Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Abstimmung Dynaudio Crafft Boxen+ Dynaudio Sub500

+A -A
Autor
Beitrag
1=2
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Mrz 2007, 20:05
Sony CDP-X779ES
Sony F870ES
2x Dynaudio Crafft
1x Sub 500

Obige schon ältere Anlage gehört meinem Freund und steht in einem fast quadratischen Raum mit etwa 24m². Ich hab sie letztens gehört. Klingt gut, ist aber irgendwie noch nicht wirklich aufeinander abgestimmt. Ich hätte einige Fragen dazu. Würd mich freuen wenn ihr helfen könntet. Gerade bei so einer doch recht teuren Musikanlage, wärs schade wenn man sie nicht optimal ausreizt.

1. Aufstellung: Hier gibts nicht so viele Möglichkeiten, wegen dem Platz. Die Lautsprecher sind vor einer Schrankwand relativ frei postierbar, der SUB steht im Moment rechts davon unten in der Ecke. Gegenüber am anderen Raumende ist die Couch zum hören.

Gibts hier einige grundlegende Dinge die man beachten sollte?


2. Anschluss Sub: Da gibts angeblich mehrere Möglichkeiten (kann meinen Freund auch nochmal genauer Fragen). Einen normalen Ausgang am Verstärker und einen der die an diesen Ausgang (also dann den Sub) abgeleiteten Frequenzanteile nicht mehr an die Boxen weitergibt.

Welchen sollte man hier nehmen? Kennt von euch jemand den Verstärker? Wie schließt man den SUB am besten an?


3. Abstimmung Boxen + Sub: Am Sub lassen sich ja vielerlei Einstellungen tätigen. Zusammen mit der Anschlussfrage sind das so viele Möglichkeiten, daß man mit dem austesten fast schon überfordert ist.

Gibts einige grundsätzliche Tipps, einige Einstellungen die hier in keinem Fall wirklich Sinn machen oder eine Idee was man ausprobieren sollte? Ab welcher Frequenz sollte der Sub am Besten einsetzen? Überlässt man diese Frequenzen dem Sub allein oder sollen die Craffts mitspielen dürfen?

Würd mich sehr über ein paar hilfreiche Tipps freuen, die mir eine Abstimmung der Anlage erleichtern.

Vielen Dank u. viele Grüße,
Matthias


[Beitrag von 1=2 am 31. Mrz 2007, 20:07 bearbeitet]
MaV3RiX
Stammgast
#2 erstellt: 31. Mrz 2007, 22:01
ich hab hier eine ähnliche kombination am laufen.
ein pärchen focus 140 und zwei sub500.

1. ich würde den sub auf jeden fall zwischen die hauptlautsprecher stellen. die ortbarkeit ist auch gegeben wenn der sub tief getrennt wird. das ist auch der grund warum ich zwei davon hab (ortung vorne in der mitte). die lautsprecher wie auch der hörplatz sollten einen gewissen abstand von der wand aufweisen.

2. den sub mit den fronts paralell in einklang zu bringen dürfte schwer werden. dann würden nämlich zwei verschiedene lautsprecher den gleichen frequenzbereich abdecken, was fast zwangsläufig zu problemen mit der phase führt. die einzig sinnvolle lösung ist meiner meinung nach die aktive trennung zwischen sub und tops (bass kommt nur vom sub, der rest nur von den tops). über 80Hz würde ich aber bei einem einzelnen sub nicht trennen.

3. wenn Du aktiv trennst, dann den sub auf "flat", bass ext. on (wer braucht einen subsonic-filter???) und die phase ausprobieren. am besten besorgst Du Dir eine test-cd die einen sinuston bei der trennfrequenz Deiner anlage bietet. die phaseneinstellung bei der der ton am lautesten ist, ist die richtige. wenn eine sinnvolle aufstellung gewählt wurde, sollte die korrekte einstellung 0° sein.

gruß christian
1=2
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Apr 2007, 17:11
Danke. Das sind schon mal einige Anhaltspunkte um die vielen vorhandenen Möglichkeiten einzuschränken. Ich werd demnächst mal ein wenig damit experimentieren und Rückmeldung geben.

Freu mich auch noch über weitere Meinungen u. Hilfestellungen.

Gruß,
Matthias
das.ohr
Inventar
#4 erstellt: 30. Mai 2007, 17:00
hallo,
wie ist denn das testen ausgegangen?

meine tipps wären auch, die lautsprecher aktiv zu trennen und die trennfreq. bei ungefähr 50 Hz mit ca.12 dB anzugehen. wenn die möglichkeit besteht möglichst steile trennungen vermeiden.
du sagst, die abstimmung ser anlage ist noch nicht perfekt? meine erfahrung zeigt, dass der verstärker die Crafft nicht zu höchstleistungen (im klang) bringen wird. die Crafft ist ohne rücksicht auf verstärker optimiert und wächst ins grenzenlose mit der richtigen elektronik.

bis denne

Frank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dynaudio Crafft
tomac am 11.03.2004  –  Letzte Antwort am 12.01.2016  –  38 Beiträge
Dynaudio Crafft?
LogisBizkit am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 30.05.2014  –  20 Beiträge
Abstimmung NAD - Dynaudio
becky am 01.03.2004  –  Letzte Antwort am 01.03.2004  –  4 Beiträge
Suche Dynaudio Crafft Besitzer
misswhite am 06.06.2007  –  Letzte Antwort am 28.07.2007  –  15 Beiträge
Dynaudio Crafft ,wo den Hebel ansetzen?
plüsch am 12.05.2005  –  Letzte Antwort am 09.01.2016  –  69 Beiträge
Kaufberatung Dynaudio
blondeshine am 31.03.2005  –  Letzte Antwort am 03.04.2005  –  29 Beiträge
Hilfe ! - Dynaudio-Boxen sind krank ( oder eingeschnappt ? )
armindercherusker am 29.12.2006  –  Letzte Antwort am 31.12.2006  –  10 Beiträge
Puccini & Dynaudio
Suede35 am 13.09.2005  –  Letzte Antwort am 18.09.2005  –  6 Beiträge
Dynaudio Dämpfungsgitter
thomibleu am 13.04.2012  –  Letzte Antwort am 13.04.2012  –  3 Beiträge
rockt dynaudio?
JanHH am 09.10.2004  –  Letzte Antwort am 08.07.2008  –  139 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 89 )
  • Neuestes Mitgliedgrutzi_elvis
  • Gesamtzahl an Themen1.345.992
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.226