Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
Mänumeier
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 22. Mrz 2007, 17:19
Hallo, ich habe meine 180 Angegebenen Boxen an 8 Ohm mal aufgeschraubt.

Die 2 4 ohm Tieftöner sind Seriell Angeschlossen?


Was soll das, es ist auch keine Frequenzweiche drin, als auser für den Hochtöner, muss das so sein?

Oder ist das absoluter qwatsch?

Mir kommt noch in den sin, das wen die 2 Tieftöner 4 Ohm normal angeschlossen wären, dass sie dan 2 Ohm hätten oder?

Also Tieftöner 1 an die Klemme wo dann das Kabel angeschlossen wird, das mit dem 2 genauso giebt 2 Ohm oder und dan der 8 Ohm Hochtöner. Rechnungsart bei unterschiedlicher Impetanz habe ich keine Ahnung, kann mir mal jemand Helfen?

Also was kann ich da machen, wenn es überhaupt nötig ist?


[Beitrag von Mänumeier am 22. Mrz 2007, 17:47 bearbeitet]
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 22. Mrz 2007, 18:59
Hallo Mänumeier - wir kennen uns doch irgendwie !


Also was kann ich da machen, wenn es überhaupt nötig ist?

Genau -laß Alles so wie´s ist ( oder hole Dir andere / bessere / schönere Boxen ).

Du hast offenbar die technisch am einfachsten aufgebauten LS erwischt.

Gruß
Master_J
Inventar
#3 erstellt: 22. Mrz 2007, 19:09

Mänumeier schrieb:
Die 2 4 ohm Tieftöner sind Seriell Angeschlossen?

Ja, so kommt man auf die 8 Ohm gesamt.


Mänumeier schrieb:
Was soll das, es ist auch keine Frequenzweiche drin, als auser für den Hochtöner, muss das so sein?

Die Entwicklungsabteilung hat sicher jahrelang darüber gebrütet.

Gruss
Jochen
Mänumeier
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 22. Mrz 2007, 19:23
Danke
Mänumeier
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 22. Mrz 2007, 19:24
Danke Aber nochwas, warum steht hinten am Angabenzettel, 180 Watt Sinus, wenn am Tieftöner 20 Watt an 4 Ohm ahngegeben ist?


[Beitrag von Mänumeier am 22. Mrz 2007, 19:32 bearbeitet]
Master_J
Inventar
#6 erstellt: 22. Mrz 2007, 19:31
Die Weiche kann den Rest nicht verbraten, weil sie irgendwie fehlt.
Bleibt noch ein Druckfehler.
Oder einfach eine Phantasieangabe, wie sie bei Boxen dieser Klasse oft zu finden ist.

Und zum x-ten Mal:
Du kannst eigene Beiträge editieren, wenn Dir ein paar Minuten später noch was einfällt...

Gruss
Jochen
Mänumeier
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 22. Mrz 2007, 19:35
Ok Mache ich, sry aber das Internet ist so Lam das die Antwort dan schon lange angezeigt wird. Ich muss mich noch mit dem Internetanbieter in verbindung setzten, weil es schneller war, und es höngen immer noch wir früher 3 Pc dran, was ja aber eigentlich nicht zu diesem Thema passt tut mir leid.
Master_J
Inventar
#8 erstellt: 22. Mrz 2007, 19:39
Na wenigstens bist Du schnell beim Schreiben.

So, zurück zum Thema.

Gruss
Jochen
armindercherusker
Inventar
#9 erstellt: 22. Mrz 2007, 22:57

Mänumeier schrieb:
...warum steht hinten am Angabenzettel, 180 Watt Sinus, wenn am Tieftöner 20 Watt an 4 Ohm ahngegeben ist?

Vielleicht wie bei meinen ersten neuen Boxen anno 1978 :

Es war eine ( 100-Watt ) Glühlampe zwischengeschaltet - die baumelte in dem ansonsten luftgefüllten Gehäuse. .

Nur mit Hilfe des Verbraucherschutzes gelang mi die Wandlung des Kaufvertrages.
( bestellt aufgrund einer Anzeige in der Funkschau )

Gruß
Mänumeier
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 23. Mrz 2007, 17:56
Wenn ich ehrlich bin tönen sie schon gleich gut wie die 2 120 Watt die ich noch habe. Aber ich habe noch einen Kassenzettel aber die Garantie ist leider abgelaufen, aber das kann man doch nicht machen, 180 Watt anschreiben und 20 Watt sind eigentlich drin.

DAS IST EINE FRECHHEIT SOWAS.


[Beitrag von Mänumeier am 23. Mrz 2007, 17:58 bearbeitet]
armindercherusker
Inventar
#11 erstellt: 23. Mrz 2007, 18:32
Das Leben ist schon hart und ungerecht . . .

Kaufe Dir Teile von einem renomierten Hersteller - und Du bist ( besser ) geschützt vor solchen Überraschungen.

Gruß
Mänumeier
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 23. Mrz 2007, 18:47
ok mache ich danke
DaPickniker
Inventar
#13 erstellt: 23. Mrz 2007, 19:22

Hallo Mänumeier - wir kennen uns doch irgendwie !


Ja den gleichen Gedanken hatte ich auch grade

@Mänumeier

Du hattest doch letztens noch nen anderen Usernamen, ich glaube "manuelmeier1"
Stimmts oder hab ich recht


Wenn ich ehrlich bin tönen sie schon gleich gut wie die 2 120 Watt die ich noch habe.


