Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ich brauche Hilfe bei JBL - L65

+A -A
Autor
Beitrag
hifibrötchen
Inventar
#1 erstellt: 23. Aug 2012, 16:44
Wie ich bis jetzt rausgefunden habe, gibt es einen Unterschied bei diesem Model.
Einmal die normale JBL-L65 und dann das JUBAL Model.

Was als erstes auffällt, dass die Anordnung der Hochtöner u. Mitteltöner etwas anders ist !
Mein Frage ist: Gibt es weitere Unterschiede bei diesem Model ? Technisch ?

Ich brauche Hilfe bei den Frequensweichen !

Vielen Dank für Feedbacks !

Gruß

Marco

Normale JBL-L65 , mom Baustelle !
009


[Beitrag von hifibrötchen am 28. Aug 2012, 12:48 bearbeitet]
hifibrötchen
Inventar
#2 erstellt: 23. Aug 2012, 19:43


[Beitrag von hifibrötchen am 24. Aug 2012, 10:01 bearbeitet]
Jeremy
Inventar
#3 erstellt: 23. Aug 2012, 21:41
Also gleiche Chassis-Bestückung, aber jew. andere Anordung - u. auch unterschiedl. platzierte Bassreflex-Öffnungen.
Wäre dann natürlich auch interessant zu wissen, in wieweit es auch klangl. Unterschiede gibt.

BG
Bernhard
hifibrötchen
Inventar
#4 erstellt: 23. Aug 2012, 22:51
Ja ob die Weiche etwas anders bestückt ist , wär sehr interessant
hifibrötchen
Inventar
#5 erstellt: 24. Aug 2012, 09:51
Heute zum Lacker gebracht

JBL L 65
Zwusel_26
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Aug 2012, 10:55
schema
Das sind die Schemas mit div. Bass Bestückungen
Alex
hifibrötchen
Inventar
#7 erstellt: 28. Aug 2012, 12:21
Da dieser Thread doch mehr in richtung Restoration geht , könnte ich gut hilfe bei den Frequensweichen brauchen !

Ich würde gern die beiden Elelectro caps tauschen

Auf den einen steht
electro cap 13,5µF
Mehr leider nicht

Kann mir einer dabei helfen , welchen Folienkondensator soll ich nehmen mit welchen Werten ?


[Beitrag von hifibrötchen am 28. Aug 2012, 12:26 bearbeitet]
hifibrötchen
Inventar
#8 erstellt: 28. Aug 2012, 12:52
Bilder

JBL 004

Soll man auch die Wiederstände auffrischen ?

JBL 006

JBL 008

JBL 011

jbl 65


[Beitrag von hifibrötchen am 28. Aug 2012, 12:56 bearbeitet]
Zwusel_26
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Aug 2012, 15:29
Bei der Restaurierung meiner L300 habe ich nur alle Teile nachgemessen und außer der teilweisen schon etwas harten Verkabelung zwischen Weiche und Lautsprechern nichts erneuert.
Die Kondensatoren haben zwar um 1µF bei einem Wert von 16µF diff gehabt bei Toleranzen von 10 % ist das egal .Die Kondensatoren sind 250V Typen .
Wichtig ist das die L Pad in Ordnung sind die hab ich geöffnet und gereinigt.
Die LS hab ich bei JBL pro überprüfen lassen.
Das Gehäuse neue gedämmt mit Glasfasermatten und Noppenschaum.
hifibrötchen
Inventar
#10 erstellt: 28. Aug 2012, 15:54

Wichtig ist das die L Pad in Ordnung sind die hab ich geöffnet und gereinigt.


Rätzel !
L Pad was ist das ?
Zwusel_26
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Aug 2012, 16:59
Im Schema der Weiche die beiden Pegelregler R4 und R5 mit denen jeweils +/-3db ausgeregelt werden können.
hifibrötchen
Inventar
#12 erstellt: 28. Aug 2012, 19:19
Du meinst die beiden ALPS Potis ?!

Diese habe ich geöffnet und sauber gemacht !

JBL 002
hifibrötchen
Inventar
#13 erstellt: 29. Aug 2012, 08:46

Zwusel_26 schrieb:
t das egal .Die Kondensatoren sind 250V Typen.


Andere meinen es wären 400V Typen
Zwusel_26
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 29. Aug 2012, 10:19
JBL 300

Von den größern Condensatoren welche genau wie deine im Papzylinder vergossen sind habe ich keine Photos da sich die unter dem Aludeckel mit den Spulen befinden und die Anschlüsse irre kurz sind.(alles mit Harz bis zu einem Drittel vergossen ) da kann man zwar reinsehen aber für eine Fotooptik ist kein Platz .
Aber sicher kannst du auch 400 oder 630 V nehmen ist halt auch eine Platz Frage .
Jedenfalls sind die im Bild ersichtlichen sogar 200V .


