Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Monitor Audio Silver RX Probleme im Bassbereich

+A -A
Autor
Beitrag
RobMetal
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Aug 2014, 09:31
Hallo Forum,

ich betreibe an meinen Denn AVR 2313 zwei Standoxen der Firma Monitor Audio aus der Silver RX Reihe (Modelljahr 2012/2013) sowie den dazugehörigen Center

Musik höre ich überwiegend im Denon Modus: Musik Stereo.

Multi EX: Audessey
Dynamic EQ: Ein
Dynamic Volume: Aus

Nun ist mir schon längere Zeit unangenehm aufgefallen, dass die Boxen bei einer Auswahl meiner Titel sehr unangenehm auffallen. Soll heißen gerade in den Baselastigeren Stücken fangen die Boxen an zu dröhnen und wummern.

Als Beispielinterpret sei hier mal DMX in den Raum geworfen.



Kurzum ich schalte meist zum nächsten Titel oder drehe die Lautstärke kurzzeitig runter um den Titel dennoch vernünftig weiterhören zu können.



Mein Wunsch wäre es das der Bass satter und kräftiger rüberkommt ohne dabei aber zu übersteuern.

Könnt ihr mir hierbei helfen? Ist das alles nur eine Einstellungssache? Bin doch etwas am Verzweifeln, das Set war alles in allem nun ja nicht das preiswerteste.


Danke euch vorab.

Wohnzimmer_Skizzierung

Wohnzimmer_Frontal


[Beitrag von RobMetal am 28. Aug 2014, 11:52 bearbeitet]
icebaer72
Stammgast
#2 erstellt: 28. Aug 2014, 09:56
Klingt nach einer Aufstellungsproblematik.
Würde die Frage mal im Akustik-Unterforum posten, samt Skizze des Raums.
std67
Inventar
#3 erstellt: 28. Aug 2014, 11:31
Hi

und mal den DynamikEQ ausschalten
RobMetal
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Aug 2014, 19:10
Ok,

Dynmaic EQ abgeschaltet. Das löst natürlich insofern das Problem des Dröhnens, da der Bass meiner Meinung nach kaum noch vorhanden ist. Sicher soll die Bude hier nicht wackeln, aber einen dezenten Bass ohne das meine Anlage zu einem Brüllwürfel mutiert hätte ich dann doch gerne


Lösungsvorschläge?
std67
Inventar
#5 erstellt: 28. Aug 2014, 20:30
dann experimentiere mal mit dem ReferencePegelOffset

Bei ¨0¨ ist die Bassnhebung am größten, bei ¨15¨ am schwächsten
ATC
Inventar
#6 erstellt: 28. Aug 2014, 20:59
Moin,

ich würde wenn sich bietende andere Aufstellorte und Einstellungen am AVR nicht als Problemlösung darstellen mal einen guten Subwoofer ausleihen.

Gruß
RobMetal
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Aug 2014, 21:04
Hallo,

die Aufstellung der Boxen kann ich leider nur sehr geringfügig ändern. Wohnwand etc. sind an den Wänden fixiert ;).


Die Möglichkeit einen Sub auszuleihen habe ich leider nicht.
ATC
Inventar
#8 erstellt: 28. Aug 2014, 21:14
Warum nicht, macht eigentlich jeder seriöse Händler.
Ansonsten einen guten Sub bestellen
RobMetal
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Aug 2014, 21:21
Ich würde mir den passenden von Monitor A. dazu kaufen. Preislich liegt der aber >500 €.


Da ich dieses Jahr aber noch in den Urlaub fahren will, fällt dieser Lösungsvorschlag ersteinmal flach.



Gibt es vielleicht Möglichkeiten den Raum dahin zu optimieren?
std67
Inventar
#10 erstellt: 28. Aug 2014, 21:26
also für den RX12 kannst du locker das Doppelte rechnen
Klasse Sub, im richtigen Raum. In meinem Wohnzimmer funktionierte der leider gar nicht. Im Hörraum des Händlers ging der ordentlich zur Sache
RobMetal
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Aug 2014, 21:30
Ich hatte gerade keine Preissliste zur Hand



Im Bereich von Klassischer Musik (oder allgemein Bereich in höheren Tonlagen) gibt es meinerseits keinerlei Beanstandungen.


