Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


"Lösen" des Tons vom Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Dirk_Vorbusch
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Aug 2014, 14:29
Hallo Forum,

ich betreibe die Heco New Statement, betrieben von einer Accuphase C2110 und P 4100.

Ich habe schon einiges über "lösen" des Klangs von den Lautsprechern gelesen, zum Beispiel, dass die Stimme in der Mitte der Lautsprecher erscheinen soll, Schlagzeug dahinter u.s.w. Bei mir kann ich derartiges nicht vernehmen, die Bühne (also Stimme und Instrumente) scheinen sehr breit und gleichmäßig, aber nicht klar ortbar zu sein. Hierbei ist es unerheblich, welche CD (zumeist sehr hochwertige Aufnahmen) gehört wird.
Ich höre in einem 5x6 Meter großen Raum uns sitze direkt en der Spitze des gedachten Stereodreiecks, die LS sind auf den Hörplatz angewinkelt.

Wie sollte es im Idealfall den klingen? So wie in meinem Fall, oder mit der Stimme in der Mitte?

Vielen Dank für Eure Antworten,

Gruß Dirk
Joe-Han
Inventar
#2 erstellt: 03. Aug 2014, 14:51
Ich würde dir empfehlen, falls du in der Umgebung einen richtigen HiFi-Laden hast, dir dort mal ein paar verschiedene LS vorführen zu lassen. Auch mal etwas ganz "artfremdes", wie Elektrostaten, Bändchenhochtöner, oder Hornlautsprecher (die sind aber seltener zu finden).
Kannst ja mit offenen Karten spielen (dass du keine konkrete Kaufabsicht hättest aber mal wissen möchtest, ob sie was haben, was besser als deine Hecos klingt) .

Da der Hörraum massiv Einfluss auf den Klang nimmt, könnte es auch eine interessante Erfahrung für dich sein, wenn du, falls die Möglichkeit irgendwie besteht, dein Equipment mal provisorisch in einem anderem Raum aufbaust.

Auch der LS-Wandabstand und somit das Verhältnis von direktem und indirektem Schall spielt eine Rolle bei der räumlichen Wahrnehmung. Wie ist der?

Mit einer exakten "Tiefenstaffelung" tue ich mir auch schwer, aber je nach Aufnahme könnte ich schon mit geschlossenen Augen in unterschiedliche Richtungen für die Positionen der Instrumente zeigen. Auch ist mir bei vereinzelten Aufnahmen schon aufgefallen, wenn der Gesang außerhalb der Mitte stattfindet. Das gibt die Stereophonie durchaus her und im Regelfall kommt der Gesang aus der Mitte.


[Beitrag von Joe-Han am 03. Aug 2014, 14:56 bearbeitet]
Anro1
Inventar
#3 erstellt: 03. Aug 2014, 14:57
Hallo Dirk

das "Verschwinden" der Lautsprecher und die präziese Ortbarkeit der Protagonisten
des musikalischen Geschehens hängt IMHO im wesentlichen vom Hörraum, der Ausstattung, und der Aufstellung der Lautsprecher im Raum, sowie sich auch von der Aufnahme Qualität,
Mikrophonierung etc ab.

Die tonale Energieverteilung der Lautsprecher spielt auch ein eine Rolle.
LSPs mit betonten oberen Mitten/ Höhen = Musik spielt offensichtlich mehr hinter den Lautsprechern.
LSPs mit starkem Grundton, ausgeprägenten Mitten das Klangbild rückt nach vorn,
Sänger / Sängerinnen bekommen mehr Volumen, man sitzt mehr dabei.

Aus meiner Sicht die besten Ergebnisse erzielt man, wenn man mit LSP wie der Heco
im Nahfeld hört, die ganzen Reflexion, Noden, Flatterechos etc spielen dann keine so große Rolle.

Man sollte die LSP´s wenn es geht auch gut aus den Ecken und von den Wänden wegrücken.
Mit der Einwickelung spielen, bei der Heco nicht ganz auf den Hörplatz einwickeln, sowas wie
7-15°Grad sollte ganz gut sein, je nachdem wieviel Höhen man will.

