Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alte Technics Boxen sehr wenig bis kein Bass

+A -A
Autor
Beitrag
DerbiSen
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Aug 2012, 18:31
Hallo,
ich bin neu hier und habe ein Problem, also ich bekam von meinem Vater seine alte Technics Anlage, da ich eine suchte und nicht sehr viel Geld ausgeben wollte. Damit bin/war ich eigentlich auch zufrieden, zum Musik hören reicht sie jedenfalls. Aber irgentwie finde ich, dass die Anlage überhaupt keinen Bass hat. Ich habe die Boxen SB-G 720 und die haben wirklich soo einen großen Basslautsprecher, ich kann gar nicht glauben, dass da so wenig Bass rauskommt. Bei einer kleinen 100€ Kompaktanlage kommt sogar mehr "Wumms" raus. Woran kann das liegen, oder ist das normal`? Die Boxen sind zwar alt, aber eigentlich selten benutzt worden. Und wenn es Sachen gibt die kaputt sein könnten, müsste ich dann zum Spezialisten oder gibt es was, was ich selber nachschauen kann?

MfG.
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 11. Aug 2012, 18:52
Servus.

Sind das diese Boxen?

Wenn ja, kann ich mir nicht vorstellen, dass da kein Bass kommt, sofern diese nicht defekt sind.
Die sind nämlich schon amtlich.

Es kann vielleicht an Deinen Hörgewohnheiten liegen.
Ich schätze Dich noch ziemlich jung ein.
In diesem Alter hört man gerne oft deutlich überhöhten Bass.
Kommt wahrscheinlich von den unsäglichen 5.1 Dingern mit total überzogenem Oberbass.

Auch kann es natürlich an der Aufstellung im Raum liegen.
Stell die mal in die Ecke. Wird der Bass nun besser?

Schönen Gruß
Georg


[Beitrag von RocknRollCowboy am 11. Aug 2012, 18:53 bearbeitet]
DerbiSen
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 11. Aug 2012, 19:03
Danker erstmal für die Antwort.
Ja das sind die Boxen auf dem Bild. Bei mir ist es halt so ich habe den Verstärker schon Loudness an und voll auf Bass etc. aber erst wenn ich richtig laut höre wird es ein "bisschen" mehr, wenn ich Zimmerlautstärke höre kommt wirklich so gut wie NICHTS an Bass an. Ich habe schonmal an den Raum gedacht, letztens habe ich ein Stereodreieck gebildet, von der Stellung sollte alles passen, aber da kommt einfach nichts. Ich höre hauptsächlich vom Computer, womit ich auch noch ein bisschen am Bass drehen kann, aber wenn ich am Computer das Wiedergabeprogramm verstelle hört es sich einfach schlecht an.

Ja das stimmt ich bin noch ziemlich jung und ja manche meiner Freunde haben 5.1 "Dinger" für ca. 150€, die ziemlich viel Bass haben. Und mein Bruder hat eine kleine Kompaktanlage für 100€ vom Saturn und man muss sogar sagen, dass die besseren Bass hat, obwohl die Boxen wirklich klein sind und nichtmal ein Subwoofer dabei ist.
Werde die Boxen morgen mal in die Ecke stellen und schauen ob es was bringt...
Wäre es nicht möglich, dass irgentwas mit den Boxen nicht stimmt, oder dass irgentetwas "falsch" eingestellt ist ?

MfG.
Haiopai
Inventar
#4 erstellt: 11. Aug 2012, 19:07
Kannst du mal gute Nahaufnahmen von diesen etwas merkwürdigen Einstellknöpfen
oben an den Lautsprechern machen , würde mich interessieren was die bewirken .

Sowie an alten Lautsprechern irgendwelche Regler vorhanden sind , kommt
es oft genug vor , das genau die rumspinnen , weil sie so gut wie nie betätigt werden .

Gruß Haiopai
Foxfahrer01
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 11. Aug 2012, 19:11
Stereo-Amp oder AV Receiver ?
Kalle_1980
Inventar
#6 erstellt: 11. Aug 2012, 19:13
vieleicht einen lautsprecher verpolt angeschlossen? das hat genau diesen effekt der basslosigkeit. zumindest habe ich diese erfahrung gemacht.
DerbiSen
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 11. Aug 2012, 19:18
SDC14090

Hier ist ein Bild (ich hoffe man kann es erkennen) wo man die Knöpfe an den Lautsprechern sieht, ich habe da ein Tesastreifen rübergeklebt, da die Knöpfe sonst vibrieren wie sonst was ...

