Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


stabile Hochtöner

+A -A
Autor
Beitrag
Bernd
Stammgast
#1 erstellt: 18. Feb 2004, 18:32
Hallo,

im Jugendraum, den unsere Gemeinde eingerichtet hat, besteht die Musikanlage aus einem Mixer, einer Omnitronic-Endstufe mit angeblich 100 Watt pro Kanal und einer Subwoofer/Satellitenkombi von Conrad. Es stand halt nicht unbedingt viel Geld zur Verfügung.
Problem: Die Hochtöner sind ständig defekt, weil die Jugendlichen ordentlich aufdrehen. Offensichtlich sind die Endstufen überfordert und übertragen mehr Rechtecke als Musik :-))

Kann mir jemand einen Tipp geben, wie die Hochtöner geschützt werden können?

Schon mal vielen Dank
steve65
Stammgast
#2 erstellt: 18. Feb 2004, 18:42
Hi

wenn die Kids eh stöpsel in den Ohren haben, probiers doch mit Piezohochtönern. Die können einen klirrenden Verstärker sauber wiedergeben und sind, wenn die maximale Spannung unter 25 V bleibt unkaputtbar .

Gruß
Steve


[Beitrag von steve65 am 18. Feb 2004, 18:48 bearbeitet]
wolfi
Inventar
#3 erstellt: 19. Feb 2004, 08:11
Hallo,
zum einen könnte man an Schutzelemente ( Ptc ) denken, zum anderen an einen Hornhochtöner ( gibt es ab etwa 35,- ), den man über einen Spannungsteiler um ca. 10 dB herunterregelt.
Bernd
Stammgast
#4 erstellt: 19. Feb 2004, 11:14
Vorerst mal Dankeschön für Eure Vorschläge.

Momentan scheint mir die Idee mit den Piezos der richtige Weg zu sein. Es kommt ja vordergründig nicht auf HiFi-Klang, sondern auf maximale Lautstärke an.
Hornhochtöner sind schon eingebaut, Vorwiderstand ist auch schon drin. Ich habe schon einige Euro investiert, weil der Betreiber des Jugendraumes sich (zurecht)in Bezug auf die laufenden Reparaturen zurückgezogen hat.

Gutes Zureden hilft leider bei Jugendlichen nicht viel, wenn eine Gruppe so richtig in Stimmung ist. Und es ist ja auch nicht ihre eigene Anlage, sondern eine von der Stadt gespendete. Aber ich suche Abhilfe, damit auf Dauer nicht alle bestraft werden, nur weil einige über das Ziel hinausschießen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hochtöner - defekt?
ajim am 28.06.2008  –  Letzte Antwort am 28.06.2008  –  7 Beiträge
Hochtöner
Bullermann am 25.12.2003  –  Letzte Antwort am 25.12.2003  –  2 Beiträge
Sind die Mittel/Hochtöner Defekt?
Scretchy am 04.10.2008  –  Letzte Antwort am 05.10.2008  –  2 Beiträge
Hochtöner defekt
Banana_Joe am 01.12.2003  –  Letzte Antwort am 03.12.2003  –  11 Beiträge
Hochtöner defekt
tytaty am 27.08.2005  –  Letzte Antwort am 30.08.2005  –  24 Beiträge
Sind die Hochtöner kaputt?
seppelchen am 24.10.2005  –  Letzte Antwort am 26.10.2005  –  19 Beiträge
Hochtöner verzerrt
FabianSchmidt am 02.04.2004  –  Letzte Antwort am 03.04.2004  –  3 Beiträge
Sind meine Hochtöner hinüber?
irchel am 24.03.2006  –  Letzte Antwort am 25.03.2006  –  4 Beiträge
canton hochtöner?
tablazauber am 10.01.2005  –  Letzte Antwort am 13.01.2005  –  12 Beiträge
Wie gut sind meine, kaputten, Hochtöner?
Marc-Andre am 15.04.2006  –  Letzte Antwort am 17.04.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 56 )
  • Neuestes Mitgliedtiesen68
  • Gesamtzahl an Themen1.345.398
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.757