Bei Musikrichtungen wie Metal, Hip-Hop (Fremdschähm) oder auch teilweise im Rap- Bereich versagen die Boxen meineserachtens.

Das hätte ich in einem Preissegment von 700€ je Box eigentlich nicht erwartet.


[Beitrag von RobMetal am 28. Aug 2014, 21:30 bearbeitet]
std67
Inventar
#12 erstellt: 28. Aug 2014, 21:35
aja

mir waren die RX6 schoon zu dominant im (Ober?) Bass. Vor allem bei recht wandnahen 50cm zur Frontwand (Chassisabstand) Zu den Seiten haben sie reiichlichh Platz

Da wäre ich glatt bereit gewesen den Aufpreiis zur GX200 zu zahlen da die, neben dem ausgeglicheneren Bassbereich, mit auch im Mittel- und Hochton besser gefielen
Die RX ist noch mehr ¨Spaßbox¨ als ¨ audiophil¨

Am Ende hab ich dann einen LS gefunden der der GX200 in meinen Ohren recht nahe kam, zum Preis der RX6
RobMetal
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 28. Aug 2014, 21:40
Habe die RX 8 Reihe, also eine Nummer größer und meiner Meinung nach auch etwas augeglichener.

Die Standboxen haben an der Rückwand je ca. 40 cm Abstand zur Bass. An den Seiten stehen sie etwas "beengt"


[Beitrag von RobMetal am 28. Aug 2014, 21:41 bearbeitet]
std67
Inventar
#14 erstellt: 28. Aug 2014, 21:48
nnaja

Metall und HippHopp sind nicht meine Musikrichtungen, kann ich nicht beurteilen

Aber generell braucht man meiner Meinung nach je nach Abmischung eh ne andere Equalizereinstellung


Ich hab ja nen Antimode Dualcore. Und kann ich audiophile Aufnahmen gut mit linearer Einmessung hören, auch bei niiedrigen Pegeln vermisse ich da keine Loudness, brauchts für viele Aufnahmen einfach eine im Bass ansteigende Kurve
Ab 100Hz geht es da langsam aber stetig nach oben. Eignet sich auch gut als ¨Partymodus. ¨Discomucke¨ kriegt da so nen PA-Touch
Für einige wenige Maßnahmen muss ich sogar den Grunddton zwischen 100 und 160Hz anheben

So hab ich jetzt 3 Presets die für 98% der gehörten Musik passen
--Torben--
Inventar
#15 erstellt: 28. Aug 2014, 21:50

RobMetal (Beitrag #13) schrieb:
An den Seiten stehen sie etwas "beengt"


Genau das könnte das Problem sein.
Und halte ich ehrlich gesagt auch am wahrscheinlichsten.
Da kann jeder cm Verbesserung bringen.
RobMetal
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 28. Aug 2014, 22:19
Ich setzte diesem Post mal eine Draufsicht der rechten Box rauf.

Ich hoffe die Abstände lassen sich erkennen.

Falls nicht


Hinten: 46cm diagonal

Rechts: 40cm diagonal




Wieviel Luft bräüchte das ganze eurer Meinung nach, welche zusätzlichen Verbesserungen können getroffen werden?
Rechte Seite
--Torben--
Inventar
#17 erstellt: 28. Aug 2014, 22:26
Die Antwort wird dir nicht gefallen
Das doppelte...

siehe hier


Daß das bei dir nicht möglich ist, ist mir aber bewusst.
Deswegen geh so weit von den Wänden weg, wie es möglich ist. Wie gesagt... jeder cm kann Verbesserung bringen.



RobMetal (Beitrag #16) schrieb:
welche zusätzlichen Verbesserungen können getroffen werden?

Vielleicht helfen Absorber in der Ecke. Aber damit kenn ich mich zu wenig aus. Da müssten dir andere helfen.


