Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


3-Wege-Box: Mittel- und Tiefton-Lautsprecher gleich groß?

+A -A
Autor
Beitrag
Artchi
Stammgast
#1 erstellt: 30. Mrz 2015, 12:30
Ich habe da eine Verständnisfrage: für gewöhnlich haben die Hochton- und Tiefton-Lautsprecher und auch ein Subwoofer unterschiedlich große Durchmesser.
also kleiner Durchmesser für hohe Töne, großer Durchmesser für tiefe Töne?

Es gibt aber viele Standboxen die mit 2,5- oder 3-Wege werben. Aber bei denen haben die Mittel- und Tiefton-LS meistens den gleichen Durchmesser. Selten gibt es eine Box die alle drei LS in unterschiedlichem Durchmessern hat.

Meine Frage: wie kommt es, das die Mittel- und Tieftöner meistens gleich groß sind? Macht das Sinn? Billig?


[Beitrag von Artchi am 30. Mrz 2015, 12:43 bearbeitet]
flyingscot
Inventar
#2 erstellt: 30. Mrz 2015, 12:51
Der Grund ist eher aktuelle Mode, Zeitgeist oder Trend. Die Lautsprecher sollen halt keine so breite Schallwand mehr haben wie in den 80ern. Da hat dann halt kein großer Tieftöner mehr Platz.

Damit das klanglich allerdings keinen Nachteil hat, ist der Aufwand und damit der Preis höher. Z.B. werden häufig mehr als ein Tieftonchassis verbaut.


[Beitrag von flyingscot am 30. Mrz 2015, 12:52 bearbeitet]
Artchi
Stammgast
#3 erstellt: 30. Mrz 2015, 13:50
Hem, also wenn ich es richtig verstanden habe, dann ist nicht der Mitteltöner das Problem, sondern der Tieftöner?

Ich vermutete nämlich folgendes: die verbauen aus Kostengründen zwei Tieftöner ein (einer für Mitteil- und einer für Tiefton). Weil es billiger ist nur ein LS-Modell herzustellen.

Aber so wie du es schreibst, ist es umgekehrt? Die verbauen zwei oder manchmal drei Mitteltöner? Also das der Tiefton aus einem der Mitteltöner kommt. Und bei manchen Boxen-Modellen kommt der Tiefton dann aus zwei Mitteltönern?

Beispiel:

http://www.magnat.de...precher/quantum-670/

Der Quantum 675 hat zwei Mitteltöner, aus einem davon kommt der Tiefton.
Der Quantum 677 hat drei Mitteltöner, aus zwei davon kommt der Tiefton?


Jetzt wird auch ein Schuh drauß, warum der 675 als 2,5 Wege verkauft wird. Weil der 3. Weg eigentlich keinen richtigen Bass bringt, weil es vom Treiber her nur ein Mitteltöner ist?


[Beitrag von Artchi am 30. Mrz 2015, 13:55 bearbeitet]
Artchi
Stammgast
#4 erstellt: 30. Mrz 2015, 14:01
Wenn ich z.B. den Quantum 675 kaufen würde, wäre auf jeden Fall ein separater Subwoofer nötig?
Könnte der 677 einen Subwoofer ersetzen?

Oder kann man gleich auf Standboxen verzichten, und nur die 673 plus Subwoofer kaufen? Oder fehlt da ein Frequenzbereich, den man mit dem 675 abdecken würde?


[Beitrag von Artchi am 30. Mrz 2015, 14:02 bearbeitet]
Passat
Moderator
#5 erstellt: 30. Mrz 2015, 14:19

Artchi (Beitrag #3) schrieb:
Ich vermutete nämlich folgendes: die verbauen aus Kostengründen zwei Tieftöner ein (einer für Mitteil- und einer für Tiefton). Weil es billiger ist nur ein LS-Modell herzustellen.


Nein.
Die sehen zwar optisch oft gleich aus, aber es sind doch deutlich unterschiedliche Chassis.
Der Mitteltöner hat i.d.R. eine steifere Sicke und Zentrierspinne, einen anderen Schwingspulendurchmesser, einen anderen Magneten etc. etc.
Evtl. auch einen anderen Membranaufbau (z.B. Dicke der Membran beim Tieftöner über die komplette Fläche gleich, beim Mitteltöner zum Rand hin dünner werdend). Solche Unterschiede sieht man von außen nicht.

Zu den Quantum 67x:
Die 675 hat 2 gleiche Tieftöner, von denen einer auch den Mittelton wiedergibt.
Das macht man, da der 1 Tieftöner nicht genug Baß bringt. Also baut man einen zweiten Tieftöner ein, der den 1. nur im Baß unterstützt.
Der eine Tieftöner spielt bis 3100 Hz, der zweite Tieftöner nur bis 250 Hz.
So eine Konstruktion nennt sich 2.5 Wege, weil es im Prinzip eine 2-Wege ist, die nur für den Baß noch einen Zusatztieftöner hat.

Die 677 hat 1 Mitteltöner und 2 Tieftöner.
Der Mitteltöner spielt von 300 bis 3100 Hz, die beiden Tieftöner bis 300 Hz.

Zu den 673:
Platz sparst du damit nicht, da auch Kompaktlautsprecher nicht ins Regal gehören, sondern auf einen Ständer frei aufgestellt.

Je nach Baßwunsch brauchst du bei allen Dreien einen Subwoofer.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 30. Mrz 2015, 14:21 bearbeitet]
Artchi
Stammgast
#6 erstellt: 30. Mrz 2015, 14:44
Passat, danke für die Korrektur. Auch wenn ich jetzt bei den 675 noch mehr verwirrt bin.


