Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Monitore in Schrank einbauen

+A -A
Autor
Beitrag
CyberAce
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Okt 2012, 20:31
Hallo Hifi Gemeinde,
ich möchte gerne an meinem TV Nahfeldmonitore betrieben. Ich dachte an die Yamaha HS80M.

Die Monitor würde ich am liebsten in den Schrank einbauen, also die Türen ausschneiden, sodass der Monitor im Schrank ist, und nur die Front rausguckt.

Ist das möglich oder "verschluckt" sich der Monitor weil er hinten in einem geschlossenen System ist und die Luft nicht richtig "zirkuliert"?
Alligatorbirne
Stammgast
#2 erstellt: 29. Okt 2012, 22:01
Einen Vorteil dürfte das Ganze haben.
Der Vorteil wäre die verbesserte Abstrahlung des Grundton (ca. 100-500 Hz), der üblicherweise vorhandene Bafflestep-Schalter sollte dann eher auf Wandeinbau stehen.

Problematisch wirds mit dem Bassreflexgehäuse, der Kanal befindet sich hinten.
Man könnte ihn verstopfen, besser wäre wohl eine Box mit vorneliegendem Kanal oder eine geschlossene Box ohne Kanal.

Ansonsten sollte die Schallwand der Box genau mit der Türe abschließen ohne Stufe.
Ich würde die Box zusätzlich vom Schrank entkoppeln mit einem weichen Zwischenmateriel, halbierte Tennisbälle zum Beispiel.
Dazu müsste die Tür etwas größer ausgeschnitten werden, als das Profil der Box verlangen würde, damit die Box die Tür nicht berührt, ein Spalt von 2 mm um die Box herum würde schon gut klappen.

Die Box hat einen Verstärker, der Abwärme erzeugt, man sollte die Temperatur der Rückseite in jedem Fall berücksichtigen.


Die Box benötig dann in jedem Fall eine Bafflestep-Einstellung, die Wandeinbau zulässt und am Besten keinen rückseitigen Bassreflex-Kanal.


[Beitrag von Alligatorbirne am 29. Okt 2012, 22:06 bearbeitet]
WeisserRabe
Inventar
#3 erstellt: 29. Okt 2012, 22:35
mit den beiden würde es gehen:

Fostex 3-Weger mit Links und Rechts Modell (nur Links verlinkt ) : http://www.thomann.de/at/fostex_pm_841_left.htm

Samson 2-Weger ( Paarpreis! ) : http://www.thomann.de/at/samson_rubicon_r8a.htm

für die Bafflestep Anpassung am besten eine DSP, z.B. Minidsp, oder Behringer DCX, oder IMG Stageline DSM-260
CyberAce
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Okt 2012, 17:28
vielen Dank für die Antworten.

Ich habe im Partykeller bereits die Samson Resolv A8, nur die wären im Wohnzimmer unpassend: einmal wegen der Optik und weil diese keinen Standby Modus haben.

Ich habe die Yamahas noch nicht live gesehen aber auf den Fotos sehen diese schön, schlicht und elegant aus.


Ich möchte euch meine Grundidee zeigen:
Schrank

Den Fehrenseher wird an einem TV Halter hängen. Eventuell könnte man auch die Nahfeldmonotore durch eine Wandhalterung com Schrank entkoppeln.
WeisserRabe
Inventar
#5 erstellt: 30. Okt 2012, 18:01
statt Standby wäre eine Master-Slave Steckdose besser, die spart wirklich Strom und du bist bei der Auswahl der LS weniger eingeschränkt

ansonsten kannst du dich ja selbst bei Thomann umsehen, welche LS dir gefallen und die Bassreflexöffnungen (falls vorhanden) vorne haben
Alligatorbirne
Stammgast
#6 erstellt: 30. Okt 2012, 20:55
Man könnte in den Türausschnitt vor der Box eine Stoff-Bespannung vorsehen.
Dann ist man optisch aus der Misere und kann sich voll auf die technischen Eigenschaften fixieren.


[Beitrag von Alligatorbirne am 30. Okt 2012, 20:56 bearbeitet]
CyberAce
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Okt 2012, 21:34
die Idee mit der Stoff-Bespannung ist super! Jetzt kommen die Samson Rubicon R8A wieder ins Spiel. Der Preis ist wirklich verlockend!

Hat jemand diese?
Haben diese eine Art Standby?
Wie laut ist das Grundrauschen?
WeisserRabe
Inventar
#8 erstellt: 31. Okt 2012, 08:47
Da du dort vermutlich ohnehin eine Steckdosenleiste brauchen wirst, nimm so eine: http://www.amazon.de...id=1351669374&sr=8-1

Bei "Master" steckst du dein Quellgerät ein, an dem die LS hängen, die LS hängst du in die "Slave" Plätze, das funktioniert super, ich hab das bei mir im Wohnzimmer, weil die beiden Subwoofer an ner PA Endstufe hängen, Master ist der AVR, Slave die Endstufe

Dann brauchst du dir keine Gedanken über die Stand By Funktion der LS machen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ampex Monitore?
Weidenkaetzchen am 30.04.2011  –  Letzte Antwort am 30.04.2011  –  7 Beiträge
Subwoofer hinter TV-Schrank?
chrwie am 21.06.2006  –  Letzte Antwort am 21.06.2006  –  4 Beiträge
Monitore vs. Optik & Frauen
Meiler am 08.05.2005  –  Letzte Antwort am 09.05.2005  –  5 Beiträge
Welche aktiven Monitore ?
jacky1709 am 09.11.2007  –  Letzte Antwort am 10.11.2007  –  3 Beiträge
magnetostatische Monitore bei eBay
schackchen am 04.09.2008  –  Letzte Antwort am 05.09.2008  –  2 Beiträge
neue lautsprecher / monitore
zappi600 am 22.11.2005  –  Letzte Antwort am 25.11.2005  –  10 Beiträge
Tannoy Studio Monitore Sickenreparatur
Rafcast am 29.10.2006  –  Letzte Antwort am 29.10.2006  –  2 Beiträge
Anfänger Monitore für PC
Wisl am 23.07.2008  –  Letzte Antwort am 25.07.2008  –  13 Beiträge
Kleine Midfield-Monitore?
SFXartist am 09.09.2016  –  Letzte Antwort am 13.09.2016  –  16 Beiträge
Aktiv-Subwoofer an Aktiv-Monitore
daruma am 10.04.2006  –  Letzte Antwort am 11.04.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • Quadral
  • JBL
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 81 )
  • Neuestes MitgliedJosephiene
  • Gesamtzahl an Themen1.346.171
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.774