Anlage funktioniert nicht mehr nach Umzug.

+A -A
Autor
Beitrag
Akasha92
Neuling
#1 erstellt: 22. Sep 2018, 19:29
Hallo,

ich habe zurzeit ein ziemlich nerviges Problem mit meiner Musikanlage. Ich hoffe jemand von euch hat möglicherweise eine Idee. Ich habe im Internet leider nichts zu einem Problem dieser Art gefunden. Ich selbst hatte schon viele technische Merkwürdigkeiten zu meistern, aber so etwas habe ich noch nie erlebt. Ich komme mal zu dem Problem.

Ich besitze eine Teufel 5.1 Anlage, welche ich allerdings immer nur stereo angeschlossen habe. Ein aktiver Subwoofer, also mit eingebautem Verstärker. Der hat immer wunderbar funktioniert, bis jetzt. Ich bin umgezogen und bekomme die Anlage hier in der neuen Wohnung einfach nicht zum laufen. Manchmal geht nur der Subwoofer und die Frontlautsprecher werden garnicht bedient, manchmal kommt nur ein wenig Ton aus den Lautsprechern. Und manchmal geht garnichts, nichteinmal Ton vom Subwoofer. Mehrere Lautsprecher ausprobiert, mit allen das Gleiche Problem. Neues Chinch Kabel gekauft, hat nichts gebracht. Lautsprecherkabel abgeschnitten und neu abisoliert, hat auch nichts gebracht. Ich dachte mir dann vlt. ist der Verstärker kaputt gegangen beim Umzug. Daraufhin habe ich mir einen neuen, gebrauchten Concept S Subwoofer gekauft. Probe gehört, funktionierte wunderbar beim Verkäufer. Nur bei mir Zuhause vot sich wieder das gleiche Problem. Ton vom Subwoofer, aber nicht von den Frontlautsprechern. Also war meine Anlage wohl doch nicht defekt und ich hab nun zwei hier stehen von denen trotzdem keine funktioniert. Und ich weiss einfach nicht warum. Ich habe dann einfach spaßeshalber die alte Anlage mit einem Stromverlängerungskabel ins Schlafzimmer verlängert. Hat aber auch nichts gebracht. Dann habe ich die Anlage ins Schlafzimmer getragen um sie direkt dort an den Strom anzuschließen. Das hat dann auf einmal geklappt, ich hatte normal guten Sound. Dann habe ich die Anlage per Verlängerungskabel wieder im Wohnzimmer eingesteckt umd es funktionierte weiterhin. Ich dachte das Problem sei gelöst und trug die funktionierende Anlage wieder ins Wohnzimmer. Doch direkt am nächsten Tag, warum auch immer, war der Ton schon wieder weg. Jetzt funktioniert wieder garnichts mehr. Ich bin mittlerweile echt ratlos. Egal ob Handy, Fernsehr oder PC, überall dieses Problem. Hat jemand von euch schonmal von soetwas gehört? Was ist denn mit der Wohnung, dass hier keine Anlage funktioniert? Kann das irgendetwas mit den Steckdosen zutun haben?
Ich wäre für jeden Hinweis dankbar.

Liebe Grüße,

Akasha92
M_arcus_TM88
Inventar
#2 erstellt: 23. Sep 2018, 15:15
Hallo Akasha,
ich hoffe das richtig verstanden zu haben. Ich tippe auf nicht funktionierendes WLAN. Ist der Router okay? Vielleicht mal neustarten. Ist das nur in einem Raum oder in der ganzen Wohnung?
Gruß
Markus
Akasha92
Neuling
#3 erstellt: 23. Sep 2018, 15:44
Das hat nichts mit Wlan zutun. Die anlage ist doch nicht mit dem Internet verbunden. Das ist eine ganz normale aktive, analoge 5.1 Anlage. Lautsprecher mit Lautsprecherkabel angeschlossen, und die Medienquelle per Chinch. Mehr Zauberei oder Technick schnick schnack ist da nicht eingebaut. Kein airplay oder sonstwas.^^
Und ja, das Problem besteht in der ganzen Wohnung. Sporadisch ist dann der Ton da, aber auch direkt wieder weg wenn man an der Lautstärke dreht, oder die Medienquelle ändert, also das Kabel z.B. vom Tv ins Handy steckt.
M_arcus_TM88
Inventar
#4 erstellt: 23. Sep 2018, 16:14
Ist denn die Stromversorgung in Ordnung? Liegt auch immer Strom an? Kabelbrüche in der Wand können sowas hervorrufen. Wieso steckst du das Kabel vom TV ins Handy? HDMI? Fällt nur die Teufel aus oder haben noch andere Geräte diese Aussetzer? Wenn nur die Teufel dann kann es nur die Teufel sein. Wenn auch der z.B. FS dann tippe ich aufs Stromnetz.
Gruß
Markus


