Quadral Wotan Mk V *gelöst*

+A -A
Autor
Beitrag
-cogliostro-
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Jan 2017, 22:57
Hallo zusammen, ich bin noch relativ neu hier im Forum und bräuchte eure Hilfe bzw. Meinung bzgl. meiner erst kürzlich erworbenen Quadral Wotan Mk V.

Ich habe vor ca. einer Woche bei Ebay Kleinanzeigen ein paar Quadral Wotan MK V gekauft. Und der Verkäufer hat ziemlich gute Bilder der Wotan gemacht. Jetzt habe ich die Lautsprecher an meinen Harman/Kardon HK6500 dran gehängt und musste leider feststellen, das der Hochtöner an der rechten Box etwas leiser spielt als der linke. Könnte dies ein Kontaktproblem an der Weiche im rechten LS sein ? Außerdem hat mir der Verkäufer gesagt das er mal eine "besondere" Sicherung in den USA bestellen musste welche nicht der originalen entsprach aber angeblich die korrekte für die Wotan sein soll. Könnte es evtl. damit zusammenhängen ? Außerdem kommt auch mein bisheriges 1,5qm Kabel für die ungleiche Verteilung in Frage.

Außerdem haben die Sicken an einem der Wotan eine kleine Macke aber kein Riss. Ist es möglich das ohne kompletten Austausch der Sicken in griff zu bekommen ?

Könnt Ihr mir einen guten Verstärker empfehlen an dem ich die Wotan betreiben kann ? Budget hierfür 300-400€ +-
oncelbenz
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 04. Jan 2017, 23:23
Schönen guten Abend,
den Verstärker würde ich behalten. Der HK 6500 ist ein guter Verstärker. Schon mal den rechten mit dem linken Lautsprecher getauscht? Wandert der Fehler mit? Wenn ja bräuchte ich ein hochauflösendes Bild vom Bändchenhochtöner.
Gruß Markus
-cogliostro-
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Jan 2017, 01:47
Danke für den Tipp. Werde ich gleich morgen Mittag einmal ausprobieren. Bild kommt morgen im laufe des Tages.
-cogliostro-
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Jan 2017, 15:32




Hier die Bilder der Bändchen.

Ich werde jetzt mal einen Yamaha A-720 dran klemmen und dann nochmal meine Eindrücke berichten.


[Beitrag von -cogliostro- am 05. Jan 2017, 15:34 bearbeitet]
oncelbenz
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Jan 2017, 17:09
Welcher von den beiden ist denn der , der etwas leiser ist?Meine Vermutung ist das untere Bild.

Gruß Markus
-cogliostro-
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Jan 2017, 17:27
Ganz genau. Der untere ist der von der rechten Box.
oncelbenz
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Jan 2017, 17:35
Scheint ein bekannter Fehler bei den Hochtönern zu sein.
Ist aber reparabel. Schicke dir mal einen Link dazu.

http://www.google.de...XyegbYTP_LLLTAEoigvA

Gruß Markus
-cogliostro-
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Jan 2017, 18:10
Also vermutest du die Ursache durch die Falten im Bändchen?
Ich werde es nun so angehen.
1. Kabeltausch von 1,5mm2 ccf auf 4mm2 Kupfer.
2. die ursprüngliche Originalsicherung suchen und verbauen.
3. Yamaha Verstärker anschließen.
4. wenn das alles keine Abhilfe gebracht hat die Bändchen zu Quadral schicken.
oncelbenz
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Jan 2017, 18:16
Tausche doch einfach den linken Hochtöner mit dem rechten Hochtöner. Sind doch nur vier Schrauben. Wandert der Fehler dann ist es der Hochtöner.
Gruß Markus
-cogliostro-
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 05. Jan 2017, 18:34
Mach ich heute Abend
-cogliostro-
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 07. Jan 2017, 16:22
Sodele, mittlerweile habe ich den Übeltäter gefunden.

Ich habe nun direkt den Hochtöner an der Wotan ausgebaut.

Wie auf den Bildern zu sehen, war der rechte Hochtöner "wellig" bei mir! Ich habe allerdings nach genauerer Betrachtung und Zerlegung des HT festgestellt das auf der Rückseite des Blättchens eine art Metallisches Gitter befindet an dessen Unterseite 2 Magneten und ein Stückchen Filz sitzen um den HT in dem Plastikgehäuse fixieren. Auf grund der hohen Jahre im Einsatz sind beide Magnetstreifen "pulverisiert" bzw. Brüchig geworden und ein Stückchen von den Magneten hat sich gelöst und die "welle" auf der Rückseite des Hochtöners verursacht.

Somit habe ich den Hochtöner vom Magnetschmutz befreit und das Stückchen rausgenommen. Den Hochtöner im gereinigten Zustand wieder zusammengebaut.

Und TaDaaaa.

Das Bändchen spielt wieder und das ziemlich ordentlich sogar.

Vielen Dank an @oncelbenz für seine Hilfe und den Tipp mit dem Hochtöner.


[Beitrag von -cogliostro- am 07. Jan 2017, 16:55 bearbeitet]
oncelbenz
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 07. Jan 2017, 17:49
Gern geschehen
Gruß Markus
und viel Spaß beim hören.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Quadral Wotan Mk. V
sonykenner am 03.09.2013  –  Letzte Antwort am 07.10.2016  –  15 Beiträge
Quadral Wotan Mk IV
Mr.Winterbottom am 09.08.2005  –  Letzte Antwort am 09.08.2005  –  2 Beiträge
Wotan MK IV gegen Vulkan MK V
Vulkan am 20.12.2003  –  Letzte Antwort am 21.12.2003  –  3 Beiträge
Quadral Wotan MK IV Surround?
kingpondo am 19.02.2003  –  Letzte Antwort am 19.06.2006  –  2 Beiträge
Quadral Wotan die ersten
Ohr-rhO am 04.10.2005  –  Letzte Antwort am 04.10.2005  –  2 Beiträge
Quadral Wotan MK IV vs. aktuelle Boxen
matthias1711 am 24.11.2019  –  Letzte Antwort am 28.11.2019  –  3 Beiträge
Quadral Montan MK V
TheViperMan am 30.07.2003  –  Letzte Antwort am 01.08.2003  –  8 Beiträge
Quadral Titan MK V
guchi am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  4 Beiträge
Quadral Montan MK V
Matze2609 am 13.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.03.2004  –  22 Beiträge
Quadral Vulkan MK V
baltharsar6 am 14.03.2004  –  Letzte Antwort am 15.03.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.754 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitgliedötti
  • Gesamtzahl an Themen1.528.670
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.088.045

Hersteller in diesem Thread Widget schließen