[Beitrag von Zwusel_26 am 29. Aug 2012, 10:27 bearbeitet]
hifibrötchen
Inventar
#15 erstellt: 29. Aug 2012, 10:34
Ich muss unbedingt JBL L 300 haben

Haste mal ein nettes Foto von deinen ?

Studio Version der L 300

http://www.youtube.com/watch?v=NbAiJvQpmMc


[Beitrag von hifibrötchen am 29. Aug 2012, 10:59 bearbeitet]
Zwusel_26
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 29. Aug 2012, 11:33
Aber gerne nach ca einem Monat waren die dann endlich soweit fertig.DSCF2742 DSCF2743

Wenn du sehen möchtest wie Weichen in der Bauart wie deine neu bestückt werden ohne den Original Charakter zu verlieren schicke ich die gerne die Bilder.
hifibrötchen
Inventar
#17 erstellt: 29. Aug 2012, 11:42
Sie sehen sehr gut aus ! Womit hast du das Holz aufbereitet ?
Zwusel_26
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 29. Aug 2012, 11:54
Nach Beratung im Farbengeschäft mit einem Hartöl insgesammt 3x das bringt wieder richtig Feuer ins Furnier jedesmal 24 Std oder auch länger trocknen gelassen und dann mit Poliervlies vor dem neuen Auftrag zwischen geschliffen.
Von einer Abschlußbehandlung mit Wachs hat mit der Verkäufer abgeraten den falls später eine Rep. notwendig wäre muß die komplette Wachschicht abgeschliffen werden.
Das Öl nennt sich Aura Hartöl ist für Kork und Holzfußbödenist geeignet sehr ergiebig von 0,25 Lit hab ich noch gut die Hälfte.
hifibrötchen
Inventar
#19 erstellt: 29. Aug 2012, 12:06
Danke für den Tip das werde ich auch so machen.
Leider muss ich bei mir ein Stück Holz und Funier erneuern , das wohl auf den ersten Farbton gebeizt werden muss und dann kann ich wohl erst oelen

Weiß du welches Funier bei unseren Boxen drauf ist ?

031


Holzoel

http://www.ebay.de/i...&hash=item41633060a0



[Beitrag von hifibrötchen am 29. Aug 2012, 12:19 bearbeitet]
Zwusel_26
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 29. Aug 2012, 12:39
Holzoel

http://www.ebay.de/i...&hash=item41633060a0

Für eine Serienproduktion ausreichend .
Die L65 ist schon ein Sahneteil viel Erfolg beim restaurieren.
Gruß Alex
hifibrötchen
Inventar
#21 erstellt: 29. Aug 2012, 12:51
Dein Link , linkt nicht
hifibrötchen
Inventar
#22 erstellt: 03. Sep 2012, 15:07
hifibrötchen
Inventar
#23 erstellt: 18. Sep 2012, 10:59
Zwischenergebniss , komm grad vom Lacker !

Schlechtes Foto , aber sie sehen schonmal hammer aus

Jetzt nur noch das Holz aufarbeiten .

Foto2
Zwusel_26
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 19. Sep 2012, 08:30
Ja ein guter Lackierer ist schon was feines !
Da ist ja bald der Spielgenuß in Aussicht
reggaetiger
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 28. Nov 2012, 13:04
Hat jemand Interesse daran? Habe vor meine zu verkaufen.
andeejark
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 01. Jun 2014, 16:06
Hallo !

Ich weiß, bischen spät, aber was macht Ihr mit den Typenschildern ? Oder wwaren die noch zu retten ?
Meist sind die ja verknittert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tieftöner defekt JBL L65
#oskar am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 10.10.2009  –  4 Beiträge
brauche hilfe bei meinen jbl lx55g
(ketzer) am 19.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.04.2008  –  3 Beiträge
Brauche Hilfe bei JBL LX Lautsprechern
Surroundmaster am 25.07.2009  –  Letzte Antwort am 15.08.2009  –  6 Beiträge
Brauche dringend Hilfe
quadral2005 am 08.12.2005  –  Letzte Antwort am 08.12.2005  –  2 Beiträge
JBL LX 1000 MK2 Standboxen 2x1200Watt , brauche Hilfe !!!
sperry am 08.12.2004  –  Letzte Antwort am 09.12.2004  –  8 Beiträge
Brauche hilfe bei boxenwahl
Andi1987 am 08.11.2003  –  Letzte Antwort am 13.11.2003  –  4 Beiträge
Brauche hilfe
TGA am 21.10.2005  –  Letzte Antwort am 21.10.2005  –  3 Beiträge
Brauche Hilfe
Pacebrother am 28.01.2004  –  Letzte Antwort am 31.01.2004  –  6 Beiträge
HILFE!Suche Hochtöner für JBL TLX 320
Domi02355 am 06.10.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2007  –  3 Beiträge
Ich brauche HILFE!!
checker2000 am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 25.01.2004  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedchristoph.edelmann
  • Gesamtzahl an Themen1.344.996
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.076