Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aufstellung der Lautsprecher für mehr Tiefton

+A -A
Autor
Beitrag
Das_Ohr
Stammgast
#1 erstellt: 08. Sep 2003, 14:46
Hallo zusammen,

Habe das Problem, dass ich den Dachboden als Hörraum nutzen muss.
Er ist 10m lang, 5m breit und in der Mitte höchstens 2,2m hoch. habe ca. ab 30cm vom Boden an Schräge; Dadurch bedingt ergo nur beschränkte Möglichkeiten zur Aufstellung der "kleinen" Lsp: 134cm hoch, 38cm breit, 60 cm tief!!!
Abgesehen von den ohrenzerberstenden Reflexionen im Mittel-Hochton Bereich habe ich jedoch das Problem einer viel zu "schlanken" Basswiedergabe! (klingt wie ein Subsonic bei 60Hz mit 18dB/Okt. !
Hat jemand irgendeine wirklich erfolgversprechende Idee?
Möchte die Lsp nur ungern großartig umstellen! Wegen der 140 kg!
Vielen Dank schon mal im Voraus.

Ach ja, das Wichtigste hät´ich fast vergessen: Sie stehen iMo an der 5m Wand. Mit ca. 45 cm Abstand zur Rückwand. Vielleict könnt ihr auf dem Foto was wichtiges erkennen:
http://stadt.heim.at/london/162033
_axel_
Inventar
#2 erstellt: 08. Sep 2003, 18:34
Aua, die sehen wirklich verdammt schwer aus.
Wäre es möglich, auf die lange Wand zu wechseln?
Als generellen Tipp habe ich mal gehört, dass die jeweils längere Wand häufig die bessere ist (nicht nur für den Bass, auch wg. der Seitenreflexionen).

Außerdem könnte eine Trichterwirkung einsetzen, was zur Verstärkung des Basses führen kann.

Bassschlucker sind gerne auch 'wabbelnde' Rigips-Wände u.ä. Wie stabil Deine Schrägenbeplankung ist, kann ich nur erraten. Aber da kann man eh nur schwer was machen...

Hier ware vor einiger Zeit (ca. 1 Monat her) ein Thread, in dem Links zu Raumakustik-Berechnungsprogrammen genannt waren. Vielleicht ist das was für Dich.
Ansonsten kann man für etwas Geld (200-300 Euro?) sich auch einen Messprofi ins Haus holen, der einem nach Messung ganz genau sagen kann, wo die Dinger am Besten stehen und welche Raummodifikationen sinnvoll wären. Ich würde das nicht vorschlagen, wenn Dir guter Klang nicht augenscheinlich ein paar Euro wert wäre. Adresse habe ich aber nicht parat.

Gruß
Axel


[Beitrag von _axel_ am 08. Sep 2003, 18:35 bearbeitet]
Das_Ohr
Stammgast
#3 erstellt: 09. Sep 2003, 11:10
Die lange Wand zu nutzen wäre schwierig (wegen der Schräge und der Größe der Lsp). Darüberhinaus würde ich mit dem Kopf direkt an der gegenüberliegenden Schräge sitzen und wäre nur noch ca. 2,2m von den Lsp entfernt! Und mit dem Kopf direkt an der Schrägen wird das akustisch sicherlich nicht so überweltigend (hatte ich mit meinen alten Lsp schon versucht), ganz abgesehen von der Bequemlichkeit!

Trotzdem danke für die Idee!
Albus
Inventar
#4 erstellt: 09. Sep 2003, 12:08
Tag Das Ohr,

