Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Die Sicken meiner Tieftöner lösen sich auf!

+A -A
Autor
Beitrag
fanta
Neuling
#1 erstellt: 07. Nov 2003, 17:36
Bei meinen 15 Jahre alten JBL 250 ti lösen sich langsam die Sicken der 38 cm Tieftöner auf.
Laut JBL kostet der Austausch der Sicken und aller bewegten Teile (Membra, Schwingspule usw.) 300,- Euro pro Bass, das finde ich ziemlich heftig, ein Wahnsinn!

Kann mir jemand eine Firma empfehlen die sowas reparieren kann, wenn möglich zu einem moderaten Preis.

Hat jemand Erfahrungen mit solchen Firmen?

Vielen Dank schon mal vorab
Fanta
HammerHead
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 07. Nov 2003, 18:33
D.Achenbach
Inventar
#3 erstellt: 07. Nov 2003, 18:49

Bei meinen 15 Jahre alten JBL 250 ti lösen sich langsam die Sicken der 38 cm Tieftöner auf.
Laut JBL kostet der Austausch der Sicken und aller bewegten Teile (Membra, Schwingspule usw.) 300,- Euro pro Bass, das finde ich ziemlich heftig, ein Wahnsinn!

Kann mir jemand eine Firma empfehlen die sowas reparieren kann, wenn möglich zu einem moderaten Preis.

Hat jemand Erfahrungen mit solchen Firmen?

Vielen Dank schon mal vorab
Fanta

Z.B. die Fa. Klangmeister alias Dieter Fricke reparieren Chassis, ebenso die Fa. Peiter.
Allerdings ersetzen beide die Schaumstoff gegen eine Gummisicke, was aber nur marginale Auswirkungen haben dürfte.

mfg
Dieter Achenbach
fanta
Neuling
#4 erstellt: 07. Nov 2003, 21:42
Danke für den Tipp mit:
Fa. Klangmeister alias Dieter Fricke und Fa. Peiter.


CIAO
fanta
Bernd
Stammgast
#5 erstellt: 08. Nov 2003, 00:49
Bei einem Bekannten haben sich die Sicken seiner Infinity´s aufgelöst. Der hat (okay, alle dürfen mal lachen) sich im Baumarkt einen Kanister Silikonanstrich geholt und damit die Sicken dünn eingestrichen. Erst hab ich ihn als total bescheuert angesehen. Aber es funktioniert einwandfrei, nur die Sicken sind jetzt braun statt dunkelgrau. Dieses streichfähige Silikon ist eigentlich zum Imprägnieren von Zaunpfählen gedacht und ist sehr dünnflüssig, nicht so pastös wie aus den Kartuschen. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert, oder? Wenns nicht hinhaut, was solls, die Teile müssen ja sowieso ausgetauscht werden.
Tuti
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Nov 2003, 10:08
Also davon hab ich auch noch nie was gehört. Wenn du dich dafür entschieden hast, wäre es ja super wenn du das mal posten würdest, und uns sagen kannst, ob das funktioniert hat.
richi44
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 08. Nov 2003, 13:46

Bei einem Bekannten haben sich die Sicken seiner Infinity´s aufgelöst. Der hat (okay, alle dürfen mal lachen) sich im Baumarkt einen Kanister Silikonanstrich geholt und damit die Sicken dünn eingestrichen. Erst hab ich ihn als total bescheuert angesehen. Aber es funktioniert einwandfrei, nur die Sicken sind jetzt braun statt dunkelgrau. Dieses streichfähige Silikon ist eigentlich zum Imprägnieren von Zaunpfählen gedacht und ist sehr dünnflüssig, nicht so pastös wie aus den Kartuschen. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert, oder? Wenns nicht hinhaut, was solls, die Teile müssen ja sowieso ausgetauscht werden.

