Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Überlegung 9 Wege-LS :-)

+A -A
Autor
Beitrag
fredimac
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Dez 2003, 21:18
Hallo!

Da ich momentan krank bin und mir relativ langweilig ist stelle ich mal folgende Frage in den Raum:

9 Wege Lautsprecher -> sinnvol? möglich? schwachsinn?

Meine Überlegung:
Man könnte doch für hoch-mittel-tieftöner jeweils 3 lautsprecher nehmeen. man bräuchte 4 frequenzweichen:
die erste trennt den ton mal in hoch mittel tief. jede der anderen 3 teilt dann den ton auf die zB 3 hochtöner auf.

Somit hätte man eine 9 wege box

Dass dies keinen Vorteil gegenüber 2,3,4 wege boxen hat denk ich mir, denn sonst hätte das bestimmt schon ein boxenbauer gemacht. aber: WARUM? Wo ist der haken? würde mich mal interessieren.

mfg Frederic
Peters
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 04. Dez 2003, 21:47
Ganz einfach, jede Übergangsfrequenz ist das Problem, es gibt dort Überschneidungen die auf Grund der Flankensteilheit bei der Trennung entstehen.
Optimal wäre nur ein Lautsprecher, allerdings ist da die Technik noch nicht so weit einen Lautsprecher zu bauen der alle Frequenzen klanglich gut rüberbringt.
fredimac
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Dez 2003, 21:51
achso ist das.


und warum hat dann die grande utopia berillium 4 (oder sogar 5?!) wege?
habe gehört/gelesen dass das ja einer der besten ls sein soll.


mfg Frederic
Peters
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Dez 2003, 22:43
Kenne ich nicht, aber auch ein 5 weg System muss nicht schlecht klingen.

Und Hifi ist ja nicht der Versuch klanglich neutral und möglichst korrekt wiederzugeben wie ein Studiomonitor sondern Hifi ist der Versuch es den unterschiedlichen Hören und Hörcharaktern recht zu machen.

Kurz erläutert, bei einer Frequenzweiche z.B. Trennfrequenz 3000 Hz hast Du das Problem, dass Du nicht genau bei 3000 Hz auf den nächsten umschalten kannst, sondern Du hast eine sog. Flankensteilheit z.B. 12 db, 24 db, diese gibt die Steilheit der Flanke an, z.B. der Lautsprecher für den tieferen Part wird z.B. schon vor der Übergangsfrequenz leider und der für die höhere setzt schon langsam ein, somit hast Du um jede Übergangsfrequenz zwei Lautsprecher gleichzeitig in Betrieb, zar beide nicht mehr mit vollem Pegel, beide zusammen sollten aber wieder den vollen Pegel ergeben. Zwei Schallquellem mit unterschiedlichen Lautsprechern sind nie so perfekt wie einer alleine, da sich zwei Signale überlagern mal abgesehen von Phasenproblemen.
Zweck0r
Moderator
#5 erstellt: 04. Dez 2003, 23:18
Hi,

die Übernahmefrequenzen bedeuten zumindest zusätzlichen Entwicklungsaufwand. Spätestens bei 4 Wegen dürften die Nachteile den Vorteil (höhere Belastbarkeit) überwiegen.

Wenn Du mehrere Lautsprecher den gleichen Frequenzbereich wiedergeben lässt, hast Du ein anderes Problem: Interferenzen, also Auslöschungen bei bestimmten Winkeln. Schon bei D'Appolito-Anordnung (1 Hochtöner zwischen 2 Mitteltönern) muss man aufpassen, dass die Mitteltöner nicht zu weit auseinander sind und möglichst tief an den Hochtöner ankoppeln. Nur für den Tiefbass sind mehrere Chassis sinnvoll, wegen der großen Wellenlängen (z.B. 100 Hz = 3,4 m) sind Interferenzen bei "normalen" Boxengrößen kein Thema. Mehrere Bässe sind sogar günstiger: die gleichmäßigere Wellenfront vermindert Raumakustikprobleme. Im unteren Mittenbereich wird der Chassisabstand aber schon kritisch, deshalb gibt es viele "2 1/2-Wege-Boxen", also 2-Wege-Boxen mit 2 Basschassis, von denen aber nur eins bis in den Mittenbereich spielt.

Grüße,

Zweck
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
3-wege oder 4-wege ?
XorLophaX am 26.12.2006  –  Letzte Antwort am 14.02.2007  –  47 Beiträge
Unterschiede 3 oder 2 Wege LS?
spartain am 15.12.2008  –  Letzte Antwort am 15.12.2008  –  2 Beiträge
was ist aus 3 wege LS geworden
exzessone am 22.10.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2010  –  20 Beiträge
Warum baut Nubert plötzlich 3-Wege-LS?
Gelegenheitshörer am 16.08.2013  –  Letzte Antwort am 24.08.2013  –  31 Beiträge
Vento Reference DC 9
Jack_Sparrow am 23.09.2007  –  Letzte Antwort am 28.09.2007  –  4 Beiträge
Kappa 9, zu wenig bass
dos_corazones am 08.06.2004  –  Letzte Antwort am 27.06.2004  –  45 Beiträge
Unterschiede Breitbänder, 2 Wege, 3 Wege etc?
Alechs am 15.10.2012  –  Letzte Antwort am 15.10.2012  –  4 Beiträge
Visaton Couplet 2-Wege
Knappe04 am 25.09.2004  –  Letzte Antwort am 26.09.2004  –  5 Beiträge
3-Wege-Boxen mit 4 + 8 Ohm LS ???
DirtyDozen am 14.01.2006  –  Letzte Antwort am 14.01.2006  –  2 Beiträge
Nahfeld 2-wege LS - Low Buget?(Rft Br 25)
mes0r am 20.01.2008  –  Letzte Antwort am 21.01.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedrafazafar
  • Gesamtzahl an Themen1.345.353
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.746