Es ist ein Stereo-AMP und Verpolt habe ich eigentlich nichts + an + // - an- , wenn ich mich nicht irre, was ziemlich peinlich wäre

MfG.


[Beitrag von DerbiSen am 11. Aug 2012, 19:18 bearbeitet]
Foxfahrer01
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 11. Aug 2012, 19:23
An diesen Knöpfen könnte es auch liegen, frag mal im Technics-Bereich nach, da ist bestimmt jemand der die Funktion kennt.

http://www.hifi-foru...m_id=84&thread=16220

Foxfahrer
DerbiSen
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 11. Aug 2012, 19:24
Ich habe es auf -6DB gestellt, habe schon so ziemlich alles ausprobiert, mit den Knöpfen aber daran scheint es eigentlich nicht zu liegen, trd. Frage ich mal nach

MfG.
Kalle_1980
Inventar
#10 erstellt: 11. Aug 2012, 19:25
da dort was von high-cut steht, wird das wohl ne bremse für den hochtöner sein. normal steht der dann auf max.
Haiopai
Inventar
#11 erstellt: 11. Aug 2012, 19:37

DerbiSen schrieb:
ich habe da ein Tesastreifen rübergeklebt, da die Knöpfe sonst vibrieren wie sonst was ...


MfG.


Na wenn die Knöpfe vibrieren wie sonst was , dann kommt da wohl auch Bass .

Sieht nicht so aus als ob die Knöpfe im Signalweg vom Bass liegen , wie siehts denn mit der
Membranbewegung der Bässe aus , wenn du lauter machst ??

Nicht das es doch ungünstige Raumakustik gepaart mit jugendlichem Übermut ist und
wir einfach unterschiedliche Vorstellungen von "kein Bass" haben

Gruß Haiopai
DerbiSen
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 11. Aug 2012, 19:47
Nein, das Vibrieren kommt wirklich nicht vom Bass Die sind einfach so locker und haben viel Spielraum und klackern halt immer..
Meinst Du mit Membranbewegung wie sehr sich das "Lautsprecherfeld" bewegt (ich glaube das ist die Membran )? Also bei normaler Lautstärke bewegt sich da eigentlich gar nichts und wenn ich lauter mache auch nicht wirklich viel...
Und übermütig bin ich eigentlich auch nicht , ich verlange ja kein Dröhnen bis zum geht nicht mehr usw., aber der Ton hat einfach gar keine "Kraft" und ist halt ziemlich basslos.

MfG.


[Beitrag von DerbiSen am 11. Aug 2012, 19:48 bearbeitet]
Haiopai
Inventar
#13 erstellt: 11. Aug 2012, 19:55
Zur Not , einen Bass mal ausbauen und ihn direkt anschließen um zu schauen ob ohne Frequenzweichenbauteile eindeutig mehr kommt .

Wenn die Bässe kaputt wären müsste da eigentlich was kratzen oder eben gar nix mehr
passieren , bei Gummisicken (der äußere elastische Ring bei den Bässen) die total
verhärtet sind , kann es auch zu so einem Eindruck kommen .

Gruß Haiopai
DerbiSen
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 11. Aug 2012, 20:01
Hmm, wenn ich Zeit habe werde ich den Bass mal ausbauen, aber wie meinst Du das mit direkt anschließen? (Sorry bin absoluter Laie :P)

Habe gerade mal die Gummiringe angeguckt und verhärtet ist da eigentlich nichts, kann es nicht vielleicht an dem Verstärker liegen? Vor 2-3 Jahren haben wir den Verstärker zu einem Fachmann gebracht, der den mal "säubern" sollte, da er die Jahre davor so gut wie gar nicht benutzt wurde, jedoch meinte er, dass alles in Ordnung sei, aber ist ja auch schon ein paar Jahre her

MfG.
flyingscot
Inventar
#15 erstellt: 11. Aug 2012, 20:05
Es kann auch sein, dass eine Box intern verpolt ist (=Produktionsfehler). Klemm doch einfach mal eine Box ganz ab, kommt dann Bass? Wenn nicht ist es zumindest kein Anschlussproblem...
Haiopai
Inventar
#16 erstellt: 11. Aug 2012, 20:11
Direkt an die vom Verstärker kommende Lautsprecher Leitung , auf Plus/Minus achten , sollte an den Kontakten der Basschassis markiert sein und vorsichtig mit der Lautstärke .