Aktuell habe ich ganz alte Regalboxen (mind. 25 Jahre alt), die einen Hoch-, Mittel- und Tiefton-LS eingebaut haben. Und alle LS haben unterschiedliche Durchmesser. Bisher hatte ich mir darüber keine Gedanken gemacht. Aber als ich mir Standboxen angesehen hatte, ist mir das aufgefallen.

Das auch Regalboxen auf Ständer müssen, habe ich auch erst vor kurzem festgestellt. Die standen bisher entweder im Regal oder auf dem Boden. Bis ich im Web gelesen hatte, wie man Boxen aufstellt.


Die 675 scheinen ja keinen alleinigen Mittelton-Treiber zu haben? Nur die 677 haben diesen?

Ich bin kein HiFi-Profi, möchte aber Boxen kaufen, die kein "Loch" haben. Weil man liest ja hier im Forum und Testberichte öffters, das manche Boxen z.B. nur Hoch und Tief können. Und in der Mitte etwas fehlt. Das macht mir sorgen. Denn ich hätte schon bei den 675 erwartet, das sie Hoch, Mittel und Tief abdecken. Da muss man aber wohl zu den 677 greifen?
Passat
Moderator
#7 erstellt: 30. Mrz 2015, 14:51
Wie schon geschrieben:
Die 675 können alles.
Die 675 sind quasi 673 mit einem Zusatztieftöner, der nur Baß macht.
Dadurch gehen die 675 tiefer runter als die 673 und können lauter spielen.
Am Mittelton ändert sich da nichts.

Grüße
Roman
Karateandi
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 30. Mrz 2015, 15:11
und selbst wenn TT und MT gleich wären hätte man hier ein Vorteil von geringerem IMD gegebüber einer 2 Wege Variante.
RocknRollCowboy
Inventar
#9 erstellt: 30. Mrz 2015, 20:04

Aktuell habe ich ganz alte Regalboxen (mind. 25 Jahre alt), die einen Hoch-, Mittel- und Tiefton-LS eingebaut haben.

Um welche Lautsprecher geht´s denn hier?
Eventuell sind die besser als irgendwelche neuen Magnat.

Gruß
Georg
Artchi
Stammgast
#10 erstellt: 30. Mrz 2015, 22:11

RocknRollCowboy (Beitrag #9) schrieb:

Um welche Lautsprecher geht´s denn hier?
Eventuell sind die besser als irgendwelche neuen Magnat.


Eine spezielle Modellbezeichnung kann ich dir leider nicht geben. Es sind jedenfalls welche von Samsung.

Die sind 37x18x19 cm (HxBxT) groß. Bassreflex. 40 W Input. 8 Ohm.
Die Lautstärke reicht für mich.

Oder soll ich erstmal versuchen Lautsprecherständer zu kaufen?

Ich habe leider keinen direkten Vergleich, wüsste nicht ob neue Boxen (zu einem bestimmten Preis) mehr Potenzial haben.


[Beitrag von Artchi am 31. Mrz 2015, 06:09 bearbeitet]
puffreis
Stammgast
#11 erstellt: 31. Mrz 2015, 09:08
Wie schon erwähnt wurde, möchte die Kundschaft keine breiten Boxen haben, obwohl solche neutraler klingen.
Zusätzlich werden gerne große Mitteltöner genommen, da sie durch die Eigenbündelung, im Diffusfeldfrequenzgang eine Mittensenke produzieren, trotz geradem Axial-Frequenzgang!
Früher zu Zeiten als noch kleine Mitteltöner benutzt wurden und der Diffusfeldfrequenzgang neutraler war, hat man den Axial-Frequenzgang verbogen.
Stichwort Taunusfrequenzgang, also angehobene Bässe und Höhen.
Natürlich könnte man dieses Sounding durch Equalizer bewerkstelligen, aber lieber kauft man sich jedes Jahr andere LS um seine temporären Vorlieben zu frönen.
Kranke Hifi-Welt halt.
Drittens ist es kostengünstiger, wenn man die gleichen Chassis für verschiedene Anwendungen nimmt.

Nebenbei, die technisch besten Konstruktionen haben immer einen spezialisierten, kleinen Mitteltöner!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
3-Wege Lautsprecher und alter Verstärker?
braindump am 02.01.2012  –  Letzte Antwort am 02.01.2012  –  3 Beiträge
benötigt 3 wege box überhaupt sub ?
-Simon- am 15.04.2009  –  Letzte Antwort am 16.04.2009  –  3 Beiträge
Membranmaterial Mittel-/Tiefton
forest-mike am 16.02.2008  –  Letzte Antwort am 16.02.2008  –  5 Beiträge
Frequenzweichenberechnung für 3-Wege-Box
bukowsky am 16.04.2004  –  Letzte Antwort am 16.04.2004  –  4 Beiträge
Dynaudio Tiefton-Lautsprecher 24w7506 gesucht
Limmo am 27.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  4 Beiträge
Unterschied 2-Wege und 3-Wege Lautsprecher
tbs am 02.12.2006  –  Letzte Antwort am 06.12.2006  –  7 Beiträge
Überlegung 9 Wege-LS :-)
fredimac am 04.12.2003  –  Letzte Antwort am 04.12.2003  –  5 Beiträge
Hörnchen vs. 3-Wege-Lautsprecher
RocknRollCowboy am 12.02.2010  –  Letzte Antwort am 13.02.2010  –  9 Beiträge
2 Wege oder 3 Wege
juchbe8 am 07.08.2007  –  Letzte Antwort am 07.08.2007  –  2 Beiträge
2-wege oder 3-wege
frekz am 31.10.2003  –  Letzte Antwort am 07.11.2003  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 120 )
  • Neuestes Mitgliedweetalee
  • Gesamtzahl an Themen1.344.907
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.837