Nicht ganz so weit auseinander, vielleich max 3-3,5 Meter bei 5 Meter Raumbreite

Ich würde einfach mal weiter experimentieren, und kucken was passiert.
Grüsse und viel Spass und Erfolg beim Optimieren der Ausstellung.
zappa75
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 03. Aug 2014, 15:29
Vielleicht hast du die Lautsprecherkabel verpolt angeschlossen oder für mich auch vorstellbar, dass die Lautsprecher zu weit auseinander stehen (wurde schon Anro1 erwähnt).


Gruß
zappa75
Dirk_Vorbusch
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Aug 2014, 15:54
Hallo Forum,

danke zunächst für die Antworten.
An der Polung liegt es bei mir nicht, alles OK. Mit der Aufstellung könnte ich aber noch ein wenig experimentieren, ich habe die LS im Moment in der "theoretisch" besten Positioniert stehen (unter einer gewissen Berücksichtigung des Familienfriedens!).
Ich werde mal die Spikes abschrauben, die LS auf Rutschmatten stellen und ein wenig schieben und testen.
Ich berichte Euch,

viele Grüße
Dirk
zappa75
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 03. Aug 2014, 16:23
Finde ich gut, was du vorhast.

.....wenige Zentimeter verschieben, können am Lautsprecherklang schon viel ändern..........



Gruß
zappa75
Mickey_Mouse
Inventar
#7 erstellt: 03. Aug 2014, 16:37
meist ist da ein zu geringer Wand Abstand (nach hinten und zur Seite sollte >=80cm betragen) oder eine komplett asymmetrische Aufstellung der Grund.
Audio Physic hat eine sehr schöne Anleitung um das richtig aufzustellen.
Dirk_Vorbusch
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Aug 2014, 22:54
Hallo Mickey Mouse,

vielen Dank für Dein Posting. Ich habe mich intensiv mit den Links zur Seite von Audio Physic beschäftigt, die LS auf Handtücher gestellt und fleißig gerückt.
Und siehe da: Es hat geklappt! Ich bin begeistert, die Stimme nun perfekt in der Mitte und überhaupt eine klare Bühne zu hören! Wenn ich meine Augen schließe sind die LS akustisch gar nicht mehr da, man hört einfach nur Musik, völlig losgelöst.
Was hat sich hinsichtlich der Aufstellung verändert? Zunächst stehen beide LS nun nicht mehr 3,5 Meter auseinander sondern nur noch 2,7 Meter, der Hörplatz ist viel näher ans Geschehen gerückt (ca. 2,3 Meter). Daraus resultierend rückten die LS weiter von der Wand ab (Abstand 0,7 Meter).
Vielen Dank auch allen anderen Usern!

Gruß Dirk
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Soll sich nun Schall vom Lautsprecher lösen oder nicht?
Zatzen am 29.01.2009  –  Letzte Antwort am 29.01.2009  –  4 Beiträge
Sicken Lösen sich auf?
Otogi am 03.03.2005  –  Letzte Antwort am 04.03.2005  –  8 Beiträge
Lautsprecher vom Schrottplatz
Christoph27 am 06.06.2007  –  Letzte Antwort am 09.06.2007  –  9 Beiträge
Vom Markt verschwundene Lautsprecher
Werther's_Original am 04.08.2007  –  Letzte Antwort am 04.08.2007  –  4 Beiträge
Lautsprecher vom Regal entkoppeln
helm.helm am 08.06.2011  –  Letzte Antwort am 10.06.2011  –  4 Beiträge
Satellitenbox an Weiche vom Lautsprecher Canton Ct 1000
marthomnitram am 19.01.2013  –  Letzte Antwort am 24.01.2013  –  3 Beiträge
so'n ding vom lautsprecher abgefallen
thitcho1 am 04.08.2004  –  Letzte Antwort am 04.08.2004  –  2 Beiträge
Center wirkungsvoll vom fernseher entkoppeln??
gt231 am 05.06.2005  –  Letzte Antwort am 05.06.2005  –  6 Beiträge
Rauschen der lautsprecher
Haegi am 25.09.2005  –  Letzte Antwort am 26.09.2005  –  4 Beiträge
SABA Lautsprecher: Modi + Dämmmaterial
Needless am 21.08.2010  –  Letzte Antwort am 23.08.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedWH_loser
  • Gesamtzahl an Themen1.345.528
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.421