Was versteht man unter europäischer Abstimmung?

+A -A
Autor
Beitrag
Gelegenheitshörer
Stammgast
#1 erstellt: 20. Aug 2013, 14:55
Hallo,

mir ist aufgefallen, dass japanische Hersteller ihre Lautsprecher teilweise mit der Aussage bewerben, diese seien "europäisch abgestimmt"?

Was genau ist eigentlich hiermit gemeint, und welche anderen Abstimmungen außer der europäischen gibt es noch? Gibt es z.B. auch eine japanische oder amerikanische Abstimmung? Falls ja, worin unterscheiden sich diese?

Viele Grüße
Alexander
MasterPi_84
Inventar
#2 erstellt: 22. Aug 2013, 23:24
Mein Tipp: Hör dir verschiedene Lautsprecher an, dann kannst du für dich entscheiden, was wie klingen soll.

Von einer "europäischen Abstimmung" hab ich noch nix gehört, jedoch schon von einer britischen.
Bei einer britischen Abstimmung sind die Höhen eher zurückgenommen und das Klangbild wärmer.
Passat
Moderator
#3 erstellt: 23. Aug 2013, 02:07
Es gibt so etwas tatsächlich.
Die Lautsprecher sind auf landestypische Geschmäcker und auch auf bauliche Gegebenheiten abgestimmt.

So meint z.B. eine amerikanische Abstimmung, das dort der Oberbaß und Grundton etwas angehoben ist.
Das wird gemacht, weil in den USA die dort üblichen Holzhütten (die bei jedem kleineren Stürmchen gleich in sich zusammenbrechen) in diesem Frequenzbereich Energie schlucken und die Lautsprcherabstimmung das kompensieren soll.

Eine englische Abstimmung sind zurückgernommene Höhen.

Dann gibt es noch den sog. Taunussound.
Da sind Bässe und Höhen angehoben.
Der wird so genannt, weil in den 70ern besonders die damals im Taunus ansässigen Lautsprecherfirmen die Lautsprecher so abgestimmt haben.

Mit europäischer Abstimmung ist heute eine möglichst lineare, neutrale Abstimmung gemeint, also im Grunde so, wie es sein sollte.
Der Lautsprecher sollte das Signal möglichst korrekt, ohne irgendeinen Eigensound hinzuzufügen, wiedergeben.
Nicht jedem gefällt das und kauft absichtlich gesoundete Lautsprecher oder hilft per Klangregler oder Equalizer nach.

Es gibt auch eine japanische Abstimmung. Afaik sind da die oberen Mitten etwas angehoben.

Grüße
Roman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was versteht man unter dem Begriff "Taunussound"?
chris75 am 02.12.2003  –  Letzte Antwort am 03.01.2004  –  17 Beiträge
Abstimmung Receiver/LS
SyrWilliams am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.01.2006  –  4 Beiträge
Helle / Dunkle Abstimmung - was heißt das genau ?
armindercherusker am 27.03.2008  –  Letzte Antwort am 04.04.2008  –  82 Beiträge
Thema Granitplatten unter Lautsprecher
Lampe_Thomas am 21.11.2016  –  Letzte Antwort am 28.11.2016  –  12 Beiträge
Abstimmung Dynaudio Crafft Boxen+ Dynaudio Sub500
1=2 am 31.03.2007  –  Letzte Antwort am 30.05.2007  –  4 Beiträge
LS-Abstimmung für parallele Aufstellung - Ist das sinnvoll?
Antenne am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  5 Beiträge
boxen für unter 100?
be.ti am 09.05.2007  –  Letzte Antwort am 09.05.2007  –  12 Beiträge
KEF iQ 50 - tro Testergebnisse ! Beste StandLS unter 1000 Euro?
sabireil am 06.12.2008  –  Letzte Antwort am 05.01.2009  –  23 Beiträge
Bass unter dem Sofa ?!?
Wengman am 29.10.2002  –  Letzte Antwort am 30.10.2002  –  3 Beiträge
Styropor unter LS ?
turntable_87 am 17.01.2004  –  Letzte Antwort am 25.01.2004  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • DALI
  • Heco
  • Quadral
  • JBL
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.618 ( Heute: 56 )
  • Neuestes MitgliedOzonkiller_u00
  • Gesamtzahl an Themen1.376.411
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.216.249