Ich hab schon etliche Sicken repariert (ersetzt), aber ich habe es bisher vermieden, darüber zu schreiben. Ich will ja nicht, dass sich die Nation totlacht. Aber es geht. Als Beispiel die Arbeitsweise bei einem 30 cm Chasis.
Alte Sicke weg, ganz ganz dünnen Filz besorgen. Loch in den Filz schneiden von 25 cm Durchmesser. Staubschutzkappe in der Mitte der Membran vorsichtig herausschneiden, dass die Membran sicher nicht beschädigt wird. Jetzt ist der Polkern und die Schwingspule sichtbar. In den Spalt (alles sauber und staub- und eisenfrei!!) Postkartenstreifen schieben, dass die Sache leicht klemmt. Filz unter die Membran "einfädeln" und so mit Leim bestreichen, dass der Filz sauber klebt, aber kein Leim in dem Bereich ausserhalb der Membran ist.
Erst mal trocknen lassen.
Membran ganz nach innen schieben, soweit es geht und nun den Filz mit dem Korb verkleben, trocknen lassen. Überstehenden Filz abschneiden, allenfalls Korkring (oder Gummi oder Karton, als Dichtung zur Schallwand) wieder anbringen.
Silikon(pampe) ganz dünn auf dem Filz verteilen, am besten mit dem Finger. Und überschüssiges Zeug immer wieder entfernen, bis nur noch ein Hauch übrig bleibt. Könnte auch mit dem dünnflüssigen Zeug gehen, kenn ich aber nicht. Die Dicke der Schicht ergibt nachher die Federhärte der Sicke und damit die Resonanzfrequenz des Chassis, darum so dünn wie möglich!
Dabei den Filz leicht massieren und strecken, sodass eine leichte Vertiefung entsteht. Die Membran ist ja immer noch ganz eingeschoben. Jetzt, wenn dieses Prozedere erledigt ist, die Membran wieder nach aussen schieben, am besten soweit, wie sie früher einmal war. Und immer gut zentriert durch die Postkartenstreifen! Wenn sich das nicht mehr feststellen lässt, soweit nach aussen, dass die hintere Zentrierung flach ist. Jetzt nochmals die Sicke "streicheln", dass sie sicher faltenfrei ist. Dass sie sich jetzt halt nach innen statt nach aussen wölbt, ist absolut wurscht.
Das gute Stück mindestens einen Tag trocknen lassen. Nachher die Postkartenstreifen entfernen und mal von hand die Membran bewegen. Es sollte nichts streifen. Staubschutzkalotte wieder anleimen oder, wenn sie total beschädigt wurde, ein Stück Filz in die Mitte kleben und dieses allenfalls auch mit Silikon einstreichen (in dem Falle, wenn die frühere Kalotte aus Pappe war).
Testen, einbauen, Freude haben!
weissnich
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Nov 2003, 18:00
bei ebay gibt es unter der rubrik lautsprecherboxen selbsbau gummi sicken in verschiedenster grössen zu ersteigern oder zum sofortkauf für etwa 30 euro versuchs es einfach ma
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sicken Lösen sich auf?
Otogi am 03.03.2005  –  Letzte Antwort am 04.03.2005  –  8 Beiträge
B&W DM610i - Sicken
halo_fourteen am 29.08.2009  –  Letzte Antwort am 30.08.2009  –  5 Beiträge
Welche Sicken haben welche Lautsprecher? Ewig haltende Sicken gesucht!
htpc4ever am 26.10.2016  –  Letzte Antwort am 26.10.2016  –  5 Beiträge
lautsprecherrückwand lösen
bubuludwig am 31.03.2007  –  Letzte Antwort am 01.04.2007  –  5 Beiträge
Tieftöner meiner Infinity Reference 61 mk2 bewegen sich kaum
christoph1988 am 06.08.2011  –  Letzte Antwort am 10.05.2012  –  21 Beiträge
Sicken angerissen. Brauche Hilfe!
bering am 31.12.2008  –  Letzte Antwort am 31.12.2008  –  2 Beiträge
Sicken - Schaumstoff vs. Gummi
detegg am 15.02.2004  –  Letzte Antwort am 17.02.2004  –  9 Beiträge
Was kann man tun, dass die Sicken nicht kaputt gehen?
rv112 am 08.11.2003  –  Letzte Antwort am 21.11.2003  –  13 Beiträge
sicken und UV...
feboll am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 25.01.2004  –  6 Beiträge
LS neu abstimmen nach Einbau neuer Sicken?
Mohrle9999 am 20.04.2005  –  Letzte Antwort am 20.04.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitglieddima_1984
  • Gesamtzahl an Themen1.344.984
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.957