Leichte Drehung der Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
homchen
Stammgast
#1 erstellt: 29. Mrz 2004, 16:51
Hallo,

Ist es sinnvoll, Lautsprecherboxen (STEREO, also 2xFront) leicht zu dem Hörer hinzudrehen (ca. 15 Grad), oder sollte der Schall sozusagen vollfrontal auf den Hörer treffen?
Dies unter besonderer Beachtung, dass die Boxen jeweils relativ (2m) nahe an der Seitenwand des Raumes stehen, und dort auch bleiben müssen. Der Abstand der Boxen voneinander beträgt ca. 4m.

Danke schon mal!
Master_J
Moderator
#2 erstellt: 29. Mrz 2004, 16:55
2m zur Seitenwand sind nicht nahe, sondern fern.
Bei 4m Boxenabstand wird sich keine Stereobühne aufbauen können.

Abgesehen davon ist Anwinkeln sinnvoll.
Zirka soweit, dass sich die "Tief-"Achsen am Hörplatz treffen.

Gruss
Jochen
homchen
Stammgast
#3 erstellt: 29. Mrz 2004, 17:13
Danke für die schnelle Antwort
pana
Neuling
#4 erstellt: 29. Mrz 2004, 19:04
Das ist abhängig von den Boxen, vom Hörraum und vom persöhnlichen Hörgeschmack.
Einige Boxenentwickler stimmen ihre Boxen so ab, dass der Frequenzgang am linearsten ist, wenn die sich die Lautsprecherfronten in einer Linie befinden. Breitbänder neigen dazu den Hochtonbereich stark zu bündeln, bei diesen Lautsprechern kommt man kaum drumherum sie auf den Hörer auszurichten.
Mein Tip lautet daher: ausprobieren bis es DIR gefällt.

Gruß
Hans
Fledermaus
Stammgast
#5 erstellt: 29. Mrz 2004, 20:00
Ich stimme pana zu. Das muss man ausprobieren. Ich habe da lange getüftelt bis es für mich am besten klang.
Wichtig ist, das am Hörplatz das richtige Klangbild entsteht. Z.B. sollten Stimmen nicht ortbar aus dem linken oder rechten LS kommen, sondern sich in der Mitte vor einem aufbauen.
Da hilft nur drehen, hinsetzen, hören, dehen, hinsetzen nochmals hören ......
Greetings from the
Bat
Alex8529
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 29. Mrz 2004, 20:13



Bei 4m Boxenabstand wird sich keine Stereobühne aufbauen können.


Gruss
Jochen




4 Meter ??


Meine Boxen stehen ca. 6 m auseinander, klappt prima.

Eine Verbesserung der Stereobühne habe ich noch erreicht,
indem ich meine Standboxen auf die ca. 60 cm hohen Sub-Woofer stellte.
Dadurch kommt die "Höhe" der Instrumente sehr "lebensecht".
Der Hörabstand (Lasermessung !) ist 493 cm, die LS sind auf Achse zum
Hörplatz angewinkelt.

Frank
Master_J
Moderator
#7 erstellt: 30. Mrz 2004, 09:52
Puh, grosses Stereo-Dreieck.

Wenn's bei Dir klappt: wunderbar.
Ist allerdings nicht der Normalfall.

Gruss
Jochen
homchen
Stammgast
#8 erstellt: 30. Mrz 2004, 10:49
@master_j: Ach so, du meinst 4m sind viel? Ich dachte 4m sind zuwenig.
lillith
Stammgast
#9 erstellt: 30. Mrz 2004, 11:02
faustregel ist doch mindestens 1,5m, aber mehr als 3 würde ich wirklich nicht machen...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Entkopplung der Boxen vom Laminatboden?
Enfis am 04.05.2008  –  Letzte Antwort am 02.08.2008  –  52 Beiträge
Neue Boxen?
El_topo85 am 23.08.2008  –  Letzte Antwort am 23.08.2008  –  4 Beiträge
Was ist laut?
be.mobile am 31.12.2009  –  Letzte Antwort am 01.01.2010  –  25 Beiträge
Boxen
Mänumeier am 22.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.03.2007  –  16 Beiträge
Infinity Renaissance 90 Eiche schwarz zu verkaufen
Groob am 08.02.2007  –  Letzte Antwort am 12.02.2007  –  2 Beiträge
Boxen
Duron am 04.03.2003  –  Letzte Antwort am 04.03.2003  –  3 Beiträge
Boxen
Raptor2003 am 23.07.2003  –  Letzte Antwort am 23.07.2003  –  2 Beiträge
Boxen ?
-wowa1986- am 12.10.2009  –  Letzte Antwort am 12.10.2009  –  3 Beiträge
Boxen anmalen?
traumtheater am 15.03.2004  –  Letzte Antwort am 16.03.2004  –  20 Beiträge
Boxen Aufstellung
StueckTeppich am 06.08.2004  –  Letzte Antwort am 06.08.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.150 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitgliedkapelo53
  • Gesamtzahl an Themen1.414.733
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.933.406

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen