Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Elac El 130 - "dumpfer" Sound

+A -A
Autor
Beitrag
schibbymove
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Mrz 2012, 14:01
Grüß euch!

Ich bin im Besitz einer EL 130 sowie einiger EL 75. Ich wollte im Rahmen eines Surround-Systems die 75er als Fronts und die 130er als Center benutzen - folgendes Problem: Obwohl die 130 ein breiteres Frequenzspektrum abdeckt, klingt sie dumper als die 75er. Normalerweise ist ELAC ja für die stechenden bzw präzisen Höhen bekannt: Bei den 75ern voll und ganz da, bei der 130er nicht.
Jetzt die Frage: Was mache ich falsch? klanglich geht die 130er unter, wenn ich sie im 2.1 Stereomodus zusammen mit einer 75er betreibe - die 130er hat zwar mehr Tiefen, aber besonders als Center hab ich auf gleichwertige Höhen gehofft (bzw bessere!).
Ich habe mich gefragt, ob es was mit der kompatibilität zum Receiver zusammenhängt. mein Onkyo tx sr606 versorgt bei 6 Ohm 7 Kanäle mit je 140 W. Da ich ihn aber wegen der Nennimpendanz anderer LS im System auf 4 Ohm stellen musste, gilt nun folgendes: 180 W, 4 Ohm (front).
bedeutet das, dass alle Kanäle so versorgt werden, oder nur die Front? und was ist dann mit den anderen kanälen?
Bleibt noch zu sagen: El 75 - 75/100W, 4-8 Ohm /// El 130 130/160W, Nennimpendanz 4 Ohm, 4-8 Ohm
(die kleinsten LS sind Quadrigas, 80/100W, ebenfalls Nennimpendanz 4 Ohm, geeignet für 4-8 Ohm).

Was mache ich falsch? Ist es denn überhaupt richtig, die Impendanz des Verstärkers auf 4 zu stellen, oder ist die Nennimpendanz von 4 Ohm hinfällig, wenn es auch bis 8 Ohm geeignet ist?

Verzeiht meine Unwissenheit - wäre um links bereits bestehender ähnlicher Diskussionen (die ich nicht fand) oder direkte Hilfe sehr dankbar!

Liebe Grüße
Marvin
Archangelos
Inventar
#2 erstellt: 31. Mrz 2012, 15:14
Hi,

hinsichtlich Klangtypus bist du da auf nem Holzweg bei Elac, denn die sind bekannt eher für einen Mittenbetonten wärmeren Klang !

Da verwechselst du eher den Hersteller und zwar ist Canton eher dafür bekannt einen Hochtonmässigen Frischen Klaren Klang umzusetzen.

Ich konnte schon oft leider feststellen das mir persönlich der Elac Klang eher wärmer / dumpfer klingt als der Canton Klang ! Aber das empfindet jeder halt anders.

Elac EL 130

ELAC EL 130


Elac EL 75

ELAC EL 75

Die sind vom Aufbau sehr unterschiedlich ! Daher ob die beiden überhaupt wirklich passen ist daher eher fragwürdig.

Die Impedanz verändert nicht den Klang sondern die Leistungsabgabe.

Die Onkyos gelten eigentlich als AVRs mit einem straffen klaren Klang im Hoch / Mitteltonbereich und dennoch mit einem gutem Bass.

Jetzt ist die Frage hast du das Setup mit Audyssey eingemessen oder Manuell ?

schibbymove
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Apr 2012, 11:31
Ich hab noch gar nichts eingemessen, da mir noch 2 LS fehlen. Wenn ich alle 7 habe, werde ich alles positionieren und mit dem messen beginnen ^^.
Könnte es sein, da du ja die unterschiedliche Bauweise ansprichst, dass die 130er gar keinen hochtöner hat? Das hab ich mich nämlich schon gefragt, weil die 75er ja noch den/die/das kleine chassis oben hat (schätze auf hochtöner).
Ich entnehme deinen AUssagen, dass in einem kompletten ELAC ensemble ein Onkyo etwas fehl am PLatze ist?^^ Wenn ja, was empfielst du ?
Ich werde nach der Vervollständigung nochmal ein review posten, vielleicht wirds ja ganz zufriedenstellend

Grüße Marvin
ALUFOLIE
Inventar
#4 erstellt: 01. Apr 2012, 11:47
Also ich habe die Aussage von Archangelos nicht so aufgefasst, dass Onkyo fehl am Platze wär. Da brauchst du dir keine Sorgen zu machen.
Worauf er wohl hinweisen wollte, ist dass die beiden Elac-Typen schon sehr unterschiedlich aufgebaut sind. Da ist es fast egal, ob bei beiden der gleiche Herstellername drauf stehe. So unterschiedlich, wie die aufgebaut sind, ist es nicht verwunderlich, dass sie entsprechend anders klingen.