Um was für einen Verstärker geht es genau , ältere Geräte haben nahezu grundsätzlich alle möglichen Kontaktprobleme , vor allem wenn sie nur sporadisch genutzt werden .

Testweise alle Regler mal bedienen , Bass , Höhen , Balance , Loudness Druckknopf , Lautstärke Regler , Muting Knopf wenn vorhanden , Direkt Schalter auch sehr beliebt , Quellwahlschalter .
Kommen irgendwo Kratzgeräusche , rauschen oder sogar der Ausfall eines oder beider Kanäle ??

Sollte dich das vom Wissen her überfordern , lieber einen Thread im Reparaturforum aufmachen und fragen ob nicht ein bastelerfahrenes Mitglied bei dir auf der Ecke wohnt , welches sich bereit erklärt , sich das mal kurz anzuhören .

Gruß Haiopai
DerbiSen
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 12. Aug 2012, 07:17
Soo, also die Knöpfe funktionieren eigentlich alle, außer der "Phono Selector" Knopf, wenn ich den drücke passiert nichts, aber ich weis auch wirklich nicht wofür der ist

Vielleicht wäre es noch gut zu sagen, dass wenn ich sehr laut höre, dass der Bass dann so kommisch wird, sprich es hört sich schlecht an ! Er ist nicht mehr klar und hört sich so kaputt an.

Hier habe ich nochmal Bilder vom Verstärker SDC14095 SDC14096

MfG.
flyingscot
Inventar
#18 erstellt: 12. Aug 2012, 07:24
Der Subsonic-Filter ist eingeschaltet, wie es scheint, richtig? Schalte den doch mal aus, vielleicht ist die Filterfrequenz durch Alterung/Defekt angestiegen...

Der Filter ist sowieso nur für Plattenspielerbetrieb relevant.


[Beitrag von flyingscot am 12. Aug 2012, 07:25 bearbeitet]
DerbiSen
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 12. Aug 2012, 07:47
Danke, habe den Filter nun ausgestellt.

Ich habe letztens auf der Rückseite noch so einen "Schalter" für Impedanz gefunden. Meiner Boxen haben jew. 8 Ohm und ich verwende ja nur die 2 "Main" Boxen, also habe ich es richtig eingestellt, aber ich musste feststellen, dass der Schalter nicht immer funktioniert. Manchmal macht es beim drücken so ein knack Geräusch und manchmal passiert gar nichts.. Kann es vielleicht an dem Schalter liegen, dass er nicht die gewünschte Impedanz nimmt?

MfG.
qawa
Stammgast
#20 erstellt: 12. Aug 2012, 08:00
Hallo!
hast du denn jetzt schon mal versucht, einfach nur eine Box anzuschließen?
Wenns dann besser wird, ists das oben genannte Verpolungsproblem. Eine antwort habe ich dazu nicht gefunden (oder übersehen).
Ansonsten sinds doch schone Schätzchen. Verbrate sie nicht.
Die Hörgewohnheiten haben sich seit jenen Tagen wirklich etwas gewandelt.
Gruß, Norbert.
DerbiSen
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 12. Aug 2012, 08:09
Habe es gerade ausprobiert, aber einen Unterschied kann ich nicht feststellen

Was haltet Ihr eigentlich von einem Subwoofer, wäre ja eine Alternative, kann man sowas überhaupt an den alten Verstärker anschließen ?

MfG.


[Beitrag von DerbiSen am 12. Aug 2012, 08:18 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#22 erstellt: 12. Aug 2012, 08:34
Das mit dem Subwoofer ist eine gute Idee, wenn Du auf Bass stehst.

Auf einen aktiven Subwoofer mit High-Level-Eingängen (mit Lautsprecherkabel) achten, dann ist der Anschluss kein Problem.

Schönen Gruß
Georg
Kalle_1980
Inventar
#23 erstellt: 12. Aug 2012, 08:41
Also erstmal sollte man feststellen, was da nun los ist. Die Lautsprecher mal an anderen Amp testen, oder andere Lautsprecher an den Amp hängen. Sonst löst man ja das Problem nicht, man umgeht es nur.
DerbiSen
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 12. Aug 2012, 08:47
Ja das stimmt schon... Kann mir denn jemand was im Bezug auf Impedanz sagen, wie dass sein muss?


