Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher vom Regal entkoppeln

+A -A
Autor
Beitrag
helm.helm
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Jun 2011, 20:04
Meine Regalboxen (Canton Fonum 301) stehen auf zwei alten Massivholzkästen - gibt leider keinen anderen geeigneten Platz. Nun hab ich das Problem, dass die Kästen wunderbare Resonanzräume bilden, die für ordentlichen Dröhn im tiefen Mittenbereich sorgen.

Was also tun?

Variante 1: Boxen an Seilen an der Decke aufhängen? Soll laut manchen die Idealversion sein, weil da nix an Schwingungen irgendwohin übertragen werden kann.

Variante 2: Boxen mit Halterung an die Wand schrauben?

Variante 3: Boxen von den Kästen entkoppeln. Habe eine Marmorplatte zur Hand, die nur zugeschnitten werden müsste. Boxen kämen dann auf Marmorplatte, auf die unten noch zusätzlich eine Lage Kork raufkommt, damit da möglichst wenig an Schwingung durchgeht. Hat es einen Sinn, die Boxen zusätzlich noch auf Spikes zu stellen? Hätte noch welche in meinem Fundus.

Bei Variante 3 wär ich dankbar für hilfreiche Hinweise, wie die Spikes mit den Boxen verschraubt werden könnten. Spikes haben Innengewinde, bräucht also ein Teil, das in den Boxen versenkt werden kann und wo dann geköpfte Schrauben reinkommen, um Box und Spike miteinander zu verbinden.

Danke für Eure hilfreichen Hinweise! Die Boxen stehen aktuell angewinkelt zur Raummitte mit ca. 10 (seitlich)/ 15cm (hinten) Wandabstand in der Ecke.


[Beitrag von helm.helm am 08. Jun 2011, 20:05 bearbeitet]
brumbär01
Stammgast
#2 erstellt: 08. Jun 2011, 20:18
mhhhhh, wenn du die marmorplatten zur hand hast dann probier das doch mal aus.

wie muss man sich die massivholzkästen vorstellen? sind die von allen seiten geschlossen? oder nach vorne geöffnet?

variante 1 ist sicher optimal. aber die frage ist, was genau ist die ursache für die resonanzverstärkung. vielleicht bringt das alles nicht viel, da der raum im kasten vom schall allein zur resonanzverstärkung (auf grund der eigenschwingung)führt

falls es sich um nen geschlossenen kasten ohne weitere funktion handelt, dann würde das auskleiden des raumes mit dämmmaterial sicher auch den gewünschten effekt bringen.

aber da gibt es hier bestimmt den einen oder anderen experten der dir da mehr tipps geben kann


[Beitrag von brumbär01 am 08. Jun 2011, 20:19 bearbeitet]
helm.helm
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Jun 2011, 10:43
ich hatte vorher an der selben stelle alte eigenbau-lautsprecher mit peerless-bestückung stehen. da gabs die probleme nicht. mglw. wegen anderer eigenresonanz der boxen oder weil die kästen die boxen unterstützt haben, damit ein guter bass zustandekommt. daher nehm ich an, dass das problem nicht bei der raumakustik liegt.

wenn man das ohr an den kasten legt, hört man genau jenen frequenzbereich stark, der sich dann im raum unangenehm bemerkbar macht. daher meine meinung, dass eine entkoppelung der boxen von den kästen das problem zumindest deutlich bessern sollte.

bei den kästen handelt es sich um alte, geschlossene kästen, ein altdeutscher wäscheschrank und ein dreitüriger schrank aus den 1930ern.

vor dem aufhängen der boxen schrecke ich etwas zurück, da ich nur ungern löcher irgendwo reinbohre, wenns nicht wirklich notwendig ist.

zusatzfrage:

ist es ok, wenn man die spikes probeweise mit doppelseitigem klebeband oder ähnlichem an den boxen fixiert, um zu schauen, ob sie was bringen, oder brauchen die eine wirklich starre verbindung, um was zu bringen?
brumbär01
Stammgast
#4 erstellt: 10. Jun 2011, 12:29
ja das mit dem doppelseitigen klebeband kannste ausprobieren, kein problem. gibt diverse hersteller die das nicht anders machen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Center wirkungsvoll vom fernseher entkoppeln??
gt231 am 05.06.2005  –  Letzte Antwort am 05.06.2005  –  6 Beiträge
Lautsprecher entkoppeln.
harmin4000 am 27.09.2006  –  Letzte Antwort am 30.09.2006  –  9 Beiträge
Lautsprecher entkoppeln
Hydrazin am 22.12.2015  –  Letzte Antwort am 23.12.2015  –  18 Beiträge
Boxen entkoppeln
Hifi-Jens am 31.10.2002  –  Letzte Antwort am 15.11.2002  –  43 Beiträge
Lautsprecher entkoppeln oder ankoppeln
PeterSchwingi am 30.12.2003  –  Letzte Antwort am 30.12.2003  –  2 Beiträge
Lautsprecher richtig entkoppeln!
quarryman4ever am 26.03.2012  –  Letzte Antwort am 24.11.2015  –  37 Beiträge
Kompaktlautsprecher richtig entkoppeln
cpjones am 23.02.2013  –  Letzte Antwort am 23.02.2013  –  2 Beiträge
Gummidämpfer zum Entkoppeln - woher?
bukowsky am 27.06.2004  –  Letzte Antwort am 17.03.2014  –  25 Beiträge
Absorber, Puck entkoppeln... Günstig
da_spawn am 20.02.2004  –  Letzte Antwort am 21.02.2004  –  4 Beiträge
KEF 1Q1 im Regal -> wie Schwingung vom Reagl vermeiden ?
derstephan am 27.11.2008  –  Letzte Antwort am 27.11.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitglied/Ronald/
  • Gesamtzahl an Themen1.345.806
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.273