Die 130er haben allerdings sehr wohl einen Hochtöner. Du hast doch mehrere 130er, oder? Hast du mal eine andere 130er ausprobiert? Vielleicht ist gerade bei dieser, die du angeschlossen hattest, der Hochtöner kaputt. Die Boxen haben ja anscheinend schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Das kann sowas schon mal vorkommen.

Oder mal die 130er als Stereopärchen anschließen und testen, ob dir in diesem setup die Höhen auch zu dumpf rüber kommen.
Archangelos
Inventar
#5 erstellt: 01. Apr 2012, 12:36
Hi,

welche Lautsprecher hast du jetzt schon ? Denn deine Aussage verwirrt mich jetzt langsam !

Der Onkyo ist schon passend für die Elacs da er durch seine Abstimmung schon diese auf Trab bringt ! Da die Grundabstimmung bei Elac eher wärmer abgestimmt ist, und die Onkyos knackiger / Heller abgestimmt sind wird die Tonreproduktion eher ins Helle geführt.

Daher der Onkyo passt schon !

Was ich aber auch mal austesten würde ist ohne Sub die jeweiligen Lautsprecher anzutreiben und vor allem den Testton einzuschalten ob die jeweiligen Hochtöner intakt sind ! Den bei den Baujahren kann schon was Kaputt oder verschlissen sein !

silberfux
Inventar
#6 erstellt: 01. Apr 2012, 12:50
Hi, die Abbildung zeigt übrigens nach meiner Kenntnis eine 130 II. Ob zur 130 klangliche Unterschiede bestehen, weiß ich nicht, da ich nur ein Paar 130 II habe.

LG Konrad
schibbymove
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Apr 2012, 17:01
Das mit dem Testton ist eine gute Idee, werd ich direkt mal ausprobieren. Ich habe allerdings keine 2 130er, sondern nur 2 75er, daher hatte ich auch keinen Vergleich, wie es "richtig" klingt - Vielleicht tut es das ja sogar. Ich schau mal weiter, wie sich das system so in der Vollständigkeit macht, wenn alles vernünftig abgestimmt ist. danke euch!
Archangelos
Inventar
#8 erstellt: 01. Apr 2012, 18:12
Hi,

also du solltest die Grundeinstellungen genau überprüfen und eventuell auch eine Einmessung vornehmen aber die ist dann vor allem Relevant wenn alle Lautsprecher angeschlossen sind.

Du solltest die Einstellung Pure Direct oder ähnliches mal austesten.

Die Lautsprecher sind komplett andere Generationen daher schwierig zu vergleichen.

Eventuell solltest du auch eher eine 75er als Center einsetzen.

http://www.ebay.de/s...t=See-All-Categories

Das Optimale wäre immer 5 oder 7 Identische Hauptlautsprecher und Sub.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Elac EL 130
Spooky am 28.10.2002  –  Letzte Antwort am 28.10.2002  –  5 Beiträge
Elac EL 130 II Sind die gut ?!
Fiat126 am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 09.12.2004  –  15 Beiträge
Warum die ELAC EL 130 recht gut klingt
AH. am 29.03.2015  –  Letzte Antwort am 03.04.2015  –  7 Beiträge
elac el 55
techniklaie@rock am 29.11.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  4 Beiträge
ELAC EL 2000
Lapinkul am 17.09.2005  –  Letzte Antwort am 17.09.2005  –  7 Beiträge
Elac EL 65
Schmips am 05.11.2007  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  2 Beiträge
elac el 75
szymon am 09.11.2007  –  Letzte Antwort am 17.06.2008  –  6 Beiträge
ELAC EL 170 S
es83 am 06.09.2008  –  Letzte Antwort am 15.02.2010  –  5 Beiträge
ELAC EL 180 gefälscht?
ohk1 am 28.02.2010  –  Letzte Antwort am 01.03.2010  –  6 Beiträge
elac el 3000 s
kael1605 am 13.07.2010  –  Letzte Antwort am 13.07.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 179 )
  • Neuestes Mitgliedluis_thr
  • Gesamtzahl an Themen1.344.976
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.860