann man normalerweise präziser und detaillierter einstellen als die alten analogen mit den zig Schiebereglern. Günstig und gut ist z.B. Der Behringer deq2496.

Der andere Ansatzpunkt ist Raumaukustik, aber das wird in normalen Wohnräumen meist schwierig. Du kannst ja mal rein als Experiment die LS woanders im Raum hinstellen und schauen ob es dann besser wird. Aber generell hatte ich schon drei verschiedene Canton Standlautsprecher, und der knackige Kickbass war bei allen eher schwach ausgeprägt. Von Heco hatte ich mal die Celan 700, die waren da wesentlich "mehr da".
lgassner
Stammgast
#6 erstellt: 30. Mrz 2012, 15:10
Erstmal Vergleiche mit offenen/zugestopften Bassreflexlöchern machen und außerdem mit der Lautsprecherposition im Raum herumexperimentieren. Der Bass ließe sich wohl auch verbessern indem du deinen Raum z.B. mit Eckabsorbern bedämpfst (oder mehr Polstermöbel reinstellst). Nur wenn das alles nicht hilft (oder aus anderen Gründen nicht in Frage kommt) brauchst du einen Equalizer.


[Beitrag von lgassner am 30. Mrz 2012, 15:10 bearbeitet]
Pma_880R
Neuling
#7 erstellt: 30. Mrz 2012, 20:33
Hallo danke erst mal für die Info, werde wohl mal rum experimentieren ,habe gestern erst mal die Bassreflex rohre zugestopft, einfach ne passende Pappe reingeschnitten! kann ich dann im Falle eines falles schnell wieder entfernen ! Keine Wirkliche verbesserung! Ohne die Loudness hört sich an wie ne Kompaktanlage,
da hört sich meine Freundin ihre Universum Anlage besser an !?
Mit der Loudness kommt schon echt gut, aber zu viel Tiefbass, ganze Bude vibriert, aber kein zufriedenstellender trockener Oberbass!
Bin auch nicht wie oft angenommen der Techno Hörer, eher Rock ( Stones, Pink Floyd,Led Zeppelin )
Ach so und ich höre sehr viel Platte ( Thorens TD 146 Mk2 )#
Will aber auch keine anderen Boxen, da der rest echt sehr gut klingt ! mfg mark
filtzi88
Stammgast
#8 erstellt: 30. Mrz 2012, 20:42
Wie wärs die Loudness zu deaktivieren und dafür mit den Bass- und Höhenreglern zu experimentieren? Die lassen sich ja besser dosieren. außerdem beeinflusst die Loudness nicht nur den Bass sondern auch die Höhen.

Zu den Reflexrohren: Spar dir die Pappe. Socken eigenen sich hervorragend um die Rohre zuverlässig zu verschließen und lassen sich bei Bedarf auch schnell wieder entfernen.
Kleiner Tipp: Nicht zu schnell reinstopfen oder rausziehen, durch den entstehenden Über / Unterdruck beim Bewegen kommt es zu einer Bewegung der Membran, die evtl. größer als gewollt ausfallen kann

Edit: Das mit den Socken hatte lgassner ja sogar schon als erstes geschrieben


[Beitrag von filtzi88 am 30. Mrz 2012, 20:43 bearbeitet]
Pma_880R
Neuling
#9 erstellt: 30. Mrz 2012, 20:58
Muste eh erst den Bass rausschrauben, das reflexrohr ist vorn mit Lochgitter zu, habe also die pappe rund geschnitten und von hinten reingesteckt !
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Karat 60 auf Bassreflex umbauen?
hemn2 am 08.05.2004  –  Letzte Antwort am 29.03.2012  –  30 Beiträge
geschlossene boxen zu bassreflex umbauen?
electricxxxx am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  5 Beiträge
Frage zu Canton Karat M 80!
szczur am 28.09.2004  –  Letzte Antwort am 29.09.2004  –  6 Beiträge
Lautsprecherfund : Canton Karat M 60 DC
Thomas.o am 26.04.2012  –  Letzte Antwort am 27.04.2012  –  3 Beiträge
Canton Karat 920 DC
majorocks am 02.06.2006  –  Letzte Antwort am 04.06.2006  –  6 Beiträge
Canton Karat M60
languste68 am 02.08.2003  –  Letzte Antwort am 13.11.2003  –  22 Beiträge
Alternativen zu Canton Karat M80 oder M90?
xhutzelx am 14.01.2008  –  Letzte Antwort am 18.01.2008  –  15 Beiträge
Sinnvoll die Canton Karat 795 und Chrono 501 zu kombinieren?
bobo7 am 15.10.2009  –  Letzte Antwort am 04.11.2009  –  10 Beiträge
Canton Karat M80DC Beratung
Kenny2k5 am 25.01.2013  –  Letzte Antwort am 26.01.2013  –  4 Beiträge
Canton 1180DC - zu viel und schwammiger Bass
magnusmalfix am 05.02.2008  –  Letzte Antwort am 06.02.2008  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 137 )
  • Neuestes MitgliedPAINaciousD
  • Gesamtzahl an Themen1.345.183
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.593