Du sitzt da in einer Art von Tunnel oder in einer Art von Flöteninnerem. Ein Soundpressure-Levelmeter wäre sehr nützlich (bei Conrad Elektronik zB oder im gut sortierten HiFi-Handel, den gibt's wohl nicht mehr).
Scharfe Mitten und Höhen = die LS nicht auf den Hörplatz ausrichten, dh nicht einwinkeln.
Hörplatz (Sweet Spot, in welcher Distanz überhaupt?) = in der Mitte eines Raumes ist der Tieftonschalldruck am schwächsten, unmittelbar vor einer Wand, 40 - 50 cm, am stärksten.
Aufstellung glatt auf dem Fußboden = Entkopplung vom Boden, mindestens dickere Filzscheiben, empfohlen (in Bastelbedarf-Läden oder beim Händler für Haushaltswaren).
Kein Tiefton = Probe A. im Nahfeld, 20 cm vor den TT, in der aa. Hocke dicht vorm LS hören ab. im Stehen (Eindruck merken, weil kein SPL). Probe B. im Fernfeld, dh mit Reflexionanteilen, ba. 2 m Entfernung, auf Achse der LS, bb. 3 m Entfernung, auf Achse - bitte, je Sitzen und Stehen (und Eindruck merken).
Im Sweet Spot (zusammentreffen der Schenkel des gleichseitigen Hördreieckes) = Nun, wie hört es sich an, im Vergleich zu den Proben? Bitte Hörplatz variieren! (Stereohörzone ist bei 3 m Basisbreite in 5 m Distanz erst 38 cm breit, entsprechend zwei Kopfbreiten, in 3 m deutlich darunter; Ohrhöhe auf Mitteltöner orientieren). Im Studio o.ä. könnte man die LS von oben geneigt auf den Hörplatz ausrichten - geht hier nicht.
Klatsch und Rufprobe (Anhall, Nachhall) = Händeklatschen von möglichen Stellorten aus, rufen der Vokale A, E, I, O, U - und hören auf die Entfaltung der Laute und das Verklingen der Laute und Geräusche im Raum. Möglichst trocken ist hier im Flöteninneren/Tunnel gut.
Wahrscheinliche Lösung: Konzentriertes Zuhören geht nur im Nahfeld, dh 1,50 m - 2,20 m (mit nur geringem Diffusanteil). Beiläufiges Hören geht alsdann im Raum, Verfärbungen durch den Raum scheinen mir unvermeidlich (Tunneleffekt, Brückeneffekt - Kinder kennen das).

Die Heilungsaussichten sind nicht ungünstig, da KonusLS, deren Abstrahlcharakteristik im Gegensatz zu Kalotten (nur Hochtöner) weniger breit ist.

Man sollte sich ein Wochenende damit mehr oder weniger (wie es gefällt) systematisch befassen. Einfach ist die Angelegenheit nicht.

Lit. etwa: Wilhelm Studer, Einführung in die Akustik, Heinrichshofen Verlag, Wilhelmshaven (ca. 8 Euro).

MfG
Albus


[Beitrag von Albus am 09. Sep 2003, 12:39 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher aufstellung
razz81 am 31.01.2011  –  Letzte Antwort am 31.01.2011  –  10 Beiträge
Schlanke Lautsprecher für Wandnahe Aufstellung
meriwether am 28.05.2006  –  Letzte Antwort am 02.06.2006  –  12 Beiträge
aufstellung der lautsprecher, stromgenerator? (party^^)
audio-held am 12.08.2006  –  Letzte Antwort am 12.08.2006  –  5 Beiträge
Aufstellung Dachgeschosswohnung
pedro am 25.05.2004  –  Letzte Antwort am 25.05.2004  –  3 Beiträge
Lautsprecher Aufstellung ?
Fly/ am 20.03.2013  –  Letzte Antwort am 20.03.2013  –  11 Beiträge
Aufstellung Kompaktlautsprecher
lauerb am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 26.02.2009  –  8 Beiträge
Aufstellung - Lautsprecher....
fjmi am 22.06.2004  –  Letzte Antwort am 23.06.2004  –  5 Beiträge
Änderung der Aufstellung
niclas_1234 am 10.02.2011  –  Letzte Antwort am 10.02.2011  –  4 Beiträge
Suche Lautsprecher für Aufstellung in Zimmerecken.
myspr am 23.03.2005  –  Letzte Antwort am 23.03.2005  –  4 Beiträge
Aufstellung von 2 Needles für mehr bass
Jack-Lee am 06.11.2005  –  Letzte Antwort am 13.11.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Red Star

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedBenz190E
  • Gesamtzahl an Themen1.344.989
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.004