Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Elac ELT 10 richtig anschließen

+A -A
Autor
Beitrag
N3kr0E
Neuling
#1 erstellt: 17. Okt 2016, 19:59
Hallo,

ich hoffe, ich bin in dieser Sektion richtig:

Ich bin seit kurzem stolzer Besitzer der oben genannten Lautsprecher...
Hinzu kam nun nach langer suche ein passender Verstärker: der Technics SU-VX500

Nun meine Frage zum Anschluss.. die Lautsprecher dienen überwiegend zur Wiedergabe von Medien über meinen PC oder Laptop...
Hierzu habe ich mir nun 4mm Kupferkabel, Bananenstecker und ein Klinke-> Chinch-Kabel (geschirmt) bestellt.
Da nun sowohl der Verstärker als auch die Lautsprecher Bi-Wiring können, wollte ich mal wissen, ob es bei den Komponenten überhaupt lohnenswert ist... Ebenso die selbe Frage zu den Bananensteckern (könnte ich im Zweifel ja zurückschicken)

Hoffe, ich konnte mein "Problem" schildern :-)
Wenn nicht, bitte kurz nachfragen, bin nicht so der HiFi Experte ;-)

LG
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 17. Okt 2016, 20:03

Hoffe, ich konnte mein "Problem" schildern


Du hast gar kein Problem
hast ja alles richtig gemacht

Bananas sind Geschmackssache und machen Sinn wenn mann die Lautsprecher öfter mal Ab/Anstöpselt
Bi Wiring macht nur in Verbindung mit Bi Amping Sinn und das auch nicht unbedingt in Deinem Fall
RocknRollCowboy
Inventar
#3 erstellt: 17. Okt 2016, 20:08
Servus.


Da nun sowohl der Verstärker als auch die Lautsprecher Bi-Wiring können, wollte ich mal wissen, ob es bei den Komponenten überhaupt lohnenswert ist

Nein, auch nicht bei viel teureren Komponenten.


Ebenso die selbe Frage zu den Bananensteckern (könnte ich im Zweifel ja zurückschicken)

Ist auch nicht nötig.
Ich persönlich finde die abisolierten Kabelenden eingeklemmt für die beste Lösung. Hier hat man die größtmögliche Kontaktfläche.
Bananas schaden aber auch nicht.
Vor allem, wenn man viel umstecken muss (will).

Gruß
Georg
N3kr0E
Neuling
#4 erstellt: 17. Okt 2016, 20:10
Okay, dann nehme ich jetzt folgendes mit:

Da die Lautsprecher wahrscheinlich genau einmal angeschlossen werden (es sei denn, ich ziehe nochmal um) brauche ich keine Bananenstecker (sind bereits in der Bestellung wieder storniert)

Ebenso kann ich mir die "überflüssigen" Lautsprecherkabel für das Bi-Wiring sparen...

Vielen Dank für die schnellen Antworten :-)


[Beitrag von N3kr0E am 17. Okt 2016, 20:13 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#5 erstellt: 17. Okt 2016, 20:14
Genau.
Richtig erkannt.

Gruß
Georg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecherkabel richtig anschließen
Tristan02 am 20.06.2005  –  Letzte Antwort am 22.06.2005  –  9 Beiträge
EVO8 richtig anschließen?
Ingmann am 25.08.2006  –  Letzte Antwort am 25.08.2006  –  3 Beiträge
Wie Lautsprecher richtig anschließen?
candyman1983 am 18.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  4 Beiträge
Lautsprecher richtig anschließen
CandleWaltz am 08.09.2008  –  Letzte Antwort am 13.09.2008  –  5 Beiträge
Lautsprecher richtig anschließen. Impedanz?
Poppoff am 31.03.2011  –  Letzte Antwort am 07.04.2011  –  22 Beiträge
Lautsprecher richtig anschließen
Donere95 am 22.07.2011  –  Letzte Antwort am 26.07.2011  –  11 Beiträge
Anfängerfrage: Lautsprecher richtig anschließen
mburikatavy am 30.11.2011  –  Letzte Antwort am 30.11.2011  –  3 Beiträge
quantum 555 richtig anschließen
regani am 25.09.2012  –  Letzte Antwort am 26.09.2012  –  4 Beiträge
Acron 210c richtig anschließen
truefreak am 25.07.2013  –  Letzte Antwort am 25.07.2013  –  3 Beiträge
2.1 richtig anschließen :)
seese am 21.01.2015  –  Letzte Antwort am 29.01.2015  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 95 )
  • Neuestes Mitgliedfla5do
  • Gesamtzahl an Themen1.345.779
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.799