Such mal im Forum nach dem Stichwort "Wirkungsgrad". Die Zusammenhänge hatte ich dir schon mal vor längerer Zeit erklärt. Die elektrische Belastbarkeit eines Lautsprechers ( Watt ) hat absolut nichts mit der Wiedergabelautstärke zu tun. Es gibt Boxen, die haben nur 10 Watt und tönen lauter als zB eine 200 Watt Box die an ihrer Grenzbelastarkeit betrieben werden ;). Nähere Erklärungen spare ich mir jetzt, da du hier im Forum genug Beiträge zu finden sind, also alles klar oder
Mänumeier
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 23. Mrz 2007, 19:53
OK ja danke, Ja ich hiess mal manuelmeier 1 ich wollte aber nochmals neu beginnnen, da ich nur zusammengepfiffen wurde.

Und alles was ich schrib war unsinn ( was andere behaupteten), aber ich habe mich inzwischen Informiert.

Und habe jetzt das Grundwissen.

Ich danke dir schon mal, aber wenn ich diese Box an eine 120 Watt Endstufe anschliesse, würden die defekt gehen oder?

Also wen angegeben ist 180 Watt Sinus was ja nicht stimmt (20 WAtt) Tieftöner.

Und der Wirkungsgrad hoch ist, (wird nicht angegeben leider)

Ja ganz alles weis ich halt noch nicht vom Grundwissen.

Aber das meinste schon.
DaPickniker
Inventar
#15 erstellt: 23. Mrz 2007, 20:33

Ich danke dir schon mal, aber wenn ich diese Box an eine 120 Watt Endstufe anschliesse, würden die defekt gehen oder?

Also wen angegeben ist 180 Watt Sinus was ja nicht stimmt (20 WAtt) Tieftöner.

Und der Wirkungsgrad hoch ist, (wird nicht angegeben leider)


Du kannst eine 20 Watt Box ohne Probleme an einem 120 Watt Verstärker betrieben. Du darfst deinen 120 Watt Verstärker dann halt nicht bis zu seiner Leistungsgrenze aussteuern, aber das sollte dir ja selber klar sein.Defekt geht dabei überhaupt nichts, solange die Musik nicht verzerrt usw halt.

Ob deine Lautsprecherboxen wirklich mit 180 oder 20 Watt belastbar sind, kann ich dir nicht sagen, da ich deine Boxen schliesslich nicht kenne.
Um was für einen Hersteller handelt es sich denn?
Da du aber schreibst , dass in deinen Boxen keine Frequenzweiche verbaut ist, glaube ich eher, dass dass so billige Mccrypt, Raveland , Cat oder ein Paar von den berühmt berüchtigten Ebay Disco Power Boxen mit Piezokreischhochtönern sind.
Bei diesen Herstellern entspreche die Technischen Angaben, wie Belastbarkeit, Wirkungsgrad, Frequenzgang etc. selten der Wahrheit.

Am besten klär uns mal genau auf, was für Lautsprecher du hast ( zB Fotos machen und hier reinstellen )oder zB einen Internetlink der auf den Hersteller bzw. das Boxenmodell verweisst.
DaPickniker
Inventar
#16 erstellt: 23. Mrz 2007, 20:43

Was soll das, es ist auch keine Frequenzweiche drin, als auser für den Hochtöner, muss das so sein?


Sorry, dass hatte ich überlesen. Die Frequenzweiche die du meinst ist wahrscheinlich ein Kondensator , der den Hochtöner von tiefen Frequenzen schützt. Ein Kondensator in Reihe zum Lautsprecher stellt einen Hochpass dar und hat bei tiefen Frequenzen einen hohen Scheinwiderstand der bei zunehmender Frequenz abnimmt.
Ein Piezo-Hochtöner zB hat auch ein rein kapazitives Verhalten ( ähnlich wie ein Kondensator ) und verhält sich bei tiefen Frequenzen hochohmig, so dass eine Frequenzweiche bei solchen "Piezotröten" nicht erforderlich ist.Solch ein Piezo kann man also direkt am Verstärkeranschluss betreiben bzw. direkt parallel an andere Lautsprecher anschliessen.

Fazit : Eine ordentlich konstruierte Lautsprecherbox benötigt auf alle Fälle eine Frequenzweiche, die auf den Impendanzverlauf der einzelnen Lautsprecherchassis abgestimmt ist und u.U zB den Wirkungsgrad einzelner Chassis ( zB mit eingebauten Spannungsteilern )aneinander angleicht um ein ausgewogenes Klangbild zu erzielen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxen mit 8 Ohm lauter als boxen mit 4 ohm?
sweer am 03.09.2006  –  Letzte Antwort am 03.09.2006  –  4 Beiträge
4 oder 8 Ohm?
Pizzaface am 29.06.2004  –  Letzte Antwort am 29.06.2004  –  6 Beiträge
8 Ohm Tieftöner 4 Ohm Hochtöner - Frequenzweiche kaputt?
Jaykob am 19.10.2004  –  Letzte Antwort am 21.10.2004  –  5 Beiträge
Tieftöner Ohm
Smily71 am 31.12.2005  –  Letzte Antwort am 31.12.2005  –  2 Beiträge
8 Ohm Passivlautsprecher an 4 Ohm Verstärker
paesce13 am 27.04.2016  –  Letzte Antwort am 28.04.2016  –  12 Beiträge
6 Ohm oder 8 Ohm
khfranzen am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2004  –  4 Beiträge
8 Ohm oder 4?
Big_Cole_M_C_Trickel am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  10 Beiträge
4 Ohm oder 8 Ohm LSP
Jim_Beam am 25.07.2008  –  Letzte Antwort am 26.07.2008  –  6 Beiträge
aus 2 Ohm 4 Ohm geht dass?
Stefanvolkersgau am 28.11.2003  –  Letzte Antwort am 28.11.2003  –  6 Beiträge
Impendanz 4, 8 Ohm
boss123 am 25.06.2006  –  Letzte Antwort am 25.06.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedXenoxus
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.579