[Beitrag von M_arcus_TM88 am 23. Sep 2018, 16:29 bearbeitet]
Akasha92
Neuling
#5 erstellt: 23. Sep 2018, 16:23
Nein, nicht vom Tv ins Handy...
Anlage ans Handy, anlage an Tv, Anlage am Pc. Das meine ich. Überall habe ich das Problem. Ich wollte damit nur sagen das man z.B. eine kaputte Soundkarte am Pc ausschließen kann.
Ob irgendetwas mit den Leitungen ist kann ich nicht sagen. Ich habe jetzt mal meinen Vermieter diesbezüglich kontaktiert, dass sich das mal ein Elektriker anschauen soll.
Ich wollte eben wissen ob so Spannungsschwankungen oder ähnliche Leitungsprobleme derartige Probleme mit der Anlage verursachen können. Aber du sagtest ja das das sein kann. Da muss ich jetzt wohl auf den Elektriker warten.
Jedenfalls macht nur die Anlage Probleme. Der Computer läuft wunderbar, alles andere auch.


[Beitrag von Akasha92 am 23. Sep 2018, 16:24 bearbeitet]
M_arcus_TM88
Inventar
#6 erstellt: 23. Sep 2018, 17:14
Bei mir fiel vor geraumer Zeit auch immer wieder der Verstärker aus. Mitten in der Mucke. Da hatten sich ein paar Litzen der Lautsprecherkabel am Verstärkergehäuse blank gerieben. Kontrollier das mal.
Gruß
Markus
Akasha92
Neuling
#7 erstellt: 24. Sep 2018, 16:00
So etwas in der Richtung hatte ich auch schon vermutet. Ich hatte ja bereits geschrieben das ich das Kabel gekürzt und ein neues Stück abisoliert habe. Sogar andere Lautsprecherkabel habe ich verwendet.
Ingor
Inventar
#8 erstellt: 25. Sep 2018, 13:12
Wenn ich richtig liege, du schreibst ja die wesentlichen Daten nicht auf, handelt es sich um einen Subwoofer mit Verstärkern für alle Lautsprecher. Also ein Sourround-Set in dem der Verstärker im Subwoofer verbaut ist.

Es ist wohl nicht ungewöhnlich, dass es mit diesen System Probleme gibt. Siehe hier: https://dg4dw.wordpr...r-edition-subwoofer/

Dass das Gerät mal funktioniert und mal nicht wird wohl einfach Zufall sein.
Akasha92
Neuling
#9 erstellt: 28. Sep 2018, 15:01
Ich denke nicht das das Zufall ist. Vorher hat die Anlage ja Jahre ohne einen Aussätzer funktioniert. Und auch die neue Anlage funktioniert nicht. Kein Zufall.

Es ist einmal ein Teufel E200 5.1 System

Und einmal ein Concept S Subwoofer mit zwei Ultima 20 Regallautsprechern.

Beide Konfigurationen haben das gleiche Problem. Auch wenn man untereinander tauscht. Was für ein Subwoofer das genau ist spielt doch ehr weniger eine Rolle. Aktiver Subwoofer ist aktiver Subwoofer. Wie so ein Gerät funktioniert muss ich denke ich nicht erklären, ich denke jeder hier wird wissen was ein aktiver Subwoofer ist. Aber jetzt habt ihr ja die genauen Bezeichnungen.
Ich bedanke mich, aber hier kann mir anscheinend auch niemand helfen.

Der Link hilft auch nicht. Wie gesagt, der Subwoofer selber geht. Ich habe vollen Bass. Aber auch nur Bass, nichts anderes. Die Lautsprecher werden nicht angesprochen. Das ist das Problem.


[Beitrag von Akasha92 am 28. Sep 2018, 15:03 bearbeitet]
ostfried
Inventar
#10 erstellt: 28. Sep 2018, 15:08
Was heißt denn "nur Stereo angeschlossen" genau? Und wo hängen jetzt wie die Ultimas dran? Irgendwie krieg ich dein ganzes Equipment noch nicht auf den Schirm. Außerdem tipp ich auf Wackelkontakt in den Lautsprecherkabeln. Die mal komplett getauscht statt nur Enden abgeschnitten?


[Beitrag von ostfried am 28. Sep 2018, 15:11 bearbeitet]
phasenphreak
Stammgast
#11 erstellt: 28. Sep 2018, 15:18
Altbauwohnung?

Bringt es etwas, den Netzstecker des Subwoofers umzudrehen?


[Beitrag von phasenphreak am 28. Sep 2018, 15:18 bearbeitet]
Hörstoff
Inventar
#12 erstellt: 28. Sep 2018, 15:30

phasenphreak (Beitrag #11) schrieb:
Bringt es etwas, den Netzstecker des Subwoofers umzudrehen?

Das scheint mir der ultimative Geheimtipp zu sein.

Aber im Ernst: ob beim Umzug eine Platine beschädigt worden ist?
phasenphreak
Stammgast
#13 erstellt: 28. Sep 2018, 15:59

Hörstoff (Beitrag #12) schrieb:

Das scheint mir der ultimative Geheimtipp zu sein.


Was gibts da zu lachen?
In einem Altbau (TN-C) zicken Geräte (eg Schaltnetzteile in Rechnern) gerne rum, wenn die nicht "phasenrichtig" gesteckt sind..
Hörstoff
Inventar
#14 erstellt: 28. Sep 2018, 16:07
Wer sagt denn das noch außer dir?
phasenphreak
Stammgast
#15 erstellt: 28. Sep 2018, 16:20
.... hatte mal den Fall in einem Altbau. Computer an Verstärker, brummte und Verstärker hatte kaum "Leistung".
Bekannter (Klempner mit E-Schein) gab mir den Tip des Steckerdrehens bei einem der Geräte. Danach keine Probleme.
Begründung krieg ich nicht mehr ganz zusammen, sry, hatte irgendwas zu tun mit der Kopplung der Gehäuseerdungen über die Abschirmung des Cinchkabels und irgendwelchen Potentialunterschieden, da im Verstärker die Gehäusemasse über RC geerdet war.


[Beitrag von phasenphreak am 28. Sep 2018, 16:23 bearbeitet]
M_arcus_TM88
Inventar
#16 erstellt: 28. Sep 2018, 16:28
Hm, versuche ich jetzt zu verstehen?
Wir haben doch überall in D Wechselstrom, auch in Altbauwohnungen. Ist doch egal wie ich den Stecker in die Steckdose stecke. Kaputte Steckdosen hingegen können schon mal Ärger machen.
Gruß
Markus
M_arcus_TM88
Inventar
#17 erstellt: 28. Sep 2018, 16:38
@Akasha,
dein Teufel hängt doch an einer Steckdose. Ich würde an diese Steckdose eine Mehrfachsteckdose hängen. Daran dann den Teufelkram und noch einen Fernseher. So, wenn der Teufel jetzt streikt aber der Fernseher noch läuft ist die Stromversorgung schon mal in Ordnung. Danach können wir uns dem Teufel widmen.
Gruß
Markus
Hörstoff
Inventar
#18 erstellt: 28. Sep 2018, 18:22

M_arcus_TM88 (Beitrag #16) schrieb:
Ist doch egal wie ich den Stecker in die Steckdose stecke.

Das mit den Potentialunterschieden stimmt schon. Nicht ausgephast baut sich nun einmal auch auf Hifi-Geräten eine höhere Spannung auf. Von High End Freaks werden diese höheren Spannungen als klangschädigend eingestuft. Der phasenfreak hat zusätzlich entdeckt, dass ein Gerät deswegen sogar nicht funktionieren können soll. Hmmm.

Der beschriebene Effekt ist überaus bemerkenswert, ausprobieren!

Vielleicht auch einfach noch mal den Netzstecker zwischendurch ganz ziehen. Gibt es Netzteilschalter? Dann auch diese zeitweilig ausschalten, wieder einschalten.


[Beitrag von Hörstoff am 28. Sep 2018, 18:27 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecheraufstellung nach Umzug
7benson7 am 26.11.2009  –  Letzte Antwort am 28.11.2009  –  6 Beiträge
HILFE: Receiver r-2000U vor 1 Jahr gekauft-nach Umzug funktioniert der Subwoofer nicht mehr?
frauhh am 20.05.2012  –  Letzte Antwort am 03.06.2012  –  27 Beiträge
Neue LS, bald Umzug - was tun?
Wolf352 am 01.09.2003  –  Letzte Antwort am 10.10.2003  –  13 Beiträge
Umzug /neu Räume,neu Träume
Nununeu am 23.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  8 Beiträge
Brauche Hilfe für Aufbau neuer Anlage
whateverhelps am 12.10.2004  –  Letzte Antwort am 12.10.2004  –  5 Beiträge
Warum funktioniert meine Bassbox nicht an meiner Anlage?
db85 am 03.07.2004  –  Letzte Antwort am 04.07.2004  –  4 Beiträge
2.1 Anlage am PC - Subwoofer funktioniert nicht immer
Baddy89 am 11.08.2013  –  Letzte Antwort am 12.08.2013  –  4 Beiträge
können lautsprecher kaputtgehen bei nicht benutzung ?
patrick27 am 17.01.2006  –  Letzte Antwort am 21.01.2006  –  5 Beiträge
hochtöner quadral shogun mk4 funktioniert nicht
sibka am 27.08.2008  –  Letzte Antwort am 28.08.2008  –  4 Beiträge
Box kaputt? tieftöner funktioniert nicht richtig.
S.J. am 19.06.2006  –  Letzte Antwort am 20.06.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder876.127 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedMalden
  • Gesamtzahl an Themen1.461.147
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.787.008

Hersteller in diesem Thread Widget schließen