[Beitrag von --Torben-- am 28. Aug 2014, 22:29 bearbeitet]
RobMetal
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 28. Aug 2014, 22:31
Richtig erkannt.

Ich denke das ich die Boxen max. 10cm weiter in den Raum verschieben kann. Werde mich daran mal nachher begeben und das optische Ergebnis betrachten.


Meinst Du ich sollte im Bereich Akustik einen 2. Fred aufmachen?



EDIT: Das Prinzip der Lautsprecheraufstellung ist mir schon gut bekannt. Habe mich vor der Anschaffung hier recht viel belesen und versucht möglichst viele Tipps in die Anschaffung, Einrichtung und Aufstellung einfließen zu lassen.

Die Boxen sind diagonal zum Hörplatz eingerichtet und haben die gleichen Abstände zueinander.


[Beitrag von RobMetal am 28. Aug 2014, 22:34 bearbeitet]
--Torben--
Inventar
#19 erstellt: 28. Aug 2014, 22:34

RobMetal (Beitrag #18) schrieb:


Meinst Du ich sollte im Bereich Akustik einen 2. Fred aufmachen?


Das, oder du lässt dich von www.mr-akustik.de beraten... sehr kompetenter und freundlicher Mann.
RobMetal
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 28. Aug 2014, 22:41
Gut, die Seite ist mir bereits bekannt


Werde morgen mal im Akustik Bereich reinschauen und falls sich dann ekeine Lösung ergeben sollte mal mit den Herren in Kontakt treten.


Weißt Du ob er auch liefert? Wohne in Norddeutschland und fahre sicher nicht runter bis Paderborn
--Torben--
Inventar
#21 erstellt: 28. Aug 2014, 22:44
Klar,
Er berät dich, wenn du ihm Bilder und evtl. Grundrisse schickst, bis ins Detail per Mail oder Tel. und liefert natürlich auch.
std67
Inventar
#22 erstellt: 29. Aug 2014, 05:44
Hi

wie gesagt gefielen mir die RX6 wandnah überhaupt nicht. Auch mit zugestopftem rohr mulmte der Bass den Grundton zu und war alles andere als knackig. Und bei unserer Testaufstellung hatten die sogar mehrere Meter Platz zur Seite

Das die 8er da gutmütiger sind glaube ich nicht, aber du wirst ja wohl verglichen haben wenn du das schreibst

ICH glaube die LS sind einfach nicht für diese Eckaufstellung geeignet. Gutmütige Kompakte mit Subwoofer würden sich da wohl besser machen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrung Monitor Audio Silver Rx 8
36Crazyfists am 01.11.2009  –  Letzte Antwort am 29.10.2010  –  11 Beiträge
Lautsprecher Monitor Audio Silver 8
philossi am 15.12.2013  –  Letzte Antwort am 13.04.2014  –  7 Beiträge
Monitor Audio RX 8
Merandor am 26.06.2012  –  Letzte Antwort am 26.06.2012  –  2 Beiträge
Monitor Audio Silver bzw. Gold Serie
stefwin am 02.05.2007  –  Letzte Antwort am 04.05.2007  –  5 Beiträge
Monitor audio-Silver-Frage
drafi am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 28.12.2004  –  2 Beiträge
Monitor Audio Silver 10
Rendjy am 21.12.2015  –  Letzte Antwort am 05.02.2016  –  7 Beiträge
Monitor Audio - Silver/Gold Serie ?
Marion am 16.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  4 Beiträge
Monitor Audio Silver i Serie
pitufito am 23.01.2005  –  Letzte Antwort am 23.01.2005  –  5 Beiträge
Monitor Audio Radius / Silver - Meinung und Hilfe für Hörtest gesucht
DLSkyNet am 20.10.2004  –  Letzte Antwort am 23.10.2004  –  19 Beiträge
Monitor Audio RX8 - Probleme mit Tieftöner
nAiK am 12.03.2012  –  Letzte Antwort am 17.03.2012  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitglieddonnerbluemchen
  • Gesamtzahl an Themen1.346.018
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.522