Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton LE Set oder Magnat Vector Needle Set?

+A -A
Autor
Beitrag
XelaaleX
Stammgast
#1 erstellt: 25. Apr 2004, 11:57
Hallo Leute,

ich möchte mir neue Boxen kaufen.

Habe für mich bisher zwei Varianten in die engere Wahl gezogen:

1. Variante:

2x Canton LE 109
1x Canton LE 105cm
2x Canton LE 101 oder LE 102er.

Da ich mit der Couch direkt an der Wand sitze, sind die 102er von der Tiefe her eigentlich schon zu groß. Außerdem wären Dipole ja doch besser und die sind in der Magnat Variante enthalten.

2. Variante:

2x Magnat Vector Needle
1x Magnat Vector Needle Center 13
2x Magnat Vector Needle Dipol

Gehört habe ich bisher nur die Canton Variante. Die Magnat Variante habe ich noch nicht testen können.

Meine Fragen zu den beiden Varianten: Ist die Magnat Variante der Canton Variante in Bezug auf Bass ebenbürtig oder sind die Magnat Vector Needle nicht so gut in der Basswiedergabe? Ich kaufe nämlich keinen extra Sub dazu.

Ich frage, weil mir die Größenunterschiede der LE 109er (B/H/T=23/102,5/31) und der Vector Needle (B/H/T=14/112/24) so sehr unterschiedlich erscheinen.

Laut Webseiten bietet die Magnat ja die bessere Belastbarkeit. Aber bei der Canton handelt es sich um ein 3-WEGE, BASSREFLEX-SYSTEM und bei der Magnat nur um eine 3-WEGE STANDBOX.

Ist BASSREFLEX besser oder was hat es damit genau auf sich?

Und falls die LE 109er besser ist als die Magnat: Kann ich eigentlich dann die 109er von Canton als Standbox mit dem Canton LE105er und den Magnat Vector Needle Dipolen kombinieren oder ergeben sich dann klangliche Nachteile weil ich die Hersteller vermische?

Vielleicht hat ja einer von Euch die Canton bzw. Magnat Boxen in dieser Konfiguration bei scih stehen und kann mal seine Meinung dazu abgeben.

Und die letzte Frage:

Was wäre ein guter Preis jeweils für die Canton- , Magnat- bzw. die gemischte Canton/Magnat Variante?

Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten.

XelaaleX
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Apr 2004, 12:01
Hallo,

wichtig ist, das du vor dem Kauf an deinen Receiver die Komponenten zuhause hören kannst!

Markus
XelaaleX
Stammgast
#3 erstellt: 25. Apr 2004, 12:13
Ja, das würde ich mit dem Händler wohl schriftlich festhalten. Eine Woche Testhören zuhause halt.

Aber nun weiß ich immer noch nicht weiter bezüglich meiner beiden vorgeschlagenen Varianten...
das_n
Inventar
#4 erstellt: 25. Apr 2004, 12:14
bassreflex und alles sagt gar nichts über den klang aus, die belasbarkeit und der frequenzbereich sind ebenfalls zu vernachlässigen, da die hersteller sich diese angaben ausdenken.

die systeme sind zu unterschiedlich. die vector needle braucht, da sie nur minikleine tieftöner besitzt, in jedem fall noch nen subwoofer zur unterstützung, bass kannst du da nicht erwarten. die le 109 dagegen ist ziemlich das gegenteil, da sie halt eine große membranfläche für den bassbereich zu bieten hat und auch extrem viel mehr bass produzieren kann.

du musst dir die systeme anhören!
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 25. Apr 2004, 12:22
[q1]Ja, das würde ich mit dem Händler wohl schriftlich festhalten. Eine Woche Testhören zuhause halt.
[q1]

Hallo,

das ist schon mal ein guter Ansatz. Aber wie stellst du vorher fest, ob es nciht was bessers für dein Budget im Raum gibt? Du machst letzenendlich nur eine Funktionsprüfung....

Markus
XelaaleX
Stammgast
#6 erstellt: 25. Apr 2004, 12:39
Danke für die Antworten.

Also bringen auch die 4 Tieftöner der Magnat Needle keinen ebenbürtigen Bass hervor wie bei der Canton LE109?

Wie siehts denn mit dem von mir angesprochenen Mischen der Boxen aus? Also vorne 2x LE109, 1x LE105 und für hinten die Vector Needle Dipole von Magnat. Ist da mit klanglichen Nachteilen zu rechnen?
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 25. Apr 2004, 12:42
Hallo,

für ein "Bassempfinden" (denn was viele als Bass ansehen ist kein echter Bass) ist auch der Raum entscheidend Wenn eh alles neu ansteht würde ich ein Mischen nie unternehmen.

Markus
XelaaleX
Stammgast
#8 erstellt: 25. Apr 2004, 12:46
Tja aber leider gibts von Canton keine Dipole die ich ja aber nunmal benötige da ich direkt an der Wand sitze. Von daher werd ich wohl mischen müssen...
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 25. Apr 2004, 12:50
Hallo,

oder auch Hersteller mit ins Kalkül ziehen die Dipole im Programm haben.......

Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton LE 109 oder Magnat Vector 77?
AndiG am 30.08.2003  –  Letzte Antwort am 03.09.2003  –  4 Beiträge
Teufel Concept M vs. Magnat Vector Set
Brummbaer68 am 06.01.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2004  –  14 Beiträge
Magnat Vector Needle
mario66 am 15.09.2003  –  Letzte Antwort am 16.09.2003  –  3 Beiträge
Magnat Vector Needle Dipol
Thomas am 27.02.2003  –  Letzte Antwort am 01.03.2003  –  8 Beiträge
Vector 77, 55 oder Canton LE 107?
reaper84 am 20.12.2003  –  Letzte Antwort am 22.12.2003  –  7 Beiträge
Magnat Monitor 110 als Ersatz für M. Vector Needle 11
Grinzha am 10.08.2008  –  Letzte Antwort am 12.08.2008  –  10 Beiträge
Canton LE 170 vs. Magnat Vector 55
Leonarius am 29.10.2006  –  Letzte Antwort am 30.10.2006  –  10 Beiträge
Magnat Monitor 990 Set
Bleifrei am 10.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.09.2009  –  2 Beiträge
Canton Plus 25 und magnat quantum 1000er Set kombinieren?
Gurus am 17.09.2014  –  Letzte Antwort am 18.09.2014  –  2 Beiträge
Magnat Vector Needle
zessman am 13.09.2006  –  Letzte Antwort am 15.09.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedHexe1988
  • Gesamtzahl an Themen1.345.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.882