[Beitrag von DerbiSen am 12. Aug 2012, 08:47 bearbeitet]
Kalle_1980
Inventar
#25 erstellt: 12. Aug 2012, 09:00
Der Impedanzschalter wirkt sich jedenfalls nicht auf den Bass aus, der dient nur zur Leistungsanpassung. Was die Lautsprecher haben, wird eingestellt.
DerbiSen
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 12. Aug 2012, 09:08
Soo habe wahrscheinlich das Problem gefunden
Habe mal wieder den CD Player angeschlossen und mit CD's ist das wirklich ganz anders, viel besserer Sound und auch mehr Bass.
D.h. es stimmt irgentwas mit dem PC nicht vielleicht die Soundkarte oder eine falsche Einstellung.
Leider springt der CD Player immer, deswegen wird das nicht die Lösung sein, aber ich habe noch einen alten den ich ausprobieren werde.

Danke für Eure Bemühungen und Ratschläge

MfG.


[Beitrag von DerbiSen am 12. Aug 2012, 09:23 bearbeitet]
Kalle_1980
Inventar
#27 erstellt: 12. Aug 2012, 09:19
Normal ist das wohl nicht, drum wäre es mal angebracht andere Boxen zu testen, oder die Boxen an anderen Amp. Schon findest du ganz leicht heraus, was hier einen Fehler hat. Vermutlich der Amp, dass 2 Boxen kaputt sind ist ja unwahrscheinlicher.


[Beitrag von Kalle_1980 am 12. Aug 2012, 09:20 bearbeitet]
qawa
Stammgast
#28 erstellt: 12. Aug 2012, 10:07
Hallo nochmal,
Quelle ist also die soundkarte vom PC ... .
Naja, Verstärker und gestandene Boxen statt Quietschkisten ist ja kein schlechtert Ansatz.
Wo hattest du den PC den angeschlossen am Verstärker? Aux oder CD wäre wohl die richtige Wahl.
Übrigens, "Phono" bezeichnet den Plattenspielereingang, da gibts dann einen sogenannten Entzerrervorverstärker dazwischen, der das Signal verbiegt, da die Plattennadel nicht alles so rausbringt, wie wirs gern hätten. Dafür ist auch der "Phono-Selector".
Plattenspieler sind diese Dinger, die man hatte, bevors CDs gab.
Gruß, Norbert.
DerbiSen
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 12. Aug 2012, 11:22
Hallo,

den PC habe ich am Aux1/Tv Eingang angeschlossen Werde mal meine ganzen Soundeinstellungen kontrollieren und mal eine andere Soundkarte einbauen.

Schönen Dank nochmal für die Erklärung im Bezug auf den Phono Selector, nun weis ich auch endlich wofür man den braucht

MfG.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kein toller Bass
nuvero am 25.07.2009  –  Letzte Antwort am 04.08.2009  –  49 Beiträge
Kein Bass mehr
mammutmanny am 19.04.2014  –  Letzte Antwort am 19.04.2014  –  4 Beiträge
alte magnat boxen log-2100
bumsbirne am 25.04.2007  –  Letzte Antwort am 05.06.2007  –  3 Beiträge
Alte Boxen reparieren? Help me!!!
B-O am 10.07.2004  –  Letzte Antwort am 12.07.2004  –  2 Beiträge
Boxenposition verändert -> Kein Bass mehr?!
SuckeR-G701R am 22.04.2006  –  Letzte Antwort am 26.04.2006  –  9 Beiträge
Sehr günstige Boxen gesucht
weissglut am 16.02.2008  –  Letzte Antwort am 23.02.2008  –  15 Beiträge
alte boxen - wölbung?
maxprx am 14.11.2007  –  Letzte Antwort am 14.11.2007  –  5 Beiträge
Canton M90DC sehr sehr schwach im Bass
iooh.max am 03.03.2007  –  Letzte Antwort am 18.06.2007  –  5 Beiträge
VSX 930 - Canton Karat / Zu wenig Bass
Watiswatt am 13.11.2016  –  Letzte Antwort am 15.11.2016  –  3 Beiträge
Alte oder neue Boxen?
Slaughterman am 28.11.2004  –  Letzte Antwort am 28.11.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 72 )
  • Neuestes Mitgliedfotochili
  • Gesamtzahl an Themen1.345.267
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.178